JAXX Sentiment dürfte sich bald aufhellen




16.05.11 16:39
Montega AG

Hamburg (aktiencheck.de AG) - Alexander Braun, Analyst der Montega AG, stuft Aktie von JAXX (ISIN DE000A0JRU67 / WKN A0JRU6) mit "kaufen" ein.

JAXX gehöre zu den Pionieren im Bereich Online-Vertrieb von Glücksspielprodukten. Mit myBet.com verfüge das Unternehmen über eine der bekanntesten Sportwettenmarken in Europa. Zudem bediene JAXX mit einem umfangreichen Netz von rund 500 Franchise-Shops den lokalen Wettmarkt in Deutschland.

In den letzen drei Jahren habe JAXX den Umsatz um durchschnittlich 22,5% p.a. steigern können. Trotz der positiven Topline-Entwicklung habe das Unternehmen allerdings wiederholt Verluste ausweisen müssen. Die Ursache hierfür seien vor allem die schlechten rechtlichen Rahmenbedingungen auf dem deutschen Heimatmarkt. So habe JAXX beispielsweise den lokalen Vertrieb von Lottoprodukten in 2008 einstellen müssen. Zudem sei der Online-Vertrieb von Glücksspielangeboten erheblich erschwert worden (z.B. durch das Verbot von Online-Werbung in Deutschland).

In den letzten Jahren hätten sich die Bedingungen in Europa allerdings zunehmend verbessert. Italien und Frankreich hätten ihre eigenen Glücksspielmärkte für private Buchmacher geöffnet. Auch Deutschland und Spanien (beide Märkte hätten eine große Bedeutung für JAXX) seien gerade dabei, die Rahmenbedingungen für eine Liberalisierung festzulegen.

Der Newsflow der kommenden Monate dürfte vor allem von der politischen Diskussion zur Ausgestaltung des neuen Glücksspielstaatsvertrages in Deutschland determiniert werden. Zunächst habe die Höhe der geplanten Besteuerung (16,66% auf das eingesetzte Spielgeld) am Kapitalmarkt jüngst für große Verunsicherung gesorgt (sie liege über dem derzeit online erzielbaren Hold, sprich Umsatz der Glücksspielunternehmen). Hier werde es noch zu Anpassungen kommen müssen, da sonst die wesentlichen Ziele des Staates (Kanalisierung, Kontrolle, Erzielung von Steuereinnahmen) nicht erreicht werden könnten.

JAXX biete als börsennotiertes Glücksspielunternehmen einen hohen Grad an Transparenz und dürfte aus diesem Grund bei der Vergabe der Konzessionen präferiert werden. Die Perspektiven auf dem deutschen Heimatmarkt (einer der attraktivsten Glücksspielmärkte weltweit) seien dementsprechend gut.

Ein Treiber für den Aktienkurs von JAXX könnten die geplanten Beteiligungsverkäufe (pferdewetten.de (ISIN DE0005488514 / WKN 548851), deutsch-spanisches Lottogeschäft) sein. Laut JAXX seien hier Erlöse von bis zu 25 Mio. Euro zu erzielen. Dieser Wert betrage rund 75% der aktuellen Marktkapitalisierung. Ein Verkaufserlös in dieser Größenordnung dürfte einen erheblichen Kursanstieg mit sich bringen und zudem eine Neubewertung der Aktie von JAXX notwendig machen. Aber auch ohne diese Veräußerungen spiegele das aktuelle Bewertungsniveau die Wachstumsperspektiven und die sich abzeichnende Verbesserung der operativen Situation (EBIT in Q1 11 wieder positiv) nicht ausreichend wider. Der aus einem DCF-Modell abgeleitet faire Wert betrage 2,10 Euro.

Die Analysten der Montega AG bewerten die JAXX-Aktie mit dem Rating "kaufen". Das Kursziel werde bei 2,10 Euro gesehen. (Analyse vom 16.05.2011) (16.05.2011/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
 
hier klicken zur Chartansicht

Metadaten
Ratingstufe:kaufen
Kurs:1.4
Kursziel:2.1 - 0
Kursziel Einheit:EUR - Euro
KGV:140,0
Analysten:Herr Alexander Braun
Werte im Artikel
12,00 plus
+1,69%
-    plus
0,00%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...