mybet Holding SE

Seite 1 von 69
neuester Beitrag:  19.11.17 20:41
eröffnet am: 15.05.12 23:19 von: acker Anzahl Beiträge: 1713
neuester Beitrag: 19.11.17 20:41 von: transtrader1 Leser gesamt: 273735
davon Heute: 49
bewertet mit 11 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  69    von   69     
15.05.12 23:19 #1 mybet Holding SE
mit der namensänderung auf der HV am 24.05.2012 wird die Jaxx SE
zukünftig in einem neuen gewand auftreten.

ausgestattet mit einer sportwettlizenz des landes schleswig-holstein und
2  erst-bundesliga-aufsteigern fortuna düsseldorf und greuther fürth als kooperationspartner
sowie rund 20 mio. cash im gepäck,  fokossiert sich das unternehmen zukünftig
deutlich auf das anbieten von sportwetten, casino und poker in einem wachstumsmarkt.

eine wiedergeburt , die sich auch für anleger auszahlen könnte.  

Bewertung:
11

Seite:  Zurück   1  |  2    |  69    von   69     
1687 Postings ausgeblendet.
08.11.17 10:23 #1689 Quellenangabe Aufstockung Ackermann auf 1.
Ist diese Information eigentlich verbürgt? Wo steht das? Oder will man uns nur in Käufe hineinhetzen, um selbst zu verkaufen? Dann steht Mybet vor dem absoluten Absturz.  

Bewertung:

08.11.17 14:34 #1690 kann jeder selber interpretieren
Mybet reduziert den Neukundenbonus auf 100 Euro – aber nicht für Bild Sportwetten Leser!
7. November 2017 0
Der Buchmacher Mybet halbiert seinen 200€ Einzahlungsbonus und bietet seinen neuen Spielern „nur“ noch einen 100% bis 100€ Bonus. Das ist zwar etwas weniger, als man zuvor abstauben konnte, der 100% Bonus bis 100€ ist aber der Klassiker unter den Boni und in der Regel kein schlechtes Willkommensangebot. Willst du trotzdem den 200€ Bonus haben, bist du hier an der richtigen Stelle, denn als Bild Sportwetten Leser steht dir dieser immer noch zur Verfügung. Wie du dir den 200€ Bonus in nur ein paar Schritten sicherst, kannst du hier nachlesen!

mybet 200€ Bonus

200€ Mybet Bonus – so geht´s

Um dich für den 200€ Einzahlungsbonus zu qualifizieren, musst du Neukunde sein. Bist du schon bei Mybet registriert, kannst du den Bonus leider nicht für dich beanspruchen. Trifft dieser Fall nicht zu, musst du erstmal ein Spielerkonto bei dem Buchmacher anlegen. Dafür musst du lediglich das Anmeldeformular ausfüllen. Dieses solltest du unbedingt wahrheitsgemäß ausfüllen, sonst wird es zu Problemen bei der Auszahlung führen. Hast du diesen ersten Schritt erledigt, ist es nun an der Zeit eine Einzahlung zu tätigen. An dieser Stelle darfst du auf keinen Fall den Bonuscode „start200“ vergessen, denn nur dann kannst du den super Neukundenbonus abräumen. Im Bestfall beträgt deine Ersteinzahlung 200€ oder mehr, denn nur so kriegst du den höchstmöglichen Bonus von 200€, du kannst aber auch nur 5€ einzahlen und dir dementsprechend 5€ als Bonus abholen. Bedenke aber, dass nur deine erste Einzahlung verdoppelt wird.

Willst du den Bonus wieder auszahlen, musst du natürlich erst die Umsatzbedingungen erfüllen. Zum Glück sind diese bei Mybet ziemlich leicht gehalten. Es ist lediglich ein dreimaliger Umsatz der Einzahlung und des Bonus erforderlich, ehe eine Auszahlung möglich ist. Erlaubt sind dabei nur Wetten mit einer Mindestquote von 1,50. Insgesamt ein super Bonus mit mehr als fairen Umsatzbedingungen.  

Bewertung:
1

10.11.17 15:52 #1691 Wenn
Griechenland mit dabei kann's doch nur aufwärts gehen  

Bewertung:

10.11.17 16:52 #1692 Firma mit nachhaltiger Geldverbrennungsstrate.
Einfach mal meine nachfolgenden Beiträge lesen die ich bereits vor 2 Monaten geschrieben habe!
Jetzt haben wir wieder mal eine Gewinnwarnung, in Verbindung mit einem Notkredit (das ist mal was Neues) und die nächste KE mit Resplit in bereits Sichtweite!
Das böse Ende für mybet kommt immer näher.
http://www.ariva.de/forum/mybet-holding-se-464004?page=66#jumppos1660
http://www.ariva.de/forum/mybet-holding-se-464004?page=66#jumppos1663  
10.11.17 16:55 #1693 roxxikan: Aktienkurs ist nicht mehr festgetac.
12.11.17 13:09 #1694 positiv
Man kann es halten wir man will, ich sehe es trotzdem Positiv, vor allem für  das Jahr 2018.
Griechenland, Plattform, BtoB Ghana und AT, dazu die WM. Bei der Bewertung werde ich Nachkaufen.  

Bewertung:

12.11.17 13:13 #1695 @bernd
Ich frage mich schon seit einiger Zeit, in welchem Zusammenhang du mit Mybet stehst. Aktionär bist du sicherlich nicht, um trotzdem so viel Energie reinzustecken würden mich deine Motivationen interessieren (ohne Wertung, nur verstehen).
Mit großen Verlust ausgestiegen? Ehemaliger Mitarbeiter? Vom Wettbewerb? Klär uns mal bitte auf, danke.  

Bewertung:

12.11.17 19:55 #1696 Motivation?
Zuerst mal vorneweg, ja ich war hier vor einiger Zeit investiert und bin mit einem ordentlichen Verlust bei 0,96 ausgestiegen, weil ich sehr lange zu blind war um zu sehen, wo es mit dieser Firma hinläuft.
Wie du aber an meinen Beiträgen der letzten zwei Monate sehen kannst ist genau das eingetreten was ich geschrieben habe.
Der Notkredit sagt eigentlich schon alles über den finanziellen Zustand dieser Firma.
Die Millionen aus dem Schadensersatzurteil (bzw. dem Vergleich dazu) wurden in sehr kurzer Zeit verbrannt, ohne eine Umsatzsteigerung zu generieren!
Die in Kürze anstehende Kapitalerhöhung mit Ausgabe von neuen Aktien geht aufgrund des unter 1 Euro liegenden Aktienkurses nur mit einem vorgeschalteten Resplit, was die derzeitigen Aktionäre weiter enteignen wird.
mybet  wird untergehen, weil die Firma einfach zu klein ist um sich am Markt zu behaupten, oder Sie wird für kleines Geld übernommen, kurz vor dem Ende!
Aber es steht ja jedem frei hier sein Geld zu investieren, ist ja auch nicht anders  als eine Sportwette!
 
13.11.17 09:40 #1697 Spiele jetzt auch
Aber mal ehrlich, die BILD hätte nicht besser titeln können.

Meine Lesart ist: Geschäftsmodell intakt. Finanzieller Engpass/Finanzierung gesichert.
Mit 22 Mio Verlustvortrag und einem erwirtschafteten Fehlbetrag von reduzierten 200.000€ in 2016 nach 11 Mio € Fehlbetrag im Vorjahr sind da weiters keine Schulden.

Mit einem EBIT von 3Mio könnte es vielleicht zu einer schwarzen Null reichen. Mal abwarten was da an Zahlen kommt.  
13.11.17 17:35 #1698 Mal abwarten, wann die KE kommt und ....
Mal abwarten, wann die KE kommt und um wie viel  dann die Altaktionäre mit dem zwingend dafür nötigen Resplit enteignet werden.
Ich rechne hier mit 60 bis 80 % Verlust für die derzeitigen Altaktionäre!  
13.11.17 22:32 #1700 L&S taxt mit 0,205€
13.11.17 22:46 #1701 Zwischen den Zeilen heißt das Insolvenz
"Wie bereits in der Ad-hoc-Mitteilung vom 10. November 2017 veröffentlicht, ist der voraussichtliche Stand der Konzernliquidität zum Jahresende direkt abhängig von der Durchführung und dem Umfang der aktuell diskutierten weiteren Finanzierungsmaßnahmen. Daher kann der Vorstand erst mit der Bekanntgabe der endgültigen Entscheidung über die Finanzierungsmaßnahmen eine neue Prognose für die Konzernliquidität"

Meine persönliche Meinung  
13.11.17 23:05 #1702 Ei eiei
die guten Nachrichten reißen nicht ab.
Und der Vosrstand ist echt hinterher zeitnah zu berichten. Ironie aus.

Allerdings gehen erst mal einzelne Firmen über den Jordan, hier evt. diese Ltd., bevor ein ganzer Konzern von der Bildfläche verschwindet. Oder sehe ich das falsch?

 
14.11.17 01:55 #1703 Alexa:Verstehst du jetzt, warum ich gewarnt.
Das böse Ende für mybet kommt immer näher!  
14.11.17 02:07 #1704 Und wieder wird nur die halbe Wahrheit gem.
Warum bedeutet das  Urteil "eine starke Belastung der bereits sehr angespannten Liquiditätslage"? ? ?
Man hat doch in fast gleicher Höhe Rückstellungen gebildet!
Die mybet Gruppe hatte in ihrer Bilanz eine Rückstellung gebildet, die in etwa der Höhe der Forderung entspricht. Somit hat das Urteil lediglich einen Effekt auf das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in Höhe der Zinsen und Gerichtskosten.
Das stimmt doch wieder mal was nicht im Zusammenhang, wenn man aufmerksam liest!
Wurde die Rückstellung vielleicht schon in den letzten Monaten verheizt um andere Löcher zu stopfen?  
14.11.17 07:52 #1705 Dieses Unternehmen wird nicht mehr lange
Überleben. Meine persönliche Meinung  
14.11.17 09:11 #1706 Klar, die Aktie fällt
Aber mal in die Runde gefragt,
gibt es Erfahrungen mit der Geschäftsführung oder dem Vorstand?

Ich frage mich was der uns verkaufen will?
So kann ich spekulieren ob man 2oder drei Tage nach der Meldung der kurzfristigen Kreditaufnahme nicht lediglich das Urteil in Papierform erhielt. Heißt, dieser vermeintlich zusätzliche Liquiditätsengpaß könnte somit bereits behoben sein, wenn man das Geld etwa durchreichen müßte.


 
14.11.17 09:36 #1707 Bewertung liegt derzeit bei 10 Mio
Immer noch zuviel für eine Firma die zwecks 295.000 € nahe der Zahlungsunfähig ist.

Meine persönliche Meinung  
14.11.17 15:13 #1708 So
So hat jeder seine Meinung aber Eines ist zu 100 % bewiesen.    Gezockt wird immer
Daher halte ich meine Anteile , habe nachgelegt und werde nochmals nachlegen , wenn es richtig  uferlos Richtung Tal geht.
Allen die noch  dabei sind Gut Zock !  

Bewertung:

14.11.17 18:10 #1709 Wenn man die Meldung von gestern analysier.
Wenn man die Meldung von gestern analysiert, dann kommt man zu dem Ergebnis, dass die
227.000 Euro "angeblich" durch eine Rückstellung abgedeckt sind und nur die Zinsen und Gerichtskosten von zusammen 68.000 Euro als neue Belastung anfallen.
Ich würde aber in eine Firma, bei der ein Betrag von 68.000 Euro als "Starke Belastung" kommuniziert wird, keinen Cent investieren!
Warum man dann gleich einen "Notkredit" über 500.000 Euro braucht, lässt vermuten, dass da noch andere Leichen im Keller liegen!  
16.11.17 19:31 #1710 Der Letzte macht das Licht aus!
16.11.17 20:46 #1711 Die Kapitalstruktur ist doch ordentlich. Wieso
sollte eine Insolvenz drohen? Ein Blick in den HJ-Bericht zeigt doch ordentliche Margen. Die Beschaffung von Fremdkapital sollte kein Problem darstellen um die angespannte Phase zu überstehen. Also ich bin jetzt wieder eingestiegen.  
18.11.17 01:02 #1712 Wieder eine neue Wandelanleihe
Das sagt eigentlich schon alles über den derzeitigen Zustand dieser Firma:
Einzelne Investoren der Gesellschaft unterstützen die Transaktion (bedeutet, dass viele Investoren der Gesellschaft diese Transaktion NICHT unterstützen)!
Verwendung des Emissionserlöses:
Rückkauf der Wandelschuldverschreibung der Emittentin 2015/2020 (bedeutet, dass mit der neuen Wandelschuldverschreibung 2017/2020 der 1,77 mio. Rest der alten Wandelschuldverschreibung zurückgekauft werden soll).
Beide Wandelschuldverschreibungen haben die gleiche Verzinsung von 6,25 % und das gleiche Enddatum!
Diese Aktion hat also nur den Sinn, mit neuem Geld von gutgläubigen Anleihekäufern den 1,77 mio.-Rest der alten Anleihe auszubezahlen, bevor der Laden in die Insolvenz geht!
Jetzt darf man mal raten, wer wohl von den "Investoren der Gesellschaft" noch die alte Wandelanleihe hat und langsam auf glühenden Kohlen sitzt?
http://www.ariva.de/news/...ing-se-beschliesst-begebung-einer-6616398
https://mybet-se.com/wp-content/uploads/2016/06/...flichtruekkauf.pdf
https://mybet-se.com/wp-content/uploads/2016/06/...ingungen-FINAL.pdf
 
19.11.17 20:41 #1713 es geht voran


 

Angehängte Grafik:
titanic.jpg (verkleinert auf 59%) vergrößern
titanic.jpg
Seite:  Zurück   1  |  2    |  69    von   69     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...