Dax   TecDax   NASDAQ   Dow Jones 
Name %
K+S +1,81%
Fresenius +0,42%
Commerzbank +0,17%
Lufthansa +0,17%
Dt. Börse +0,17%
Name %
Infineon -1,76%
ThyssenKrupp -1,31%
Lanxess -1,10%
Beiersdorf -1,06%
HeidelbergCemen. -1,00%
Aktuell

LEONI-Aktie: Niedrige Bewertung - Kaufurteil bestätigt! Aktienanalyse

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - LEONI-Aktienanalyse von Aktienanalyst Daniel Schwarz von der Commerzbank: Daniel Schwarz, Aktienanalyst der Commerzbank, rät in seiner aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Kabelspezialisten und Autozulieferers LEONI AG (ISIN: DE0005408884, WKN: 540888, Ticker-Symbol: LEO, NASDAQ OTC-Symbol: LNNNF) nach einem Interview mit CFO Dieter Belle weiterhin zu kaufen. Wie ... [mehr]
Zeit/Datum
Thema
Leser Quelle  
29.06.15 K+S-Aktie: Wird den Übernahmeplänen von Potash ein Strich durch die Rechnung gemacht? - Aktiennews 1123 aktiencheck.de
Bad Marienberg (www.aktiencheck.de) - K+S-Aktie: Wird den Übernahmeplänen von Potash ein Strich durch die Rechnung gemacht? - Aktiennews Die Aktien des Kali- und Salzherstellers K+S AG (ISIN: DE000KSAG888, WKN: KSAG88, Ticker-Symbol: SDF, Nasdaq OTC-Symbol: KPLUF) stehen nach den jüngsten Kurssteigerungen heute unter Abgabedruck. Artikel lesen
29.06.15 Athen überweist 50.000 Euro an EFSF und vermeidet Zahlungsausfall 1032 dts Nachrichtenagentur
ATHEN (dts Nachrichtenagentur) - Griechenland hat am Montag pünktlich eine Gebühr von 50.000 Euro beim Euro-Rettungsfonds EFSF bezahlt und damit einen Zahlungsausfall vermieden. Das Geld sei eingetroffen, bestätigte ein EFSF-Sprecher dem "Handelsblatt" (Dienstagausgabe) entsprechende Informationen. Auch wenn es sich um eine kleine Summe handelt, war die Überweisung wichtig: Hätte Griechenland nicht gezahlt, hätte der Rettungsfonds offiziell einen Zahlungsausfall feststellen müssen. Artikel lesen
29.06.15 K+S-Aktie: Vergangenheit könnte sich wiederholen, erhöhte Kursrisiken! - Aktienanalyse 886 Scotia Capital Markets
Toronto (www.aktiencheck.de) - K+S-Aktienanalyse von Analyst Ben Isaacson von Scotia Capital Markets: Laut einer Aktienanalyse bekräftigt Analyst Ben Isaacson vom Investmenthaus Scotia Capital Markets im Hinblick auf die Aktien des Kali- und Salzherstellers K+S AG (ISIN: DE000KSAG888, WKN: KSAG88, Ticker-Symbol: SDF, Nasdaq OTC-Symbol: KPLUF) die Erwartung einer sektorkonformen Kursentwicklung. Artikel lesen
29.06.15 Tesla Motors-Aktie: CEO Musk hat wohl konservativ geplant! - Aktienanalyse 872 Credit Suisse
Zürich (www.aktiencheck.de) - Tesla Motors-Aktienanalyse von Analyst Daniel Galves von der Credit Suisse: Im Rahmen einer aktuellen Aktienanalyse bekräftigt Analyst Daniel Galves von der Credit Suisse die Erwartung einer überdurchschnittlichen Kursentwicklung bei den Aktien von Tesla Motors Inc. (ISIN: US88160R1014, WKN: A1CX3T, Ticker-Symbol: TL0, Nasdaq-Symbol: TSLA). Artikel lesen
29.06.15 Gazprom-Aktie: Absolutes Schnäppchen - Nur für sehr mutige Anleger geeignet! Aktienanalyse 654 Der Aktionär
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Gazprom-Aktie: Stabile Ausschüttungsquote trotz Gewinneinbruch Thorsten Küfner, Aktienexperte des Anlegermagazins "Der Aktionär", nimmt im Deutschen Anleger Fernsehen die Aktie des russischen Erdgaskonzerns Gazprom OAO (ISIN: US3682872078, WKN: 903276, Ticker-Symbol: GAZ, Nasdaq OTC-Symbol: OGZPY) unter die Lupe. Artikel lesen
00:00 XETR DIVIDEND/INTEREST INFORMATION - 01.07.2015 - 1 649 Xetra Newsboard
FOLGENDE WERTPAPIERE WERDEN AM 30.06.2015 CUM DIVIDENDE/ZINSEN UND AM 01.07.2015 EX DIVIDENDE/ZINSEN GEHANDELT. THE PRE-DIVIDEND/INTEREST DAY OF THE FOLLOWING SHARES WILL BE 30.06.2015. THE EX-DIVIDEND/INTEREST DAY WILL BE 01.07.2015. INSTR EXCH ISIN INSTRUMENT NAME REF.PRC ADJUST ENA XETR ES0130670112 ENDESA INH. Artikel lesen
29.06.15 K+S-Aktie: Hohe kartellrechtliche Hürden - Aktienanalyse 527 Baader Bank
Unterschleissheim (www.aktiencheck.de) - K+S-Aktienanalyse von Aktienanalyst Markus Mayer von der Baader Bank: Markus Mayer, Aktienanalyst der Baader Bank, rät in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Kali- und Salzherstellers K+S AG (ISIN: DE000KSAG888, WKN: KSAG88, Ticker-Symbol: SDF, Nasdaq OTC-Symbol: KPLUF) angesichts des Übernahmeinteresses seitens Potash weiterhin zu kaufen. Artikel lesen
07:25 K+S-Aktie: Anhebung des Potash-Übernahmeangebots möglich - Kursziel steigt auf 43 Euro - Aktienanalyse 514 Der Anlegerbrief
Krefeld (www.aktiencheck.de) - K+S-Aktienanalyse von "Der Anlegerbrief": Die Aktienexperten von "Der Anlegerbrief" nehmen in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Kali- und Salzherstellers K+S AG (ISIN: DE000KSAG888, WKN: KSAG88, Ticker-Symbol: SDF, Nasdaq OTC-Symbol: KPLUF) unter die Lupe. Die von den Aktienexperten konstatierte Unterbewertung von K+S - das Konsens-KGV für 2015 habe zuletzt trotz eines wieder positiven operativen Trends nur knapp über 10 gelegen - habe einen Käufer angelockt. Artikel lesen
29.06.15 Daimler, BMW & Volkswagen: Feierstimmung bei den Schwaben! 498 Robert Sasse
Liebe Leser, nachdem der Europa-Markt eine schwächere Dynamik bei der Erholung aufweist, sehen vor allem die Analysten von Goldman Sachs auch in China dunklere Wolken aufziehen. Aussichten für BMW und VW, eher trüb! Die Experten senkten zwar die Daimler-Aktie leicht um 5,00 Euro auf 107,00 Euro, dennoch befinden sich die Aktien der Schwaben auf der berühmten „Conviction Buy“-Liste. Artikel lesen
07:05 K+S-Aktie: Übernahme durch Potash wenig wahrscheinlich - Kaufempfehlung - Aktienanalyse 495 Frankfurter Tagesdienst
Detmold (www.aktiencheck.de) - K+S-Aktienanalyse vom "Frankfurter Tagesdienst": Die Aktienexperten vom "Frankfurter Tagesdienst" raten in einer aktuellen Aktienanalyse zum Kauf der Aktie des Kali- und Salzherstellers K+S AG (ISIN: DE000KSAG888, WKN: KSAG88, Ticker-Symbol: SDF, Nasdaq OTC-Symbol: KPLUF). Artikel lesen
29.06.15 Bernstein belässt SAP auf 'Outperform' - Ziel 76 Euro 494 BERNSTEIN RESEARCH
NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat SAP auf "Outperform" mit einem Kursziel von 76 Euro belassen. Der Schritt hin zu Cloud-Technologien dürfte sich positiv auf die Umsätze und Gewinne des Softwareherstellers auswirken, schrieb Analyst Mark Moerdler in einer Branchenstudie vom Montag. Artikel lesen
29.06.15 Warburg Research belässt ProSiebenSat.1 auf 'Hold' - Ziel 44 Euro 487 WARBURG RESEARCH
HAMBURG (dpa-AFX Analyser) - Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für ProSiebenSat.1 nach der Kaufankündigung eines 80-Prozent-Anteils an Verivox auf "Hold" mit einem Kursziel von 44 Euro belassen. Das Stromvergleichsportal passe gut in das Unternehmensportfolio des Medienkonzerns, schrieb Analyst Malte Räther in einer Studie vom Montag. Artikel lesen
29.06.15 Apple-Aktie: iPhone 6S, 12-Zoll iPad, Apple Pay und Music werden im Blickpunkt des Interesses stehen! - Aktienanalyse 486 Citigroup
New York (www.aktiencheck.de) - Apple-Aktienanalyse von Analyst Jim Suva von der Citigroup: Jim Suva, Analyst bei der Citigroup, rät Investoren laut einer aktuellen Aktienanalyse nach wie vor zum Kauf der Aktien von Apple Inc. (ISIN: US0378331005, WKN: 865985, Ticker-Symbol: APC, Nasdaq-Symbol: AAPL), dem Produzenten von iPhones und iPads. Artikel lesen
29.06.15 CytoTools AG: Zulassungsprozess etwas verzögert 484 Aktien Global
GBC hat nach einer Verzögerung der Zulassungs- und Vermarktungsplans der CytoTools AG seine Schätzungen überarbeitet und das Kursziel für die Aktie der Biotechnologiefirma abgesenkt. Doch insgesamt sehen die Analysten das Unternehmen auf Kurs und vergeben für die Aktie weiterhin das Rating „Kaufen“. Artikel lesen
29.06.15 Baader Bank belässt K+S auf 'Buy' - Ziel 32 Euro 474 BAADER BANK
MÜNCHEN (dpa-AFX Analyser) - Die Baader Bank hat die Einstufung für K+S angesichts der geplanten Übernahme durch Potash auf "Buy" mit einem Kursziel von 32 Euro belassen. Im aktuellen Marktumfeld dürften sich Übernahmekandidaten wie unter anderem der Düngemittelhersteller überdurchschnittlich gut entwickeln, schrieb Analyst Markus Mayer in einer Studie vom Montag. Artikel lesen
29.06.15 UBS belässt Telefonica Deutschland auf 'Buy' - Ziel 6 Euro 473 UBS
ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) - Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Telefonica Deutschland auf "Buy" mit einem Kursziel von 6 Euro belassen. Mit der steigenden mobilen Datennutzung in Deutschland Geld zu verdienen, sei attraktiv, schrieb Analyst Polo Tang in einer Studie vom Montag. Die relativ hohe Bewertung der Aktie sei wegen der starken Wachstumsperspektiven des Mobilfunkkonzerns gerechtfertigt. Artikel lesen
29.06.15 Barclays belässt ThyssenKrupp auf 'Underweight' 473 BARCLAYS
LONDON (dpa-AFX Analyser) - Die britische Investmentbank Barclays hat die Einstufung für ThyssenKrupp auf "Underweight" mit einem Kursziel von 19,50 Euro belassen. Der gute mittelfristige Ausblick für die führenden Unternehmen aus der Stahlindustrie stütze seine positive Sicht auf den Sektor, schrieb Analyst Vladimir Sergievskiy in einer Branchenstudie vom Montag. Artikel lesen
29.06.15 Barclays belässt ThyssenKrupp auf "underweight" 468 Barclays
London (dpa-AFX Analyser) - Die britische Investmentbank Barclays hat die Einstufung für ThyssenKrupp (ISIN DE0007500001/ WKN 750000) auf "underweight" mit einem Kursziel von 19,50 Euro belassen. Der gute mittelfristige Ausblick für die führenden Unternehmen aus der Stahlindustrie stütze seine positive Sicht auf den Sektor, schrieb Analyst Vladimir Sergievskiy in einer Branchenstudie vom Montag. Artikel lesen
29.06.15 Commerzbank belässt Volkswagen auf 'Buy' - Ziel 278 Euro 465 COMMERZBANK
FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die Commerzbank hat die Einstufung für Volkswagen nach der Ankündigung eines Billig-Autos auf "Buy" mit einem Kursziel von 278 Euro belassen. Er werte die Pläne des Konzerns positiv, ab 2018 eine Budget-Car-Familie in China produzieren und vielleicht von dort aus auch exportieren zu lassen, schrieb Analyst Daniel Schwarz in einer Studie vom Montag. Artikel lesen
29.06.15 Commerzbank belässt Allianz SE auf 'Buy' - Ziel 156 Euro 461 COMMERZBANK
FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die Commerzbank hat die Einstufung für Allianz SE mit Blick auf Griechenland auf "Buy" mit einem Kursziel von 156 Euro belassen. Das Gefahrenpotenzial durch die Griechenland-Krise sei für den Versicherungskonzern unwesentlich, schrieb Analyst Frank Kopfinger in einer Studie vom Montag. Artikel lesen

CDU/CSU: Begrenzung des ELA-Volumens war richtig und notwendig


Bad Marienberg (www.aktiencheck.de) - Am gestrigen Sonntag hat die EZB entschieden, dass das Volumen für die Nothilfekredite (ELA) an die griechischen Banken auf knapp 90 Milliarden Euro beschränkt bleibt. Hierzu können Sie den stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Fraktion Ralph Brinkhaus und den haushaltspolitischen Sprecher der Fraktion Eckhardt Rehberg wie folgt zitieren: "Die gestrige Entscheidung der EZB, das ELA-Volumen auf dem bisherigen Stand von knapp 90 Mrd. Euro zu belassen, war richtig und notwendig. Eine weitere Anhebung der Nothilfekredite war angesichts der ergebnislosen Gespräche über eine Verlängerung des 2. Hilfsprogrammes auf Basis griechischer Reformmaßnahmen ausgeschlossen. Die Einführung von Kapit. [mehr]

Bundesarbeitsministerin Nahles: Weiter gute Lage auf dem Arbeitsmarkt


Bad Marienberg (www.aktiencheck.de) - Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles äußert sich zur Lage auf dem Arbeitsmarkt in einer aktuellen Pressemitteilung wie folgt: "Wirtschaft und Arbeitsmarkt sind kräftig und schultern den Mindestlohn ohne Mühe. Die Lage auf dem Arbeitsmarkt ist weiter gut. Die Zahlen aus Nürnberg zeichnen ein stabiles und robustes Bild: Die Arbeitslosigkeit liegt deutlich unter dem Vorjahreswert. Auch die Zahl der Aufstocker lag im Februar deutlich unter der des Vorjahresmonats. Die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung ist nach vorläufigen Angaben im April im Vergleich zum Vorjahresmonat um über eine halbe Million angestiegen." (30.06.2015/ac/a/m) [mehr]
Leoni

LEONI-Aktie: Niedrige Bewertung - Kaufurteil bestätigt! Aktienanalyse


Frankfurt (www.aktiencheck.de) - LEONI-Aktienanalyse von Aktienanalyst Daniel Schwarz von der Commerzbank: Daniel Schwarz, Aktienanalyst der Commerzbank, rät in seiner aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Kabelspezialisten und Autozulieferers LEONI AG (ISIN: DE0005408884, WKN: 540888, Ticker-Symbol: LEO, NASDAQ OTC-Symbol: LNNNF) nach einem Interview mit CFO Dieter Belle weiterhin zu kaufen. Wie Schwarz in seiner Analyse betone, sei LEONI auf gutem Weg, die Konsensprognosen für 2016 zu übertreffe. [mehr]

Kolumnist: Jürgen Sterzbach

Rohstoff-Update: Baumwolle


Mini Long mit 26 Prozent im Plus Unsere Long-Strategie, mit der WKN VZ5QEQ auf einen steigenden Baumwollpreis zu setzen, befindet sich bereits im Gewinn. An der Börse Stuttgart notiert der vorgestellte Mini Future Long zur Stunde zum Geldkurs von 1,35 Euro gelistet und liegt mit 26,2 Prozent im Plus. Baumwolle kam dabei nach einem steilen Anstieg in den letzten Tagen an den Widerständen am bisherigen Jahreshoch bei 67,10 US-Cents an. Wer seinen bisherigen Gewinn noch nicht mitnehmen, sondern in Erwartung eines steigenden Baumwollpreises in dieser spekulativen Position investiert bleiben möchte, kann den risikobegrenzenden Stoppkurs im Basiswert auf 64,90 US-. [mehr]
Kolumnist: Heiko Geiger

Gold - Griechenland-Drama und US-Daten im Fokus


Die Gold-Notierungen pendeln weiterhin um die Marke von 1.200 US-Dollar je Feinunze. In der vergangenen Woche hat der Goldpreis rund zwei Prozent im Wochenvergleich verloren, womit die Vorwochengewinne von knapp 1,6 Prozent wieder zunichte gemacht wurden. Sein letztwöchiges Tief erreichte das Edelmetall am Freitag, den 26. Juni 2015, bei 1.168,95 US-Dollar pro Feinunze. Im Fokus für den Goldmarkt standen weiterhin das griechische Schuldendrama, das Gold als „sicherem Hafen" Unterstützung brachte, sowie die US-Wirtschaftsdaten. Letztere sind zuletzt überwiegend positiv ausgefallen und haben dem US-Dollar in die Hände gespielt. Im Umkehrschluss haben diese den Goldpreis belastet, da sie die Erwartung untermauern, dass d. [mehr]
Kolumnist: Jörg Scherer

EUR/GBP (Weekly) - Erstmals seit 2007 wieder unter 0,70 GBP


Der Euro ist gestern zum britischen Pfund temporär erstmals seit fast acht Jahren wieder unter die psychologisch wichtige Marke von 0,70 GBP gefallen. Trotz der Erholung im Tagesverlauf bestätigt sich dadurch der Eindruck der letzten Monate (siehe u. a. „Daily Trading“ vom 12. Juni), wonach sich die Einheitswährung in schwierigem Fahrwasser befindet. Nach dem erneuten Scheitern an der Parallelen (akt. bei 0,7402 GBP) zum Baissetrend seit August 2013 gilt es nun, die letzten beiden zyklischen Tiefs bei 0,7054/13 GBP per Saldo zu verteidigen. Ansonsten findet sich die nächste Haltezone erst wieder in Form verschiedener Tiefpunkte aus den Jahren 2004 bis 2007 zwis. [mehr]

Gerresheimer

Equinet senkt Gerresheimer auf 'Reduce' - Ziel weiter 45 Euro


FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die Investmentbank Equinet hat Gerresheimer nach dem angekündigten Verkauf des Röhrenglasgeschäfts von "Neutral" auf "Reduce" abgestuft, aber das Kursziel bei 45 Euro belassen. Die finanziellen Konditionen der geplanten Transaktion erschienen fair, schrieb Analyst Konrad Lieder in einer Studie vom Dienstag. Allerdings sei das reduzierte Ergebnisziel (Ebitda) nicht vollständig mit der Abspaltung dieses Segments erklärbar./edh/das [mehr]
Siemens

UBS belässt Siemens auf 'Buy'


ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) - Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Siemens am Dienstag auf "Buy" belassen. Analyst Fredric Stahl bevorzugt in einer Branchenstudie vor den Quartalsberichten die Münchner gegenüber den zum Verkauf empfohlenen Papieren des Wettbewerbers ABB. Siemens-Aktien gehören sogar insgesamt zu seinen Favoriten./ag/das [mehr]
GEA Group

UBS belässt Gea Group auf 'Sell'


ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) - Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für die Gea Group am Dienstag auf "Sell" belassen. Analyst Fredric Stahl bevorzugte in einer Branchenstudie vor den Quartalsberichten die zum Kauf empfohlenen Papiere des Herstellers von Getränkeabfüllanlagen Krones gegenüber denen des Anlagen- und Maschinenbauers Gea./ag/das [mehr]

Siemens
dpa-AFX

Studie: VW-Konzern und Siemens sind Europas größte Wirtschaftsmotoren


HANNOVER/STUTTGART (dpa-AFX) - Die Großkonzerne VW und Siemens haben die Wirtschaft in der EU laut einer Studie in den vergangenen zehn Jahren so stark angetrieben wie kein anderes europäisches Unternehmen. Siemens aus München investierte demnach am meisten, und Volkswagen aus Wolfsburg war der stärkste Jobmotor. Allein der VW-Konzern sorgte 2014 im EU-Ausland (ohne Deutschland) bei 22 Projekten für mehr als 7200 neue Arbeitsplätze - so viel wie nie zuvor. Seit 2005 schuf der VW-Kon. [mehr]
dpa-AFX

Athen verschiebt Pressebriefing nach EU-Vermittlungsangebot


ATHEN (dpa-AFX) - Nach dem neuen Vermittlungsangebot aus Brüssel im Streit zwischen Athen und den Geldgebern hat die griechische Regierung am Dienstag eine Pressekonferenz verschoben. Es wurde erwartet, dass sich der Regierungssprecher am Nachmittag zum Vorschlag der EU äußert. Griechische Medien berichteten unter Berufung auf Regierungskreise, Ministerpräsident Alexis Tsipras sehe den Vorschlag negativ. Aus EU-Kreisen hatte es geheißen, falls der griechische Premier Alexis Tsipras noch am Dienstag das Angebot der Geldgeber für ein Sparpaket annehme und für ein "Ja" beim Referendum werbe, könnte der Weg für ein weiteres Euro-Finanzministertreffen geebnet werden. Am kommenden Sonntag sollen die Griechen üb. [mehr]
Nemetschek
dpa-AFX

DGAP-News: Nemetschek Group führt Aktiensplit erfolgreich durch (deutsch)


Nemetschek Group führt Aktiensplit erfolgreich durch DGAP-News: Nemetschek AG / Schlagwort(e): Kapitalmaßnahme Nemetschek Group führt Aktiensplit erfolgreich durch 30.06.2015 / 11:53 --------------------------------------------------------------------- Corporate News Nemetschek Group führt Aktiensplit erfolgreich durch - Aktiensplit im Verhältnis 1:4 durchgeführt - Grundkapital steigt auf 38.500.000 München, 30. Juni 2015 - Die Nemetschek Group (ISIN 0006452907) teilt mit, dass der von der Hauptversam. [mehr]
Top-Suchbegriffe der letzten 10 Tage Anzahl
Gazprom ADR 28.422
Apple 20.792
National Bank Of Greece 20.478
Deutsche Bank 18.477
Sunwin Stevia International 17.578
Nordex 17.125
Medigene 16.117
Paion 16.078
K+S 15.033
Piraeus Bank 13.873
Evotec 13.498
Jinkosolar Holdings ADR 13.491
Commerzbank 13.490
Gerry Weber 12.095
Bank of Ireland 11.254
Wirecard 11.213
Alpha Bank 10.824
Barrick Gold 10.013
Bilfinger 9.851
WMI Holdings 9.686
Daimler 9.226
AEterna Zentaris 8.502
Epoxy 8.310
QSC 8.120
Aixtron 8.084
11:43 , DAF
Deshalb sind Tesla und Facebook besser als [...]
Und wie siehts bei Parrot, ProSieben, Hypoport und PSI aus? Florian Söllner, leitender Redakteur beim Anlegermagazin DER AKTIONÄR, gibt seine Empfehlung ab.
11:01 , DAF
Patrizia Immobilien verkauft Portfolio
Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart, wie das deutsche Immobilienunternehmen mitteilte.
10:55 , DAF
MDAX: Gerresheimer größter Verlierer
Wer sich die Spitzenposition gesichert hat, erfahren Sie im Video.
Zitate
"Menschen, deren Leben durch eine Entscheidung berührt und verändert wird, müssen an dem Prozess, der zu dieser Entscheidung führt, beteiligt sein und gehört werden."

John Naisbitt, US-amerikanischer Publizist


Bitte warten...