Dax   TecDax   NASDAQ   Dow Jones 
Name %
Dt. Post +3,02%
K+S -0,43%
Linde -0,58%
Lufthansa -0,78%
adidas -0,83%
Name %
Commerzbank -2,66%
Dt. Bank -2,45%
E.ON -1,82%
Allianz -1,80%
BASF -1,77%
Aktuell

Evotec-Aktie: Kräftiger Wochenverlust - Aktienanalyse

Bad Nauheim (www.aktiencheck.de) - Evotec-Aktie: Kräftiger Wochenverlust - Aktienanalyse Ein Rückschlag bei einem Wirkstoff­Kandidaten Sembragiline zur Behandlung von Alzheimer belastete in der vergangenen Woche die Aktie von Evotec (ISIN: DE0005664809, WKN: 566480, Ticker-Symbol: EVT, Nasdaq OTC-Symbol: EVOTF), so die Experten der "BÖRSE am Sonntag" in einer aktuellen Veröffentlichung. In ... [mehr]
Zeit/Datum
Thema
Leser Quelle  
08:43 Data Deposit Box Inc.-Aktie: Strong Outperformer - 171% Kurschance 1606 AC Research
Toronto (www.aktiencheck.de) -   Rating Strong OutperformerKurszieleKursziel 6M: 1,00 EUR Kurschance: 171% Kursziel 24M: 2,00 EUR Kurschance: 442%StammdatenISIN: CA2376321048 WKN: A14Q5E Ticker: 2DD CSNX: DDB KursdatenKurs: 0,369 EUR 52W Hoch: 0,459 EUR 52W Tief: 0,281 EURAktienstrukturAktienanzahl: 28,50 Mio. Artikel lesen
05.07.15 K+S-Aktie: Potash-Angebot ohne angemessene Übernahmeprämie! Kepler Cheuvreux rät zum Kauf - Aktienanalyse 1240 Kepler Chevreux
lFrankfurt (www.aktiencheck.de) - K+S-Aktienanalyse von Analyst Christian Faitz von Kepler Cheuvreux: Christian Faitz, Analyst von Kepler Cheuvreux, rät in einer aktuellen Aktienanalyse nach dem abgelehnten Übernahmeangebot von Potash weiterhin zum Kauf der Aktie des Kali- und Salzherstellers K+S AG (ISIN: DE000KSAG888, WKN: KSAG88, Ticker-Symbol: SDF, Nasdaq OTC-Symbol: KPLUF). Artikel lesen
05.07.15 Daimler: US-Geschäft - E-Klasse schlaucht hinterher! 414 Robert Sasse
Liebe Leser, die Mercedes-E-Klasse hat auf dem US-Automarkt schon bessere Zeiten erlebt. Die Verkaufszahlen der Mercedes-E-Klasse haben ein wenig an Glanz verloren. E-Klasse entwickelt sich zum Sorgenkind Der Konzern ließ mitteilen, dass im Juni der Absatz des Modells um rund 44 Prozent im Jahresvergleich absackte. Artikel lesen
05.07.15 Deutsche Bank: Neuer Chef - neue Regeln! 405 Robert Sasse
Liebe Leser, jetzt wird aber mal ordentlich auf den Tisch gehauen! Der neue Kapitän der Deutschen Bank, John Cryan, möchte beim skandalgeschändeten Institut gründlich aufräumen. Artikel lesen
07:19 K+S-Aktie: Übernahmeangebot - Finales Limit noch nicht erreicht! Aktienanalyse 399 Frankfurter Börsenbrief
Detmold (www.aktiencheck.de) - K+S-Aktienanalyse vom "Frankfurter Tagesdienst": Die Aktienexperten vom "Frankfurter Tagesdienst" nehmen in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Kali- und Salzherstellers K+S AG (ISIN: DE000KSAG888, WKN: KSAG88, Ticker-Symbol: SDF, Nasdaq OTC-Symbol: KPLUF) unter die Lupe. Artikel lesen
05.07.15 Adidas-Aktie: Marktexperten geben Hoffnung! 393 Robert Sasse
Liebe Leser, wie schon sehr oft musste Europas größter Sportartikelhersteller Adidas, den starken Geschäftszahlen seines größten Kontrahenten Nike, neidisch hinterher blicken. Einer der Gründe, warum das Unternehmen bemüht ist, sein Comeback so gut es geht zu meistern. Artikel lesen
07:30 K+S-Aktie: Potash könnte bald die nächste Runde im Übernahmekampf einleiten - Aktienanalyse 374 Finanzen & Börse
Lauda-Königshofen (www.aktiencheck.de) - K+S-Aktienanalyse von "Finanzen & Börse": Die Aktienexperten von "Finanzen & Börse" nehmen in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Kali- und Salzherstellers K+S AG (ISIN: DE000KSAG888, WKN: KSAG88, Ticker-Symbol: SDF, Nasdaq OTC-Symbol: KPLUF) unter die Lupe. Artikel lesen
05.07.15 GERRY WEBER-Aktie: Ergebnisentwicklung kaum vorhersehbar - Verkaufsempfehlung und Kurszielsenkung - Aktienanalyse 373 Kepler Chevreux
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - GERRY WEBER-Aktienanalyse von Analyst Jürgen Kolb von Kepler Cheuvreux: Jürgen Kolb, Analyst von Kepler Cheuvreux, rät in einer aktuellen Aktienanalyse nach der jüngsten Gewinnwarnung weiterhin zum Verkauf der Aktie des Modeherstellers GERRY WEBER International AG (ISIN: DE0003304101, WKN: 330410, Ticker-Symbol: GWI1, Nasdaq OTC-Symbol: GRYIF) und senkt das Kursziel von 30 auf 19,60 Euro. Artikel lesen
09:09 Besser als K+S AG und Potash Corp.! Die Kali-Aktie mit dem größten Kurspotential.. [...] 368 aktiencheck.de EXKLUSIV Turnaroundaktien
Vancouver (www.aktiencheck.de) - Die besten Rohstoff-Aktien: Western Potash Corp.-Aktie (ISIN CA95922P1099, WKN A0QZLM, Symbol AHE, TSX-V-Symbol: WPX) Der große Gewinner der Übernahmeschlacht im Kali-Sektor Der Düngemittel-Riese Potash Corp. hat mit seinem feindlichen Übernahmeangebot für den Deutschen DAX-Konzern K+S AG den großen Übernahmekampf im Kali-Sektor eröffnet. Artikel lesen
05.07.15 HeidelbergCement-Aktie: Weiteres Potenzial! Deutsche Bank rät zum Kauf und senkt Kursziel - Aktienanalyse 350 Deutsche Bank
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - HeidelbergCement-Aktienanalyse von Analystin Glynis Johnson von der Deutschen Bank: Glynis Johnson, Analystin der Deutschen Bank, rät in einer aktuellen Aktienanalyse vor Q2-Zahlen weiterhin zum Kauf der Aktie des Baustoffherstellers HeidelbergCement AG (ISIN: DE0006047004, WKN: 604700, Ticker-Symbol: HEI, Nasdaq OTC-Symbol: HLBZF), senkt aber das Kursziel von 81,90 auf 79,60 Euro. Artikel lesen
05.07.15 Munich Re-Aktie: Gewinnprognosen angehoben - J.P.Morgan rät zum Kauf - Aktienanalyse 336 J.P. Morgan Cazenove
London (www.aktiencheck.de) - Munich Re-Aktienanalyse von Analyst Michael Huttner von J.P. Morgan: Michael Huttner, Analyst von J.P. Morgan, rät in einer aktuellen Aktienanalyse weiterhin zum Kauf der Aktie des Rückversicherers Munich Re AG (ISIN: DE0008430026, WKN: 843002, Ticker Symbol: MUV2, NASDAQ OTC-Symbol: MURGF). Artikel lesen
05.07.15 Krise der Energieversorger: RWE will Töchter zusammenlegen 310 dpa-AFX
ESSEN/BERLIN (dpa-AFX) - Die massiv gefallenen Gewinne aus der Stromerzeugung zwingen Deutschlands zweitgrößten Energieversorger RWE zu einem weitreichenden internen Umbau. Der Aufsichtsrat habe schon vor längerer Zeit den Vorstand mit einem entsprechenden Konzept beauftragt, sagte eine Konzernsprecherin am Wochenende auf Anfrage. Artikel lesen
05.07.15 SMA-Solar-Aktie: Kaufempfehlung verleiht Flügel! 304 Robert Sasse
Liebe Leser, nach einer Kaufempfehlung hat sich der TecDAX Konzern nach oben gehangelt! Die Titel konnten um bis zu 5,7 Prozent auf 21,39 Euro zulegen. Anhebung der Jahresprognose im zweiten Halbjahr? Experten, darunter auch LBBW-Analyst Erkan Aycicek, rechnen mit einer Anhebung der Jahresprognose im zweiten Halbjahr. Artikel lesen
05.07.15 DAX-Investoren bleiben zuversichtlich 304 Feingold-Research
Die Zuversicht der Anleger hält derzeit noch an. Im Juni positionierten sie sich sogar noch etwas offensiver als im Vormonat. Dies zeigt die aktuelle Auswertung des UBS Investor Sentiment Index – er misst, wie risikobereit Käufer von Discount-Zertifikaten auf den DAX agieren. Artikel lesen
05.07.15 DJ Edeka will nach Tengelmann-Übernahme neue Jobs schaffen - Zeitung 303 Dow Jones Newswires
DJ Edeka will nach Tengelmann-Übernahme neue Jobs schaffen - Zeitung BERLIN (Dow Jones)--Edeka-Chef Markus Mosa will bei einer Übernahme von Kaiser's Tengelmann bis zu 2.100 neue Arbeitsplätze schaffen. Das berichtet die Zeitung Bild am Sonntag unter Berufung auf einen ihr vorliegenden Brief an die Betriebsratsvorsitzende von Kaiser's Tengelmann, Janetta Jockertitz. Artikel lesen
05.07.15 Frankreich: Kompromiss-Suche auch bei Nein der Griechen 300 dpa-AFX
PARIS (dpa-AFX) - Frankreich will auch bei einem Nein der Griechen im Referendum weiter einen Kompromiss im Schuldenstreit suchen. Dabei wolle sich Frankreich eng mit Deutschland abstimmen, sagte Wirtschaftsminister Emmanuel Macron. Präsident François Hollande werde sicher bereits am Sonntag mit Bundeskanzlerin Angela Merkel beraten, um eine gemeinsame Position auszuarbeiten, sagte Macron am Sonntag im französischen Fernsehsender BFM-TV. Artikel lesen
05.07.15 Nachranganleihe der Deutschen Bank gefragt 299 Sabine Traub
Besonders hohe Umsätze waren in den Titeln von Bilfinger SE (WKN: A1R0TU), der Thyssenkrupp AG (WKN A14J57, A14J58, A1R041, A1R08U) sowie der Hochtief AG (WKN A1TM5X) zu verzeichnen. Auch die an der Börse Stuttgart als Dauerbrenner geltende und bis Februar 2025 laufende Tieranleihe der Deutschen Bank AG (WKN: DB7XJJ) stand diese Woche wieder im Fokus der Marktteilnehmer. Artikel lesen
05.07.15 Kurssturz: Chinas Broker wollen Börse mit Milliardensummen stützen 298 dpa-AFX
SHANGHAI (dpa-AFX) - Mit Milliardensummen wollen Chinas führende Börsenhändler den Kurssturz am Aktienmarkt der Volksrepublik aufhalten. Die 21 größten Broker des Landes gaben an, umgerechnet mindestens 17,6 Milliarden Euro in Wertpapiere zu investieren, wie die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua am Samstag (Ortszeit) berichtete. Artikel lesen
00:10 BDI-Chef zu Nein der Griechen: 'Schlag ins Gesicht aller Europäer' 293 dpa-AFX
BERLIN (dpa-AFX) - Industriepräsident Ulrich Grillo hat das Nein der Griechen zu den Sparvorgaben ihrer Gläubiger als "Schlag ins Gesicht aller Europäer" kritisiert. "Das griechische Volk hat sich selbst in eine äußerst schwierige Lage manövriert. Die Regierung in Athen trägt die Verantwortung dafür", sagte der Chef des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) der "Bild"-Zeitung (Montag). Artikel lesen
05.07.15 DJ Varoufakis bekräftigt: Rücktritt bei "Ja" der Griechen - Zeitung 292 Dow Jones Newswires
DJ Varoufakis bekräftigt: Rücktritt bei "Ja" der Griechen - Zeitung ATHEN (Dow Jones)--Griechenlands Finanzminister Yanis Varoufakis hat bekräftigt, bei einer "Ja"-Mehrheit der Griechen beim laufenden Referendum zurückzutreten. Gefragt, ob er bei einem entsprechenden Abstimmungsergebnis wirklich zurücktreten werde, sagte Varoufakis gegenüber der Zeitung Bild: "Absolut!" Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com DJG/gos (END) Dow Jones Newswires July 05, 2015 06:15 ET (10:15 GMT) Copyright (c) 2015 Dow Jones & Company, Inc. Artikel lesen

Evotec

Evotec-Aktie: Kräftiger Wochenverlust - Aktienanalyse


Bad Nauheim (www.aktiencheck.de) - Evotec-Aktie: Kräftiger Wochenverlust - Aktienanalyse Ein Rückschlag bei einem Wirkstoff­Kandidaten Sembragiline zur Behandlung von Alzheimer belastete in der vergangenen Woche die Aktie von Evotec (ISIN: DE0005664809, WKN: 566480, Ticker-Symbol: EVT, Nasdaq OTC-Symbol: EVOTF), so die Experten der "BÖRSE am Sonntag" in einer aktuellen Veröffentlichung. In einer Phase­IIb­Studie habe nicht die primären Ziele erreicht werden können. Die auf Wirkstoffforschung und ­entwick. [mehr]
Carl Zeiss Meditec

Carl Zeiss Meditec-Aktie: Deutlicher Kursanstieg - Aktienanalyse


Bad Nauheim (www.aktiencheck.de) - Carl Zeiss Meditec-Aktie: Deutlicher Kursanstieg - Aktienanalyse Der im TecDAX gelistete Medizintechnikkonzern Carl Zeiss Meditec AG (ISIN: DE0005313704, WKN: 531370, Ticker-Symbol: AFX, Nasdaq OTC-Symbol: CZMWF) hat sich auf die klassische Augenheilkunde spezialisiert, so die Experten der "BÖRSE am Sonntag" in einer aktuellen Veröffentlichung. Zu seinem Portfolio würden eine Reihe von Geräten und Materialien zur Diagnose, Behandlung und Nachsorge unterschiedlicher Augen. [mehr]
HeidelbergCement

HeidelbergCement-Aktie: Bevorzugter Branchentitel! Berenberg Bank rät zum Kauf - Aktienanalyse


Hamburg (www.aktiencheck.de) - HeidelbergCement-Aktienanalyse von Analyst Robert Muir von der Berenberg Bank: Robert Muir, Analyst der Berenberg Bank, rät in einer aktuellen Branchenstudie weiterhin zum Kauf der Aktie des Baustoffherstellers HeidelbergCement AG (ISIN: DE0006047004, WKN: 604700, Ticker-Symbol: HEI, Nasdaq OTC-Symbol: HLBZF), senkt aber das Kursziel von 83 auf 82 Euro. Der indonesische Zementmarkt leide unter einem kurzfristigen Dynamikverlust, sei langfristig jedoch immer noch attraktiv, so d. [mehr]

Kolumnist: Jörg Scherer

Symantec (Daily) - Aufwärtstrend wackelt


Bei der Symantec-Aktie ist der übergeordnete Aufwärtstrend seit Juli 2012 (akt. bei 23,09 USD) zwar nach wie vor intakt, im Anschluss an das Mehrjahreshoch vom Januar 2015 bei 27,32 USD bildete sich jedoch eine Flagge aus, deren oberen Begrenzung aktuell bei 25,70 USD verläuft. Aus dem beschriebenen Konsolidierungsmuster resultiert eine Annäherung an den eingangs erwähnten Haussetrend, der gemeinsam mit den horizontalen Haltemarken aus den Tiefs von März, April und Juni zwischen 22,94 USD und 23,20 USD sowie dem 50%-Retracement der Aufwärtsbewegung seit März 2014 (22,63 USD) eine massive Haltebastion formt. Da die Indikatoren RSI und MACD jew. [mehr]
Kolumnist: Stefan Hofmann

Nokia: Alarmstufe rot!


Jetzt wird es brenzlig! Der Nokia Kurs (ISIN: FI0009000681, WKN: 870737, Ticker-Symbol: NOA3, NYSE-Symbol: NOK) rutscht heute kurz nach Börsenstart in die neue Handelswoche unter die wichtige charttechnische 6 Euro Marke. Damit gerät der langfristige Aufwärtstrend in Gefahr! Sollte die Notierung diese Trendgerade (rot im Wochenchart) bis zum Schluß dieser Handelswoche bestätigen, drohen in der Folge weitere Kursverluste. Die nächste Unterstützung findet sich dann erst wieder an der runden 5 Euro Marke. Aktuell notiert Nokia bei 5,95 Euro. Nokia Wochenchart Der Autor stellt hier lediglich Informationen zur Verfügung, es erfolgt keine Anlageberatung, Empfeh. [mehr]
Kolumnist: Robert Sasse

K+S: die FANTASIEN gehen weiter!


Lieber Leser, Am Donnnerstag wurde bekannt, dass K+S dass Übernahmeangebot der Kanadier von Potash abgelehnt hat. Wie von vielen Insidern bereits vermutet wurde, erschien den Kasselern das Angebot von 41 Euro je Aktie als zu niedrig. Der Vorstandschef machte auch noch andere Gründe für die Absage geltend, beispielsweise habe sich Potash nicht definitiv dazu äußern können, ob es eine Jobgarantie für die 41.000 Beschäftigten . [mehr]

Deutsche Post

Commerzbank belässt Deutsche Post auf 'Hold' - Ziel 29 Euro


FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die Commerzbank hat die Einstufung für Deutsche Post nach der Einigung mit der Gewerkschaft Verdi im Tarifstreit mit den Zustellern auf "Hold" mit einem Kursziel von 29 Euro belassen. Positiv sei, dass die Schlüsselforderung des Post-Konzerns nach Niedriglohn-Tochterunternehmen durchgekommen sei, schrieb Analyst Johannes Braun in einer Studie vom Montag. Das dürfte die Lohnkosten längerfristig im Zaum halten. Denn nun könnten über diese Unternehmen neue Mitarbeiter zu niedriger. [mehr]
BT Group

Citigroup senkt BT Group auf 'Neutral' - Ziel hoch auf 485 Pence


LONDON (dpa-AFX Analyser) - Die US-Bank Citigroup hat die BT Group von "Buy" auf "Neutral" abgestuft, das Kursziel aber von 450 auf 485 Pence angehoben. Analyst Simon Weeden hob in einer Studie vom Montag. seine Schätzungen für den britischen Telekomkonzern unter anderem wegen der anstehenden Übernahme des Mobilfunkers EE an, für die das Synergiepotenzial groß sei. Die Aktie dürfte aber in einer Warteschleife verharren, bis eine Entscheidung der Regulierer über mögliche Bedingungen für das EE-Geschäft g. [mehr]
Evonik Industries

UBS hebt Ziel für Evonik auf 36 Euro - Weiter 'Neutral'


ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) - Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für Evonik von 34 auf 36 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Neutral" belassen. Dies geht aus einer am Montag veröffentlichten Studie des Instituts hervor./tav/das [mehr]

Deutsche Post
dpa-AFX

AKTIE IM FOKUS: Freudensprung nach Ende des Dauerstreiks bei der Deutschen Post


FRANKFURT (dpa-AFX) - Bei Analysten und Anlegern hat die Einigung im Tarifkonflikt bei der Deutschen Post für große Erleichterung gesorgt. Denn nach den Bahn- und Kita-Beschäftigten beenden nun die Postbediensteten am Dienstag ihren Ausstand. Die Post-Aktien zogen daraufhin am Montagvormittag an der Dax-Spitze um 3,25 Prozent auf 26,985 Euro an. Damit waren sie der einzige Gewinner in dem vom Ausgang des Griechenland-Referendums geschwächten Leitindex. Nach vier Wochen Dauerstreik und e. [mehr]
FTSE 100
dpa-AFX

WDH/ROUNDUP/Aktien Europa: Verluste eingedämmt - 'Prinzip Hoffnung' regiert


PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Das klare Nein der Griechen zu den Sparvorgaben der Gläubiger hat Europas Börsen am Montag belastet. Allerdings fielen die Verluste geringer aus als zunächst erwartet. "Noch regiert am Markt das Prinzip Hoffnung", schrieb Analyst Daniel Lenz von der DZ Bank. Auch der überraschende Rücktritt von Griechenlands Finanzminister Gianis Varoufakis und die Europäische Zentralbank (EZB) mit einer zumindest kurzfristigen Ausweitung ihrer Anleihekäufe wirkten sich positiv aus. Der Euroz. [mehr]
dpa-AFX

Aigner lehnt nach 'Nein' der Griechen neue Zugeständnisse ab


MÜNCHEN (dpa-AFX) - Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner warnt nach dem "Nein" der Griechen zu den Sparvorgaben der internationalen Gläubiger vor neuen Zugeständnissen. "Europa darf sich nicht erpressen lassen. Es wäre ein riesiger Fehler, jetzt neue Zugeständnisse zu machen", sagte die CSU-Politikerin am Montag. Zum Rücktritt des griechischen Finanzministers Gianis Varoufakis sagte Aigner: "Bei mir überwiegt das Entsetzen darüber, dass die griechische Bevölkerung und die gesamte EU die Folgen seines Versagens tragen müssen, während er sich einfach aus dem Staub macht." Bei der Volksabstimmung in Griechenland am Sonntag hatte eine klare Mehrheit von 61,31 Prozent gegen den strikten Sparkurs gestimmt./sd/DP/fbr [mehr]
Top-Suchbegriffe der letzten 10 Tage Anzahl
Gazprom ADR 26.823
K+S 20.730
Deutsche Bank 20.411
National Bank Of Greece 19.752
Apple 19.090
Sunwin Stevia International 17.116
Nordex 16.363
Medigene 15.985
Paion 15.548
Commerzbank 13.689
Evotec 13.537
Jinkosolar Holdings ADR 13.009
Bank of Ireland 11.558
Piraeus Bank 11.360
Barrick Gold 10.476
Wirecard 10.351
Gerry Weber 9.683
Aixtron 9.202
Daimler 9.115
WMI Holdings 8.981
Tesla Motors 8.576
Bilfinger 8.336
Alpha Bank 8.248
AEterna Zentaris 8.016
Epoxy 7.916
11:07 , DAF
So reagiert der DAX auf das Griechen-Nein
DAF-Reporterin Antje Erhard berichtet live von der Börse in Frankfurt.
10:54 , DAF
Marktexperte Hellmeyer: "Der Grexit rückt [...]
Folker Hellmeyer von der Bremer Landesbank hat Antworten auf die schwierige Griechen-Problematik.
10:38 , DAF
Börsenampel steht auf Grexit, Tsipras opfert [...]
Darüber sprechen wir mit Folker Hellmeyer von der Bremer Landesbank und Robert Halver von der Baader Bank.
Legende:     ! Wichtiger Termin   "Market-Mover"  
Termin aktualisiert  
Zitate
"Menschen, deren Leben durch eine Entscheidung berührt und verändert wird, müssen an dem Prozess, der zu dieser Entscheidung führt, beteiligt sein und gehört werden."

John Naisbitt, US-amerikanischer Publizist


Bitte warten...