Dax   TecDax   NASDAQ   Dow Jones 
Name %
Vonovia +3,22%
Fresenius Medic. +2,20%
Henkel Vz +1,97%
E.ON +1,81%
ProSiebenSat.1 . +1,79%
Name %
Merck KGaA -0,47%
Lufthansa -0,45%
Allianz -0,25%
Dt. Bank -0,19%
Munich Re -0,16%
Zeit/Datum
Thema
Leser Quelle  
17.02.18 Wochenanalyse Allianz: Die neuen Zahlen sind da! 2723 Finanztrends
Liebe Leser, Allianz hat am Freitag Zahlen präsentiert. Darauf hatten sich Investoren und Analysten bereits in der ganzen zurückliegenden Woche gefreut. Die Erwartungen waren hoch. Nun sieht es so aus, als sei der Weg nach oben aus wirtschaftlicher Sicht doch etwas schwieriger. Konkret: Der Ausblick ist relativ optimistisch, der Rückblick auf das sogenannte Hurrikan-Jahr 2017 war zumindest zufriedenstellend. Artikel lesen
10:30 Wirecard Aktie: Wochenanalyse von Finanztrends! 2175 Finanztrends
Liebe Leser, in den vergangenen drei Wochen verlor die Wirecard-Aktie zunächst ca. 19,4 % an Wert. In dieser Woche kann sie sich wieder erholen und notiert am Freitagnachmittag, im Vergleich zum Wochenschlusskurs aus der vergangenen Woche, mit 11,2 % im Plus. Der sekundäre Aufwärtstrend wurde in der vergangenen Woche zunächst unterschritten und in dieser Woche notiert der Kurs wieder innerhalb des Trends. Artikel lesen
05:00 RWE St.: Kann sich der Aufwärtstrend halten? 1356 Finanztrends
Liebe Leser, letzte Woche beschäftigte sich Johannes Weber in einer Analyse mit der Aktie von RWE. Seine Erkenntnisse im Überblick: Der Stand! Wie es scheint, hat die RWE-Aktie die Short-Seller abgeschüttelt, nachdem vorher gleich mehrere Hedgefonds auf der Verkäuferseite aktiv waren – unter anderem AHL Partners, WorldQuant und Marshall Wace. Artikel lesen
17.02.18 Anleger sehen einen ersten Kursgewinn bei der CARL-ZEISS MEDITEC-Aktie heute! 1320 Finanztrends
Auf zu neuen Ufern: Die CARL-ZEISS MEDITEC-Aktie begann diesen Handelstag mit einem Kurs von 49,48 Euro. Wer den heutigen Start- mit dem letzten Schlusskurs vergleicht, stellt fest, dass sich der Kurs um 1,84 Prozent auf 50,75 Euro veränderte. Der aktuelle Kurs liegt bei 50,75 Euro. Diesen Monat hat sich die TecDAX -Aktie insgesamt um -1,55 Prozent verschoben. Artikel lesen
15:00 Microsoft: Erfreuliche Aussichten! 1276 Finanztrends
Liebe Leser, was es letzte Woche Neues bei Microsoft gab, hat sich Frank Holbaum in einer Analyse einmal genauer angesehen. Dabei hat er die wichtigsten Vorkommnisse folgendermaßen zusammengefasst: Der Stand! Anfang der Woche konnte sich die Aktie von Microsoft erneut verbessern und rückt damit Kursgewinne von 10 % und mehr in den Fokus. Artikel lesen
09:10 EVONIK INDUSTRIES NA O.N.-Aktie verzeichnet aktuell Kursgewinn: Was sagt die 200-Tages-Linie? 1252 Finanztrends
Wer heute beim Handelsstart eine EVONIK INDUSTRIES NA O.N.-Aktie kaufen wollte, musste 30,22 Euro bezahlen. Vergleicht man das mit dem letzten Schlusskurs in Höhe von 30,07 Euro, ergibt sich eine Veränderung um 0,40 Prozent. Auf Monatsbasis steht die MDAX -Aktie bei einer Performance von -3,75 Prozent da. Artikel lesen
09:45 General Electric-Aktie: Ist nun endlich ein Boden gefunden? 1217 Finanztrends
Liebe Leser, die Betrachtung der Kursentwicklung der General Electic-Aktie in den letzten 12 Monaten macht einen fast sprachlos. Der Siemens-Konkurrent büßte gegenüber dem Vorjahr mehr als 50 % an Wert ein. Für einen kleinen Hoffnungsschimmer sorgt die Tatsache, dass die Aktie in den letzten Tagen wieder leicht nach oben klettern konnte. Artikel lesen
09:30 Deutsche Telekom Aktie: Wochenanalyse von Finanztrends! 1179 Finanztrends
Liebe Leser, in den vergangenen zwei Wochen verlor die Deutsche Telekom Aktie zunächst 11,4 % an Wert. Dabei hat sie den wichtigen, horizontalen Unterstützungsbereich bei 14 Euro je Aktie unterschritten und befindet sich nun offiziell in einem Abwärtstrend. In dieser Woche kann sich die Aktie nur leicht erholen. Artikel lesen
06:00 HEID. DRUCK-Aktie: Was Aktionäre beim jüngsten Kursverlust beachten müssen 1166 Finanztrends
Heute Morgen startete die HEID. DRUCK-Aktie mit 2,87 Euro. War das schon alles für heute? Im Vergleich dazu lag der gestrige Schlusskurs bei 2,84 Euro. Das ergibt für Aktionäre eine Veränderung um -1,04 Prozent. Die SDAX -Aktie steht aktuell bei 2,84 Euro und damit auf Monatsbasis bei 0,71 Prozent. Artikel lesen
00:00 SPD auch in Emnid-Umfrage auf historischem Tief - AfD immer stärker 1135 dts Nachrichtenagentur
BERLIN (dts Nachrichtenagentur) - Nach INSA, Infratest und Forsa sieht auch das Meinungsforschungsinstitut Emnid für die SPD einen Stimmenverlust in der letzten Woche und ein historisches Tief. Zwar kommt die SPD im Gegensatz zu den anderen Instituten bei Emnid aktuell noch auf 19 Prozent - allerdings ist auch das ein Prozentpunkt weniger als in der Emnid-Erhebung eine Woche zuvor und so wenig wie noch nie im sogenannten "Sonntagstrend", der für die "Bild am Sonntag" erhoben wird. Artikel lesen
17.02.18 Bell Aktie: Erwartungen übertroffen! 1131 Finanztrends
Liebe Leser, Bell hat sich im 1. Halbjahr erstklassig entwickelt und unsere Erwartungen übertroffen. Trotz der schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen konnten sich alle relevanten Kennzahlen verbessern. Der Umsatz stieg um 7,6% auf 1,7 Mrd SFr. Unterm Strich legte der Gewinn um 9,2% auf 9,89 SFr pro Aktie zu. Artikel lesen
17.02.18 Evotec Aktie: Erwartungen übertroffen! 1112 Finanztrends
Liebe Leser, Evotec hat die Erwartungen übertroffen. Im 1. Halbjahr legte der Umsatz dank höherer Meilensteinzahlungen sowie Akquisitionen um 37% auf rund 103 Mio € zu. Der Gewinn machte einen Sprung von 2,7 auf 10,1 Mio €. Vor allem die Allianz mit Bayer in den Bereichen Endometriose und Nierenerkrankungen sowie die Allianz mit Sanofi im Bereich Diabetes trugen zu dem Wachstum bei. Artikel lesen
17.02.18 SPD stürzt auch in Forsa-Umfrage auf 16 Prozent 1067 dts Nachrichtenagentur
BERLIN (dts Nachrichtenagentur) - Nach INSA und Infratest sieht nun auch das Meinungsforschungsinstitut Forsa die SPD bei 16 Prozent. Das geht aus dem sogenannten "Trendbarometer" hervor, das für RTL und n-tv ermittelt wird. Die Union kann in der Forsa-Umfrage hingegen deutlich zulegen, von 31 Prozent vor einer Woche auf jetzt 34 Prozent. Artikel lesen
00:00 Bericht: Gabriel lässt "Normandie"-Treffen platzen 1063 dts Nachrichtenagentur
MüNCHEN (dts Nachrichtenagentur) - Ein auf der Münchner Sicherheitskonferenz geplantes Treffen des sogenannten "Normandie-Formats" musste am Freitag abgesagt werden - angeblich, weil Sigmar Gabriel andere Termine wahrnehmen wollte. Laut eines Berichts der "Bild am Sonntag" wollten sich Russland, die Ukraine, Deutschland und Frankreich treffen, um über einen Waffenstillstand in der Ukraine zu sprechen. Artikel lesen
04:50 dpa-AFX KUNDEN-INFO: Impressum 1035 dpa-AFX
FRANKFURT (dpa-AFX) - Guten Morgen! Wir begrüßen Sie beim Nachrichtendienst von dpa-AFX. Den verantwortlichen Dienstleiter erreichen Sie unter folgender Telefonnummer: 069/92022-425. Alle angegebenen Zeiten beziehen sich auf MESZ oder MEZ. Verantwortlich im Sinne des Presserechts: Martin Kalverkamp. Artikel lesen
00:00 67 Prozent würden kostenlosen Nahverkehr stärker nutzen 1021 dts Nachrichtenagentur
BERLIN (dts Nachrichtenagentur) - 67 Prozent der Deutschen würden Bus und Bahn stärker nutzen, wenn die öffentlichen Verkehrsmittel kostenlos wären. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für die "Bild am Sonntag". 31 Prozent sagten, sie würden das nicht tun. Artikel lesen
17.02.18 Vaudoise Assurances Aktie: Wird das Ergebnis erneut gut ausfallen? 1019 Finanztrends
Liebe Leser, Vaudoise verzeichnet im 1. Halbjahr eine Zunahme der Nichtleben-Prämien um 0,6%. Die Fahrzeugsparte, der wichtigste Bereich der Vaudoise, legte um 2,6% zu. Das Wachstum der anderen Vermögensversicherungs-Bereiche blieb in einem stark umkämpften Markt auf dem Vorjahresniveau. Artikel lesen
17.02.18 Transocean-Aktie: Tal der Tränen noch nicht durchschritten! 1018 Finanztrends
Liebe Leser, der lange Leidensweg von Transocean, der 2010 durch die Explosion der im Auftrag von BP betriebenen Ölbohrplattform Deepwater Horizon und der daraus resultierenden Ölpest seinen Anfang genommen hatte, will einfach nicht enden. Im 1. Halbjahr brach der Umsatz um knapp ein Drittel auf 1,54 Mrd $ ein. Artikel lesen
08:00 Amazon-Aktie: Raus aus der Korrekturphase? 952 Finanztrends
Liebe Leser, letzte Woche bewegte Amazon die Gemüter der Anleger und Johannes Weber hat sich in einer Analyse einmal genauer angeschaut, was es derzeit bei dem Unternehmen und dessen Aktie so Neues gibt. Folgendes hat er berichtet: Der Stand! Die Gesamtmarktschwäche hat auch Amazon getroffen und der Online-Versandhändler hat im Zuge dessen Kursgewinne von mehreren Tagen verloren. Artikel lesen
17.02.18 Wochenanalyse Amazon: Kaufen, kaufen, kaufen! 938 Finanztrends
Liebe Leser, auch in der abgelaufenen Woche war die Aktie von Amazon wieder enorm stark. Der Wert kann nun nach Ansicht von charttechnischen und technischen Analysten in der kommenden Woche ein starkes Signal setzen und etwa ein neues Rekordhoch schaffen. Dies wäre das Zeichen dafür, dass sogar 1.500 Euro angepeilt werden. Artikel lesen

Covestro

Covestro-Aktie: Kursrücksetzer bietet ausgezeichnete Einstiegschance! Aktienanalyse


Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Covestro-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Thorsten Küfner, Redakteur des Anlegermagazins "Der Aktionär", nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Kunststoffspezialisten Covestro AG (ISIN: DE0006062144, WKN: 606214, Ticker-Symbol: 1COV) unter die Lupe. Die Weltkonjunktur brumme, wovon Covestro weiter deutlich profitieren dürfte. Das Leverkusener Unternehmen habe sich in vielen lukrativen Bereichen hervorragend aufgestellt. Zudem verfüge Covestro über gute Chancen auf w. [mehr]
Siemens

Siemens-Aktie: Leerverkäufer Bridgewater Associates setzt Rückzug fort - Aktiennews


München (www.aktiencheck.de) - Leerverkäufer Bridgewater Associates, LP reduziert Netto-Leerverkaufsposition in Siemens-Aktien weiterhin: Die Leerverkäufer des Hedgefonds Bridgewater Associates, LP bleiben im Rückwärtsgang heraus aus ihrem Short-Engagement in den Aktien des Elektrotechnik-Konzerns Siemens AG (ISIN: DE0007236101, WKN: 723610, Ticker-Symbol: SIE, NASDAQ OTC-Symbol: SMAWF). Die Finanzprofis des 160 Mrd. USD schweren und somit weltgrößten Hedgefonds Bridgewater Associates, LP mit Sitz . [mehr]
Aixtron

AIXTRON-Aktie: Leerverkäufer Marshall Wace hat den Rückwärtsgang eingelegt! Aktiennews


Herzogenrath (www.aktiencheck.de) - Leerverkäufer Marshall Wace LLP reduziert Netto-Leerverkaufsposition in Aktien der AIXTRON SE signifikant: Die Leerverkäufer des Hedgefonds Marshall Wace LLP haben den Rückwärtsgang heraus aus ihrem Short-Engagement in den Aktien des Aachener Herstellers von LED-Produktionsanlagen AIXTRON SE (ISIN: DE000A0WMPJ6, WKN: A0WMPJ, Ticker-Symbol: AIXA, Nasdaq OTC-Symbol: AIXXF) eingelegt. Der von Ian Wace und Paul Marshall gegründete Londoner Hedgefonds Marshall W. [mehr]

Kolumnist: Sabine Traub

Deutsche Bahn platziert neuen Bond


Mit einer 750 Mio. Euro Emission kam die Deutsche Bahn Finance GmbH ebenfalls neu an den Kapitalmarkt (WKN: A2G8U8). Der Zinssatz liegt bei 1,625 Prozent p.a. und die Anleihe kann durch die Deutsche Bahn zum 16.05.2033 zu 100% gekündigt werden. Die kleinste handelbare Einheit liegt bei 1.000 nominal. 28 Prozent dieser Anleihe wurden bereits nach Frankreich verkauft. Von der Deutschen Bahn sind insgesamt Anleihen mit einer Fälligkeit zwischen einem Monat und November 2072 in einem Gesamtvolumen von 74,4 Mrd. Euro am Markt. [mehr]
Kolumnist: FraSee & Investors

Kraft Heinz – Schwache Zahlen drängen ein Engagement nicht auf


Der Lebensmittelkonzern Kraft Heinz (NYSE:KHC), aktuell der fünftgrößte Lebensmittel- und Getränkekonzern der Welt, meldete heute Zahlen für das Schlussquartal 2017. Zusammengefasst verfehlte der Konzern die Umsatz- und Gewinnerwartungen. Trotz planmäßiger Fortschritte bei den Kostensenkungs- und Integrationsprozessen, bietet der Ausblick wenig Salz in der Suppe. Auch konnte der CEO, Bernardo Hees, keine nennenswerten Übernahmen im vergangenen Quartal verkünden, die das Unternehmen als Teil der Strategie auf ein neues Level bringen sollte. Zum Hintergrund des Konzerns Kraft Heinz ist aus der Fusion zw. [mehr]
Kolumnist: Redaktion boerse-frankfurt.de

Grüner Fisher: "Unglaubliche Vorgänge"


Grüner anlysiert, wie es zur Schieflage der SPD gekommen ist. 16. Februar 2018. FRANKFURT (Grüner Fisher). Als Vermögensverwalter muss ich immer so objektiv wie möglich sein und jedwede Ideologie nicht an mich heranlassen. Man sollte auch keine Partei präferieren und seine eigene politische Meinung nicht in seine Analysen einfließen lassen. Aus den derzeitigen Vorgängen rund um die SPD ist jedoch viel Grundsätzliches für eine gute und nachhaltige Anlagestrategie zu lernen: Nicht den Fokus verlieren. Kuriose Ausgangslage Die Situation in der SPD wirkt für Außenstehende mehr als chaotisch und nicht mehr nachvollziehbar. Der große Verlierer ist Martin S. [mehr]

Staramba

Staramba: Aussicht auf hohes und profitables Wachstum


Nach vorläufigen Zahlen habe Staramba den Umsatz in 2017 um 670 Prozent auf 16,1 Mio. Euro gesteigert und somit die Prognose von 15,9 Mio. Euro knapp übertroffen – so berichten die Analysten von SMC Research. Das Researchhaus rechne weiterhin mit hohem und profitablem Wachstum. Staramba habe gemäß SMC-Research einen vorläufigen Wert für den Umsatz im Geschäftsjahr 2017 veröffentlicht und mit 16,1 Mio. Euro die ehrgeizige Prognose des Managements, die Erlöse von mindestens 15,9 Mio. Euro vorg. [mehr]
Hawesko Holding

Hawesko Holding AG: Erfolgreiches Weihnachtsgeschäft


Nach Darstellung der Analysten von GSC Research hat die Hawesko Holding AG mit Vorlage der vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2017 zugleich auch die Basis für eine Fortsetzung des Wachstumskurses im aktuellen Jahr gelegt. In der Folge belassen die Analysten ihr Votum und das Kursziel für die Hawesko-Aktie unverändert. Gemäß den Erwartungen des Analystenteams habe Hawesko auch das vierte Quartal 2017 mit dem wichtigen Weihnachtsgeschäft erfolgreich gestaltet und dabei die Umsatzschätzung von GSC . [mehr]
Gesco

GESCO AG: Rekordumsatz im Schlussquartal


Nach Darstellung der Analysten von GSC Research sind die Neunmonatszahlen 2017/18 der GESCO AG (per 31.12.) sehr erfreulich ausgefallen. Auf Basis eines vom Unternehmen angehobenen Ausblicks hat auch das Analystenteam seine Prognosen nach oben angepasst. In der Folge behält GSC seine positive Einschätzung bei, belässt das Kursziel für die GESCO-Aktien aber noch unverändert. Das Zahlenwerk der ersten 9 Monate für das laufende Geschäftsjahr 2017/18 (per 31.3.) der GESCO AG weise laut GSC Research d. [mehr]

über dts Nachrichtenagentur

DIHK sorgt sich um den weltweiten Freihandel


BERLIN (dts Nachrichtenagentur) - Nach den jüngsten Plänen der US-Regierung, Einfuhrbeschränkungen für Stahl und Aluminium zu erlassen, fürchtet der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) zunehmend um das weltweite Freihandelssystem. Die USA seien längst nicht mehr die einzige große Wirtschaftsnation, die sich zunehmend vom Freihandel abwende, sagte DIHK-Außenwirtschaftschef Volker Treier der "Welt" (Montagausgabe). "Die Amerikaner sind nicht protektionistischer als andere Wirtschaftsnationen, sie sind es viel weniger als beispielsweise die Russen oder Chinesen. Aber sie sind nicht mehr der Treiber des Freihandels, der sie einmal waren", so Treier. "Wir sorgen uns insgesamt um eine nachhaltige Schwächung der Welthandelsorg. [mehr]
über dts Nachrichtenagentur

Polens Ministerpräsident wegen Aussagen über Juden in der Kritik


WARSCHAU (dts Nachrichtenagentur) - Die ehemalige israelische Justiz- und Außenministerin Zipi Livni hat die Äußerung von Polens Premier Mateusz Morawiecki zur Rolle von Juden als "Täter" im Holocaust scharf kritisiert. Die Aussage sei "empörend", sagte die heutige Oppositionspolitikerin der "Welt" (Montagausgabe). Zugleich verurteilte sie das polnische Holocaust-Gesetz, das bestimmte Aussagen über die Judenvernichtung verbietet. "Die Idee, dass wir nicht mehr darüber sprechen sollen, was manche Polen während des Holocausts Juden angetan haben, die in Polen lebten, ist nicht akzeptabel." Die Leiterin der Deutschlandvertretung des American Jewish Committee, Deidre Berger, übte ebenfalls Kritik am polnischen Premier. "Es war beunruhigend, den. [mehr]

ROUNDUP/Basisoffensive: SPD-Spitze von 'GroKo'-Ja überzeugt


KAMEN/MAINZ (dpa-AFX) - Die SPD-Spitze glaubt nach den ersten Konferenzen mit der Basis fest an eine Zustimmung der Mitglieder zum mit der Union ausgehandelten Koalitionsvertrag. "Die Anerkennung, dass wir gut verhandelt haben, ist spürbar", sagte die designierte SPD-Chefin Andrea Nahles am Sonntag im nordrhein-westfälischen Kamen. Kritik aus der Partei, dass sie nicht mit Gegnern der Koalition wie Juso-Chef Kevin Kühnert auftrete, wies Nahles zurück: "Die GroKo-Gegner kommen nicht zu kurz." In Mainz versprach sie den Mitgliedern eine Erneuerung der gebeutelten SPD auch trotz Regierungsbeteiligung. Die SPD-Mitglieder können ab sofort per Briefwahl abstimmen. Am 4. März soll in der Berlin SPD-Ze. [mehr]
Top-Suchbegriffe der letzten 10 Tage Anzahl
Steinhoff International Holdings N.V. 88.700
Evotec 55.272
Bitcoin Group 45.208
Gazprom ADR 38.334
Deutsche Bank 32.593
Netcents Technology 32.372
Palatin Technologies, Inc. 24.593
Wirecard 24.423
Geely Automobile 21.284
Nordex 20.235
Medigene 19.531
BYD Company 19.316
Apple 19.218
Alibaba Group Holding 18.146
Amazon 18.029
Commerzbank 17.731
Stockholm IT Ventures AB 17.375
Aurelius 15.700
Daimler 15.513
Barrick Gold 15.123
Tesla 14.699
Deutsche Telekom 14.334
Ballard Power 14.295
Tencent Holdings 13.652
General Electric 13.482
16.02.18 , DAF
Trading-Tipp: Covestro - Commerzbank erhöht vor [...]
Mit welchem Produkt Sie von der zukünftigen Entwicklung des Wertes profitieren können, erfahren Sie in diesem Video.
16.02.18 , DAF
US-Markt: Dow Jones, Gold, Öl, Fossil, JD.com, [...]
Außerdem gibt Franziska Schimke, Korrespondentin an der Börse Frankfurt, einen Überblick, was die Märkte in Deutschland heute bewegt.
16.02.18 , DAF
TSI-Wochenupdate: So funktioniert die [...]
Dr. Dennis Riedl, technischer Analyst und leitender Redakteur der erfolgreichen Börsendienste „TSI USA“ und „Die Turnaround-Formel“, blickt voraus auf die kommende Handelswoche. ... [mehr]
Zitate
"Menschen, deren Leben durch eine Entscheidung berührt und verändert wird, müssen an dem Prozess, der zu dieser Entscheidung führt, beteiligt sein und gehört werden."

John Naisbitt, US-amerikanischer Publizist


Bitte warten...