Dax   TecDax   NASDAQ   Dow Jones 
Name %
Henkel Vz +2,72%
Continental +1,67%
SAP +1,63%
Beiersdorf +1,10%
Fresenius Medic. +0,92%
Name %
Lufthansa -3,46%
RWE St -2,63%
BASF -1,57%
Dt. Bank -1,48%
Siemens -1,17%
Aktuell

C.A.T. oil: Vorstand und Aufsichtsrat veröffentlichen Stellungnahme zum Übernahmeangebot von Joma - Aktiennews

Wien (www.aktiencheck.de) - C.A.T. oil: Vorstand und Aufsichtsrat veröffentlichen gemeinsame begründete Stellungnahme zum Übernahmeangebot der Joma Industrial Source Corp. - Aktiennews Vorstand und Aufsichtsrat der C.A.T. oil AG (ISIN: AT0000A00Y78, WKN: A0JKWU, Ticker-Symbol: O2C, NASDAQ OTC-Symbol: CAOJF) haben heute gemäß § 27 WpÜG ihre gemeinsame begründete Stellungnahme zum Übernahmeangebot ... [mehr]
Zeit/Datum Thema Leser Quelle  
21.12.14 Ölpreis-Verfall alarmiert EZB - Autofahrer profitieren 303 dpa-AFX
BERLIN/FRANKFURT (dpa-AFX) - Während die Tankrechnung vieler Autofahrer sinkt und sinkt, alarmiert der Verfall der Ölpreise die Europäische Zentralbank (EZB). Der Vizechef der Notenbank, Vítor Constâncio, warnt vor einem möglichen Abrutschen der Preise auf breiter Front. "Wir rechnen nun mit einer negativen Inflationsrate in den kommenden Monaten", sagte der Ökonom in einem Interview der "Wirtschaftswoche". Artikel lesen
21.12.14 SPD in Sachsen-Anhalt lehnt Linke-Ministerpräsidenten ab 297 dts Nachrichtenagentur
MAGDEBURG (dts Nachrichtenagentur) - Die Partei- und Fraktionsvorsitzende der SPD in Sachsen-Anhalt, Katrin Budde, hat sich gegen einen Ministerpräsidenten der Linken nach der Landtagswahl in gut einem Jahr ausgesprochen. "Ich will nicht, dass die SPD nach der Zwangsvereinigung 1946 ein zweites Mal geschluckt wird", sagte Budde der "Welt am Sonntag". Artikel lesen
21.12.14 Juncker warnt Merkel vor Vertragsverletzung wegen der Pkw-Maut 289 dts Nachrichtenagentur
BRüSSEL (dts Nachrichtenagentur) - In den Konflikt zwischen der EU-Kommission und Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hat sich nun auch Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker eingeschaltet. Juncker beschwerte sich am Rande des CSU-Parteitags am Freitag vor einer Woche bei Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) darüber, dass der von Dobrindt ausgearbeitete Gesetzentwurf gegen europäisches Recht verstoße, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" (F.A.S. Artikel lesen
21.12.14 Daimler-Aktie: Finanzchef Uebber stellt höhere Dividende in Aussicht - Aktiennews 279 aktiencheck.de
Stuttgart (www.aktiencheck.de) - Die Aktionäre des Autobauers Daimler AG (ISIN: DE0007100000, WKN: 710000, Ticker-Symbol: DAI, Nasdaq OTC-Symbol: DDAIF) können auf eine höhere Dividende hoffen. Er wolle dem Aufsichtsrat nicht vorgreifen, doch das bessere Ergebnis aus dem laufenden Geschäft sei eine gute Basis, um eine höhere Dividende vorzuschlagen, erklärte Daimler-Finanzchef Bodo Uebber gegenüber der "Börsen-Zeitung". Artikel lesen
21.12.14 C.A.T. oil: Vorstand und Aufsichtsrat veröffentlichen Stellungnahme zum Übernahmeangebot von Joma - Aktiennews 273 aktiencheck.de
Wien (www.aktiencheck.de) - C.A.T. oil: Vorstand und Aufsichtsrat veröffentlichen gemeinsame begründete Stellungnahme zum Übernahmeangebot der Joma Industrial Source Corp. - Aktiennews Vorstand und Aufsichtsrat der C.A.T. oil AG (ISIN: AT0000A00Y78, WKN: A0JKWU, Ticker-Symbol: O2C, NASDAQ OTC-Symbol: CAOJF) haben heute gemäß § 27 WpÜG ihre gemeinsame begründete Stellungnahme zum Übernahmeangebot der Joma Industrial Source Corp. Artikel lesen
21.12.14 Zum Tod von Udo Jürgens - WDR Fernsehen wiederholt Dokumentation "Der Mann, der Udo Jürgens ist" - 22.12.2014, 0 [...] 264 news aktuell
Köln (ots) - Anlässlich des Todes von Udo Jürgens wiederholt das WDR Fernsehen um 0.10 Uhr die unter WDR-Federführung entstandene 90-minütige Dokumentation "Der Mann, der Udo Jürgens ist" (WDR-Redaktion: Christiane Hinz). Erstmals gesendet wurde sie zu seinem 80. Geburtstag im September 2014. Den Autoren Hanns-Bruno Kammertöns und Michael Wech sagte Jürgens im Film: "Ich kann ohne Applaus leben, aber nicht wenn ich auf der Bühne stehe". Artikel lesen
21.12.14 dpa-AFX KUNDEN-INFO: Impressum 264 dpa-AFX
FRANKFURT (dpa-AFX) - Guten Morgen! Wir begrüßen Sie beim Nachrichtendienst von dpa-AFX. Den verantwortlichen Dienstleiter erreichen Sie unter folgender Telefonnummer: 069/92022-425. Alle angegebenen Zeiten beziehen sich auf MESZ oder MEZ. Verantwortlich im Sinne des Presserechts: Heinz-Rudolf Othmerding. Artikel lesen
21.12.14 ROUNUP: Weihnachtsstreik bei Amazon geht weiter - Verdi kritisiert Behörden 254 dpa-AFX
BAD HERSFELD/LEIPZIG (dpa-AFX) - Der Weihnachtsstreik beim Online-Versandhändler Amazon soll nach einer kurzen Sonntagspause von Montag an weitergehen. Die Gewerkschaft Verdi will die Versandzentren in Bad Hersfeld, Rheinberg (NRW), Leipzig und Graben (Bayern) lahmlegen. Vergangene Woche hatten sich nach ihren Angaben 2400 Beschäftigte am Streik beteiligt. Artikel lesen
21.12.14 ROUNDUP 3/Daimler-Vorstand Weber: Kooperationen bei Batterietechnik sinnvoll 247 dpa-AFX
(Neu: Finanzvorstand zu Dividende) STUTTGART (dpa-AFX) - Mit Blick auf die angekündigte Batteriefabrik des Elektroauto-Pioniers Tesla in Deutschland zeigt sich Daimler offen für Kooperationen. "Vielleicht muss man darüber nachdenken, ob es wirklich sinnvoll ist, wenn jeder für sich eine Fabrik aufmacht", sagte Daimler-Entwicklungsvorstand Thomas Weber der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart. Artikel lesen
21.12.14 UKRAINE: Merkel und Poroschenko hoffen auf baldige Friedensgespräche 247 dpa-AFX
KIEW (dpa-AFX) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hoffen auf baldige Friedensgespräche für den Donbass. Der Schlüssel für weitere Schritte zur Lösung des Konflikts in der Ostukraine sei ein rasches Treffen der Kontaktgruppe, wie die Präsidialverwaltung in Kiew am Samstagabend nach einem Telefonat der beiden Politiker mitteilte. Artikel lesen
21.12.14 ROUNDUP 2/Presse: Telekom spricht mit Springer über T-Online-Verkauf 245 dpa-AFX
(Neu: Bericht zu angeblichen Verhandlungen über Kauf von Online-Vermarkter Interactive Media im 6. Absatz) BONN/BERLIN (dpa-AFX) - Die Deutsche Telekom will Medienberichten zufolge ihr Internet-Nachrichtenportal T-Online verkaufen und spricht darüber mit dem Axel-Springer-Verlag. Die Verhandlungen zwischen den Bonnern und den Berlinern seien aber noch in einem sehr frühen Stadium, schrieb die "Wirtschaftswoche". Artikel lesen
21.12.14 GESAMT-ROUNDUP/Firmen fürchten um Russland-Geschäft - Fondsmanager optimistisch 240 dpa-AFX
BERLIN/MOSKAU (dpa-AFX) - Rubel-Schwäche, Kapitalflucht, Ölpreissturz: Deutsche Unternehmen befürchten drastische Folgen der Wirtschaftsprobleme in Russland - auch für das eigene Geschäft. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) warnt vor wachsenden Gefahren im Fall einer Rezession in dem Riesenland. Artikel lesen
21.12.14 BA-Chef Weise: Nach zehn Jahren größte Hartz-IV-Schwächen überwunden 240 dpa-AFX
NÜRNBERG (dpa-AFX) - Der Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-Jürgen Weise, hält zehn Jahre nach dem Start von Hartz IV die größten Schwächen der umfassendsten Sozialreform der Nachkriegszeit für überwunden. Die Anfangsprobleme seien gelöst, die Jobcenter heute deutlich besser aufgestellt, und bei der Betreuung von Langzeitarbeitslosen hätten Bundesagentur und Kommunen seit 2005 viel dazugelernt und etliche Verbesserungen umgesetzt, sagte Weise der Deutschen Presse-Agentur. Artikel lesen
21.12.14 ROUNDUP/Weise: Nach zehn Jahren größte Hartz-IV-Schwächen überwunden 236 dpa-AFX
NÜRNBERG (dpa-AFX) - Der Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-Jürgen Weise, hält zehn Jahre nach dem Start von Hartz IV die größten Schwächen für überwunden. Die Anfangsprobleme der umfassendsten Sozialreform der Nachkriegszeit seien gelöst und die Jobcenter heute deutlich besser aufgestellt. Artikel lesen
21.12.14 Griechischer Ministerpräsident Samaras deutet vorgezogene Wahlen an 234 dpa-AFX
ATHEN (dpa-AFX) - Der griechische Ministerpräsident Antonis Samaras hat in einer Fernsehansprache am Sonntag eine Regierungsumbildung und Neuwahlen noch 2015 in Aussicht gestellt. Voraussetzung sei ein Konsens bei der laufenden Wahl eines neuen Staatspräsidenten. Sollte es dazu kommen, könnte die Regierung im Anschluss "um Personen, die an die europäische Perspektive des Landes glauben" erweitert werden, sagte Samaras. Artikel lesen
21.12.14 Fondsmanager setzen trotz Krise auf Russland 230 dpa-AFX
FRANKFURT/LONDON (dpa-AFX) - Trotz des Rubel-Absturzes und der Wirtschaftskrise legen viele Fondsmanager weiter Geld in Russland an. "Ausgewählte russische Anleihen bleiben unserer Ansicht nach langfristig werthaltig", sagte Daniel Ivascyn, Chefanleger des weltgrößten Anleiheinvestors Pimco, der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Artikel lesen
21.12.14 GESAMT-ROUNUP: Deutsche Großbanken setzen verstärkt auf Privatkundengeschäft 227 dpa-AFX
FRANKFURT/BERLIN (dpa-AFX) - Die deutschen Großbanken setzen wieder verstärkt auf das Geschäft mit privaten Kunden. Während die Commerzbank als Nummer zwei der Branche von einem erheblichen Kundenzustrom berichtet, prüft die Deutsche Bank aktuell, wie sie ihr Privatkundengeschäft möglichst europaweit neu aufstellen kann. Artikel lesen
21.12.14 Deutsche Telekom-Aktie: Bonner Konzern will "T-Online" verkaufen - Aktiennews 218 aktiencheck.de
Bonn (www.aktiencheck.de) - Die Deutsche Telekom AG (ISIN: DE0005557508, WKN: 555750, Ticker-Symbol: DTE, Nasdaq OTC-Symbol: DTEGF) will Kreisen zufolge ihr Internet-Portal "T-Online" an das Berliner Medienhaus Axel Springer SE verkaufen. Der Bonner Konzern führe bereits entsprechende Verhandlungen mit dem "Bild"-Verlag, berichtet die "Wirtschaftswoche". Artikel lesen
21.12.14 ROUNDUP: Google sucht Partner in Autobranche für seinen selbstfahrenden Wagen 216 dpa-AFX
MOUNTAIN VIEW (dpa-AFX) - Google schaut sich nach Partnern in der Fahrzeugbranche für sein selbstfahrendes Auto um. "Wir wollen nicht ausdrücklich ein Autohersteller werden", sagte Projektleiter Chris Urmson dem "Wall Street Journal". Google sei auf der Suche nach Partnerschaften. In der Zwischenzeit baue der Internet-Konzern aber in Kooperation mit Autozulieferern eine Flotte neuer Fahrzeuge, gab Urmson in dem am Samstag veröffentlichten Interview bekannt. Artikel lesen
21.12.14 Streikpause am Sonntag: Amazon-Zentren arbeiten wieder planmäßig 216 dpa-AFX
BAD HERSFELD/LEIPZIG (dpa-AFX) - Beim Online-Versandhändler Amazon hat am Sonntagvormittag in den Versandzentren Bad Hersfeld und Leipzig nach dem bisher längsten Streik die Arbeit wieder planmäßig begonnen. Die Gewerkschaft Verdi hatte zuvor für Sonntag eine Streikpause angekündigt, nachdem sie mit ihren Klagen gegen die Sonntagsarbeit in den beiden Zentren eigenen Angaben zufolge gescheitert war. Artikel lesen

C.A.T. Oil

C.A.T. oil: Vorstand und Aufsichtsrat veröffentlichen Stellungnahme zum Übernahmeangebot von Joma - Aktiennews


Wien (www.aktiencheck.de) - C.A.T. oil: Vorstand und Aufsichtsrat veröffentlichen gemeinsame begründete Stellungnahme zum Übernahmeangebot der Joma Industrial Source Corp. - Aktiennews Vorstand und Aufsichtsrat der C.A.T. oil AG (ISIN: AT0000A00Y78, WKN: A0JKWU, Ticker-Symbol: O2C, NASDAQ OTC-Symbol: CAOJF) haben heute gemäß § 27 WpÜG ihre gemeinsame begründete Stellungnahme zum Übernahmeangebot der Joma Industrial Source Corp. ("Joma") vom 11. Dezember 2014 veröffentlicht, Aus der S. [mehr]
Henkel Vz

Henkel-Aktie: Rubel-Verfall bringt Umsatzeinbußen - Gewinnziele haben Bestand - Aktiennews


Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Der starke Verfall des Russischen Rubels (RUB) setzt dem Konsumgüter-Konzern Henkel AG & Co. KGaA (ISIN: DE0006048432, WKN: 604843, Ticker-Symbol: HEN3, Nasdaq OTC-Symbol: HENOF) zu. Durch die negativen Wechselkurseffekte habe Henkel in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres Umsatzeinbußen i.H.v. 600 Mio. Euro hinnehmen müssen und ein großer Anteil resultiere aus der Abwertung der russischen Währung, sagte Henkel-Chef Kasper Rorsted der "Rheinis. [mehr]
Deutsche Telekom

Deutsche Telekom-Aktie: Bonner Konzern will "T-Online" verkaufen - Aktiennews


Bonn (www.aktiencheck.de) - Die Deutsche Telekom AG (ISIN: DE0005557508, WKN: 555750, Ticker-Symbol: DTE, Nasdaq OTC-Symbol: DTEGF) will Kreisen zufolge ihr Internet-Portal "T-Online" an das Berliner Medienhaus Axel Springer SE verkaufen. Der Bonner Konzern führe bereits entsprechende Verhandlungen mit dem "Bild"-Verlag, berichtet die "Wirtschaftswoche". Die Gespräche sollen sich allerdings noch in einem sehr frühen Stadium befinden. Es sei offenbar auch noch nicht endgültig entschieden, ob sich die Deutsche . [mehr]

Kolumnist: Devin Sage

Devin Sage TXA Trading: X-Sequentials DAX Index Trading 52. KW. 2014


Sehr geehrte Leser/Innen,DAX Index:Der DAX Index schloss am Freitag, den 19.12.2014 bei 9786.96 Punkten.Das Wochentief befand sich bei 9219.05 Punkten.Somit wurde die prognostizierte X-Sequentials Kurszielzone bei 9240 Punkten bis 9070 Punktenerreicht und der Markt kehrte in Aufwärtsrichtung um, sodass neue Höchstkurse zu erwarten sind.Erst bei Unterbieten der Marke von 9219 Punkten ist eine Korrektur bis auf 8900 Punkten zuerwarten. Das Aufwärtsziel befindet sich bei 10530 Punkten.Mit dem letzten Handelssignal wurden +149 Punkte gewonnen.DAX Index X-Sequentials Chart:Link zur Grafik:http://www.technische-x-analyse.de/portal/images/DAX21Dez2014.pngTechnische-X-Analyse.de Performance Grafik:Link zur Grafik:http://www.Tec. [mehr]
Kolumnist: Feingold-Research

BVB im Keller


Hoffnung! Das spürten die Fans des BVB in der 69.Minute in Bremen als der zuvor völlig kopflos agierende Mats Hummels das 1-2 erzielte, der BVB das erste Mal seit fast vier Stunden auswärts ein Tor erzielte. Doch es reicht nicht, der BVB wird in der Abstiegszone überwintern, vermutlich als Letzter. Was passiert nun am Montag mit der Aktie? Die letzte Hoffnung auf die Champions-League, ja womöglich auf den Europacup generell, ist momentan verflogen. Zieht Trainer Klopp nach seinen latenten Andeutungen nach dem Wolfsburg-Spiel die Notbremse und geht freiwillig? Wer jetzt beim BVB in der Aktie investiert ist, muss erstmals seit Jahren Trainer, Mannschaft und Abstiegskampf höher Gewichten . [mehr]
Kolumnist: Sebastian Jonkisch

Schöne Bescherung!


Liebe Leserinnen und Leser, halleluja war das aber mal eine Woche! Wer in den vergangenen Tagen sein Augenmerk hauptsächlich auf die Jagd nach den noch fehlenden Geschenken für das Fest der Feste gerichtet oder sich alternativ bereits in eine Art vorweihnachtlichen Ruhemodus herunter gefahren hatte, der hat tatsächlich eine der spannendsten Handelswochen des Jahres 2014 verpasst! Wir hatten es an dieser Stelle vor Wochenfrist recht kühn behauptet: „für einen endgültigen Abgesang auf dieses (Börsen-)Jahr ist es definitiv noch zu früh“ und siehe da – es wurde Ihnen wirklich nicht zu viel versprochen! Denn schon am Freitagnachmittag ging es richtig rund auf dem . [mehr]

Michelin

Goldman senkt Michelin auf 'Neutral' und Ziel auf 79 Euro


NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Michelin wegen schwächerer Wachstumsperspektiven von "Buy" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 83 auf 79 Euro gesenkt. Angesichts schwacher Winterreifenverkäufe in Europa wegen des milden Winters gehe er für 2014 und 2015 nun von einer geringeren Ersatznachfrage nach Reifen aus, schrieb Analyst Ashik Kurian in einer am Freitag vorgelegten Studie. Das habe die positiven Effekte des Rückgangs der Rohstoffkosten aufgezehrt. [mehr]
ProSiebenSat.1 Media

Hauck & Aufhäuser belässt ProSiebenSat.1 auf 'Buy'


HAMBURG (dpa-AFX Analyser) - Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat ProSiebenSat.1 nach Bekanntgabe zweier neuer Geschäftsmodelle auf "Buy" mit einem Kursziel von 42,50 Euro belassen. Die neuen Geschäftsfelder lieferten zusätzliches Wachstumspotenzial, schrieb Analyst Christian Glowa in einer Studie vom Freitag. Durch die geplante maßgeschneiderte regionale TV-Werbung sowie den neuen Bereich TV commerce dürfte das Medienunternehmen zusätzliche Marktanteile gewinnen und seinen Einfluss bei der Preisgestaltun. [mehr]
DAX
Dow Jones Newswires

DJ MARKT-AUSBLICK/Schon vor Silvester starten die Kursraketen


DJ MARKT-AUSBLICK/Schon vor Silvester starten die Kursraketen (Technische Wiederholung) Von Benjamin Krieger Wie sich die Bilder gleichen: Wie schon im vergangenen Jahr kommen die Aktienbörsen kurz vor Jahresende ins Laufen. Vor zwölf Monaten sprang der DAX an sieben der letzten acht Handelstage nach oben, machte dabei 600 Punkte gut und erreichte am letzten Börsentag bei 9.594 Punkten den höchsten Stand des Jahres. Ein solch furioser Endspurt deutet sich auch in diesem Jahr an: Seit Dienstag. [mehr]

Dow Jones Newswires

DJ Impressum


DJ Impressum === Herausgeber: Dow Jones News GmbH Wilhelm-Leuschner-Strasse 78 Postfach 11 04 13 60329 Frankfurt HRB 58631 Frankfurt Geschäftsführung: Guido Schenk, John Galvin, Anna Sedgley, Eric Mandrackie Verantwortlich für den Inhalt: Klaus Brune Tel.: +49 (0) 69 / 29 725 518 Fax: +49 (0) 69 / 29 725 145 === Dow Jones News sind ein Produkt der Dow Jones News GmbH, einer Tochtergesellschaft der Dow Jones International GmbH. Das Nachrichten-Programm stützt sich neben umfangreicher Eigenberichterstattung auf weitere auch international tätige Nachrichtenagenturen, wie insbesondere AFP. Alle Meldungen werden mit journalistischer Sorgfalt erarbeitet. Für Verzögerungen, Irrtümer und Unterlassungen wird je. [mehr]
news aktuell

Mitteldeutsche Zeitung: Konzept für Gemeinschaftsschulen in Sachsen-Anhalt gefragt


Halle (ots) - Die Einführung von Gemeinschaftsschulen ist nach Ansicht von Sachsen-Anhalts Kultusminister Stephan Dorgerloh (SPD) auf einem guten Weg. Im kommenden Jahr könnten bis zu zehn weitere Schulen nach diesem Konzept arbeiten. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Montagausgabe). Drei Jahre nach Einführung gibt es derzeit 22 Gemeinschaftsschulen und noch 134 Sekundarschulen im Land. Die neue Schulform, die längeres gemeinsames Lernen garantieren soll, war von der SPD bei den Koalitionsverhandlungen mit der CDU durchgedrückt worden. Pressekontakt: Mitteldeutsche Zeitung Hartmut Augustin Telefon: 0345 565 4200 [mehr]
news aktuell

Mitteldeutsche Zeitung: Rumänien Bund der Vertriebenen hofft mit dem neuen rumänischen Präsidenten Iohannis auf verbesserte Beziehungen


Halle (ots) - Der Präsident des Bundes der Vertriebenen, Bernd Fabritius, erwartet vom neuen rumänischen Präsidenten Klaus Iohannis, dass die Beziehungen zu Deutschland "mit Sicherheit besser" werden. "Iohannis denkt so wie wir und hat die gleichen Werte", sagte er der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Montag-Ausgabe) anlässlich dessen Vereidigung an diesem Sonntag. "Wir haben in Rumänien jetzt einen sehr verlässlichen Partner und sind nicht mehr auf das manchmal sehr volatile Spiel rumänischer Politik angewiesen." Fabritius, der wie das neue Staatsoberhaupt Siebenbürger Sachse ist und in Sibiu (Hermannstadt) mit diesem zur Schule ging, fügte allerdings hinzu: "Klaus Iohannis ist kein ethnischer Politiker. Er macht keine Politik . [mehr]
Top-Suchbegriffe der letzten 10 Tage Anzahl
Gazprom ADR 72.915
Nordex 30.559
Barrick Gold 26.102
Apple 25.154
Bank of Ireland 23.636
Paion 23.216
Commerzbank 20.780
Deutsche Bank 19.563
Jinkosolar Holdings ADR 19.551
Alibaba Group Holding Ltd. 12.536
Evotec 11.633
QSC 11.055
Drillisch 10.758
Lufthansa 10.656
Fannie Mae Federal National Mortgage. 10.198
C.A.T. Oil 9.656
WMI Holdings 9.583
E.ON 9.437
BASF 9.203
Plug Power 9.006
Südzucker 8.834
Epigenomics 8.832
Daimler 8.374
Borussia Dortmund 8.218
SolarWorld 8.143
19.12.14 , DAF
Goldberg: "Mehr Risiko und Volatilität in [...]
"Der Ölpreis, Russland, die Abwertung des Rubel: da kam ein bisschen viel zusammen", so der Marktexperte zum Abverkauf zum Wochenbeginn. In der Weihnachtswoche werde ... [mehr]
19.12.14 , DAF
Marktexperte Hampel: "2015 wird ein gutes [...]
2014 sei kein einfaches Jahr gewesen, "das Jahr war von Ängsten geprägt", so Hampel im Interview mit DAF-Moderatorin Viola Grebe. "Aber man muss sagen: Angst ist ... [mehr]
19.12.14 , dpa-AFX
Hexen lassen den Dax tanzen
Wenn am Hexensabbat zahlreiche Termingeschäfte gleichzeitig auslaufen, kann es an der Börse schon mal turbulent zugehen. Diesmal sorgen die Hexen beim Dax für einen Richtungswechsel.
Legende:     ! Wichtiger Termin   "Market-Mover"  
Termin aktualisiert  
Zitate
"Menschen, deren Leben durch eine Entscheidung berührt und verändert wird, müssen an dem Prozess, der zu dieser Entscheidung führt, beteiligt sein und gehört werden."

John Naisbitt, US-amerikanischer Publizist


Bitte warten...