Dax   TecDax   NASDAQ   Dow Jones 
Name %
Wirecard +3,64%
Vonovia +1,31%
Lufthansa +0,62%
adidas +0,59%
Munich Re +0,18%
Name %
Henkel Vz -8,72%
Dt. Telekom -2,01%
RWE St -1,68%
Fresenius -1,34%
BASF -1,17%
Zeit/Datum
Thema
Leser Quelle  
10:10 Aurora Cannabis: Bei Schwäche zugreifen - Aktienanalyse 529 Der Aktionär
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Aurora Cannabis-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Michel Doepke, Redakteur des Anlegermagazins "Der Aktionär", nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Marihuana-Anbieters Aurora Cannabis Inc. (ISIN: CA05156X1087, WKN: A12GS7, Ticker Symbol: 21P, TSX-Symbol: ACB) unter die Lupe. Artikel lesen
09:03 Deutsche Bank: Shortseller Marshall Wace im Rückwärtsgang - Aktiennews 479 aktiencheck.de
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Leerverkäufer Marshall Wace LLP hat Netto-Leerverkaufsposition in Aktien der Deutsche Bank AG deutlich gekürzt: Die Finanzprofis des Hedgefonds Marshall Wace LLP befinden sich im Rückwärtsgang heraus aus ihrem Short-Engagement in den Aktien des Bankenkonzerns Deutsche Bank AG (ISIN: DE0005140008, WKN: 514000, Ticker-Symbol: DBK, NYSE-Symbol: DB). Artikel lesen
20.01.19 Software AG Aktie: Nachhaltige Trendwende in Sicht? 472 Finanztrends
Nach dem enttäuschenden Geschäftsjahr 2017 und dem verhaltenen Start in das Jahr 2018 verzeichnete die Software AG im 3. Quartal eine Erholung der Geschäftslage. Der Umsatz legte um 6% auf rund 209 Mio € zu, was den Umsatzrückgang auf 9-Monatssicht begrenzte. Der Quartalsgewinn lag mit 38 Mio € um 13% über dem Vorjahreswert. Artikel lesen
13:30 Wirecard: Kaufsignal bestätigt - Aktienanalyse 456 Der Aktionär
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Wirecard-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Nikolas Kessler, Redakteur des Anlegermagazins "Der Aktionär", nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Zahlungsdienstleisters Wirecard AG (ISIN: DE0007472060, WKN: 747206, Ticker-Symbol: WDI, Nasdaq OTC-Symbol: WRCDF) unter die Lupe. Artikel lesen
20.01.19 Klöckner verteidigt Vorgehen bei Ferkelkastration 435 dts Nachrichtenagentur
BERLIN (dts Nachrichtenagentur) - Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner sieht Deutschland bei der Ferkelkastration entgegen massiver Kritik auf dem richtigen Weg. In der ARD-Sendung "Bericht aus Berlin" sagte sie: "So weit sind wir noch nie in der Europäischen Union gewesen nach diesen zwei Jahren Verlängerung!" Klöckner reagierte damit auf Vorwürfe, dass Landwirte weitere zwei Jahre Ferkel unbetäubt kastrieren dürfen. Artikel lesen
20.01.19 DAVOS/WEF-Umfrage: Menschen wollen Zusammenarbeit - Treffen setzt auf Dialog 427 dpa-AFX
DAVOS (dpa-AFX) - Vor seinem Jahrestreffen in Davos hat das Weltwirtschaftsforum (WEF) ein Zeichen gegen Nationalismus und Isolierung gesetzt. Das WEF veröffentlichte eine Umfrage, laut der eine Mehrheit der Menschen in allen Regionen der Erde eine stärkere Zusammenarbeit zwischen Staaten befürwortet. Artikel lesen
20.01.19 Reisemesse CMT mit 260 000 Besuchern zu Ende gegangen 423 dpa-AFX
STUTTGART (dpa-AFX) - Die Reisemesse CMT ist aus Sicht der Veranstalter erfolgreich zu Ende gegangen - auch wenn die Rekordzahl von rund 265 000 Besuchern aus dem vergangenen Jahr nicht erreicht wurde. Sie lockte nach Mitteilung der Messe Stuttgart etwa 260 000 Besucher an. "Deutlich mehr als eine Viertelmillion Besucher binnen neun Tagen - das ist ein tolles Ergebnis", sagte Geschäftsführer Roland Bleinroth am Sonntag. Artikel lesen
20.01.19 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN - Die wichtigsten Meldungen vom Wochenende 421 dpa-AFX
ROUNDUP: Scout24-Vorstand lehnt Übernahmeangebot ab MÜNCHEN - Ein abgelehntes Übernahmeangebot hat am Freitagabend für Aufregung bei den Aktionären des Onlinemarktplatz-Betreibers Scout24 gesorgt. Der Aktienkurs rauschte auf der Handelsplattform Tradegate um gut 9 Prozent auf 43,90 Euro nach oben, nachdem das Unternehmen eine Offerte der Finanzinvestoren Hellman & Friedman und Blackstone öffentlich gemacht hatte. Artikel lesen
20.01.19 Experten: In Deutschland fehlen Tausende Lkw-Parkplätze 413 dpa-AFX
GOSLAR (dpa-AFX) - Ob an der A7 oder der besonders stark belasteten Ost-West-Achse A2: Lkw-Fahrer in Deutschland wissen oft nicht, wo sie während der gesetzlich vorgeschriebenen Ruhezeiten ihre Lastwagen abstellen sollen. Denn bundesweit fehlen nach Ansicht von Experten Tausende Stellplätze. Artikel lesen
20.01.19 ROUNDUP: Scheuer lehnt Tempolimit auf Autobahnen und höhere Dieselsteuer ab 402 dpa-AFX
BERLIN (dpa-AFX) - Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat Überlegungen einer Regierungskommission zu Tempolimits und höheren Dieselsteuern zurückgewiesen. Sie seien "gegen jeden Menschenverstand" gerichtet, sagte Scheuer am Samstag der Deutschen Presse-Agentur in München. Artikel lesen
20.01.19 Facebook-Managerin Sandberg: Wir haben uns geändert 400 dpa-AFX
BERLIN (dpa-AFX) - Facebook -Geschäftsführerin Sheryl Sandberg hat bei einem Auftritt in München versichert, dass sich das Online-Netzwerk nach dem jüngsten Datenskandal und der Krise um Polit-Propaganda aus Russland geändert habe. "Wir sind nicht dasselbe Unternehmen wie 2016 oder auch noch vor einem Jahr", sagte Sandberg am Sonntag auf der Innovationskonferenz DLD. Artikel lesen
11:20 Nel: Kein Stück aus der Hand geben! Aktienanalyse 399 Der Aktionär
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Nel-Aktienanalyse von Michel Doepke, Redakteur des Online-Anlegermagazins "Der Aktionär": Michel Doepke von "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Elektrolyse-Spezialisten Nel ASA (ISIN: NO0010081235, WKN: A0B733, Ticker-Symbol: D7G) unter die Lupe. Artikel lesen
20.01.19 DLD-Konferenz: Europa droht im Technologie-Wettlauf zu unterliegen 389 dpa-AFX
MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Facebook -Datenskandal, die Furcht vor Jobverlust durch künstliche Intelligenz oder Hetze und Propaganda im Netz: Die Folgen der Digitalisierung gehören zu den Dingen, die Menschen zunehmend Angst machen. Auf der Innovationskonferenz DLD in München haben Unternehmer, Experten und Wissenschaftler am Wochenende nach Wegen gesucht, neues Vertrauen in die Zukunft zu finden. Artikel lesen
20.01.19 BMW-Chef: 'Wir sind in einem Technologie-Krieg' 380 dpa-AFX
MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der radikale Wandel der Autobranche lässt die Hersteller laut BMW -Chef Harald Krüger auf Sicht in die Zukunft fahren. "Auf einen Zeitraum von zehn Jahren ist keine Vorhersage möglich", sagte Krüger auf der Innovationskonferenz DLD in München. Artikel lesen
01:00 Tony Blair: Konzessionen der EU im Brexit-Streit wären nutzlos 378 dts Nachrichtenagentur
LONDON (dts Nachrichtenagentur) - Großbritanniens ehemaliger Premierminister Tony Blair hält ein Entgegenkommen der EU-Seite im Brexit-Streit für nutzlos. "Die Einigung über die künftige Beziehung ist so vage, dass sich die Europäer auf einen anhaltenden Kampf einstellen müssen", sagte Blair der "Welt" (Montagsausgabe). Artikel lesen
20.01.19 DAVOS: IWF-Chefin Lagarde stellt Ausblick auf Weltwirtschaft vor 366 dpa-AFX
DAVOS (dpa-AFX) - Einen Tag vor Beginn der Jahrestagung des Weltwirtschaftsforums stellt IWF-Chefin Christine Lagarde am Montag (14.00 Uhr) in Davos ihren Ausblick auf die Weltwirtschaft vor. Erstmals dabei ist die neue Chefvolkswirtin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Gita Gopinath. Artikel lesen
20.01.19 ROUNDUP: Ende der Billig-Angebote? - Fernbus-Ticketpreise auf Höchststand 366 dpa-AFX
BERLIN (dpa-AFX) - Für Reisende steigt das Angebot an Fernbus-Tickets, aber die Fahrkarten werden weniger erschwinglich. Sie kosteten zuletzt so viel wie seit der Marktfreigabe vor sechs Jahren nicht, wie aus einer Analyse des Marktforschungsinstituts Iges hervorgeht. Je Fahrgast und Kilometer machten die Anbieter Ende des vergangenen Jahres 10,7 Cent Umsatz. Artikel lesen
20.01.19 Covestro, Deutsche Bank und Wirecard mit höchstem Wochengewinn 362 Jürgen Schwenk
In der vergangenen Woche hat der DAX rund 3 Prozent an Wert zugelegt. Zum Handelsschluss notiert der Deutsche Aktienindex bei einem Stand von 11.206 Punkten. Damit ist es dem DAX wieder gelungen über die Marke von 11.000 Punkte zu klettern. DAX steigt über Marke von 11.000 Punkte Von Montag bis Donnerstag gab es beim DAX nur wenig Bewegung. Artikel lesen
20.01.19 DAVOS/Proteste in Simbabwe: Präsident Mnangagwa sagt Teilnahme ab 358 dpa-AFX
HARARE (dpa-AFX) - Angesichts anhaltender Proteste von Regierungskritikern in Simbabwe hat Präsident Emmerson Mnangagwa in letzter Minute seine Teilnahme am Weltwirtschaftsforum in Davos abgesagt. Simbabwe werde in der Schweiz nun von Finanzminister Mthuli Ncube vertreten, erklärte Mnangagwa am Sonntagabend auf Twitter. Artikel lesen
20.01.19 ROUNDUP: Scout24-Vorstand lehnt Übernahmeangebot ab 350 dpa-AFX
MÜNCHEN (dpa-AFX) - Ein abgelehntes Übernahmeangebot hat am Freitagabend für Aufregung bei den Aktionären des Onlinemarktplatz-Betreibers Scout24 gesorgt. Der Aktienkurs rauschte auf der Handelsplattform Tradegate um gut 9 Prozent auf 43,90 Euro nach oben, nachdem das Unternehmen eine Offerte der Finanzinvestoren Hellman & Friedman und Blackstone öffentlich gemacht hatte. Artikel lesen

General Electric

General Electric: Es bleibt spannend - Aktienanalyse


Kulmbach (www.aktiencheck.de) - General Electric-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Maximilian Völkl vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Industrieriesen General Electric Co. (GE) (ISIN: US3696041033, WKN: 851144, Ticker-Symbol: GEC, NYSE-Symbol: GE) unter die Lupe. Am Montag seien die US-Börsen geschlossen. Für die Anleger von General Electric bedeute das Zeit zum Durchatmen, bevor es wieder rund gehe. Denn bei der angeschlagenen US-Industrieikone sei auch kün. [mehr]
SAF Holland

SAF-HOLLAND: Leerverkäufer Polygon Global Partners hat den Rückwärtsgang eingelegt - Aktiennews


Luxemburg (www.aktiencheck.de) - Leerverkäufer Polygon Global Partners LLP kürzt Netto-Leerverkaufsposition in Aktien der SAF-HOLLAND S.A.: Die Leerverkäufer des Hedgefonds Polygon Global Partners LLP haben den Rückwärtsgang heraus aus ihrem Short-Engagement in den Aktien des Zulieferers für die Lkw-Industrie SAF-HOLLAND S.A. (ISIN: LU0307018795, WKN: A0MU70, Ticker-Symbol: SFQ, Nasdaq OTC-Symbol: SFHLF) eingelegt. Die Finanzprofis des Hedgefonds Polygon Global Partners LLP haben am 16.01.2019. [mehr]
Netflix

Netflix: Aufwärtspotenzial ist kaum vorhanden! - Aktienanalyse


Cleveland (www.aktiencheck.de) - Netflix-Aktienanalyse von Analyst Andy Hargreaves von KeyBanc Capital Markets Andy Hargreaves, Aktienanalyst von KeyBanc Capital Markets, rät Anlegern in Bezug auf die Aktien von Netflix Inc. (ISIN: US64110L1061, WKN 552484, Ticker Symbol: NFC, NASDAQ-Symbol: NFLX) weiterhin zu einer Gleichgewichtung des Titels. Die Quartalszahlen von Netflix Inc. seien im Großen und Ganzen wie erwartet ausgefallen, so die Analysten von KeyBanc Capital Markets. Das Unternehmen sei gut pos. [mehr]

Kolumnist: Björn Junker

Saracen Mineral erhöht nach Produktionsrekord Prognose


Der australische Goldproduzent Saracen Mineral Holdings (WKN A0MN37 / ASX SAR) hat seine Produktionsprognose für das Jahr 2019 angehoben. Zuvor hatte das Unternehmen im Dezemberquartal 2018 einen Produktionsrekord aufgestellt.Saracen geht jetzt davon aus, im laufenden Jahr zwischen 345 000 und 365 000 Unzen des gelben Metalls zu produzieren, nachdem man bislang einen Goldausstoß von 325 000 bis 345 000 Unzen erwartet hatte.In den drei Monaten bis Ende Dezember hatte das Unternehmen eine Rekordproduktion von 88 833 Unzen Gold erzielt, wobei die Carosue Dam-Mine 53 108 Unzen und die Thunderbox-Mine 35 725 Unzen beisteuerten – nach 51 753 bzw. 37 187 Unzen Gold im Septemberquartal.Laut Saracen MD R. [mehr]
Kolumnist: Redaktion boerse-frankfurt.de

Wochenausblick: Hoffen auf Besserung


Die jüngsten Gewinne am Aktienmarkt bringen den DAX nach Ansicht von technisch orientierten Analysten zumindest kurzfristig weiter. 21. Januar 2019. FRANKFURT (Börse Frankfurt) Rund 3 Prozent machte der deutsche Aktienindex vergangene Woche gut und verabschiedete sich bei einem Stand von 11.205 Punkten ins Wochenende. und startete. Auf eine ähnlich gute Performance kommen Dow Jones Industrial, S&P 500 und Nasdaq 100. Dabei scheinen Anleger möglichen Fortschritten im Handelsstreit vorzugreifen. Medien berichteten über Forderungen innerhalb der US-Regierung, Zölle auf chinesische Produkte zu senken. Zudem stehe ein Angebot Pekings im Raum, den Hande. [mehr]

DAX baut Überkauftheit ab


Der DAX setzt im heutigen Handel wie erwartet zurück und baut die seit Freitag bestehende Überkauftheit ab. Aktuell notiert der DAX im Bereich von 11.150 Punkten. Der Handel verläuft aber aufgrund mangelnder Impulse aus den USA ruhig. Die US-Börsen bleiben heute aufgrund des Feiertages Martin Luther King Day geschlossen. Der DAX sollte im Verlauf noch weiter zurückkommen und den Bereich um 11.000/11.050 Punkte anlaufen. Hier könnten sich eventuell neue Long-Positionen anbieten. Solange der DAX nun über 10.800 Punkten notiert, ist mit weiter steigenden Kursen zu rechnen. Aktuelle DAX-Lage . [mehr]

ABO Invest

ABO Invest: Respektable Ergebnisse


Im vierten Quartal von ABO Invest seien nach Darstellung von SMC-Research die Windbedingungen besser gewesen als in den beiden Vorquartalen, so dass der Rückstand der Produktion zum Normwert auf Jahresbasis noch habe eingedämmt werden können. In Verbindung mit einem Sonderertrag erwartet SMC-Analyst Holger Steffen ein leicht positives Vorsteuerergebnis. Im Schlussquartal habe die Stromproduktion von ABO Invest an den deutschen Standorten gemäß SMC-Research zwar überwiegend weit unter den Vorjahreswerte. [mehr]
DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate

DEMIRE: Deutlicher Portfolioausbau 2019 erwartet


Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research ist die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG mit der Ernennung von Tim Brückner zum neuen CFO des Unternehmens gut positioniert, um das weitere Wachstum und die strategischen Ziele zu erreichen. Tim Brückner verfüge über langjährige Erfahrung in der Immobilienbranche sowie im Banking-Sektor und folge auf Ralf Kind, der seit dem 3. Januar nicht mehr als CFO tätig sei. Für das laufende Geschäftsjahr 2019 erwarte SRC. [mehr]
Noratis

Noratis: Angekündigte Portfolioverkäufe umgesetzt


Die Analysten von SMC-Research sehen sich durch die Meldungen der Noratis AG zu zwei Portfolioverkäufen in ihrer Einschätzung des Unternehmens bestätigt. Damit dürfte das Unternehmen nach Ansicht des SMC-Analysten Adam Jakubowski sowohl die letztjährigen Gewinnziele erreicht als auch eine gute Basis für das laufende Jahr gelegt haben. Noratis habe seine Ankündigung umgesetzt und noch im letzten Jahr ein größeres Portfolio veräußert, mit dem das Unternehmen die eigene Prognose, den Vorsteuergewinn in 2018 g. [mehr]

über dts Nachrichtenagentur

FDP kritisiert hohen Papierverbrauch der Bundesregierung


BERLIN (dts Nachrichtenagentur) - Die FDP im Bundestag hat den hohen Papierverbrauch der Bundesregierung kritisiert. "Die Bundesregierung verbraucht Millionen über Millionen Blatt Papier. Das Faxgerät ist im alltäglichen Gebrauch. Das muss sich ändern", sagte der FDP-Bundestagsabgeordnete Roman Müller-Böhm den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagsausgaben). Wie aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion hervorgeht, haben die Bundesministerien im Jahr 2017 rund 148 Millionen Blatt Papier verbraucht. Insgesamt wurden demnach in der Regierung und den Behörden der Bundesverwaltung 2017 rund 1.255 Millionen Blatt Papier verbraucht. "Viele Länder haben bereits eine flächendeckende Glasfaserinfrast. [mehr]

Irland kämpft weiter für unbefristete Backstop-Garantie beim Brexit


BRÜSSEL (dpa-AFX) - Irland beharrt im Brexit-Streit weiter auf einer unbefristeten Garantie für eine offene Grenze zum britischen Nordirland. Dies bekräftigte der irische Außenminister Simon Coveney am Montag in Brüssel. Er bezog dies auf Äußerungen seines polnischen Kollegen Jacek Czaputowicz, der eine Befristung des sogenannten Backstops ins Gespräch gebracht hatte. Die EU will im Austrittsvertrag mit Großbritannien eine Garantie, dass es zwischen dem EU-Staat Irland und dem britischen Nordirland nach dem für Ende März geplanten Brexit auf Dauer keine Grenzkontrollen und Schlagbäume gibt. Coveney sagte, Czaputowicz' Äußerungen gäben nicht die Auffassung der EU wider. "Ich habe sehr deutlich gemacht, d. [mehr]

ROUNDUP 4/Handelskrieg mit USA: Chinas Wachstum fällt auf historisches Tief


(neu: Präsident Xi, 3. Absatz) PEKING (dpa-AFX) - Chinas Wirtschaftswachstum ist auf den niedrigsten Stand seit fast drei Jahrzehnten gefallen. Vor dem Hintergrund des Handelskrieges mit den USA und hausgemachter Probleme legte die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt im vergangenen Jahr nur noch um 6,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zu, wie das Statistikamt am Montag in Peking mitteilte. Auch deutsche Unternehmen müssen sich auf schwierigere Zeiten in China einstellen. Der Rückgang verschärfte sich zum Jahresende. Das Wachstum fiel im vierten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sogar auf nur noch 6,4 Prozent - ähnlich niedrig wie zuletzt 2009 nach Ausbruch der globalen Finanzkrise. Trotzdem. [mehr]
Top-Suchbegriffe der letzten 10 Tage Anzahl
Steinhoff International Holdings N.V. 65.246
Deutsche Bank 36.323
Wirecard 28.180
Apple 27.580
Evotec 27.070
Commerzbank 23.905
Amazon 23.281
Aurora Cannabis 18.121
Gazprom ADR 17.413
Nel ASA 17.268
BYD Company 16.667
Daimler 16.438
Ballard Power 13.104
Barrick Gold 12.272
Geely Automobile 11.878
Nordex 11.844
Alibaba Group Holding 11.783
Medigene 11.423
Tesla 11.093
Netcents Technology 10.869
General Electric 10.802
BASF 10.481
Netflix 9.987
Aixtron 9.973
Aurelius 9.127
14:34 , dpa-AFX
Volkswirte warnen vor Europas Schuldenbergen [...]
Selbst Dagoberts Geldspeicher dürfte nicht groß genug sein, um 2,3 Billionen Euro zu bunkern. So viel bräuchte Italien, um auf Null zu kommen. Die Staatsschulden ... [mehr]
13:46 , dpa-AFX
60 Sekunden Wirtschaft am 21.01.2019
Globalisierung 4.0: Weltwirtschaftsforum in Davos startet morgen offiziell - BDEW: Zahl der Ladestationen für E-Autos stark gestiegen - Marktforscher: Reisen mit dem Fernbus ... [mehr]
12:51 , dpa-AFX
Aktie im Fokus: Henkel-Papiere nach vorläufigen [...]
Im Geschäftsjahr 2018 hat Henkel im Umsatz nachgelassen. Das geht aus vorläufigen Zahlen hervor. Neue Investitionen dürften ebenfalls auf die Margen drücken. ... [mehr]
Zitate
"Menschen, deren Leben durch eine Entscheidung berührt und verändert wird, müssen an dem Prozess, der zu dieser Entscheidung führt, beteiligt sein und gehört werden."

John Naisbitt, US-amerikanischer Publizist


Bitte warten...