Dax   TecDax   NASDAQ   Dow Jones 
Name %
Volkswagen Vz -1,12%
E.ON -1,30%
Beiersdorf -1,48%
Continental -1,52%
SAP -1,67%
Name %
Bayer -3,92%
K+S -3,56%
adidas -3,52%
RWE St -3,50%
Fresenius Medic. -3,43%
Aktuell

Osram Licht-Aktie: Künftige Konzernstrategie dürfte den Markt enttäuschen - Verkaufsempfehlung - Aktienanalyse

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Osram Licht-Aktienanalyse von Analyst Peter Olofsen von Kepler Cheuvreux: Peter Olofsen, Analyst von Kepler Cheuvreux, rät in einer aktuellen Aktienanalyse nach vorläufigen Zahlen zum zweiten Geschäftsquartal weiterhin zum Verkauf der Aktie des Lichttechnik-Spezialisten Osram Licht AG (ISIN: DE000LED4000, WKN: LED400, Ticker-Symbol: OSR, NASDAQ OTC Ticker-Symbol: ... [mehr]
Zeit/Datum
Thema
Leser Quelle  
19.04.15 Gold, SNB-Aktie und ein Rätsel - das Beste der Anderen 411 Feingold-Research
In dieser Woche haben wir in unsere Presseschau zwei Beiträge zu China aufgenommen. Die Aktienmärkte haussieren – der Zustand der Wirtschaft wird jedoch von verschiedenen Analysten skeptisch betrachtet (wie schon in unserer US-Presseschau). Dazu haben wir Beiträge zu Deutschland und seinen Investitionen, Brasilien und der SNB in unserer Presseschau. Artikel lesen
19.04.15 Jürgen Klopp, Apple und windeln.de - eine verrückte Woche 398 Feingold-Research
In den USA standen neben Quartalszahlen auch Konjunkturdaten in dieser Woche auf dem Plan. Der Philadelphia-Fed-Index fiel dabei positiv aus. Nach 5,0 im Vormonat lag der Index im April bei 7,5 Punkten. Nach einigen schwächeren Wirtschaftsdaten ist das für die Experten der Helaba ein gutes Zeichen: “Die Erholung stimmt nach dem überraschend deutlichen Rückgang des vergleichbaren Empire-State-Indexes optimistisch. Artikel lesen
19.04.15 Anleihen: Immer mehr Minusrenditen 387 Redaktion boerse-frankfurt.de
Der Trend fallender Zinsen setzt sich fort, zumindest in Deutschland. Italien, Spanien und Frankreich müssen wieder mehr zahlen, ganz zu schweigen von Griechenland.   Und es geht noch tiefer: Die Bundrenditen fallen und fallen, bald könnten auch die der zehnjährigen Papiere in den Minusbereich abtauchen. Artikel lesen
19.04.15 Peeters: "Nein, die Dividende ist nicht der neue Zins" 381 Close Brothers Seydler Research AG
Peeters mahnt davor, angesichts vielversprechender Dividendenausschüttungen in blinde Euphorie zu verfallen.   Der außergewöhnlich starke Aufschwung an den Aktienmärkten in 2015 basiert auf mehreren Säulen. Neben dem überragenden Einfluss der Notenbanken, die die Kapitalmärkte massiv mit Geld fluten („Quantitative Easing“) und der insgesamt soliden wirtschaftlichen Gesamtlage, kommt den Börsen auch das Sentiment zu Gute: Trotz stetig neuer Rekordstände bei den Indizes war noch keine Euphorie zu erkennen. Artikel lesen
19.04.15 dpa-AFX KUNDEN-INFO: Impressum 377 dpa-AFX
FRANKFURT (dpa-AFX) - Guten Morgen! Wir begrüßen Sie beim Nachrichtendienst von dpa-AFX. Den verantwortlichen Dienstleiter erreichen Sie unter folgender Telefonnummer: 069/92022-425. Alle angegebenen Zeiten beziehen sich auf MESZ oder MEZ. Verantwortlich im Sinne des Presserechts: Heinz-Rudolf Othmerding. Artikel lesen
19.04.15 Anwalt: Hinterbliebene des Germanwings-Absturzes erwägen Klage in USA 319 dpa-AFX
BERLIN (dpa-AFX) - Hinterbliebene der Germanwings-Katastrophe erwägen nach Angaben ihres Rechtsanwalts eine Schadenersatzklage in den USA. Der Rechtsanwalt Elmar Giemulla, der nach eigenen Angaben die Familien von mehr als 20 Absturzopfern vertritt, sagte am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur, er plane den Gang vor ein US-Gericht, falls die Lufthansa den Angehörigen bei den demnächst beginnenden Gesprächen über einen Schadenersatz nicht genug entgegenkomme. Artikel lesen
19.04.15 SHANGHAI/ROUNDUP/Vor Automesse: Aussichten in China 'nicht so rosig' 319 dpa-AFX
SHANGHAI (dpa-AFX) - Die Aussichten für den größten Automarkt der Welt in China haben sich zur internationalen Automesse in Shanghai besonders für deutsche Hersteller leicht verdunkelt. Während die Autowelt in ihr neues Mekka in die ostchinesische Hafenmetropole pilgert, überlagerte aber vielmehr der Machtkampf an der Spitze von Volkswagen am Samstag die Diskussionen im Vorfeld der Messe. Artikel lesen
19.04.15 US-Aktienmarkt: Volumen-Analyse vom 19.04.2015 317 Christian Lukas
v\:* {behavior:url(#default#VML);} o\:* {behavior:url(#default#VML);} w\:* {behavior:url(#default#VML);} .shape {behavior:url(#default#VML);} Print 150 Clean 21 false false false /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:Calibri; mso-ansi-language:#0400; mso-fareast-language:#0400; mso-bidi-language:#0400;} Liebe Leserinnen und Leser,   der US-Aktienmarkt musste am Freitag einen heftigen Schlag hinnehmen. Artikel lesen
19.04.15 Dortmund verpflichtet Trainer Tuchel als Klopp-Nachfolger 315 dpa-AFX
DORTMUND (dpa-AFX) - Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat Trainer Thomas Tuchel als Nachfolger von Jürgen Klopp zur kommenden Saison verpflichtet. Der 41-Jährige erhalte einen Dreijahresvertrag, teilten die Westfalen am Sonntag mit./lü/DP/zb . Artikel lesen
19.04.15 ROUNDUP 2/Turkish-Airlines-Chef: Europäische Flughäfen verlieren den Anschluss 308 dpa-AFX
(neu: Flughafenverband ADV) ISTANBUL (dpa-AFX) - Der geplante Mega-Flughafen in Istanbul wird nach Ansicht des Chefs von Turkish Airlines eine ernste Bedrohung für etablierte Drehkreuze wie Frankfurt werden. Schon jetzt verlören westeuropäische Flughäfen den Anschluss an die Konkurrenz in Istanbul und den Golfstaaten, sagte Temel Kotil, der auch Präsident des Verbands Europäischer Fluggesellschaften (AEA) ist, der Deutschen Presse-Agentur in Istanbul. Artikel lesen
19.04.15 Wochenrückblick 308 Jürgen Schwenk
In der vergangenen Woche beendete der DAX seinen Aufwärtstrend. Der von einigen Börsianern erwartete, vielleicht auch erhoffte Kursrücksetzer ist mit einem Wochenverlust von 5,5 Prozent eingetreten. Bei einem Stand von 11.689 Punkten ging der DAX 686 Punkte tiefer aus dem Handel. Damit notiert der Aktienindex der 30 größten deutschen Aktiengesellschaften wieder unter der 12.000er Marke, nachdem in der Vorwoche noch neue Allzeithochs markiert wurden.Griechenland verunsichert - hohe Tagesverluste zum WochenendeBeim Start in die neue Handelswoche sorgten schwache Konjunkturdaten aus China bereits am Montag für Verunsicherung. Artikel lesen
19.04.15 GESAMT-ROUNDUP/Tuchel für Klopp: Dortmunds Trainersuche schnell beendet 306 dpa-AFX
DORTMUND (dpa-AFX) - Schweres Erbe, reizvolle Aufgabe - Thomas Tuchel konnte dem Werben des Branchenriesen aus Dortmund nicht widerstehen. Trotz des langen Schattens seines Vorgängers Jürgen Klopp gab der 41 Jahre alte Fußball-Lehrer dem Revierclub den Zuschlag. Nach diversen Absagen an andere Clubs unterschrieb der ehemalige Mainzer Coach beim achtmaligen Meister einen Vertrag bis 2018. Artikel lesen
19.04.15 ROUNDUP 2: Athen unter Zugzwang - Rettung aus China und Russland? 305 dpa-AFX
(neu: Gespräche der 'Brüssel-Gruppe' dauern an) ATHEN/WASHINGTON (dpa-AFX) - Die internationale Finanzwelt hat Athen eindringlich zu tiefgreifenden Reformen aufgefordert, um eine Staatspleite noch abzuwenden. Notenbanker, Finanzminister und US-Präsident Barrack Obama gaben sich auf dem Frühjahrstreffen des IWF und der Weltbank zunehmend besorgt über die Situation in Griechenland. Artikel lesen
19.04.15 Auch Huber erteilt Spekulationen über Piëch-Zukunft klare Absage 303 dpa-AFX
WOLFSBURG/FRANKFURT (dpa-AFX) - Volkswagen -Aufsichtsrat Berthold Huber hat Spekulationen über ein Rücktritts-Szenario von VW-Chefkontrolleur Ferdinand Piëch als substanzlos zurückgewiesen. "Zur aktuellen Diskussion stelle ich klar: Es gibt keinen Grund, den Rücktritt von Dr. Piëch zu betreiben. Die Arbeitnehmer haben zum wiederholten Male erklärt, dass wir die Kombination zweier starker Persönlichkeiten an der Spitze von Volkswagen schätzen", sagte der ehemalige IG-Metall-Chef am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur in Hannover. Artikel lesen
19.04.15 ROUNDUP: Postbank-Beschäftigte starten Montag mit unbefristeten Streiks 299 dpa-AFX
BONN/BERLIN (dpa-AFX) - Im festgefahrenen Tarifkonflikt bei der Postbank beginnen am Montag die ersten unbefristeten Streiks. Wie die Gewerkschaft Verdi am Sonntag mitteilte, haben 94,8 Prozent ihrer Mitglieder in der Urabstimmung für einen unbefristeten Streik gestimmt. Die Streiks starten am Montag im Filialbereich Sachsen, Brandenburg und Sachsen-Anhalt sowie in Teilen Thüringens. Artikel lesen
19.04.15 ROUNDUP/Turkish-Airlines-Chef: Europäische Flughäfen verlieren den Anschluss 299 dpa-AFX
ISTANBUL (dpa-AFX) - Der geplante Mega-Flughafen in Istanbul wird nach Ansicht des Chefs von Turkish Airlines eine ernste Bedrohung für etablierte Drehkreuze wie Frankfurt werden. Schon jetzt verlören westeuropäische Flughäfen den Anschluss an die Konkurrenz in Istanbul und den Golfstaaten, sagte Temel Kotil, der auch Präsident des Verbands Europäischer Fluggesellschaften (AEA) ist, der Deutschen Presse-Agentur in Istanbul. Artikel lesen
19.04.15 Devin Sage TXA Trading:X-Sequentials DAX Index Trading für die 17.KW.2015 298 Devin Sage
Sehr geehrte Leser/Innen,Die Technische-X-Analyse.de Mitglieder haben in der letzten Handelswoche in folgenden Märkten gewonnen:Bund Future: +101 Pips.USD/SEK: +190 Pips.DAX Index:Der Dax Index schloss am 17.4.2015 bei 11688,70 Punkten.Das Wochenhoch befand sich bei 12388,10 Punkten.Das Wochentief wurde bei 11674,59 Punkten gehandelt.Der DAX Index erreichte in der vorletzten Handelswoche das erste prognostizierte Aufwärtsziel bei 12330 Punkten bis 12390 Punkten.Im Technische-X-Analyse.de Mitgliederbereich wurde erwähnt, dass neue Hochpunkte zu erwarten sind, aber der DAX Index zuvor einen vorherigen Tiefpunkt auf Tagesbasis unterbieten wird. Artikel lesen
19.04.15 ROUNDUP/VW-Aufsichtsrat Huber: Überhaupt kein Grund für Piëch-Rücktritt 296 dpa-AFX
WOLFSBURG/FRANKFURT (dpa-AFX) - Volkswagen -Aufsichtsrat Berthold Huber hat Spekulationen über ein Rücktritts-Szenario für VW-Chefkontrolleur Ferdinand Piëch als substanzlos zurückgewiesen. "Zur aktuellen Diskussion stelle ich klar: Es gibt keinen Grund, den Rücktritt von Dr. Piëch zu betreiben. Die Arbeitnehmer haben zum wiederholten Male erklärt, dass wir die Kombination zweier starker Persönlichkeiten an der Spitze von Volkswagen schätzen", sagte Huber am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur in Hannover. Artikel lesen
19.04.15 Ramelow kritisiert Seehofer für 'Alleingänge' bei Stromtrassen 294 dpa-AFX
ERFURT (dpa-AFX) - Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat seinen bayerischen Amtskollegen Horst Seehofer (CSU) für dessen Haltung im Streit um neue Stromtrassen scharf kritisiert. Er werde "keine Lösung kampflos hinnehmen, bei der unsere Interessen bayerischen Interessen geopfert werden", sagte Ramelow der "Thüringer Allgemeinen" (Montag). Artikel lesen
19.04.15 SHANGHAI/ROUNDUP: VW-Chef Winterkorn fehlt auf Automesse 284 dpa-AFX
SHANGHAI (dpa-AFX) - Noch vor dem eigentlichen Startschuss hat die Automesse in Shanghai ihre erste dicke Überraschung. Während die Autowelt in ihr neues Mekka in die ostchinesische Hafenmetropole pilgert, fehlt VW-Chef Martin Winterkorn entgegen der eigentlichen Planung in China - Volkswagens mit Abstand größtem und wichtigstem Markt. Artikel lesen

Osram Licht

Osram Licht-Aktie: Künftige Konzernstrategie dürfte den Markt enttäuschen - Verkaufsempfehlung - Aktienanalyse


Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Osram Licht-Aktienanalyse von Analyst Peter Olofsen von Kepler Cheuvreux: Peter Olofsen, Analyst von Kepler Cheuvreux, rät in einer aktuellen Aktienanalyse nach vorläufigen Zahlen zum zweiten Geschäftsquartal weiterhin zum Verkauf der Aktie des Lichttechnik-Spezialisten Osram Licht AG (ISIN: DE000LED4000, WKN: LED400, Ticker-Symbol: OSR, NASDAQ OTC Ticker-Symbol: OSAGF). Die operative Marge des Münchener Konzerns habe die Erwartungen übertroffen, so der Analyst in ein. [mehr]
Salzgitter

Salzgitter-Aktie: Steigende Margen erwartet - Kepler Cheuvreux rät zum Kauf - Aktienanalyse


Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Salzgitter-Aktienanalyse von Analyst Rochus Brauneiser von Kepler Cheuvreux: Rochus Brauneiser, Analyst von Kepler Cheuvreux, rät in einer aktuellen Aktienanalyse weiterhin zum Kauf der Aktie des Stahlkonzerns Salzgitter AG (ISIN: DE0006202005, WKN: 620200, Ticker-Symbol: SZG, NASDAQ Ticker-Symbol: SZGPF). Der jüngste Stellenabbau bei HSP zeige, dass der niedersächsische Konzern immer noch Umstrukturierungspotenzial habe, so der Analyst in einer am Freitag veröffentlichten S. [mehr]
Wacker Chemie

Wacker Chemie-Aktie: DZ BANK-Analyst erwartet gute Q1-Quartalszahlen und rät weiter zum Kauf - Aktienanalyse


Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Wacker Chemie-Aktienanalyse von Analyst Peter Spengler von der DZ BANK: Peter Spengler, Aktienanalyst der DZ BANK, rät in einer aktuellen Aktienanalyse weiterhin zum Kauf der Aktie des Spezialchemiekonzerns Wacker Chemie AG (ISIN: DE000WCH8881, WKN: WCH888, Ticker-Symbol: WCH, Nasdaq OTC-Symbol: WKCMF). Die Wacker Chemie AG wird die Zahlen für das 1. Quartal 2015 präsentieren. Der Aktienanalyst erwarte gute Ergebnisse. Spengler verweise darauf, dass das lauf. [mehr]

Kolumnist: Oliver Groß

Excelsior Mining: Jüngste Kursrally nur der Anfang


Viele relevante News werden für Kupferprojekt Gunnison im 2. Quartal 2015 erwartet. Excelsior Mining(TSX-V:MIN) hat auf dem HauptprojektGunnisoninArizonadas Potential, dieprofitabelste KupfermineinNordamerikain den nächsten Jahren aufzubauen. In den nächsten Wochen werden zahlreiche relevante News erwartet. Sollte Excelsior dieherausragenden ErgebnissederVormachbarkeits-Studievon Januar 2014in den Arbeitsprogrammen für diefinale Wirtschaftlichkeitsstudiebestätigen (Fokus:Metallurgische und hydrologische Resultate; Validität des ISR-Produktions-Szenarios), dann steht eine umfassende Neubewertung der Story an. Deraktuelle Netto-Projektwert(NPV) nach Steuern (~ 820 Mio. USD) steht zu heutigen Kupferpreisen bereits bei einem Vielfachen der gegenwärt. [mehr]
Kolumnist: Devin Sage

Devin Sage TXA Trading:X-Sequentials DAX Index Trading für die 17.KW.2015


Sehr geehrte Leser/Innen,Die Technische-X-Analyse.de Mitglieder haben in der letzten Handelswoche in folgenden Märkten gewonnen:Bund Future: +101 Pips.USD/SEK: +190 Pips.DAX Index:Der Dax Index schloss am 17.4.2015 bei 11688,70 Punkten.Das Wochenhoch befand sich bei 12388,10 Punkten.Das Wochentief wurde bei 11674,59 Punkten gehandelt.Der DAX Index erreichte in der vorletzten Handelswoche das erste prognostizierte Aufwärtsziel bei 12330 Punkten bis 12390 Punkten.Im Technische-X-Analyse.de Mitgliederbereich wurde erwähnt, dass neue Hochpunkte zu erwarten sind, aber der DAX Index zuvor einen vorherigen Tiefpunkt auf Tagesbasis unterbieten wird. Dementsprechend wurde während der Freitagssitzung die prognostizierte Unterstü. [mehr]
Kolumnist: Jürgen Schwenk

Wochenrückblick


In der vergangenen Woche beendete der DAX seinen Aufwärtstrend. Der von einigen Börsianern erwartete, vielleicht aucherhoffte Kursrücksetzer ist mit einem Wochenverlust von 5,5 Prozent eingetreten. Bei einem Stand von 11.689 Punkten ging der DAX 686 Punkte tiefer aus dem Handel. Damit notiert der Aktienindex der 30 größten deutschen Aktiengesellschaften wieder unter der 12.000er Marke, nachdem in der Vorwoche noch neue Allzeithochs markiert wurden.Griechenland verunsichert - hohe Tagesverluste zum WochenendeBeim Start in die neue Handelswoche sorgten schwache Konjunkturdaten aus China bereits am Montag für Verunsicherung. Das Reich der Mitte vermeldete einen Rückgang sowohl bei den Importen als auch den Exporten. . [mehr]

Henkel Vz

Lampe hebt Ziel für Henkel auf 115 Euro - 'Halten'


DÜSSELDORF (dpa-AFX Analyser) - Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat das Kursziel für Henkel vor Zahlen von 105 auf 115 Euro angehoben und die Einstufung auf "Halten" belassen. Analyst Heiko Feber rechnet in einer Studie vom Freitag für das erste Quartal mit verhaltenem Wachstum. Der Konsumgüterkonzern dürfte mit einer organischen Steigerung um 3,3 Prozent am unteren Ende der Zielspanne für das Gesamtjahr liegen./ag/ck [mehr]
Beiersdorf

Lampe hebt Ziel für Beiersdorf auf 85 Euro - 'Halten'


DÜSSELDORF (dpa-AFX Analyser) - Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat das Kursziel für Beiersdorf vor Zahlen von 80 auf 85 Euro angehoben und die Einstufung auf "Halten" belassen. Der Konsumgüterhersteller dürfte verhalten in das Jahr gestartet sein, schrieb Analyst Heiko Feber in einer Studie vom Freitag. Für den Haut- und Körperpflegebereich Consumer rechnet er mit einem organischen Wachstum von 3,6 Prozent im ersten Quartal. Das Klebstoffgeschäft Tesa dürfte um 3,7 Prozent gewachsen sein, glaubt Feber./a. [mehr]
Wacker Chemie

DZ Bank belässt Wacker Chemie auf 'Kaufen' - Fairer Wert 125 Euro


FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die DZ Bank hat die Einstufung für Wacker Chemie vor Zahlen auf "Kaufen" mit einem fairen Wert von 125 Euro belassen. Analyst Peter Spengler rechnet in einer Studie vom Freitag mit guten Ergebnissen für das erste Quartal. 2015 stehe im Zeichen der Inbetriebnahme eines Polysilizium-Werks in den USA und dem Börsengang der Siltronic-Sparte. In diesem Bereich sieht der Experte Potenzial für Preiserhöhungen./ag/ck [mehr]

über dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur

Haseloff fordert zweistellige Anhebung des Kindergelds


MAGDEBURG (dts Nachrichtenagentur) - Der Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt Reiner Haseloff (CDU) hat die Bundesregierung für ihre Familienpolitik scharf angegriffen. Im Interview der "Welt" kritisierte Haseloff die seiner Meinung nach zu geringe Anhebung des Kindergelds. Vier Euro mehr wirkten nicht wie eine Wertschätzung für Familien, sagte Haseloff. "Diese Erhöhung lädt zu negativen Reaktionen ein. Nach dem Motto: Das kann man sich auch sparen." Der CDU-Politiker verlangte eine zweistellige Anhebung des Kindergelds. Die wäre "ein Signal für die Eltern". Auch erkenne das Steuersystem nicht ausreichend an, welche Kosten die Familien zu tragen hätten. "Hier muss im Steuersystem weiter zu Gunsten der Kinder umgeschichtet werden", . [mehr]
über dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur

Opposition gibt Bundesregierung Mitschuld an Toten im Mittelmeer


BERLIN (dts Nachrichtenagentur) - Nach der neuen Schiffskatastrophe im Mittelmeer fordern Politiker aus SPD, Linkspartei und Grünen erleichterten Zugang von Flüchtlingen aus Europa und mehr deutschen Einsatz für eine bessere EU-Flüchtlingspolitik. "Europa darf nicht immer mehr zur Festung werden, vor deren Mauern Menschen sterben", sagte der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner der "Berliner Zeitung" (Montagausgabe). Die EU müsse mehr tun in den Herkunftsländern und den Ländern, in denen die Unglücksboote ablegen – zurzeit vor allem Libyen. Außerdem brauche es aber auch "endlich legale Möglichkeiten der Einwanderung nach Europa, um Menschen den oft tödlichen Seeweg zu ersparen", so Stegner. Zudem müsse man "den krimine. [mehr]
news aktuell

Rheinische Post: Evangelischer Präses Rekowski kritisiert Umgang mit Mittelmeer-Flüchtlingen als "humanitären Skandal"


Düsseldorf (ots) - In scharfer Form hat der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski, die europäische Flüchtlingspolitik attackiert. "Wieder sind Hunderte Flüchtlinge im Mittelmeer ertrunken. Angesichts der weitgehenden politischen Tatenlosigkeit ein humanitärer Skandal. Es wird für diese Toten nirgendwo einen Staatsakt geben", sagte Rekowski der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Montagsausgabe). An die Europäische Union gewandt fordert Rekowski: "Wann folgen auf Worte der Betroffenheit entschlossene Taten? Wir brauchen endlich eine europäische Flüchtlingspolitik." Wenn das "christliche Abendland", so Rekowski, nicht rasch eine menschengerechte Lösung für die Flüchtlingsfrage finde, werde fragwürdig, "für . [mehr]
Top-Suchbegriffe der letzten 10 Tage Anzahl
Gazprom ADR 50.404
Paion 34.628
Medigene 33.773
Apple 26.339
Commerzbank 22.595
Bank of Ireland 20.945
Nordex 20.429
Deutsche Bank 19.987
Barrick Gold 18.774
Jinkosolar Holdings ADR 16.762
Sygnis 16.650
BB Biotech 12.683
Evotec 12.516
Daimler 11.859
Südzucker 11.824
Lufthansa 11.620
WMI Holdings 11.006
Borussia Dortmund 10.906
National Bank Of Greece 10.130
SolarWorld 9.963
Epoxy 9.943
MorphoSys 9.807
Nokia 9.398
Tesla Motors 9.172
QSC 8.920
17.04.15 , dpa-AFX
Schwache Dax-Woche endet mit Talfahrt
Der Frankfurter Aktienmarkt blickt auf eine sehr schwache Woche zurück - Gewinnmitnahmen und Sorgen um eine Staatspleite Griechenlands zogen den Dax mächtig nach unten. Spitzenreiter ... [mehr]
17.04.15 , dpa-AFX
Winterkorn gewinnt Machtkampf bei VW
Überraschung im VW-Machtkampf: Vorstandschef Winterkorn bleibt im Amt - und soll Volkswagen sogar über 2016 hinaus führen. Ist das schon der Sieg für Winterkorn oder nur das ... [mehr]
17.04.15 , dpa-AFX
Aktie im Fokus: Osram strahlt hell nach Zahlen
Der Leuchtmittelhersteller Osram ringt seit längerem mit dem Technologiewandel von der Glühbirne zur LED-Leuchte. Doch allmählich kommt Licht ins Dunkel. Nach einem starken ... [mehr]
Legende:     ! Wichtiger Termin   "Market-Mover"  
Termin aktualisiert  
Zitate
"Menschen, deren Leben durch eine Entscheidung berührt und verändert wird, müssen an dem Prozess, der zu dieser Entscheidung führt, beteiligt sein und gehört werden."

John Naisbitt, US-amerikanischer Publizist


Bitte warten...