Dax   TecDax   NASDAQ   Dow Jones 
Top 5 DAX
Name %
Daimler +3,83%
Munich Re +3,18%
Infineon +2,94%
BMW St +2,65%
Commerzbank +2,21%
Flop 5 DAX
Name %
RWE St -4,54%
Adidas -1,49%
SAP -1,33%
HeidelbergCemen. -1,01%
Fresenius -0,23%
Aktuell

Merck-Aktie: Darmstädter müssen bei geplanter Übernahme von AZ Electronics noch etwas Geduld mitbringen - Aktiennews

Darmstadt (www.aktiencheck.de) - Der Chemie- und Pharmakonzern Merck KGaA (ISIN: DE0006599905, WKN: 659990, Ticker-Symbol: MRK, Nasdaq OTC-Symbol: MKGAF) muss bei der geplanten Übernahme des britischen Spezialchemieunternehmens AZ Electronics noch etwas Geduld mitbringen. Wie Merck am Freitag mitteilte, sei der Zeitplan für das Barangebot zum sechsten Mal verlängert worden - diesmal bis ... [mehr]
Zeit/Datum Thema Leser Quelle  
19.04.14 DJ SAMSTAGSÜBERBLICK/19. April 485 Dow Jones Newswires
DJ SAMSTAGSÜBERBLICK/19. April Volkswagen will auch in diesem Jahr deutlich in China zulegen VW will in den kommenden Jahren das Händlernetz in China um die Hälfte auf 3.600 Niederlassungen ausbauen, wie Vorstandschef Martin Winterkorn vor Beginn der Automesse in Peking erklärte. Artikel lesen
19.04.14 Ei der DAX! 330 Sebastian Jonkisch
Liebe Leserinnen und Leser, „Der Mann, der gesagt hat: „Ich hätte lieber Glück als Talent.“ hat tiefe Lebensweisheit bewiesen. Manchmal will man nicht wahrhaben, wie viel im Leben vom Glück abhängt. Es ist erschreckend, wie viel außerhalb der eigenen Kontrolle liegt. Artikel lesen
19.04.14 DJ Fiat und Chrysler wollen Jeep-Produktion in China wiederbeleben 302 Dow Jones Newswires
DJ Fiat und Chrysler wollen Jeep-Produktion in China wiederbeleben Von Colum Murphy Fiat und die US-Tochter Chrysler wollen den Chinesen die Marke Jeep wieder schmackhaft machen. Um vom boomenden Markt für Geländewagen im Reich der Mitte zu profitieren, sollen vom Ende des kommenden Jahres an gemeinsam mit dem chinesischen Fiat-Partner Guangzhou Automobile Group Jeeps in China produziert werden, teilten die beiden Unternehmen am Samstag mit. Artikel lesen
19.04.14 DJ Volkswagen will auch in diesem Jahr deutlich in China zulegen 289 Dow Jones Newswires
DJ Volkswagen will auch in diesem Jahr deutlich in China zulegen Von Nico Schmidt Europas größter Autobauer Volkswagen setzt auf seinem wichtigsten Markt China weiter auf Offensive. In den kommenden Jahren wollen die Wolfsburger das Händlernetz im Reich der Mitte deutlich ausbauen, wie Vorstandschef Martin Winterkorn vor Beginn der Automesse in Peking erklärte. Artikel lesen
04:50 dpa-AFX KUNDEN-INFO: Impressum 153 dpa-AFX
FRANKFURT (dpa-AFX) - Guten Morgen! Wir begrüßen Sie beim Nachrichtendienst von dpa-AFX. Den verantwortlichen Dienstleiter erreichen Sie unter folgender Telefonnummer: 069/92022-425. Alle angegebenen Zeiten beziehen sich auf MESZ oder MEZ. Verantwortlich im Sinne des Presserechts: Heinz-Rudolf Othmerding. Artikel lesen
19.04.14 Aktien – Trotz erreichter Kursniveaus derzeit das beste Investment 151 Geldanlage Brief
Eine Möglichkeit zur Geldanlage hat man nicht nur an den Börsen. Man muss sich also nicht zwingend mit Indizes, Aktien, Rohstoffen oder Devisen befassen. Es gibt viele Möglichkeiten der Geldanlage So gibt es neben Aktien auch Sparbücher, Festgeld, Tagesgeld, Anleihen, Fonds, ETFs, Zertifikate, Optionen, Optionsscheine, CFDs, Immobilien, Diamanten, und so weiter und so fort. Artikel lesen
19.04.14 KFZ-Neuzulassungen legen um 10,6% zu 141 Heiko Weyand
Nach dem Tal der Tränen im vergangen Jahr liefert Europa Automarkt den Herstellern wieder Anlass zu leisem Optimismus. Im März legten die Neuzulassungen in der EU den siebten Monat in Folge zu und sorgten mit einem Anstieg von 10,6 Prozent für ein kräftiges Plus, wie der Branchenverband Acea am Donnerstag mitteilte. Artikel lesen
19.04.14 UKRAINE ZURÜCK IM FOKUS DER MÄRKTE 127 Sabine Traub
Am Montag war um 8 Uhr das Ultimatum der Übergangsregierung in Kiew an die prorussischen Separatisten ohne Einigung verstrichen. Die Angst vor dem Ausbruch eines Bürgerkrieges in der Ukraine belastete die Märkte. Nachdem bereits am Freitag Anleger aus dem Markt ausstiegen, hielt der Verkaufsdruck auch zu Wochenbeginn zunächst an. Artikel lesen
02:30 DJ Impressum 126 Dow Jones Newswires
DJ Impressum === Herausgeber: Dow Jones News GmbH Wilhelm-Leuschner-Strasse 78 Postfach 11 04 13 60329 Frankfurt HRB 58631 Frankfurt Geschäftsführung: Michael Tallai, John Galvin, Anna Sedgley, Eric Mandrackie Verantwortlich für den Inhalt: Ralf Drescher Tel.: +49 (0) 69 / 29 725 518 Fax: +49 (0) 69 / 29 725 145 === Dow Jones News sind ein Produkt der Dow Jones News GmbH, einer Tochtergesellschaft der Dow Jones International GmbH. Artikel lesen
19.04.14 Commerzbank, Apple, Dax und Silber – Investmentideen für die Feiertag [...] 118 Feingold-Research
Der Osterhase hat den Anlegern nach einen kräftigen Rebound 9.400 DAX-Punkte ins Nest gelegt. Damit sind wir nur 600 Punkte zur magischen Zehntausend entfernt, mit gleichem Abstand nach unten wäre der Markt bei 8.800 Punkten. Für beide Richtungen gibt es auf mittelfristige Sicht Befürworter und wir würden derzeit keine hoch dotierten Wetten abgeben. Artikel lesen
06:27 Ich bin ein Klimaskeptiker! 57 Frank Schäffler
Was gehen mir diese Klimahysteriker und Weltverbesserer auf den Sack! Weniger Fleisch essen, Glühbirnenverbot, weniger in den Urlaub fliegen und jetzt auch noch die Kaffeemaschine abschalten. Jeden Tag wird eine neue Sau durchs Dorf getrieben. Wer schützt uns eigentlich vor den Hohepriestern der Klimareligion? Ein Shitstorm an Klimahysterie ergießt sich seit Tagen über uns. Artikel lesen
08:03 Argentinien Renditekrösus 33 Nicolai Tietze
Um mein Thema „Griechenland-Argentinien“ jetzt zum Osterfest abzuschließen, hier einmal ein Vergleich der Renditen. Griechenland hat bei seiner Auktion fünfjähriger Papiere 4,75 % Jahresverzinsung bieten müssen. Artikel lesen
Aktien des Tages mehr >
Merck KGaA
19.04.14, aktiencheck.de

Merck-Aktie: Darmstädter müssen bei geplanter Übernahme von AZ Electronics noch etwas Geduld mitbringen - Aktiennews


Darmstadt (www.aktiencheck.de) - Der Chemie- und Pharmakonzern Merck KGaA (ISIN: DE0006599905, WKN: 659990, Ticker-Symbol: MRK, Nasdaq OTC-Symbol: MKGAF) muss bei der geplanten Übernahme des britischen Spezialchemieunternehmens AZ Electronics noch etwas Geduld mitbringen. Wie Merck am Freitag mitteilte, sei der Zeitplan für das Barangebot zum sechsten Mal verlängert worden - diesmal bis zum 2. Mai. Als Grund nannte der Darmstädter Konzern die noch ausstehende Freigabe des Deals durch die Kartell. [mehr]
C.A.T. Oil
18.04.14, aktiencheck.de EXKLUSIV

C.A.T. oil-Aktie: Kursexplosion dank Deeskalation der Krim-Krise - Starke Kaufsignale Chartanalyse


Wien (www.aktiencheck.de) - Chartanalyse C.A.T. oil-Aktie vom 18.04.2014 - Kursexplosion dank Deeskalation der Krim-Krise in der Ukraine - Starke Kaufsignale Chartanalyse Der in der Genfer Erklärung nach dem Vierertreffen der Ukraine, Russlands , der USA und der EU in Genf demonstrierte politische Wille zur Deeskalation der Krim- Krise und der Lage in der Ostukraine sorgte für eine Kursrally bei den Aktien des Öl- und Gasfelddienstleisters mit Geschäftsschwerpunkten in Russland und Kasachstan C.A.T. oil AG (I. [mehr]
Gold
18.04.14, aktiencheck.de EXKLUSIV

Implosion beim Goldpreis nach Deeskalation der Krim-Krise? Starkes Verkaufssignal - Chartanalyse


Westerburg (www.aktiencheck.de) - Chartanalyse Goldpreis vom 18.04.2014 Der Goldpreis (ISIN: XC0009655157, WKN: 965515, Ticker-Symbol: XAUUSD) stürzt wieder ab und verlor am Gründonnerstag -0,64% auf USD 1.293,803. Die Genfer Erklärung und die Strategie zur Deeskalation der Krim-Krise und der Lage in der Ostukraine ist Gift für die Krisenwährung Gold. Die Kriegsrhetorik von Russlands Präsident Vladimir Putin und dem Übergangspräsidenten der Ukraine Alexander Turtschinow war zunächst Wasser auf den. [mehr]

Kolumnen mehr >
Kolumnist: Nicolai Tietze
08:03, Nicolai Tietze

Argentinien Renditekrösus


Um mein Thema „Griechenland-Argentinien“ jetzt zum Osterfest abzuschließen, hier einmal ein Vergleich der Renditen. Griechenland hat bei seiner Auktion fünfjähriger Papiere 4,75 % Jahresverzinsung bieten müssen. Die Alt-Anleihen notieren je nach Laufzeit zwischen 70 und 80 % des Nominalwertes und bieten einen Coupon von 2 %. Rechne ich hier die Rendite für eine Anlage von einem Jahr aus, so bekomme ich zwischen 2,5 und 2,8 %. Die bei der zweiten Argentinien-Umschuldung umgeschuldeten Par-Anleihen laufen etwa genauso lang wie die griechischen Alt-Anleihen im Schnitt, n. [mehr]
Kolumnist: Frank Schäffler
06:27, Frank Schäffler

Ich bin ein Klimaskeptiker!


Was gehen mir diese Klimahysteriker und Weltverbesserer auf den Sack! Weniger Fleisch essen, Glühbirnenverbot, weniger in den Urlaub fliegen und jetzt auch noch die Kaffeemaschine abschalten. Jeden Tag wird eine neue Sau durchs Dorf getrieben. Wer schützt uns eigentlich vor den Hohepriestern der Klimareligion? Ein Shitstorm an Klimahysterie ergießt sich seit Tagen über uns. Die Apokalypse naht, wenn wir nicht schnell handeln. Doch niemand auf dieser Welt setzt den Bericht des Weltklimarates um. Doch wir sind so bescheuert, die Welt eines Besseren belehren zu wollen. Windkraftungetüme auf hoher See, Tausende von Kilometern neuer Stromtrassen, Maismonokult. [mehr]
Kolumnist: Geldanlage Brief
19.04.14, Geldanlage Brief

Aktien – Trotz erreichter Kursniveaus derzeit das beste Investment


Eine Möglichkeit zur Geldanlage hat man nicht nur an den Börsen. Man muss sich also nicht zwingend mit Indizes, Aktien, Rohstoffen oder Devisen befassen. Es gibt viele Möglichkeiten der Geldanlage So gibt es neben Aktien auch Sparbücher, Festgeld, Tagesgeld, Anleihen, Fonds, ETFs, Zertifikate, Optionen, Optionsscheine, CFDs, Immobilien, Diamanten, und so weiter und so fort. Einige Anlageformen davon haben wir auch bereits in unserem kostenlosen Börsennewsletter Geldanlage-Brief angesprochen: - über Tages- und Festgeld am 26. März - über Diamanten schon mehrfach, zul. [mehr]

Analysen / Aktien mehr >
Deutsche Bank
17.04.14,

*DJ RESEARCH/Bank Lampe senkt Ziel Dt. Bank auf 35 (38) EUR - Halten


*DJ RESEARCH/Bank Lampe senkt Ziel Dt. Bank auf 35 (38) EUR - Halten (MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires April 17, 2014 12:05 ET (16:05 GMT) Copyright (c) 2014 Dow Jones & Company, Inc. [mehr]
Deutsche Bank
17.04.14, BANKHAUS LAMPE

Lampe senkt Ziel für Deutsche Bank auf 35 Euro - 'Halten'


DÜSSELDORF (dpa-AFX Analyser) - Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat das Kursziel für Deutsche Bank von 38 auf 35 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Halten" belassen. Das neue Kursziel reflektiere seine reduzierten Schätzungen für den Gewinn je Aktie ab 2014, schrieb Analyst Neil Smith in einer Studie vom Donnerstag. Die niedrigeren Prognosen reflektierten hauptsächlich geringere Erträge und höhere Rückstellungen für Prozessrisiken./ajx/edh [mehr]
Daimler
17.04.14, BANKHAUS LAMPE

Lampe belässt Daimler auf 'Kaufen' - Ziel 82 Euro


DÜSSELDORF (dpa-AFX Analyser) - Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat die Einstufung für Daimler auf "Kaufen" mit einem Kursziel von 82 Euro belassen. Der Autobauer sei in puncto Absatz sehr gut ins Jahr gestartet, schrieb Analyst Christian Ludwig in einer Studie vom Donnerstag. Ludwig erwartet deshalb trotz negativer Währungseffekte eine deutliche Ergebnisverbesserung im ersten Quartal. Die Aktie hält er weiterhin für ein "Top-Pick" im Sektor und den jüngsten Kursrückgang wegen der Ukraine-Krise für übertriebe. [mehr]

News / Aktien mehr >
04:50, dpa-AFX

dpa-AFX KUNDEN-INFO: Impressum


FRANKFURT (dpa-AFX) - Guten Morgen! Wir begrüßen Sie beim Nachrichtendienst von dpa-AFX. Den verantwortlichen Dienstleiter erreichen Sie unter folgender Telefonnummer: 069/92022-425. Alle angegebenen Zeiten beziehen sich auf MESZ oder MEZ. Verantwortlich im Sinne des Presserechts: Heinz-Rudolf Othmerding. Die Redaktion erreichen Sie unter: dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH Gutleutstraße 110 60327 Frankfurt/Main Telefon: 069/92022-425 Fax: 069/92022-449 E-Mail: redaktion@dpa-AFX.de Weitere Informationen unter: www.dpa-AFX.de ©Copyright dpa-AFX. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-A. [mehr]
02:30,

DJ Impressum


DJ Impressum === Herausgeber: Dow Jones News GmbH Wilhelm-Leuschner-Strasse 78 Postfach 11 04 13 60329 Frankfurt HRB 58631 Frankfurt Geschäftsführung: Michael Tallai, John Galvin, Anna Sedgley, Eric Mandrackie Verantwortlich für den Inhalt: Ralf Drescher Tel.: +49 (0) 69 / 29 725 518 Fax: +49 (0) 69 / 29 725 145 === Dow Jones News sind ein Produkt der Dow Jones News GmbH, einer Tochtergesellschaft der Dow Jones International GmbH. Das Nachrichten-Programm stützt sich neben umfangreicher Eigenberichterstattung auf weitere auch international tätige Nachrichtenagenturen, wie insbesondere AFP. Alle Meldungen werden mit journalistischer Sorgfalt erarbeitet. Für Verzögerungen, Irrtümer und Unterlassungen wird . [mehr]
19.04.14,

DJ SAMSTAGSÜBERBLICK/19. April


DJ SAMSTAGSÜBERBLICK/19. April Volkswagen will auch in diesem Jahr deutlich in China zulegen VW will in den kommenden Jahren das Händlernetz in China um die Hälfte auf 3.600 Niederlassungen ausbauen, wie Vorstandschef Martin Winterkorn vor Beginn der Automesse in Peking erklärte. "Erneut wollen wir auch in diesem Jahr ein zweistelliges Wachstum erreichen und damit erstmals in einem Kalenderjahr mehr als 3,5 Millionen Fahrzeuge in China ausliefern", so Winterkorn weiter. "Erneut wollen wir auch in diesem Jahr ein zweistelliges Wachstum erreichen und damit erstmals in einem Kalenderjahr mehr als 3,5 Millionen Fahrzeuge in China ausliefern", sagte Winterkorn. Im vergangen Jahr hatte das Automobilimp. [mehr]
aktuelle Videobeiträge
17.04.14 , dpa-AFX
Anleger besorgen sich noch ein paar Aktien fürs [...]
Nach einem unspektakulären Vormittag haben die Kurse am Nachmittag noch etwas angezogen, so dass der letzte Handelstag vor Ostern auf ein freundliches Ende zusteuert. Sehr ... [mehr]
17.04.14 , dpa-AFX
Jammern auf hohem Niveau - Google enttäuscht [...]
3,5 Milliarden Dollar Gewinn in nur drei Monaten. Trotzdem sind die Anleger mit der jüngsten Google-Bilanz unzufrieden, denn die Preise für Online-Werbung fallen.
17.04.14 , dpa-AFX
Aktie im Fokus: SAP nach Quartalszahlen unter [...]
Der Softwarehersteller SAP hat im ersten Quartal mit dem "Cloud"-Geschäft geglänzt, aber insgesamt war die Bilanz durch die Euro-Stärke belastet - zur Enttäuschung der Anleger. ... [mehr]
Zitate mehr >
"Menschen, deren Leben durch eine Entscheidung berührt und verändert wird, müssen an dem Prozess, der zu dieser Entscheidung führt, beteiligt sein und gehört werden."

John Naisbitt, US-amerikanischer Publizist


Bitte warten...