Dax   TecDax   NASDAQ   Dow Jones 
Name %
HeidelbergCemen. +4,48%
Continental +4,23%
BMW St +3,84%
E.ON +3,76%
BASF +3,73%
Name %
adidas +0,18%
Fresenius Medic. +0,41%
Henkel Vz +0,72%
Fresenius +0,89%
Merck KGaA +0,95%
Aktuell

Deutsche Bank-Aktie: Frankfurter Geldhaus will seine Präsenz in China stärken - Aktiennews

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die Deutsche Bank AG (ISIN: DE0005140008, WKN: 514000, Ticker-Symbol: DBK, NYSE-Symbol: DB) will ihre Präsenz in China ausbauen. Geplant ist daher der Ausbau des Filialnetzes und die Erhöhung der Mitarbeiterzahl. Das Frankfurter Geldhaus wolle gezielt vermögende Chinesen als Kunden gewinnen und neben dem bestehenden Firmenkundengeschäft v.a. die Vermögensverwaltung ... [mehr]
Zeit/Datum Thema Leser Quelle  
23.11.14 Deutsche Bank will Präsenz in China ausbauen 425 dts Nachrichtenagentur
BERLIN (dts Nachrichtenagentur) - Die Deutsche Bank will ihre Präsenz in China ausbauen und deshalb die Zahl der Filialen und Mitarbeiter erhöhen. Neben dem bestehenden Firmenkundengeschäft soll vor allem die Vermögensverwaltung ausgebaut werden, die Deutsche Bank will gezielt reiche Chinesen als Kunden gewinnen: "Wir werden unser Filialnetz sicherlich um die eine oder andere Filiale für unser Firmenkundengeschäft erweitern, um nahe genug an unseren Zielkunden zu sein", sagte Co-Chef Jürgen Fitschen der "Welt". Artikel lesen
23.11.14 09- Bearbeitungsgebühr zurückfordern: Braucht man wirklich einen Anwalt? 380
Nach dem Urteil des BGH in Sachen Bearbeitungsentgelt bei privaten Krediten herrscht helle Aufregung bei Bankkunden. Viele wittern einen kostenlosen Extra-Urlaub in der Sonne auf Kosten ihrer Bank. Und tatsächlich: Nicht selten geht es bei den Anfragen, die die Interessengemeinschaft Widerruf (www.widerruf.info) erreichen, um ordentliche vierstellige Summen, die die Banken alleine für den Abschluss des Kredits kassiert haben. Artikel lesen
23.11.14 Reding: Geplantes Dienstleistungsabkommen bedroht Verbraucherrechte 376 dts Nachrichtenagentur
BRüSSEL (dts Nachrichtenagentur) - Nach dem geplanten Freihandelsabkommen TTIP gerät nun auch eine Vereinbarung zur Liberalisierung von Dienstleistungen (Tisa) in die Kritik: Davon gehe die wahre Bedrohung für europäische Verbraucherrechte aus, warnt die zuständige Berichterstatterin im Europaparlament, Viviane Reding. Artikel lesen
00:00 XETR FFM:Deletion of Instruments from XETRA - 24.11.2014-001 337 Xetra Newsboard
The following instruments on XETRA do have their last trading day on 24.11.2014 Die folgenden Instrumente in XETRA haben ihren letzten Handelstag am 24.11.2014 TrdMod InstCode Exch ISIN Name InstGrp InstType Curr CCP CT BVBJ XETR DE000A11QXQ6 BORUSSIA DORTMUND JGE SDX1 EQU EUR Y . Artikel lesen
23.11.14 dpa-AFX KUNDEN-INFO: Impressum 285 dpa-AFX
FRANKFURT (dpa-AFX) - Guten Morgen! Wir begrüßen Sie beim Nachrichtendienst von dpa-AFX. Den verantwortlichen Dienstleiter erreichen Sie unter folgender Telefonnummer: 069/92022-425. Alle angegebenen Zeiten beziehen sich auf MESZ oder MEZ. Verantwortlich im Sinne des Presserechts: Heinz-Rudolf Othmerding. Artikel lesen
23.11.14 Flush-ed Elyas M'Barek alle? - "Die TV total PokerStars.de Nacht" (FOTO) 283 news aktuell
Unterföhring (ots) - Männliches Kontrastprogramm: Hat Teenie-Schwarm Elyas M'Barek oder Super-Macho Ronald Schill das bessere Pokerface? Hausherr Stefan Raab lädt zur "TV total PokerStars.de Nacht" am Dienstag, 25. November 2014, um 22:05 Uhr, auf ProSieben ein. Seine Gäste sind erfolgshungrig: Räumt Pokerprofi Elton ab? Mischt Moderatorin und Schauspielerin Janin Reinhardt als einzige Frau den Männerhort auf? Oder pokert sich der Wild-Card-Gewinner zum Sieg? In der "TV total PokerStars.de Nacht" spielen fünf Prominente und ein Wild-Card-Kandidat, der sich in kostenfreien Turnieren im Internet qualifiziert hat, um insgesamt 100.000 Euro. Artikel lesen
23.11.14 Obama verteidigt angestrebte Einwanderungsreform 264 dts Nachrichtenagentur
WASHINGTON (dts Nachrichtenagentur) - US-Präsident Barack Obama hat die von ihm angestrebte Einwanderungsreform verteidigt. "Ich werde nicht aufgeben", sagte Obama in Las Vegas. Zugleich warb er um Unterstützung für das Vorhaben, dass für bis zu vier Millionen illegaler Einwanderer eine Legalisierung ihres Aufenthaltes in den USA bedeuten kann. Artikel lesen
23.11.14 Steinmeier fürchtet Abspaltung der Ostukraine 250 dts Nachrichtenagentur
BERLIN (dts Nachrichtenagentur) - Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) fürchtet, dass Moskau auch die Ostukraine dauerhaft vom Rest des Landes abspaltet. "In der Ostukraine sind die Dinge hoffentlich nicht entschieden. Ich nehme Russland beim Wort, dass es die Einheit der Ukraine nicht zerstören will", sagte Steinmeier dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel", fügte aber hinzu: "Die Realität spricht noch eine andere Sprache. Artikel lesen
00:00 XETR DIVIDEND/INTEREST INFORMATION - 24.11.2014 - 2 244 Xetra Newsboard
FOLGENDE WERTPAPIERE WERDEN AM 24.11.2014 EX DIVIDENDE/ZINSEN GEHANDELT. THE EX-DIVIDEND/INTEREST DAY OF THE FOLLOWING SHARES WILL BE 24.11.2014. INSTR EXCH ISIN INSTRUMENT NAME REF.PRC ADJUST SII XETR CA8283361076 SILVER WHEATON CORP. 0.048 EUR RTS2 XETR US8181503025 SEVERSTAL GDR S OCT2006 1 1.0. Artikel lesen
23.11.14 ROUNDUP: Fraktionschefs sprechen über Ausnahmen beim Mindestlohn 242 dpa-AFX
BERLIN (dpa-AFX) - In der großen Koalition wird erwogen, die Ausnahmeregelung für Zeitungsausträger beim Mindestlohn auszuweiten. Grundsätzlich gilt die flächendeckende gesetzliche Lohnuntergrenze von 8,50 Euro in der Stunde von Januar 2015 an. Für Zeitungsausträger gilt eine Übergangsfrist bis 2017, in der der Mindestlohn in zwei Schritten auf 8,50 Euro angehoben werden kann. Artikel lesen
23.11.14 Ravensburger-Chef kritisiert Spielwaren-Verkauf im Handel 235 dpa-AFX
RAVENSBURG (dpa-AFX) - Der Chef des Spieleherstellers Ravensburger hält die Präsentation von Spielwaren im deutschen Handel für unzureichend und denkt über einen eigenen Laden nach. "Wenn Sie in der Vorweihnachtszeit in eine Spielwarenhandlung gehen, gibt es da meist zu wenig Personal, das Sie berät und Ihnen etwas erklärt", sagte Karsten Schmidt der "Stuttgarter Zeitung" (Montag). Artikel lesen
23.11.14 Tesla Motors-Aktie: Tesla-Batteriefabrik in Deutschland? Aktiennews 230 aktiencheck.de
Palo Alto (www.aktiencheck.de) - Der US-amerkanische Premium-Elektroautobauer Tesla Motors Inc. (ISIN: US88160R1014, WKN: A1CX3T, Ticker-Symbol: TL0, Nasdaq-Symbol: TSLA) will langfristig die Batteriezellen in Deutschland herstellen. Wie Unternehmenschef Elon Musk gegenüber dem "Spiegel" erklärt hat, sei der Bau einer Tesla-Batteriefabrik in Deutschland auf lange Sicht sehr gut vorstellbar. Artikel lesen
23.11.14 DJ E.ON startet türkische Strommarke in Deutschland - Zeitung 228 Dow Jones Newswires
DJ E.ON startet türkische Strommarke in Deutschland - Zeitung Deutschlands größter Energiekonzern E.ON will mit einer türkischen Strommarke in Deutschland lebende Türken als Kunden gewinnen. Wie das Handelsblatt in seiner Montagausgabe berichtet, soll der Vertrieb der Marke "Enerji Almany" ("Deutsche Energie") zunächst im Ruhrgebiet und in Berlin starten. Artikel lesen
23.11.14 NRW-Ministerpräsidentin Kraft bekräftigt Nein zu Fracking 221 dpa-AFX
DÜSSELDORF/COESFELD (dpa-AFX) - Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) hat ihre ablehnende Haltung zum Fracking bekräftigt. "Ich bleibe bei dem, was ich immer gesagt habe: Solange ich in Nordrhein-Westfalen Ministerpräsidentin bin, wird es hier kein Fracking für die unkonventionelle Erdgasförderung geben", sagte sie der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" ("WAZ", Samstag). Artikel lesen
23.11.14 OTS: NOWEDA eG / 76. Generalversammlung: NOWEDA setzt auf .. [...] 219 dpa-AFX
76. Generalversammlung: NOWEDA setzt auf Dividendenkontinuität (FOTO) Essen (ots) - Auf der Generalversammlung der NOWEDA eG am 22. November 2014 in Essen erläuterte der Vorstandsvorsitzende, Wilfried Hollmann, die Ergebnisse des Geschäftsjahres 2013/2014 (30. Juni 2014), das von einem intensiven Wettbewerb und einem Verfall der Handelsspanne für verschreibungspflichtige Arzneimittel gekennzeichnet war. Artikel lesen
23.11.14 Deutsche Bank-Aktie: Frankfurter Geldhaus will seine Präsenz in China stärken - Aktiennews 212 aktiencheck.de
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die Deutsche Bank AG (ISIN: DE0005140008, WKN: 514000, Ticker-Symbol: DBK, NYSE-Symbol: DB) will ihre Präsenz in China ausbauen. Geplant ist daher der Ausbau des Filialnetzes und die Erhöhung der Mitarbeiterzahl. Das Frankfurter Geldhaus wolle gezielt vermögende Chinesen als Kunden gewinnen und neben dem bestehenden Firmenkundengeschäft v.a. Artikel lesen
23.11.14 Soli und Finanzausgleich: Länderchefs von SPD und Grünen beraten 212 dpa-AFX
DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Die Ministerpräsidenten von SPD und Grünen sind zu einem Spitzentreffen über den Länderfinanzausgleich und die Zukunft des Solidaritätszuschlags zusammengekommen. In der Düsseldorfer Staatskanzlei geht es am Sonntag darum, gemeinsame Positionen zur Neuregelung der Finanzbeziehungen nach 2019 zu finden. Artikel lesen
23.11.14 ROUNDUP 2/Rot-grüne Einigung: 'Soli'-Einnahmen nach 2019 auch für Westen 206 dpa-AFX
BERLIN/STUTTGART/DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Die Milliardeneinnahmen aus dem Solidaritätszuschlag sollen nach dem Willen von Rot-Grün ab 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Die Ministerpräsidenten von SPD und Grünen einigten sich am Sonntag bei einem Spitzentreffen in Düsseldorf darauf, dass der "Soli" ab 2020 nicht ersatzlos wegfallen, sondern in die Einkommens- und Körperschaftsteuer für Bund, Länder und Kommunen integriert werden soll. Artikel lesen
23.11.14 Kraft fordert NRW-Pakt im Streit um Finanzausgleich 202 dpa-AFX
DÜSSELDORF (dpa-AFX) - In der Diskussion um die Neuordnung der Bund-Länder-Finanzbeziehungen hat NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) zu einem Pakt zwischen Landesregierung, Opposition und heimischer Wirtschaft aufgerufen. "Es geht um die Interessen unseres Landes. Nachdem dies auch die Wirtschaft in NRW unterstützt, sollte es ein breites politisches Bündnis geben - da ist auch die Opposition gefragt, sich mit uns gemeinsam für die Interessen Nordrhein- Westfalens einzusetzen. Artikel lesen
23.11.14 'Spiegel': Gabriel will Stromkonzerne zu CO2-Reduktion zwingen 201 dpa-AFX
BERLIN (dpa-AFX) - Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) will die Stromkonzerne laut "Spiegel" verpflichten, den Kohlendioxidausstoß ihrer fossilen Kraftwerke um mindestens 22 Millionen Tonnen zu verringern. Per Gesetz wolle er dafür sorgen, dass die Kraftwerke ihre CO2-Emissionen um jährlich mindestens 4,4 Millionen Tonnen von 2016 bis 2020 reduzieren, schreibt das Nachrichtenmagazin. Artikel lesen

Deutsche Bank

Deutsche Bank-Aktie: Frankfurter Geldhaus will seine Präsenz in China stärken - Aktiennews


Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die Deutsche Bank AG (ISIN: DE0005140008, WKN: 514000, Ticker-Symbol: DBK, NYSE-Symbol: DB) will ihre Präsenz in China ausbauen. Geplant ist daher der Ausbau des Filialnetzes und die Erhöhung der Mitarbeiterzahl. Das Frankfurter Geldhaus wolle gezielt vermögende Chinesen als Kunden gewinnen und neben dem bestehenden Firmenkundengeschäft v.a. die Vermögensverwaltung ausbauen, berichtet "Die Welt". Börsenplätze Deutsche Bank-Aktie: Xetra-Aktienkurs Deutsche Bank-Aktie: 24,93. [mehr]
Tesla Motors

Tesla Motors-Aktie: Tesla-Batteriefabrik in Deutschland? Aktiennews


Palo Alto (www.aktiencheck.de) - Der US-amerkanische Premium-Elektroautobauer Tesla Motors Inc. (ISIN: US88160R1014, WKN: A1CX3T, Ticker-Symbol: TL0, Nasdaq-Symbol: TSLA) will langfristig die Batteriezellen in Deutschland herstellen. Wie Unternehmenschef Elon Musk gegenüber dem "Spiegel" erklärt hat, sei der Bau einer Tesla-Batteriefabrik in Deutschland auf lange Sicht sehr gut vorstellbar. Gleichzeitig warf Tesla-Chef den deutschen Autobauern mangelndes technologisches Engagement vor. Die hiesige Autoindustrie so. [mehr]
Continental

Continental-Aktie: Standort Gifhorn auf dem Prüfstand - Aktiennews


Hannover (www.aktiencheck.de) - Der Reifenhersteller und Autozulieferer Continental AG (ISIN: DE0005439004, WKN: 543900, Ticker-Symbol: CON, Nasdaq OTC-Symbol: CTTAF) stellt seinen Standort Gifhorn angesichts fehlender Kundenaufträge auf den Prüfstand. Das Management des Hannoveraner Konzerns informierte die 1.600 Mitarbeiter über die Lage des Werkes, das E-Motoren und Komponenten für hydraulische Bremssysteme produziert. Gespräche mit den Arbeitnehmervertretern sollten nächste Woche beginnen, eine Ana. [mehr]

Kolumnist: Oliver Groß

Wochenrückblick und Performance-Vergleich: Rohstoff-, Minen- und Junior-Sektor


Auf Wochensicht stehen alle bedeutenden Rohstoff-Segmente erheblich im Plus, wobei sich Junior-Goldminen mit großem Abstand auf den Spitzenplatz absetzen. Die wilde Achterbahnfahrt im Rohstoff- und Minensektor geht weiter. Positive Verläufe der Edelmetallpreise sorgen für die Fortsetzung einer kräftigen Erholungsrally bei den Edelmetall-Werten. Die Zinssenkung der chinesischen Zentralbank am Ende der Woche führt zu einer breiten Rally an den Gesamt- und Rohstoffmärkten. . [mehr]
Kolumnist: Bernd Niquet

Es passt nicht zusammen !!!


In der vergangenen Woche habe ich an jedem (!) Tag eine Mail von Martin Weiss vom Investor Verlag bekommen. Darin will er mir um jeden Preis seine Methode verkaufen, mein Vermögen schnell und sicher wachsen zu lassen. Wenn ich hingegen die Lottozahlen der nächsten Woche wüsste, würde ich schön die Klappe halten und mein eigenes Geld darauf setzen. Es ist also leicht zu erkennen: Wer seine Anlagestrategie für Geld verkauft, weiß anscheinend, dass diese nicht selbsttragend ist. Denn ansonsten müsste er sie ja nicht verkaufen, sondern nur umsetzen. Bleibt die Frage, warum ich Ihnen an dieser St. [mehr]
Kolumnist: Feingold-Research

Gold, Apple und Dividenden für Sparer – die Woche im Rückblick


Märkte klettern entlang einer Mauer der Angst. So lautet eine der vielen Börsenweisheiten und für die jüngste Aufwärtsbewegung seit 8.350 Punkten trifft dies zu. Technische Analysten, Fundamentalexperten und Trendfolger mögen diese Bewegung überhaupt nicht. Denn sie steht symbolisch für das Jahr 2014 – es war und ist unberechenbar. Wenn man über 10.000 Punkten glaubte, die Rally könne nun richtig starten, zog sich der DAX zurück. Unterhalb der 9.000 wirkte der Index massiv angeschlagen, viele glaubten an lange Tristesse, doch da zog der Markt schon wieder dynamisch nach oben. Seitwärts ist 2014 beim DAX Trumpf, gepaart mit Investmentlösungen mit breitem Puffer und viel Zeit. Zum Jah. [mehr]

Talanx

Warburg Research senkt Ziel für Talanx auf 29,90 Euro - 'Buy'


HAMBURG (dpa-AFX Analyser) - Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Talanx nach einer Konferenz von 30,70 auf 29,90 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Das schwierige Umfeld erschwere Vorhersagen über die Gewinnentwicklung des Versicherers, schrieb Analyst Andreas Pläsier in einer Studie vom Freitag. Das Management sei sich der Probleme bewusst und habe bei der Veranstaltung die vorsichtigen Ergebniserwartungen bestätigt, dürfte aber mit weiteren Optimierungsmaßnahmen . [mehr]
Lanxess
Dow Jones Newswires

*DJ RESEARCH/Lampe senkt Lanxess-Ziel auf 40 (45) EUR - Halten


*DJ RESEARCH/Lampe senkt Lanxess-Ziel auf 40 (45) EUR - Halten (MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires November 21, 2014 11:07 ET (16:07 GMT) Copyright (c) 2014 Dow Jones & Company, Inc. [mehr]
Grammer
Dow Jones Newswires

*DJ RESEARCH/Lampe senkt Grammer-Ziel auf 46 (52) EUR - Kaufen


*DJ RESEARCH/Lampe senkt Grammer-Ziel auf 46 (52) EUR - Kaufen (MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires November 21, 2014 11:05 ET (16:05 GMT) Copyright (c) 2014 Dow Jones & Company, Inc. [mehr]

Dow Jones Newswires

DJ Impressum


DJ Impressum === Herausgeber: Dow Jones News GmbH Wilhelm-Leuschner-Strasse 78 Postfach 11 04 13 60329 Frankfurt HRB 58631 Frankfurt Geschäftsführung: Guido Schenk, John Galvin, Anna Sedgley, Eric Mandrackie Verantwortlich für den Inhalt: Ralf Drescher Tel.: +49 (0) 69 / 29 725 518 Fax: +49 (0) 69 / 29 725 145 === Dow Jones News sind ein Produkt der Dow Jones News GmbH, einer Tochtergesellschaft der Dow Jones International GmbH. Das Nachrichten-Programm stützt sich neben umfangreicher Eigenberichterstattung auf weitere auch international tätige Nachrichtenagenturen, wie insbesondere AFP. Alle Meldungen werden mit journalistischer Sorgfalt erarbeitet. Für Verzögerungen, Irrtümer und Unterlassungen wird . [mehr]
news aktuell

Mitteldeutsche Zeitung: Zehn Jahre Hartz Sachsen-Anhalts Sozialgerichte kämpfen mit Klage-Flut


Halle (ots) - Zehn Jahre nach der Einführung der Grundsicherung Hartz IV sind die Sozialgerichte in Sachsen-Anhalt immer noch mit einer hohen Zahl von Klagen beschäftigt, die sich gegen die Bescheide der Behörden richten. Bis zum Ende dieses Jahres wird mit fast 21 000 neuen Klagen gerechnet, berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Montagausgabe). Die Zahl der Klage-Eingänge hatte sich in Sachsen-Anhalt in den Jahren von 2005 bis 2010 auf mehr als 26 000 verdoppelt und fällt seitdem nur langsam. Den 92 Sozialrichtern im Land mache besonders die Vielzahl von Altverfahren zu schaffen, deren Entscheidung sich oft jahrelang hinzieht, schreibt die MZ. Das habe die durchschnittliche Bearbeitungszeit für ein Hartz-IV-V. [mehr]
news aktuell

Weihnachtsshopping im Internet - Onlinekauf schnell und sorglos (AUDIO)


Gauting (ots) - Anmoderationsvorschlag: Geschenke auspacken macht Spaß - Geschenke kaufen ist aber für viele Stress pur - vor allem jetzt im Weihnachtsrummel. Wer den vollen Geschäften und drängelnden Menschen aus dem Weg gehen will, kann seine Weihnachtsgeschenke auch ganz entspannt von der heimischen Couch aus im Internet bestellen. Ist der virtuelle Warenkorb voll, geht's ans Bezahlen. Wie man ganz einfach im Internet einkaufen und bezahlen kann, erklärt Jessica Martin. Sprecherin: Im Internet einkaufen ist schnell gemacht - beim Bezahlen müssen Sie sich aber oft erst umständlich registrieren und viele Daten eingeben - mit der Kreditkarte oder per Vorkasse wird die Ware erst versendet, wenn das Geld beim Händler eing. [mehr]
Top-Suchbegriffe der letzten 10 Tage Anzahl
Paion 31.953
Nordex 31.837
Barrick Gold 29.610
Gazprom ADR 27.911
Apple 24.672
Commerzbank 24.163
Alibaba Group Holding 21.352
Deutsche Bank 19.681
Bank of Ireland 19.541
Jinkosolar Holdings ADR 16.921
Südzucker 15.443
Fannie Mae Federal National Mortgage. 14.162
Drillisch 11.587
Spherix 10.872
Plug Power 10.405
Lufthansa 10.139
SolarWorld 10.129
Evotec 9.889
WMI Holdings 9.546
QSC 9.086
Tesla Motors 9.078
iQ Power 9.074
BASF 8.690
Facebook 8.564
Nokia 8.364
21.11.14 , DAF
DER AKTIONÄR-TIPP: Deutsche Bank - [...]
In der heutigen Ausgabe stehen folgende Unternehmen im Fokus: Deutsche Bank und Symrise.
21.11.14 , DAF
DBM Weekly: Finalrunde - es kann nur 16 geben
Worauf alle seit Anfang August gewartet haben, ist nun endlich da: Die Finalrunde der Deutschlandweiten Börsenmeisterschaft. 105 Tage haben die Teilnehmer getradet, geschwitzt, ... [mehr]
21.11.14 , DAF
Devisenexperte Fehring: "Die EZB sollte ihre [...]
"Die Reise der EZB wird wohl in Richtung der Negativzinsen gehen. Seit Jahren versuchen sie mit viel Geld viel zu bewirken und bewirken gar nichts. Die EZB sollte ihre ... [mehr]
Zitate
"Menschen, deren Leben durch eine Entscheidung berührt und verändert wird, müssen an dem Prozess, der zu dieser Entscheidung führt, beteiligt sein und gehört werden."

John Naisbitt, US-amerikanischer Publizist


Bitte warten...