Dax   TecDax   NASDAQ   Dow Jones 
Top 5 DAX
Name %
Infineon +3,74%
Daimler +3,02%
Munich Re +3,02%
BMW St +1,89%
Continental +1,77%
Flop 5 DAX
Name %
RWE St -5,48%
Adidas -1,56%
SAP -1,20%
HeidelbergCemen. -0,39%
Fresenius -0,05%
Aktuell

Merck-Aktie: Darmstädter müssen bei geplanter Übernahme von AZ Electronics noch etwas Geduld mitbringen - Aktiennews

Darmstadt (www.aktiencheck.de) - Der Chemie- und Pharmakonzern Merck KGaA (ISIN: DE0006599905, WKN: 659990, Ticker-Symbol: MRK, Nasdaq OTC-Symbol: MKGAF) muss bei der geplanten Übernahme des britischen Spezialchemieunternehmens AZ Electronics noch etwas Geduld mitbringen. Wie Merck am Freitag mitteilte, sei der Zeitplan für das Barangebot zum sechsten Mal verlängert worden - diesmal bis ... [mehr]
Zeit/Datum Thema Leser Quelle  
18.04.14 Weibo ADR-Aktie: Gelungenes US-Börsendebüt des chinesischen Twitter-Kon [...] 2354 aktiencheck.de
Peking (www.aktiencheck.de) - Die Aktie des chinesischen Konkurrenten des US-Kurznachrichtendienstes Twitter, Weibo Corp. (ISIN: US9485961018, WKN: A110V7, Ticker-Symbol: 2WBA, NASDAQ Ticker-Symbol: WB), darf sich über ein sehr gelungenes Börsendebüt in den USA freuen. Der Aktienkurs schoss am Donnerstag an der NASDAQ zeitweise um mehr als 40% in die Höhe. Artikel lesen
18.04.14 Commerzbank-Aktie hebt ab - Ist das schon der Durchbruch? Chartanalyse 1225 aktiencheck.de EXKLUSIV
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Chartanalyse Commerzbank AG-Aktie vom 18.04.2014 Die Aktien der Commerzbank AG (ISIN: DE000CBK1001, WKN: CBK100, Ticker- Symbol: CBK, Nasdaq OTC-Symbol: CRZBF) haben kurz vor Ostern noch einmal zum Höhenflug angesetzt. Am Freitag legten die Commerzbank-Aktien um +1,59% auf 13,035 Euro im XETRA-Handel zu. Artikel lesen
18.04.14 Deutsche Bank-Aktie: Rebound oder nicht? Diese Marke bringt die Entscheidu [...] 786 aktiencheck.de EXKLUSIV
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Chartanalyse Deutsche Bank-Aktie vom 18.04.2014 Die Aktien der Deutsche Bank AG (ISIN DE0005140008, WKN 514000, Ticker- Symbol: DBK, NYSE-Symbol: DB) konnten sich über einen versöhnlichen Wochenausklang freuen und legten zum Osterwochenende um satte +1,73% auf 32,075 Euro im Tradegate-Handel zu. Artikel lesen
18.04.14 RWE-Aktie: Starkes Verkaufssignal - Finger weg - Chartanalyse 526 aktiencheck.de EXKLUSIV
Essen (www.aktiencheck.de) - Chartanalyse RWE St.-Aktie vom 18.04.2014 Die Aktien des Essener Stromkonzerns RWE AG (ISIN: DE0007037129, WKN: 703712, Ticker-Symbol: RWE, Nasdaq-Symbol: RWEOY) kamen am Freitag schwer unter die Räder und verloren -5,48% auf 27,155 Euro im XETRA-Handel. Der massive Kursabschlag war nur zum Teil auf den Dividendenabschlag von 1,00 Euro zurückzuführen. Artikel lesen
18.04.14 DJ PRESSEMITTEILUNG/MYNEWSDESK Shoutlet versüßt die soziale Präse [...] 512 Dow Jones Newswires
DJ PRESSEMITTEILUNG/MYNEWSDESK Shoutlet versüßt die soziale Präsenz von Cloetta (mit Bildern) (Mynewsdesk) MADISON, WI -- (Marketwired) -- 04/18/14 -- Shoutlet, die führende unabhängige cloudbasierte Plattform für soziales Marketing, teilte heute mit, dass Cloetta AB, die bahnbrechende europäische Marke für Süßigkeiten, sich für die Shoutlet-Plattform zur Verwaltung seiner Online-Communities entschieden hat. Artikel lesen
18.04.14 Voestalpine-Chef hält nur Nordamerika für lang kalkulierbaren Sitz 507 dpa-AFX
WIEN/LINZ (dpa-AFX) - Just kurz vor der Eröffnung neuer Standorte in den USA hat der Vorstandschef des österreichischen Stahlriesen Voestalpine den Standort Österreich in Frage gestellt - das aber keineswegs zum ersten Mal. "Im Moment sehen wir nur Nordamerika als langfristig kalkulierbaren Standort", sagte Wolfgang Eder der "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Samstagausgabe). Artikel lesen
18.04.14 Implosion beim Goldpreis nach Deeskalation der Krim-Krise? Starkes Verkauf [...] 400 aktiencheck.de EXKLUSIV
Westerburg (www.aktiencheck.de) - Chartanalyse Goldpreis vom 18.04.2014 Der Goldpreis (ISIN: XC0009655157, WKN: 965515, Ticker-Symbol: XAUUSD) stürzt wieder ab und verlor am Gründonnerstag -0,64% auf USD 1.293,803. Die Genfer Erklärung und die Strategie zur Deeskalation der Krim-Krise und der Lage in der Ostukraine ist Gift für die Krisenwährung Gold. Artikel lesen
18.04.14 C.A.T. oil-Aktie: Kursexplosion dank Deeskalation der Krim-Krise - Starke K [...] 397 aktiencheck.de EXKLUSIV
Wien (www.aktiencheck.de) - Chartanalyse C.A.T. oil-Aktie vom 18.04.2014 - Kursexplosion dank Deeskalation der Krim-Krise in der Ukraine - Starke Kaufsignale Chartanalyse Der in der Genfer Erklärung nach dem Vierertreffen der Ukraine, Russlands , der USA und der EU in Genf demonstrierte politische Wille zur Deeskalation der Krim- Krise und der Lage in der Ostukraine sorgte für eine Kursrally bei den Aktien des Öl- und Gasfelddienstleisters mit Geschäftsschwerpunkten in Russland und Kasachstan C.A.T. Artikel lesen
18.04.14 Chinesische Geduldsspiele: Merck muss AZ-Electronic-Kauf zum 6. Mal versc [...] 350 dpa-AFX
DARMSTADT (dpa-AFX) - Wird die angepeilte Übernahme von AZ Electronic Materials durch das Pharma- und Chemieunternehmen Merck KGaA zur unendlichen Geschichte? Eigentlich hatten die Darmstädter den Zukauf an diesem Freitag endlich in trockene Tücher bringen wollen, aber die chinesische Kartellbehörde mauert offenbar weiter. Artikel lesen
18.04.14 Aktien New York Ausblick: Geschlossen wegen Feiertag 307 dpa-AFX
NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Aktienbörsen bleiben am Freitag wegen eines Feiertags geschlossen./edh/he . Artikel lesen
18.04.14 WOCHENVORSCHAU: Termine bis 25. April 2014 303 dpa-AFX
FRANKFURT (dpa-AFX) - Wirtschafts- und Finanztermine bis Freitag, den 25. April: ^ ------------------------------------------------------------------------------ MONTAG, DEN 21. APRIL 2014 TERMINE MIT ZEITANGABE 01:50 J: Handelsbilanz 03/14 01:50 J: Im- und Exporte 03/14 14:30 USA: CFNAI-Index 03/14 16:00 USA: Frühindikator 03/14 HINWEIS Feiertag "Ostermontag" A, CH, D, F, E, GB, HK, I, NL, PL, Börsen geschlossen USA, Japan und Russland Börsen geöffnet ------------------------------------------------------------------------------ DIENSTAG, DEN 22. Artikel lesen
18.04.14 dpa-AFX Überblick: UNTERNEHMEN vom 18.04.2014 - 18.30 Uhr 293 dpa-AFX
Betriebsrat: Deutsche-Bank-Belegschaft steht hinter Jain/Fitschen FRANKFURT - Das Deutsche-Bank-Führungsduo Anshu Jain und Jürgen Fitschen bekommt für seine teure Vergangenheitsbewältigung Rückhalt aus dem Konzern. "Die Belegschaft steht hinter dem Vorstand, weil die Mitarbeiter sehen, dass der Vorstand alles tut, um Altlasten abzuarbeiten", sagte Gesamtbetriebsratschef und Aufsichtsratsvize Alfred Herling der Nachrichtenagentur dpa in Frankfurt. Artikel lesen
18.04.14 UKRAINE-KRISE: Ende auch nach Genfer Gesprächen nicht in Sicht 292 dpa-AFX
DONEZK/MOSKAU (dpa-AFX) - In der Ostukraine ist auch nach der Einigung bei den Genfer Gesprächen kein Ende der Krise in Sicht. Die prorussischen Kräfte stellten Bedingungen für ihre Entwaffnung. Der Militäreinsatz der Machthaber aus Kiew gegen die eigene Bevölkerung müsse beendet werden, sagte Sprecher Miroslaw Rudenko am Freitag in Donezk. Artikel lesen
18.04.14 Bundesagentur will höhere Hartz-IV-Hürden für Selbstständige 287 dpa-AFX
NÜRNBERG (dpa-AFX) - Selbstständige sollen ein geringes Einkommen nach Vorstellungen der Bundesagentur für Arbeit (BA) nur noch für eine Übergangsfrist mit Hartz IV aufbessern dürfen. Das sehen interne Vorschläge von Mitarbeitern der BA für eine Rechtsvereinfachung bei Hartz-IV-Leistungen vor, die der Nachrichtenagentur dpa vorliegen. Artikel lesen
18.04.14 UKRAINE-KRISE/ROUNDUP: Ende auch nach Genfer Gesprächen nicht in Si [...] 283 dpa-AFX
MOSKAU/WASHINGTON (dpa-AFX) - Nach der überraschenden Einigung auf einen Friedensplan für die Ukraine hält der Westen mit der Forderung konkreter Schritte den Druck auf Russland aufrecht. US-Präsident Barack Obama telefonierte mit Bundeskanzlerin Angela Merkel. Beide fassten weitere Sanktionen ins Auge, "falls sich diese Deeskalation nicht in kurzer Zeit vollzieht". Artikel lesen
18.04.14 ROUNDUP: Hollande knüpft sein Schicksal an Rückgang der Arbeitslosigkeit 280 dpa-AFX
CLERMONT-FERRAND (dpa-AFX) - Frankreichs Präsident François Hollande hat sein politisches Schicksal mit einem Rückgang der Arbeitslosigkeit in dem krisengeschüttelten Land verknüpft. "Wenn die Arbeitslosigkeit nicht bis 2017 sinkt, habe ich weder Grund, Kandidat zu sein, noch eine Chance, wiedergewählt zu werden", sagte der Staatschef am Freitag am Rand eines Besuchs beim Reifenhersteller Michelin in der mittelfranzösischen Stadt Clermont-Ferrand. Artikel lesen
18.04.14 DJ FEIERTAGSÜBERBLICK/Karfreitag, 18. April 273 Dow Jones Newswires
DJ FEIERTAGSÜBERBLICK/Karfreitag, 18. April EZB konkretisiert Pläne für Anleihekäufe - Magazin Die Planungen der Europäischen Zentralbank (EZB) für ein Ankaufprogramm für Staatsanleihen zur Deflationsbekämpfung nehmen laut Spiegel konkretere Formen an. Artikel lesen
18.04.14 ROUNDUP: Peking neues Mekka für Autobauer - Zweistellige Zuwächse ang [...] 262 dpa-AFX
PEKING (dpa-AFX) - Trotz Konjunkturschwäche in China rechnen Europas Autokonzerne mit unverändert satten Umsätzen auf dem größten Fahrzeugmarkt der Welt. Angesichts eines starken Wachstums des chinesischen Gesamtmarktes von voraussichtlich neun bis elf Prozent hat sich die Peking Automesse in Peking, die am Sonntag beginnt, zum Mekka für die Branche entwickelt. Artikel lesen
18.04.14 Lambsdorff kritisiert Kritik an Freihandelsabkommen 257 dpa-AFX
BERLIN (dpa-AFX) - Der FDP-Spitzenkandidat zur Europawahl, Alexander Graf Lambsdorff, hat Kritik an den Verhandlungen der EU mit den USA über ein Freihandels- und Investitionsschutzabkommen (TTIP) als haltlos und gefährlich zurückgewiesen. Kritiker befürchten, mit dem Abkommen würden EU-Standards für Gesundheits- und Umweltschutz untergraben. Artikel lesen
18.04.14 NRW-Justizminister: Kostenfallen für Kinder im Internet beseitigen 254 dpa-AFX
DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Vermeintliche Gratis-Apps für Kinder kommen Eltern oft teuer zu stehen - Nordrhein-Westfalens Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) verlangt nun, solche Kostenfallen im Internet zu beseitigen. Die Hersteller hätten nun eine letzte Chance, schnellstens freiwillig für völlige Kostentransparenz beim Herunterladen von Apps zu sorgen, warnte der Minister. Artikel lesen
Aktien des Tages mehr >
Merck KGaA
00:02, aktiencheck.de

Merck-Aktie: Darmstädter müssen bei geplanter Übernahme von AZ Electronics noch etwas Geduld mitbringen - Aktiennews


Darmstadt (www.aktiencheck.de) - Der Chemie- und Pharmakonzern Merck KGaA (ISIN: DE0006599905, WKN: 659990, Ticker-Symbol: MRK, Nasdaq OTC-Symbol: MKGAF) muss bei der geplanten Übernahme des britischen Spezialchemieunternehmens AZ Electronics noch etwas Geduld mitbringen. Wie Merck am Freitag mitteilte, sei der Zeitplan für das Barangebot zum sechsten Mal verlängert worden - diesmal bis zum 2. Mai. Als Grund nannte der Darmstädter Konzern die noch ausstehende Freigabe des Deals durch die Kartell. [mehr]
C.A.T. Oil
18.04.14, aktiencheck.de EXKLUSIV

C.A.T. oil-Aktie: Kursexplosion dank Deeskalation der Krim-Krise - Starke Kaufsignale Chartanalyse


Wien (www.aktiencheck.de) - Chartanalyse C.A.T. oil-Aktie vom 18.04.2014 - Kursexplosion dank Deeskalation der Krim-Krise in der Ukraine - Starke Kaufsignale Chartanalyse Der in der Genfer Erklärung nach dem Vierertreffen der Ukraine, Russlands , der USA und der EU in Genf demonstrierte politische Wille zur Deeskalation der Krim- Krise und der Lage in der Ostukraine sorgte für eine Kursrally bei den Aktien des Öl- und Gasfelddienstleisters mit Geschäftsschwerpunkten in Russland und Kasachstan C.A.T. oil AG (I. [mehr]
Gold
18.04.14, aktiencheck.de EXKLUSIV

Implosion beim Goldpreis nach Deeskalation der Krim-Krise? Starkes Verkaufssignal - Chartanalyse


Westerburg (www.aktiencheck.de) - Chartanalyse Goldpreis vom 18.04.2014 Der Goldpreis (ISIN: XC0009655157, WKN: 965515, Ticker-Symbol: XAUUSD) stürzt wieder ab und verlor am Gründonnerstag -0,64% auf USD 1.293,803. Die Genfer Erklärung und die Strategie zur Deeskalation der Krim-Krise und der Lage in der Ostukraine ist Gift für die Krisenwährung Gold. Die Kriegsrhetorik von Russlands Präsident Vladimir Putin und dem Übergangspräsidenten der Ukraine Alexander Turtschinow war zunächst Wasser auf den. [mehr]

Kolumnen mehr >
Kolumnist: Heiko Weyand
11:23, Heiko Weyand

KFZ-Neuzulassungen legen um 10,6% zu


Nach dem Tal der Tränen im vergangen Jahr liefert Europa Automarkt den Herstellern wieder Anlass zu leisem Optimismus. Im März legten die Neuzulassungen in der EU den siebten Monat in Folge zu und sorgten mit einem Anstieg von 10,6 Prozent für ein kräftiges Plus, wie der Branchenverband Acea am Donnerstag mitteilte. Nach drei Monaten liegen fast alle EU-Staaten besser als vor einem Jahr - für Experten ein Anzeichen, dass die Erholung keine Eintagsfliege, sondern ein stabiler Trend ist. Doch der fußt immer noch auf sehr niedrigem Niveau: Die . [mehr]
Kolumnist: Sabine Traub
10:51, Sabine Traub

UKRAINE ZURÜCK IM FOKUS DER MÄRKTE


Am Montag war um 8 Uhr das Ultimatum der Übergangsregierung in Kiew an die prorussischen Separatisten ohne Einigung verstrichen. Die Angst vor dem Ausbruch eines Bürgerkrieges in der Ukraine belastete die Märkte. Nachdem bereits am Freitag Anleger aus dem Markt ausstiegen, hielt der Verkaufsdruck auch zu Wochenbeginn zunächst an. Zusätzliche Verunsicherung brachte am Dienstag die Veröffentlichung des ZEW-Index, der schlechter als erwartet ausgefallen war. Das Barometer für die Konjunkturerwartungen fiel im April um 3,4 auf 43,2 Punkte und damit das vierte Mal in Folge. Volkswirte hatten mit einem Rückgang auf lediglich 45,0 Zähler gerechnet. Laut dem Zentrum für Europäische W. [mehr]
Kolumnist: Feingold-Research
10:38, Feingold-Research

Commerzbank, Apple, Dax und Silber – Investmentideen für die Feiertage


Der Osterhase hat den Anlegern nach einen kräftigen Rebound 9.400 DAX-Punkte ins Nest gelegt. Damit sind wir nur 600 Punkte zur magischen Zehntausend entfernt, mit gleichem Abstand nach unten wäre der Markt bei 8.800 Punkten. Für beide Richtungen gibt es auf mittelfristige Sicht Befürworter und wir würden derzeit keine hoch dotierten Wetten abgeben. Denn immer, wenn die Bären den DAX um 9.100 in der Enge haben, kommt kräftig Nachfrage in den Markt. Dagegen wittern bei 9.600 die Bullen das Rekordhoch und prompt kommt ein Störfeuer. Wer sich Daniels aktuelle Einschätzung zum Markt anschauen möchte -beim DAF führen wir ein Zertifikate-Depot, dieses liegt 2014 bisher knapp 3 P. [mehr]

Analysen / Aktien mehr >
Deutsche Bank
17.04.14,

*DJ RESEARCH/Bank Lampe senkt Ziel Dt. Bank auf 35 (38) EUR - Halten


*DJ RESEARCH/Bank Lampe senkt Ziel Dt. Bank auf 35 (38) EUR - Halten (MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires April 17, 2014 12:05 ET (16:05 GMT) Copyright (c) 2014 Dow Jones & Company, Inc. [mehr]
Deutsche Bank
17.04.14, BANKHAUS LAMPE

Lampe senkt Ziel für Deutsche Bank auf 35 Euro - 'Halten'


DÜSSELDORF (dpa-AFX Analyser) - Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat das Kursziel für Deutsche Bank von 38 auf 35 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Halten" belassen. Das neue Kursziel reflektiere seine reduzierten Schätzungen für den Gewinn je Aktie ab 2014, schrieb Analyst Neil Smith in einer Studie vom Donnerstag. Die niedrigeren Prognosen reflektierten hauptsächlich geringere Erträge und höhere Rückstellungen für Prozessrisiken./ajx/edh [mehr]
Daimler
17.04.14, BANKHAUS LAMPE

Lampe belässt Daimler auf 'Kaufen' - Ziel 82 Euro


DÜSSELDORF (dpa-AFX Analyser) - Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat die Einstufung für Daimler auf "Kaufen" mit einem Kursziel von 82 Euro belassen. Der Autobauer sei in puncto Absatz sehr gut ins Jahr gestartet, schrieb Analyst Christian Ludwig in einer Studie vom Donnerstag. Ludwig erwartet deshalb trotz negativer Währungseffekte eine deutliche Ergebnisverbesserung im ersten Quartal. Die Aktie hält er weiterhin für ein "Top-Pick" im Sektor und den jüngsten Kursrückgang wegen der Ukraine-Krise für übertriebe. [mehr]

News / Aktien mehr >
02:30,

DJ Impressum


DJ Impressum === Herausgeber: Dow Jones News GmbH Wilhelm-Leuschner-Strasse 78 Postfach 11 04 13 60329 Frankfurt HRB 58631 Frankfurt Geschäftsführung: Michael Tallai, John Galvin, Anna Sedgley, Eric Mandrackie Verantwortlich für den Inhalt: Ralf Drescher Tel.: +49 (0) 69 / 29 725 518 Fax: +49 (0) 69 / 29 725 145 === Dow Jones News sind ein Produkt der Dow Jones News GmbH, einer Tochtergesellschaft der Dow Jones International GmbH. Das Nachrichten-Programm stützt sich neben umfangreicher Eigenberichterstattung auf weitere auch international tätige Nachrichtenagenturen, wie insbesondere AFP. Alle Meldungen werden mit journalistischer Sorgfalt erarbeitet. Für Verzögerungen, Irrtümer und Unterlassungen wird . [mehr]
18.04.14,

DJ PRESSEMITTEILUNG/MYNEWSDESK Shoutlet versüßt die soziale Präsenz von Cloetta (mit Bildern)


DJ PRESSEMITTEILUNG/MYNEWSDESK Shoutlet versüßt die soziale Präsenz von Cloetta (mit Bildern) (Mynewsdesk) MADISON, WI -- (Marketwired) -- 04/18/14 -- Shoutlet, die führende unabhängige cloudbasierte Plattform für soziales Marketing, teilte heute mit, dass Cloetta AB, die bahnbrechende europäische Marke für Süßigkeiten, sich für die Shoutlet-Plattform zur Verwaltung seiner Online-Communities entschieden hat. Cloetta wird damit seine Kundendaten besser verstehen und seine Marken über soziale Medien besser bewerben können. Alle 34 Cloetta-Marken, darunter Ahlgrens Billar, Lakerol, Goody Good Stuff, Chewits, Plopp und Sportlife, werden mit Shoutlet präsentiert und decken 10 europäische Regionen ab, um das Wachstum seiner G. [mehr]
18.04.14, dpa-AFX

dpa-AFX Überblick: UNTERNEHMEN vom 18.04.2014 - 18.30 Uhr


Betriebsrat: Deutsche-Bank-Belegschaft steht hinter Jain/Fitschen FRANKFURT - Das Deutsche-Bank-Führungsduo Anshu Jain und Jürgen Fitschen bekommt für seine teure Vergangenheitsbewältigung Rückhalt aus dem Konzern. "Die Belegschaft steht hinter dem Vorstand, weil die Mitarbeiter sehen, dass der Vorstand alles tut, um Altlasten abzuarbeiten", sagte Gesamtbetriebsratschef und Aufsichtsratsvize Alfred Herling der Nachrichtenagentur dpa in Frankfurt. "Die Stimmung im Haus ist positiv, weil es gelungen ist, in zwei, drei Fällen einen Schlussstrich zu ziehen, weil der Vorstand bewiesen hat, dass man Altlasten beenden kann." Chinesische Geduldsspiele: Merck muss AZ-Electronic-Kauf zum 6. Mal verschieben DARMSTADT - W. [mehr]
aktuelle Videobeiträge
17.04.14 , dpa-AFX
Anleger besorgen sich noch ein paar Aktien fürs [...]
Nach einem unspektakulären Vormittag haben die Kurse am Nachmittag noch etwas angezogen, so dass der letzte Handelstag vor Ostern auf ein freundliches Ende zusteuert. Sehr ... [mehr]
17.04.14 , dpa-AFX
Jammern auf hohem Niveau - Google enttäuscht [...]
3,5 Milliarden Dollar Gewinn in nur drei Monaten. Trotzdem sind die Anleger mit der jüngsten Google-Bilanz unzufrieden, denn die Preise für Online-Werbung fallen.
17.04.14 , dpa-AFX
Aktie im Fokus: SAP nach Quartalszahlen unter [...]
Der Softwarehersteller SAP hat im ersten Quartal mit dem "Cloud"-Geschäft geglänzt, aber insgesamt war die Bilanz durch die Euro-Stärke belastet - zur Enttäuschung der Anleger. ... [mehr]
Zitate mehr >
"Menschen, deren Leben durch eine Entscheidung berührt und verändert wird, müssen an dem Prozess, der zu dieser Entscheidung führt, beteiligt sein und gehört werden."

John Naisbitt, US-amerikanischer Publizist


Bitte warten...