Zukunftstrends der nächsten 10 Jahre - Aktien

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  04.11.22 15:30
eröffnet am: 13.09.20 10:41 von: Patrik Uhlschmied Anzahl Beiträge: 17
neuester Beitrag: 04.11.22 15:30 von: Bratworscht Leser gesamt: 23238
davon Heute: 4
bewertet mit 0 Sternen

13.09.20 10:41 #1 Zukunftstrends der nächsten 10 Jahre - Aktien
Wenn du dich darüber informieren willst, welche übergeordneten Trends auch in der Zukunft an der Börse gespielt werden und welche Aktien davon profitieren könnten, dann bist du hier genau richtig!

Neben den jeweiligen Aktien, welche von den einzelnen Zukunftstrends profitieren könnten, gebe ich im Video noch jeweils mögliche Einstiegsszenarien mit an die Hand.

 
10.10.20 13:21 #2 Patrik Uhlschmied
Danke )

Habe heute First Solar über TF SectorSpider gefunden, sehr gutes Instrument! Würde mir auch wünschen, dass die Aktie ein wenig zurückläuft.  
12.10.20 15:23 #3 bin heute bei First Solar
eingestiegen

Trigger: Nach Meinung von Roth Capital-Analyst Philip Shen, wird First Solar von den in 15 Tagen anstehenden Zoll-Änderungen profitieren. Dann werden die Zölle auf bestimmte Solar-Produkte von derzeit 15 auf 18 Prozent angehoben.Quelle: Guidants  
27.01.21 16:39 #4 was geht hier heute ab?
Was geht hier heute ab?  
31.01.21 00:18 #5 Klima Themen im Februar
Hat jemand einen Plan über Klimathemen oder Termine im Februar aus den USA. Wenn wirklich bis April (klimagipfel) nichts passiert, wird Kurs bestimmt weiter fallen...  
23.06.21 07:08 #6 Boden scheint gefunden...
allen viel Erfolg!!!  
28.06.21 10:52 #7 zu DDD
Stratasys etc vollkommen hinten vergessen ...

Chart zeigt was wieder gehen sollte /könnte !!!  
20.10.21 15:43 #8 Stratasys geht durch die Decke ,Nachholchance h.
wir kommen von weit über 200 im 12 M.Bild ..glaubt man gar nicht ...:-)  
26.10.21 07:41 #9 Sektor geht durch die Decke ...Nachholchance
weiter bei Proto Laps ....Chart anschauen wo die herkommen ....  
26.10.21 17:20 #10 für
einen wachstumswert ziemlich wenig wachstum  
28.10.21 19:11 #11 Zahlen Q3 2021 sind doch gut

AHORN PLAIN, Minn.--(BUSINESS WIRE)--Okt. 28, 2021-- ProtoLabs, Inc. (NYSE: PRLB), der weltweit führende Anbieter von digitalen Fertigungsdienstleistungen, gab heute die Finanzergebnisse für das abgelaufene dritte Quartal bekannt September 30, 2021.

Rekordumsatz von 125,3 Millionen US-Dollar im dritten Quartal 2021 ein Plus von 17 % gegenüber dem Vorjahr

Zu den Highlights des dritten Quartals 2021 gehören :

Der Umsatz für das dritte Quartal 2021 betrug 125,3 Millionen US-Dollar, was einer Steigerung von 16,6 Prozent gegenüber einem Umsatz von entspricht 107,5 Millionen US-Dollar im dritten Quartal 2020.
Generierte Hubs 8,8 Millionen US-Dollar Umsatz im dritten Quartal.
Der Jahresüberschuss für das dritte Quartal 2021 betrug 4,8 Millionen US-Dollar, oder $0.17 pro verwässerter Aktie.
Der Non-GAAP-Nettogewinn betrug 9,7 Millionen US-Dollar, oder $0.35pro verwässerter Aktie. Siehe „Nicht-GAAP-Finanzkennzahlen“ weiter unten.
„Wir haben im dritten Quartal vor dem schwierigen Hintergrund globaler Lieferkettenprobleme sowie Arbeits- und Materialbeschränkungen einen Rekordumsatz erzielt. Im Laufe des Quartals erhielten wir auch externe Anerkennung für unsere branchenführenden digitalen Fertigungskapazitäten als dieWeltwirtschaftsforum gaben unsere Aufnahme in ihr Global Lighthouse Network bekannt und würdigten damit unsere branchenführenden Bemühungen um die Implementierung von Technologien der vierten industriellen Revolution“, bemerkte Rob Bodor, President und Chief Executive Officer. „Wir konzentrieren uns weiterhin auf die langfristigen Marktchancen und investieren in das Geschäft, um den sich ändernden Bedürfnissen unserer Kunden gerecht zu werden.“

Zu den weiteren Highlights des dritten Quartals 2021 gehören :

Protolabs betreute im Quartal 23.457 einzigartige Produktentwickler, was einer Steigerung von 24,8 Prozent gegenüber dem dritten Quartal 2020 entspricht.
Die Bruttomarge im dritten Quartal 2021 betrug 44,1 Prozent des Umsatzes; Die Non-GAAP-Bruttomarge betrug 44,9 Prozent des Umsatzes. Siehe „Nicht-GAAP-Finanzkennzahlen“ weiter unten.
Die EBITDA-Marge betrug im dritten Quartal 2021 13,7 Prozent des Umsatzes; Die bereinigte EBITDA-Marge betrug im dritten Quartal 2021 17,1 Prozent des Umsatzes. Siehe „Non-GAAP-Finanzkennzahlen“ unten.
Kassenbestand und Kapitalanlagen betrug 83,9 Millionen US-Dollar ab September 30, 2021.
„Unser Ergebnis im dritten Quartal wurde durch die Kosteninflation nach der Pandemie sowie durch anhaltende Investitionen in unser System- und Produktangebot beeinflusst, um unsere Position als größter und schnellster Anbieter digitaler Fertigungsdienstleistungen zu behaupten“, fügte . hinzu. John Way, Finanzvorstand. „Wir haben eine sehr starke Bilanz mit84 Millionen US-Dollar in liquiden Mitteln und Investitionen und ohne Schulden, was es uns ermöglicht, weiterhin in zukünftiges Wachstum zu investieren und Kapital an unsere Aktionäre zurückzugeben.“

 
29.10.21 20:15 #12 So geselle mich mal dazu
51,65€ was für eine Abschlachtung.. trotz guter Zahlen, wie der User oben ausführt .. Wahnsinn  
31.10.21 11:19 #13 warum
der steile Absturz von 75 auf 60?  
18.11.21 18:02 #14 Wie weit denn noch
Runter .. na gut .. nun kommt die Window Dressing Zeit der Fonds ...  
29.11.21 21:08 #15 Es tut schon weh hier, es gibt wohl hier
nur eine Richtung, schade  
28.12.21 14:44 #16 ich hab
mich weiter vollgesogen ....2011 war zum vergessen.....von über 230 auf fast 40 runter ...das muss man erstmal hinbekommen ...wir reden hier von einem Zukunftssektor und einem schuldenfreien Unternehmen was Gewinne schreibt ...


Mission 2022 sag ich da nur ...:-)  
04.11.22 15:30 #17 Was ist denn das für ein Scheiss?
Wie kann man bei den Zahlen so abstürzen? Das ist doch Marktmanipulation!!

https://seekingalpha.com/news/...line-revenue-of-121_72m-misses-4_33m  
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...