WKN 524960 - flatex geht an die Börse

Seite 1 von 142
neuester Beitrag:  06.10.22 08:54
eröffnet am: 16.06.09 18:36 von: Limitless Anzahl Beiträge: 3532
neuester Beitrag: 06.10.22 08:54 von: TheseusX Leser gesamt: 1072150
davon Heute: 183
bewertet mit 26 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  142    von   142     
16.06.09 18:36 #1 WKN 524960 - flatex geht an die Börse
Zeichnungsfrist
17.6.09 - 26.6.09

Festpreis € 3,90 pro aktie  

Angehängte Grafik:
staunen_gr.gif
staunen_gr.gif
Seite:  Zurück   1  |  2    |  142    von   142     
3506 Postings ausgeblendet.
24.09.22 09:43 #3508 Fallt
Kein Grund zur Hoffnung“:
Flatex fällt und Fällt



Rezessionssorgen belasten Energiepreise steigen der  Börsenhandel stagniert. Am deutschen Aktienmarkt rückt an einen Chrash  unter 12.000 Punkten in den Fokus. Haushalte haben andere Probleme als sich Aktien zu kaufen, Flatex letzte Zahlen waren schon grottenschlechte , dies wird sich an die nächsten Zahlen widerspiegeln
 
25.09.22 10:59 #3509 tiefer
Die Talfahrt an den Börsen hält an. Am Freitag ziehen von Rezessionsängsten geplagte Investoren bei riskanten Flatex Anlagen die Reißleine und schicken den Kurse  auf die tiefsten Stände


des Jahres  
26.09.22 18:25 #3510 Löschung

Moderation
Zeitpunkt: 27.09.22 12:02
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 
27.09.22 19:56 #3511 die aktie der SMARTBROKER HOLDING AG.

... hat auch nach 67% kursverlust ein mehr als doppelt so hohes kgv 2022e (5,84 / 0,26 = 22,5x) wie die aktie der FLATEXDEGIRO AG (8,566/ 0,81 = 10,6x

das verwundert, weil SMARTBROKER noch keine banklizenz hat, bankpartner für depot- und kontoführung ist die DAB BNP Paribas, https://www.boersengefluester.de/smartbroker-holding-heise-stunde/

 
27.09.22 20:30 #3512 ''Erkenne unterbewertete Aktien''

optimisten schätzen das kgv der FlatexDEGIRO-aktie gar nur auf 7,5x und und das künftige kgv auf 5,5x: https://eulerpool.com/aktie/DE000FTG1111

 
27.09.22 21:35 #3513 kgv 5 ...
ist egal. steht auch für einige dt. Immo-Aktien zu Buche. Dass im Boom zu hohe KGVs trotzdem gekauft werden., weil sich vermeintlich die Zeiten geändert haben, durften wir jetzt einige Jahre sehen. Dass im Crash auch mal unterirdische KGVs vorkommen, ist auch bekannt. Und dass hier ist keine kleine Korrektur. Das fallende Messer ist nichts für mich. Man hat bestimmt im Anstieg diesmal auch etwas mehr Zeit, denn diesmal ist es ein U, kein V.
Ehrlich gesagt, ist mir der DAX noch 25% und der SMI noch 10% zu hoch, um kopflos nachzukaufen.  
27.09.22 23:05 #3514 ''faustregeln'' ...

... lassen sich nicht an zahlen festmachen (JAKE001: "DAX noch 25% zu hoch")

eher eignen sich (frei nach Gerd Gigerenzer) stimmungsindikatoren wie der "Angst-und-Gier-Index" von CNN (zusammengesetzt aus 7 einzelkomponenten) als "faustregel": mit 17 von 100 steht dieser index wieder bei "Extreme Fear", https://edition.cnn.com/markets/fear-and-greed, unten die zeitleiste dieses index

 

Angehängte Grafik:
screenshot_2022-09-27_22.png (verkleinert auf 57%) vergrößern
screenshot_2022-09-27_22.png
27.09.22 23:59 #3515 ''Die jüngste AAII-Stimmungsumfrage zeigt, .

... dass der Prozentsatz der Einzelanleger, die ihre sechsmonatigen Aussichten für Aktien als "bärisch" bezeichnen, auf den höchsten Stand seit 2009 zurückgekehrt ist. Außerdem gehört die optimistische Stimmung diese Woche zu den 20 niedrigsten in der Geschichte der Umfrage.

Die optimistische Stimmung, die Erwartung, dass die Aktienkurse in den nächsten sechs Monaten steigen werden, ging um 8,4 Prozentpunkte auf 17,7 % zurück. Wie oben erwähnt, gehört dies zu den 20 niedrigsten Messwerten in der Geschichte der Umfrage, die bis ins Jahr 1987 zurückreicht. Der Optimismus war zuletzt im Mai auf einem ähnlichen Niveau.

Die optimistische Stimmung bleibt die 44. Woche in Folge unter ihrem historischen Durchschnitt von 38,0 %. Die Aufwärtsstimmung ist auch die vierte Woche in Folge und das 27. Mal in 38 Wochen ungewöhnlich niedrig. .... ... "

auszug (übersetzt) aus AAII Investor Sentiment Survey v. 22.09.22https://www.aaii.com/latest/article/...-of-pessimism-since-march-2009

 
27.09.22 23:59 #3516 LOL
wow!  
28.09.22 10:27 #3517 @JAKE001: ''DAX noch 25% zu hoch''

statistik hilft bei bekannten risiken; unbekannte risiken (die sprichwörtliche "ungewissheit", die die finanzmärkte kennzeichnet) entziehen sich der kontrolle (Gerd Gigerenzer, https://scholar.google.de/...mp;as_sdt=0&as_vis=1&oi=scholart); auch hier hilft statistik aber ein stückchen weiter: ein DAX von 9000 (75% von 12000) würde ein DAX-KGV von 8,8x bedeuten (11,70 * 75% = 8,77)

 

Angehängte Grafik:
screenshot_2022-09-28_09.png (verkleinert auf 86%) vergrößern
screenshot_2022-09-28_09.png
28.09.22 13:32 #3518 Da hab ich ja wieder was gesagt ...
"Ehrlich gesagt, ist mir der DAX noch 25% und der SMI noch 10% zu hoch, um **kopflos** nachzukaufen."
Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass die Indices weit und dauerhaft  unter den Covid crash fallen. Insofern sind das für mich Kurse, um all-in zu gehen. Einfach breit nachkaufen. Da wird auch die ein oder andere richtige Aktie dabei sein. Natürlich schaut man, dass die Investitionsthese noch intakt ist. Und ausserdem glaube ich, dass der Markt erst dreht, wenn alle raus sind, die nicht verkaufen wollten aber müssen.
Jene die wollen sind schon  in der ersten Crash phase raus. Die Bärenfalle hatten wir auch schon. Jetzt noch die, die raus müssen. Und die verkaufen auch die letzte Reserve, die sie haben, auch Edelmetalle (weil sie ja müssen). Wenn Gold wieder einen Monat lang stetig hoch geht (nicht Industriemetalle, wie Platin [die Wirtschaft läuft langsamer, Industriemetalle werden dauerhaft weniger gebraucht]), dann scheint wieder Geld da zu sein, was aber zuerst in Sachwerte geht, weil ja keiner mehr Vertrauen in den Aktien-Markt hat. Das ist wegen mir der Zeitpunkt, wo man noch ein klein wenig Zeit hat, damit der Markt mit Plus 10% sein Sentiment aufbauen kann. Dann wäre auch ich mutig genug.
Aber wann das sein wird .. Glaskugel ist da sehr ungenau. Ich glaub aber eher an ein U als an ein V. Ein laaanges Uhhh.

Auf die KGV Propheten hier in allen Foren geb ich auch nichts. Prognostiziertes KGV kann gern bei 5 liegen. Bis wir nächstes Jahr sehen, dass der Gewinn sich gedrittelt hat... und schau. Dann isses doch ein KGV von 15 und der Kurs war nicht mega billig, sondern lag im Mehrjahresdurchschnitt.

Ich frag mich, wann siach seine Meinung von Sonntag auf Montag ändert und sein Cash wieder auf den Markt wirft. Die Unkenrufe auf Flatex kann ich zwar nicht mehr hören, aber er war scheinbar marktbreit zeitig genug raus. Das kann man nicht in Abrede stellen.  

Bewertung:
1

28.09.22 16:49 #3519 @JAKE001: zu deinem letzten absatz

du meinst offenbar, dass jeder, der zu flatexDEGIRO seinen senf dazugibt***, seine (lächerlichen) paar tausend euro spielgeld (noch) besitzt - das scheint mir ein irrtum!

 
28.09.22 20:04 #3520 zur redewendung ''seinen senf dazugeben''

wenn man nichts auf dem teller (also keine einzige flatexDEGIRO-aktie) hat, nützt auch nichts der dazugegebene senf (ketchup passt nur zu burger und pommes)

ich gehe davon aus, dass gerade wegen des rekordtiefs beim GfK-Konsumklima (https://www.tagesschau.de/wirtschaft/verbraucher/...sumklima-133.html) es genügend verbraucher gibt, die geld auf die hohe kante legen und ihr geld sparen statt es auszugeben, darunter auch kleinaktionäre, die die vorzüge eines online-brokers mit eigener bank erkennen - sonst wäre ich nicht aktionär dieser aktie

soweit ersichtlich, gibt es leider keine aktuelleren (marktanteils)studien zum ONLINE-WERTPAPIERBROKERAGE als diese: 
https://www.oliverwyman.de/content/dam/...age_in_Deutschland_2021.pdf

 
29.09.22 09:27 #3521 nicht börsennotierte Trade Republic Bank Gmb.

... hat inzwischen zwei millionen kunden und könnte nach kundenzahl bald größer sein als flatexDEGIRO mit zuletzt 2,3mio kunden, https://financefwd.com/de/trade-republic-kunden-lizenz/#newsletter

zur bewertung dieses neobrokers s. posting v. 23.06.22: Trade Republic wurde bei ihrer letzten finanzierungsrunde mit 5 milliarden EUR bewertet (https://financefwd.com/de/trade-republic-funding-robinhood/) und wäre damit (bei ähnlicher kundenzahl) fünfmal so teuer wie flatexDEGIRO mit einer marktkapitalisierung von aktuell (109,892548mio aktien * kurs 8,97 =) 985mio

 
29.09.22 09:47 #3522 TR Kunden
sind das denn aktive Kunden?
Und wie gross ist so die durchschnittliche Depotgrösse?
Ich seh derzeit nicht, dass arg zu viele Schüler und Lehrlinge noch Geld über haben, um per Neotrader im Casino zu spielen.  

Bewertung:
2

29.09.22 10:52 #3523 Musik an den Börsen, gut für FlatexDEGIRO
...eventuell kaum Kundenwachstum, aber gesteigerte Handelsaktivitäten der Stammkunden.  
29.09.22 12:00 #3524 kurszielanhebung mit orgineller begründung
29.09.22 12:25 #3525 Trade Republic: depotgröße ...

... soll mit durchschnittlich ca. 6000 € deutlich geringer sein als bei herkömmlichen brokern (stand: Dez 16, 2021, https://www.monito.com/de/wiki/trade-republic-erfahrungen-kosten)

 
29.09.22 15:09 #3526 # 3525
So eine Meldung hatte ich nämlich auch irgendwo gelesen, ich glaub bei L&S im Forum ...
 
29.09.22 19:48 #3527 @albino
Wenn es kein Kundenwachstum gibt, muss ja bald eine ad-hoc kommen. Wurden die Ziele nicht erst bestätigt? Ergo kann man per heute davon ausgehen, dass das Kundenwachstum in line mit guidance ist.  
03.10.22 16:44 #3528 Irgendeiner "spielt" mal wieder mit dieser Akt.
.....denn heute morgen mit knapp 6 % im Minus bei 8,70 und jetzt nähe Tageshoch bei 9,20.
Eine etwas merkwürdige Volatilität.....  
04.10.22 11:58 #3529 Bodenbildung setzt sich fort..
Mir gefällt Flatex gut, technisch bildet sich im Chart ein Doppelboden mit jüngstem Retest des Juli-Tiefs bei ca. 8,50 €. Tief wurde auch ordentlich gekauft, also sind ganz konstruktiv aus. Natürlich sind das nur die ersten Anzeichen, für mich ist der Boden erst bestätigt, wenn die 12 € überschritten werden. Aber nach dem verzweifelten Sentiment am Aktienmarkt, könnte es ein mittelfristige Boden werden.

Fundamental bringt das 4. Quartal meist auch Rückenwind, da das Ordervolumen zunimmt. Der Oktober fängt satt grün gut an, das dürfte direkt Ordervolumen bringen. Weitere fundamentale Aufschlüsse dürfte aber erst der 18.10. mit den vorläufigen Q3 Quartalszahlen bringen, evtl. gibts auch schon einen kleinen Kommentar zu den ersten Wochen im Oktober.

Bin nun seit ca. Mai nur auf der Käuferseite tätig mit Chargen zu 1% Depotgröße und hab den letzten Rücksetzer nochmal zum aufstocken genommen. Hab nun in Flatex ca. 6% vom Depot mit mehrjährigem Anlagehorizont investiert bei ca. 10,50 € gemitteltem Einstand und fühle mich pudelwohl mit dieser Position.

 
04.10.22 12:52 #3530 Kurse
bis 16Euro sollten bis Jahresende drin sein,es gibt ja genug Kunden die auch Scheine kaufen egal
ob short oder long,.Die Aktie ist ja selbst wie ein Schein also 2 zu1 im minus wie im plus.Bin auch
bei ca.10Euro eingestiegen und hab imtief nachgekauft.  
04.10.22 15:12 #3531 hintergrund: sinkende US-Treasury-Renditen

die renditen der 10-jährigen US-staatsanleihen sanken weiter und beflügelten die zinssensiblen wachstums- und technologiewerte

 

Angehängte Grafik:
screenshot_2022-10-04_15.png (verkleinert auf 74%) vergrößern
screenshot_2022-10-04_15.png
06.10.22 08:54 #3532 Plusvisionen gestern über FlatexDegiro
Seite:  Zurück   1  |  2    |  142    von   142     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...