Schrei vor Glück ... (IPO Zalando)

Seite 1 von 41
neuester Beitrag:  20.05.22 15:05
eröffnet am: 18.09.14 16:07 von: GT-Eins Anzahl Beiträge: 1008
neuester Beitrag: 20.05.22 15:05 von: Highländer49 Leser gesamt: 305015
davon Heute: 177
bewertet mit 18 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  41    von   41     
18.09.14 16:07 #1 Schrei vor Glück ... (IPO Zalando)

... oder zahl´s zurück

Also Gut  - Zalando geht an die Borse:

Hier gibts Infos zum Unternehmen - dem Börsengang/Finanzinformationen/das zukünftige IR-Portal:

https://corporate.zalando.de/investor-relations

-----------
Lerne loszulassen - das ist der Schlüssel zum Glück (Buddha)

Bewertung:
18

Seite:  Zurück   1  |  2    |  41    von   41     
982 Postings ausgeblendet.
01.04.22 07:21 #984 ok
da wird sich meine freundin drüber freuen. wenn ich bei der nochmals das wort aktien in den mund nehme kann ich meine koffer packen. schon seltsam. intelsat,,,pleite wirecard...pleite zalando....50 % verust. Resümee. Aktienhandel  muss Hobby sein und aktiv betrieben werden. Langzeitinvests kannste vergessen.  Dann lieber sparbuch und ab und zu mal was gönnen. verlierste auch, aber weniger.  
01.04.22 07:33 #985 @ bear hunter
hab ich schon oft dran gedacht. weil wenn sie dann steigt ist alles gut. tut sie leider nicht. die story ist gut. das marktumfeld wird immer schlechter. Konsumgüter sind gerade nicht gefragt. wie  du schon sagst. keiner weis im moment wo die reise noch hinführt. der ukraiekrieg hat auch für uns schmerzhafte folgen. unsere konsavative politik tut ihren part dazu beitragen und wälzt ihre Inkompetenz auf den bürger ab. dieser Beamten Apparat gehört überarbeitet  
01.04.22 09:58 #986 Abwarten und Tee trinken
Heute früh ist Zalando ja mal ausnahmsweise auf der Gewinnerseite, komischerweise wieder flankiert von den von mir weniger geschätzten Werten Delivery Hero und Hello Fresh :-). Denke mal es gibt hier erstmal keine Gründe für überhastete Aktionen (weder Kauf, noch Verkauf). Ich persönlich bin zur Zeit leider auch insgesamt zu stark im Sektor E-Commerce engagiert (neben Zalando noch Alibaba und seit gestern auch noch Paypal). Die nächste Investition geht wohl eher in Richtung Dividendenwert (vielleicht BASF, mal schauen). Denke mal Diversifikation beim Risiko und eine ordentliches Polster in Cash sind.im Moment nicht verkehrt. Daneben habe ich über die Jahre auch nach wie vor einige Unzen Gold und im Schließfach angesammelt. Ja ich weiß, das das keine Erträge abwirft aber ich sehe das auch weniger als Renditebringer sondern mehr als Versicherung für den Fall der Fälle, der hoffentlich nie eintritt.
Allen Investierten wünsche ich schon mal voran ein schönes Wochenende und allzeit grüne Depots.  
01.04.22 12:09 #987 na da
Bin ich anders gestrickt. Habe noch 10 Jahre bis zur Rente. Da muss das Konto prall gefüllt sein, heisst risikoinvest. Problem ist halt der sich ständig ändernde Markt. Ist halt Hobby. Cash macht mich nervös weil ....man könnte es ja vermehren. Meine momentanen invest Standard lithium, steinhoff Holding, nvidia. Alle Werte werden von mir aktiv getradet.
 
01.04.22 12:15 #988 hätt ich ganz vergessen
zalando 60% minus, intelsat und wirecard Totalverlust. Hatte ich meiner Freundin empfohlen als langzeitanlage. Der darf ich mit der Börse nicht mehr kommen :-()  
12.04.22 11:39 #989 Doppelboden?
könnte auf einen Doppelboden hinauslaufen. Sollte Zalando heute sogar ins Plus laufen und dies morgen bestätigen bestünde die Chance auf einen zumindest erstmaligen kurzfristigen Rebound  
21.04.22 11:50 #990 Schrei vor Schmerz!
Hier geht es ja nur noch bergab. Bin hier erst relativ kurz investiert und prozentual schon zweistellig im roten Bereich. Würde mich nicht wundern, wenn wir nun zeitnah unter die 40 EUR rutschen. Hatte eigentlich vor hier nochmal nachzulegen aber das werde ich jetzt doch sein lassen, bis der Kurs nachhaltig einen Boden findet. Der negative Trend bei den Internetwerten läuft ja nun schon eine Weile und beim gestrigen Kursdesaster von Netflix sind ja auch sehr viele Titel in Sippenhaft gleich mit gefallen. Bei den Internetwerten wurde halt in der Vergangenheit immer stetiges und z.T. sogar exponentielles Wachstum unterstellt und in den Kursen eingepreist. Nun dämmert es, dass die Bäume auch hier nicht in den Himmel wachsen. Inflation in Richtung 10% ist natürlich pures Gift für das Konsumklima. Wenn die Leute sparen müssen, dann trifft es naturgemäß zuerst den "nice to have Konsum" und dazu zählen neben Streaming-Angeboten leider halt auch die eher modisch motivierten Käufe bei Zalando & Co.
Bei meinen anderen Tech-Werten (Alibaba und PayPal) sieht es leider auch nicht viel besser aus, wenn auch z.T. aus anderen Gründen (insbesondere bei Alibaba sind das aus meiner Sicht eher die politischen Risiken wie der staatliche Regulierungswahn der chinesischen Regierung).
Fazit: werde wohl noch nicht verkaufen aber weitere Zukäufe drängen sich momentan leider auch nicht auf  
22.04.22 14:13 #991 b.h. prozentual schon zweistellig im roten Bere.
ist schon ärgerlich --

https://www.ariva.de/hebelprodukte/TT9XGV
dennoch hätte man sich Anfang Feb. 22, bzw. wo's mit der Ukraine losging,
etwas absichern können, da der Kurs erneut unter die 38 GD abtauchte  

Bewertung:

22.04.22 14:13 #992 b.h. prozentual schon zweistellig im roten Bere.
ist schon ärgerlich --

https://www.ariva.de/hebelprodukte/TT9XGV
dennoch hätte man sich Anfang Feb. 22, bzw. wo's mit der Ukraine losging,
etwas absichern können, da der Kurs erneut unter die 38 GD abtauchte  

Bewertung:

25.04.22 21:21 #993 Momentan kein Kauf
Hatte ja vor ein paar Tagen schon die Vermutung, dass der Kurs noch unter die 40 EUR fällt, hatte nur nicht gedacht, dass es so schnell geht. Bin froh, hier bisher keinen Nachkauf getätigt zu haben. Das Marktumfeld ist momentan einfach nur negativ und ich fürchte, dass 2022 insgesamt ein ganz schwaches Jahr wird. Die nächsten Wochen werde ich jedenfalls erstmal die Füße stillhalten und das Geschehen von der Seitenlinie beobachten. Langfristig gibt es aus meiner Sicht nach wie vor keine echte Alternative zu Aktien aber mittelfristig ist die Crashgefahr oder zumindest ein längerfristiger Bärenmarkt sehr real möglich.  
27.04.22 11:02 #994 bärenmarkt
ab Januar in vollem Gange. Was soll auch positives den Markt bewegen? Die vier Negativzenarien krieg, Lieferzeiten,corona,zinsangst sorgen für negativstimmung. Da heisst es Füssen ruhig halten.  
05.05.22 15:32 #995 Prognose nun am unteren Ende
Aus dem Q1 Bericht:

Daher erwartet Zalando für das Geschäftsjahr 2022 nun ein GMV-Wachstum am unteren Ende
der Spanne von 16 % bis 23 % (16,6 Mrd. EUR – 17,6 Mrd. EUR).

Im Einklang mit unserer Strategie der Plattformtransformation und dem daraus folgenden
zunehmenden Anteil des Partnergeschäfts erwarten wir ein unterhalb des GMV-Wachstums
liegendes Umsatzwachstum, was zu einem Umsatzwachstum am unteren Ende der Spanne
von 12 % bis 19 % (11,6 Mrd. EUR – 12,3 Mrd. EUR) führen wird.

Zalando erwartet ein bereinigtes EBIT am unteren Ende der Spanne von 430,0 Mio. EUR bis
510,0 Mio. EUR (EBIT 365,0 Mio. EUR – 445,0 Mio. EUR).

Wir werden weiterhin in den Ausbau der Logistikinfrastruktur und der Technologieplattform
investieren und planen für 2022 in diesem Zusammenhang Investitionen in Höhe von etwa
400,0 Mio. EUR bis 500,0 Mio. EUR

https://corporate.zalando.com/sites/default/files/..._DE_220504_s.pdf  
05.05.22 22:29 #996 KGV= 101...78,20...lachhaft.
Der Dax wurde mit Fake-Aktien aufgebläht.  Der KGV bei Zalando & Co ist unterirdisch Schrott.

In Deutschland ist die reinlege Mentalität an der Börse Gang und Gäbe. Pushen, absahnen und dann kommt die nächste Aktie um die eigenen Angestellten und Naiven abzuzocken.

Zalando & Co fliegen aus dem Dax und die nächste Charge kommt hinein.

Wir schaffen das....
 

Bewertung:
1

05.05.22 22:55 #997 Blutbad bei Zalando
Oh Mann, das sieht ja echt über aus. Minus 12,75 % auf Tradegate ist natürlich ein Desaster. Ist noch nicht lange her als ich hier zum Kurs von glatten 50 EUR eingestiegen bin und nun bin ich froh, dass ich nicht der Versuchung erlegen bin bei Kursen um die 40 EUR nachzukaufen. Würde mich nicht wundern, wenn wir hier noch zeitnah unter die 30 EUR rutschen. Aber selbst bei den großen US Tech-Werten (Ebay, Amazon etc.) gab es heute herbe Verluste. Ich werde jetzt erst mal die Füße stillhalten und mir das Spiel in den nächsten 1-2 Wochen von der Seitenlinie anschauen und dann neu überlegen. Ich denke mal, die großen Spieler nehmen gerade ihre Chips vom Spieltisch und schichten in amerikanische Staatsanleihen zu 3 % um. Dann geht es vielleicht mittelfristig weniger darum Gewinne zu machen, sondern mehr darum sein Vermögen zu erhalten oder wenigstens die Verluste zu minimieren.  
06.05.22 07:23 #998 1 . Posi mal ins Körbchen gelegt
Vielleicht zu früh aber eine techn. Gegenreaktion sollte nicht lange auf sich warten lassen. High Risk  
06.05.22 11:12 #999 Wahnsinn
72% Minus bei so einem Wert -DAX Wert. Auf Bewertungsmultiplen gefallen welche es noch nie gab.

eCommerce Werte in Deutschland alle betroffenen.  
06.05.22 14:39 #1000 Jetzt sogar in den Medien.
Bei n-tv. Kann also ab jetzt nur noch nach oben gehen ;-)  

Bewertung:

07.05.22 10:31 #1001 Nix gelernt, denn
mit der Aufstockung hat man wieder Schrott in den DAX geholt. Da gehört doch kaum ein Laden in einen Hauptindex! Vielleicht in den SDAX. Delivery Hero & Co. verdienen null Komma nix! Und wenn, dann sind die Margen bei 1,5% in guten Jahren. Ein schwaches Quartal bedeutet schon einen satten Jahresverlust, da man das mit den Mikromargen nicht auffangen kann. Am besten würde man aus dem EuroStoxx mal einen attraktiv besetzten Index machen. Das wäre dann das Ende für den DAX und den sinnlosen AG, die nur das Geld der Kleinaktionären verballern.  
09.05.22 08:49 #1002 die ganz
große Unterstützung bei € 29,7 - 30 . Sehen wir noch  

Bewertung:

12.05.22 09:35 #1003 @Robin
Da hast Du Sie.
Auch hier mehr als 70% Kursverlust.
Völlig irrational was momentan mit Deutsche eCommerce Werten passiert.
Als wenn Sie auf ne Pleite zusteuern würden.....  
12.05.22 09:48 #1004 Das ist nicht mehr normal
Von 105 Euro
Auf 29 Euro  

Bewertung:

12.05.22 14:08 #1005 @Baerenstark
Das betrifft nicht nur dt. eCommerce Werte, sondern generell eCommerce- & Digitalwerte, zB Allegro, Byghemma, MercadoLibre, Wayfair, Ocado. Auch andere dig. Geschäftsmodelle wie Spotify oder Netflix korrigieren massivst. Kein Grund warum es den dt. Anbietern besser gehen sollte. Die Werte gehen hin zurück, wo sie vor der Corona-Rallye standen.  

Bewertung:

12.05.22 14:09 #1006 Ergänzung
Völlig irrational waren die Kursexplosionen während der Pandemie  

Bewertung:

13.05.22 07:12 #1007 wird zeit
dass das alte sparbuch zurückkommt mit einer garantieverzinsung von 3%  
20.05.22 15:05 #1008 Zalando
Schafft es Zalando aus dem Tal der Tränen? Was den Chart so spannend macht
https://www.wallstreet-online.de/video/...-tal-traenen-chart-spannend  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  41    von   41     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...