Neues Kursziel 15 Euro

Seite 1 von 10
neuester Beitrag:  01.02.24 16:24
eröffnet am: 07.09.09 12:16 von: Robot Anzahl Beiträge: 249
neuester Beitrag: 01.02.24 16:24 von: warren64 Leser gesamt: 116863
davon Heute: 48
bewertet mit 5 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  9  |  10    von   10     
07.09.09 12:16 #1 Neues Kursziel 15 Euro

Ok der alte thread mit KZ 10 € ist überholt. Am besten nur noch hier posten.  JP Morgan hat fuer 2011 wieder normale Gewinne von ca 5 Mrd pa fuer dioe ING prognostiziert und hat das KZ deshalb von 9 auf 14 € angehoben. Ich wuerde mal sagen KZ 15 € ist erst mal gar nicht so unwahrscheinlich. Einigen Institutionelle waren bei ING raus wegen Bedenken ob die aus dem Index faellt. Na ja bei Kursen um 2 oder 3 Euro im Maerz. Andererseits kann ich das gar nicht Nachvollziehen denn dann müsste die FORTIS schon längst raus sein. Was sich bei COBA zur Zeit abspielt kann einen leichten Vorgeschmack auf das geben was bei der ING noch kommt. Die ING haelt sich noch zurueck mit Kommentaren zur Auszahlung des Staates. Aber ich vermute da kommt diesen September noch was, was die ING in eine Kursrakete verwandelt.    

 

Bewertung:
5

Seite:  Zurück   1  |  2    |  9  |  10    von   10     
223 Postings ausgeblendet.
11.05.23 15:45 #225 ING
Großbank ING vervielfacht Gewinn und kauft Aktien zurück - Kursplus
https://www.ariva.de/news/...elfacht-gewinn-und-kauft-aktien-10676099  
12.05.23 08:25 #226 Ing Resultate sind Toll!:)
Ich hatte mich bereits gut eingedeckt und gestern nochmals etwas Nachgekauft!:)
Hat sich bisher gelohnt und heute Startet das ARP.
Die Dividende wird davon auch Beeinflusst und wird weiter Steigen.

 

Bewertung:

12.05.23 11:27 #227 Neue Analysten Ziele für Ing
Die Chase und die Credit Suisse haben ihre Kursziele für die Ing angehoben auf €16,00!  

Bewertung:

14.05.23 11:48 #228 rückkauf Programm
Wenn ich die Rückkaufprogramme zusammen Zähle,
dann müssen die mit dem neuen Programm,
fast 10% vom Markt genommen werden haben.
Das würde dann den Gewinn pro Aktie um ca. 11 % steigern.
Damit müsste die Dividende allein dadurch auf fasst 0,8€ steigen.
In 2 Jahren dürften dann 1 € an Dividende drinnen sein.

Von der Dividenden Rendite Top  
29.05.23 11:49 #229 Handelsspanne
sieht so aus, als wenn die bei dem Kaufprogramm
bei etwa 11,8 anfangen zu kaufen,
bis ca 12,2 könnte man zu spielen nutzen,
bei 11,9 kaufen und bei 12,1 verkaufen  
21.06.23 23:22 #230 ARP
Die ING kauft, momentan, für zirka Euro 20 Mio im Rahmen des ARP eigene Aktien auf.
Bis Ende letzter Woche waren erst für Euro 106 Mio eigene Aktien zurückgekauft.
Es läuft bis zum 18.Okt.23.  Mit eine Zunahme der Rückkäufe ist zu Rechnen da noch knapp Euro 1400 Mio übrig sind...  

Bewertung:

23.06.23 10:58 #231 Ich hoffe...
das die ING heute zwischen 500 000 - 1 Mio eigener Aktien zurück Kauft. Der Kurs ist so schön niedrig!
Ich habe 2k für weniger als Euro 11,65 Nachgekauft.
Die Interimsdividende wird Nett!:)
Die nächstne Zahlen werden eine gute Überraschung! Gewinn wird weiter ansteigen...  

Bewertung:

12.07.23 12:59 #232 tolle neue App
derzeit anmelden nicht möglich.
Versuchen sie es später.
Vielen Dank für den Hinweis.
Was haben die sich nur dabei gedacht?
Sicher nix.
Per Telefon kommt man nicht weiter und die online Hilfe ist sowas von daneben.
Dieser Fall scheint nicht vorzukommen.  
31.07.23 15:04 #233 und ich wollte eigentlich zur Ing.-Bank wechse.
hat jemand Erfahrung mit der Bank und mit dem Aktien-Depot von Ing.??!
bin noch bei der Postbänk.....noch!!!

isch doch richtig oder!?  
05.08.23 22:57 #234 Also...
Das Investment in die ING Group rechnet sich!:)
Das vorgelegte Zahlenwerk ist Super und die Interims Dividende wird nett...  

Bewertung:
1

08.08.23 09:50 #235 Aktienrückkaufprogramm
Ich bin mal gespannt, wann der Rückkauf beschleunigt wird. Wer sich die wöchentlichen Käufe ansieht, wird feststellen, dass diese bald mal 3 werden um die erforderliche Anzahl bis Oktober zurückzukaufen. Ich sehe mindestens 15 € bis zum Ende.  

Bewertung:
1

02.09.23 19:26 #236 In den Stoxx-50 kommen neben Munich Re no.
Da werden einige im Voraus gekauft haben.
Die den Stocks abbilden werden umschichten müssen.
Es ist dann meistens so, das die Werte dann kurz steigen,
und dann kurz fallen, weil das umschichten dann vorbei ist.

Von den Daten her ist ING eine Klare Sache zum kaufen und halten.
Da punktet die Dividende und das KGV  
22.09.23 16:14 #237 Erhöhung der Bankenabgabe um 70% und höhe.
22.09.23 17:22 #238 #237
Ab wann gilt das den?
Sind davon die jetzigen Rückkäufe auch betroffen?

Dann dürften in Zukunft mehr Dividenden gezahlt werden,
anstelle von Rückkäufen.

Abgaben Erhöhung um 70% ist schon eine ganze menge.
Da muss der Gewinn nach Steuern und Abgaben neu berechnet werden.
Es dürfte aber immer noch ein Niedriges KGV sein  
23.09.23 07:45 #239 die nächste Hürde für Kunden
da soll nun nach Jahren ein Test absolviert werden die die Anlageerfahrung dokumentiert.
Leider kommt nach dem Login und der Freigabe über die App nur wieder das Login.
Was ist das für ein inkompetenter Haufen?
Meine Meinung.  
02.11.23 10:03 #240 Zahlen
die Zahlen kommen nicht gut an, obwohl ein großes weiteres Aktienrückkaufprogramm angekünidgt wurden, kenne mich bei den Bankenrisiken leider nicht so gut aus, die Rückkäufe und die Dividenden sehen aber sehr attraktiv aus. schlummern bei ING größere Risiken?  

Bewertung:

02.11.23 13:37 #241 Liegt am Ausblick
dpa-fx Meldung:

Großbank ING dämpft nach Gewinnsprung die Euphorie - Aktie verliert
Am 02. November 2023 um 12:00 Uhr
Teilen

AMSTERDAM (dpa-AFX) - Die stark gestiegenen Zinsen haben der niederländischen Großbank ING im Sommer einen kräftigen Gewinnsprung eingebracht. Mit knapp zwei Milliarden Euro lag der Überschuss im dritten Quartal mehr als doppelt so hoch wie ein Jahr zuvor, wie der Mutterkonzern der gleichnamigen deutschen Direktbank am Donnerstag in Amsterdam mitteilte. Doch Konzernchef Steven van Rijswijk warnt, dass es mit den fetten Zinsgewinnen nicht ganz so weitergeht. Angesichts ihres dicken Finanzpolsters kauft die ING jedoch noch mehr eigene Aktien vom Markt zurück. Anleger tröstete dies wenig.

Die ING-Aktie verlor nach den Aussagen am Vormittag zeitweise fast fünf Prozent an Wert. Zuletzt war sie mit einem Abschlag von zwei Prozent immer noch größter Verlierer im Eurozonen-Index EuroStoxx 50 und wurde nur noch gut drei Prozent teurer gehandelt als zum Jahreswechsel.

Dabei hatte die ING am Morgen einen weiteren Aktienrückkauf über 2,5 Milliarden Euro angekündigt. Erst im Oktober hatte sie ein Rückkaufprogramm über fast 1,6 Milliarden Euro abgeschlossen. Die Ankündigung von Aktienrückkäufen wird sonst oft mit einem steigenden Kurs belohnt.

Doch die Aussagen des Managements zu den Zinsgewinnen schienen Anleger zu verschrecken. Die jüngsten Zinserhöhungen durch die Zentralbanken seien offenbar zum Stillstand gekommen, sagte ING-Chef van Rijswijk. Nach einer langen Zeit der Negativzinsen hatten Notenbanken wie die Europäische Zentralbank (EZB) die Zinsen in den vergangenen Jahren immer weiter angehoben, um die gestiegene Inflation in den Griff zu bekommen. Geschäftsbanken wie die ING profitierten davon kräftig.

Auch Anleger können inzwischen wieder höhere Zinsen für ihr Geld erhalten. Doch viele Banken geben das höhere Zinsniveau bisher nur zu Bruchteilen an sparende Kunden weiter. Je nach Entwicklung des Wettbewerbsumfelds könnten sich die Zinsmargen etwas verringern, sagte van Rijswijk.

Auf dem deutschen Markt hatte die ING im Frühjahr mit befristeten Zinsangeboten allerdings insgesamt Milliardensummen von Kunden auf ihre Tagesgeldkonten gelockt. Banken verdienen in diesem Geschäft an der Differenz zwischen den Zinsen, die sie für Kredite bekommen, und den Zinsen, die sie ihren Kunden für Kontoguthaben bezahlen.

Im dritten Quartal steigerte die ING ihre gesamten Erträge im Jahresvergleich um fast ein Drittel auf 5,8 Milliarden Euro. Dabei legte der Zinsüberschuss um fast ein Viertel auf gut vier Milliarden Euro zu. Experten hatten allerdings mit einem noch einen stärkeren Anstieg gerechnet. Andererseits legte die Bank nur 183 Millionen Euro für mögliche Kreditausfälle zurück - nicht einmal halb so viel wie ein Jahr zuvor und weniger als von Analysten erwartet.

In ihrem deutschen Privatkundengeschäft steigerte die ING ihre Erträge im Jahresvergleich um mehr als 60 Prozent auf 839 Millionen Euro. Der Überschuss sprang sogar um mehr als 75 Prozent auf 318 Millionen Euro nach oben.

Nachdem die Einlagen im deutschen Privatkundengeschäft infolge der vergleichsweise hohen Tagesgeldzinsen um mehr als 16 Milliarden Euro angeschwollen waren, zogen die Kunden im dritten Quartal unter dem Strich fast sechs Milliarden von den ING-Konten ab. Die ING erklärte die Entwicklung unter anderem mit dem härteren Zinswettbewerb unter den Banken./stw/men/stk  
02.11.23 14:01 #242 ING

Großbank ING dämpft nach Gewinnsprung die Euphorie - Aktie verliert
ING verzeichnet kräftigen Gewinnsprung im dritten Quartal
Konzernchef warnt vor weiteren Zinsgewinnen
ING kauft eigene Aktien zurück, Aktienkurs sinkt
Die stark gestiegenen Zinsen haben der niederländischen Großbank ING im Sommer einen kräftigen Gewinnsprung eingebracht. Mit knapp zwei Milliarden Euro lag der Überschuss im dritten Quartal mehr als doppelt so hoch wie ein Jahr zuvor, wie der Mutterkonzern der gleichnamigen deutschen Direktbank am Donnerstag in Amsterdam mitteilte. Doch Konzernchef Steven van Rijswijk warnt, dass es mit den fetten Zinsgewinnen nicht ganz so weitergeht. Angesichts ihres dicken Finanzpolsters kauft die ING jedoch noch mehr eigene Aktien vom Markt zurück. Anleger tröstete dies wenig.

Die ING-Aktie verlor nach den Aussagen am Vormittag zeitweise fast fünf Prozent an Wert. Zuletzt war sie mit einem Abschlag von zwei Prozent immer noch größter Verlierer im Eurozonen-Index EuroStoxx 50 und wurde nur noch gut drei Prozent teurer gehandelt als zum Jahreswechsel.
Dabei hatte die ING am Morgen einen weiteren Aktienrückkauf über 2,5 Milliarden Euro angekündigt. Erst im Oktober hatte sie ein Rückkaufprogramm über fast 1,6 Milliarden Euro abgeschlossen. Die Ankündigung von Aktienrückkäufen wird sonst oft mit einem steigenden Kurs belohnt.

Doch die Aussagen des Managements zu den Zinsgewinnen schienen Anleger zu verschrecken. Die jüngsten Zinserhöhungen durch die Zentralbanken seien offenbar zum Stillstand gekommen, sagte ING-Chef van Rijswijk. Nach einer langen Zeit der Negativzinsen hatten Notenbanken wie die Europäische Zentralbank (EZB) die Zinsen in den vergangenen Jahren immer weiter angehoben, um die gestiegene Inflation in den Griff zu bekommen. Geschäftsbanken wie die ING profitierten davon kräftig.

Auch Anleger können inzwischen wieder höhere Zinsen für ihr Geld erhalten. Doch viele Banken geben das höhere Zinsniveau bisher nur zu Bruchteilen an sparende Kunden weiter. Je nach Entwicklung des Wettbewerbsumfelds könnten sich die Zinsmargen etwas verringern, sagte van Rijswijk.

Auf dem deutschen Markt hatte die ING im Frühjahr mit befristeten Zinsangeboten allerdings insgesamt Milliardensummen von Kunden auf ihre Tagesgeldkonten gelockt. Banken verdienen in diesem Geschäft an der Differenz zwischen den Zinsen, die sie für Kredite bekommen, und den Zinsen, die sie ihren Kunden für Kontoguthaben bezahlen.

Im dritten Quartal steigerte die ING ihre gesamten Erträge im Jahresvergleich um fast ein Drittel auf 5,8 Milliarden Euro. Dabei legte der Zinsüberschuss um fast ein Viertel auf gut vier Milliarden Euro zu. Experten hatten allerdings mit einem noch einen stärkeren Anstieg gerechnet. Andererseits legte die Bank nur 183 Millionen Euro für mögliche Kreditausfälle zurück - nicht einmal halb so viel wie ein Jahr zuvor und weniger als von Analysten erwartet.

In ihrem deutschen Privatkundengeschäft steigerte die ING ihre Erträge im Jahresvergleich um mehr als 60 Prozent auf 839 Millionen Euro. Der Überschuss sprang sogar um mehr als 75 Prozent auf 318 Millionen Euro nach oben.

Nachdem die Einlagen im deutschen Privatkundengeschäft infolge der vergleichsweise hohen Tagesgeldzinsen um mehr als 16 Milliarden Euro angeschwollen waren, zogen die Kunden im dritten Quartal unter dem Strich fast sechs Milliarden von den ING-Konten ab. Die ING erklärte die Entwicklung unter anderem mit dem härteren Zinswettbewerb unter den Banken.

Quelle: dpa-AFX

 
02.11.23 15:04 #243 Ist das nicht doppelt gemoppelt?
Ist die selbe dpa Meldung die ich schon gepostet hatte.

Morgen startet das ARK also würde ich auf einen Rücklauf auf 12 zum verkaufen warten.  
02.11.23 15:27 #244 bin mal rein heute
hatte die aktie noch auf der Kaufliste für mein dividendendepot und bei 13 war mir die etwas zu "teuer"  
14.12.23 14:12 #245 zinsen
mit steigenden Zinsen gingen die Banken hoch,
wenn jetzt die Zinsen gesenkt werden sollen,
müssten die Banken dann nicht schwächer werden?  
19.12.23 17:18 #246 @fenfir
hi,

die Frage hatte ich mir auch schon gestellt.

Allerdings steht die ING jetzt kursmäßig ungefähr da wo sie vor den Zinserhöhungen stand.
Das bei sinkender Aktienanzahl (wenn ich mich nicht irre), bedeutet eine geringere Marktkapitalisierung als vor Beginn des Ukrainekriegs, als die Zinsen noch bei 0 standen.

Also weder haben die steigenden Zinsen zu echten Höhenflügen geführt. Noch führt der Glaube an fallende Zinsen in 2024 zu Verlusten.

Am Ende ist doch für eine Bank auch die Zinsdifferenz entscheidend nicht der absolute Zins.
Sehe ich das richtig?

Gruß

 

Bewertung:

01.02.24 14:07 #247 Ing
Was belastet das Papier jetzt und wie kann es weitergehen?
https://www.finanznachrichten.de/...aher-kommt-der-kurssprung-486.htm  
01.02.24 16:05 #248 Das Konzept ist hinfällig
Es wird versucht neue Kunden zu ködern und mit weniger Geld als Zins abzuspeisen als die Banken für die Hinterlegung deren Gelder bei den Zentralbanken bekommen.
Was für eine Schmierenkommödie, meine Meinung.  
01.02.24 16:24 #249 Du kannst Dein Geld ja besser anlegen,
wenn Du Dich auskennst. Ich werde mein Geld auch niemals als 'Festgeld' anlegen.
Aber es schein genug Menschen zu geben, die das wollen.

Zur Aktie: Bei 12 Euro Kurs eine Dividende von 1,106 Euro für 2023. Das nehme ich gerne, habe heute nachgekauft.
9% Dividendenrendite ist besser als Festgeld ;-)  

Bewertung:
1

Seite:  Zurück   1  |  2    |  9  |  10    von   10     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...