Netfonds mit super Zahlen

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  04.05.22 11:07
eröffnet am: 27.03.19 17:48 von: AnonymusNo1 Anzahl Beiträge: 23
neuester Beitrag: 04.05.22 11:07 von: Juliette Leser gesamt: 9053
davon Heute: 9
bewertet mit 1 Stern

27.03.19 17:48 #1 Netfonds mit super Zahlen
Und vor allen auch charttechnisch sehr interessant

https://www.ariva.de/news/...etfonds-ag-von-montega-ag-kaufen-7493379  
27.03.19 18:05 #2 Kursziel 28 Euro
27.03.2019 Kursziel: 28,00 Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten Letzte Ratingänderung: - Analyst: Benjamin Marenbach Vorläufige Zahlen bekräftigen Wachstumskurs - Prognosen leicht angehoben Die Netfonds AG hat gestern nach Börsenschluss vorläufige ungeprüfte Zahlen für 2018 veröffentlicht. [Tabelle] Mit Umsatzerlösen von 93,6 Mio. Euro und einem entsprechendem yoy-Wachstum von 8,8% konnte Netfonds seinen Wachstumskurs wie erwartet fortsetzen (MONe: 94,5 Mio. Euro; 9,9% yoy). Das EBITDA von 1,1 Mio. Euro lag dagegen leicht unter unserem Planwert (MONe: 1,3 Mio. Euro). Dies lässt sich jedoch über höhere einmalige IT-Investitionen erklären. Auf um IT-Investitionen bereinigter Basis legte das adj. EBITDA hingegen auf 3,1 Mio. Euro zu. Normalisiert stieg es damit stärker als von uns erwartet (MONe: 2,8 Mio. Euro). Mit Blick auf die Segmentberichterstattung zeigt sich vor allem, dass die wachstumsträchtigen Geschäftsfelder Regulatory (+121,4% yoy) und Technology (+57,7% yoy) die erwartet positive Dynamik aufgewiesen haben. Dabei konnten u.E. insbesondere das Haftungsdach- und Technologieangebot von der zunehmenden Finanzmarktregulatorik sowie der steigenden Nachfrage nach standardisierter IT profitieren. Das Kerngeschäft Wholesale verbuchte in 2018 einen leichten Umsatzrückgang um 0,7% auf 71,1 Mio. Euro, was u.E. im Hinblick auf die schwache Kapitalmarktentwicklung in Q4 2018 jedoch ebenfalls ein positives Signal ist. Die u.E. starke Entwicklung der Assets under Administration (+16,3% yoy) deutet trotz des schwierigen Börsenumfeldes auf eine gute Neukundengewinnung hin. Für das laufende Geschäftsjahr ist nun auch der endgültige Launch aller finfire-Funktionen avisiert. Vor dem Hintergrund der positiven Entwicklung und der erwartet zunehmenden Dynamik nach dem Launch der Plattform hat der Vorstand bereits eine Guidance für das laufende Jahr (Umsatzwachstum von 12-18% bei einer EBITDA-Steigerung auf 1,8-2,3 Mio. Euro) publiziert. Die nicht wiederkehrenden Entwicklungskosten dürften nach unserer Einschätzung zudem ca. 2,0 Mio. Euro betragen. Prognosen: Im Zuge der neuen Guidance und des bevorstehenden finalen Launches der finfire-Plattform haben wir unsere Prognosen für 2019 ebenfalls angehoben. Dabei positionieren wir uns sowohl auf Umsatzebene als auch auf Ergebnisebene in der Mitte der Guidance-Bandbreite. Für 2019 erwarten wir nun ein Umsatzwachstum von 15% (zuvor: 13,3%) und ein EBITDA von 2,0 Mio. Euro (zuvor: 1,8 Mio. Euro). Auch für die Folgejahre haben wir unsere Wachstumsprognose leicht angehoben, dabei rechnen wir zudem weiterhin mit einer Normalisierung des Ergebnisses durch das Auslaufen der einmaligen Entwicklungskosten ab 2020. Fazit: Die vorläufigen Zahlen sind trotz schwieriger Marktphase in Q4 2018 etwas besser ausgefallen als von uns erwartet. Zudem könnte die neue Plattform schneller materialisiert werden. Nach Prognoseanpassung auf die aktuelle Guidance und Fortschreibung unseres DCF-Modells ergibt sich ein neues Kursziel von 28,00 Euro (zuvor: 26,00 Euro) bei unverändertem ,,Kaufen'-Rating.
Quelle: https://www.ariva.de/news/kolumnen/...g-von-montega-ag-kaufen-7493381  
09.03.20 17:41 #4 nächste Hypoport, trotz Corona
Schaut Euch mal die Analysen von boersengefluester betreffend Netfonds an
Gerade jetzt in diesem Gemetzel.

Das ist eine der wahrscheinlichen Gewinner im Bereich Plattformaktien Versicherungen mit Finfire, mit NFS im Bereich Vermögensverwaltung  Fintech  stark wachsend.

Nebenher zweitgrößter Maklerpool in D, von Corona unbeeindruckt , spottbillig und vollkommen unbeobachtet, wie dieser Thread eindrucksvoll zeigt

Grüße
Simplemind

 
27.11.20 11:16 #5 Übernahmen
Hallo,

wie bewertet ihr die neuesten Übernahmen von Netfonds?

Kurzfristig scheinen solche Übernahmen ja gewinntreibend zu sein.
Längerfristig bewegt man sich weg  vom hochmargigen stabilen Softwaregeschäft.
Das ist ja so als würde Hypoport aktiv ins Versicherungsgeschäft einsteigen.
Ich sehe das alles kritisch. Netfonds wird also nicht eine 2. Hypoport. Schade.

Meinungen?  

Bewertung:
1

22.02.21 14:08 #6 Super Zahlen, super Aussichten
https://boersengefluester.de/wp-content/uploads/...020/A1MME7_M02.pdf

Ab auf die Watchlist damit oder besser noch ab ins Depot...  
22.02.21 19:06 #7 ... oder doch ein komischer Laden?
Seit 20 Jahren aktiv.
Wird von einem Wald- und Wiesen- WP geprüft (gegründet 2006).
Umsatzentwicklung ganz beeindruckend, unten kommt aber nichts raus.
Cash Flow in 2019 im Grunde bei Null, eine zum Verkauf erworbene Immobilie wurde gekauft und finanziert.

Alles in allem wirkt das ganze auf mich recht provinziell, offenbar vertickt Netfonds Riesterprodukte (von denen ich nichts halte undan deren Zukunft ich nicht glaube).
Welches attraktive Geschäftsfeld hier bestehen soll, erschliesst sich mir nicht.

Investieren würde ich hier sofort, wenn Mehmet Göker einsteigen würde.

 
24.02.21 11:55 #8 Chaecka = Netfonds Libuda?
Hallo Chaecka,

bist du der Libuda von Netfonds? Dagegen hätte ich gar nichts einzuwenden - Libudas kritische Betrachtungen zu Hypoport haben nie geschadet. Und eine gute Debatte lebt nun mal von gegensätzlichen Positionen. Also schön, dass du hier schreibst.:)  
07.06.21 14:23 #9 Netfonds AG: Dynamisches Wachstum
DGAP-News: Netfonds AG: Dynamisches Wachstum im 1. Quartal 2021 (deutsch)

https://www.onvista.de/news/...um-im-1-quartal-2021-deutsch-462341713

"Hamburg, 07. Juni 2020 - Die Netfonds AG ( ISIN: DE000A1MME74 ), eine führende Plattform für die Finanzindustrie, ist mit deutlichem Wachstum in das Jahr gestartet. So erhöhte sich der Quartals-Konzernumsatz auf 41,1 Mio. EUR (Vorjahr 33,35 Mio. EUR), dies entspricht einem Zuwachs von 23,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Der Netto-Konzernumsatz nach Weiterleitung der Provisionen und Honorare an die angeschlossenen Partner erhöhte sich im selben Zeitraum um 26,7 Prozent auf 8,55 Mio. EUR (Q1 2020: 6,75 Mio. EUR). Die Rohertragsmarge lag damit mit 20,8 Prozent über der Zielmarke von 20 Prozent. Ergebnisseitig konnte die Netfonds Gruppe das EBIT im Vorjahresvergleich deutlich um ca. 0,5 Mio. EUR auf ein EBIT von ca. 0,54 Mio. EUR verbessern. Auch das EBT war mit 0,32 Mio. EUR erstmals seit dem Start der Investitionsoffensive in die digitale Plattform finfire im Jahr 2018 im Q1/2021, wieder deutlich positiv.

"Unsere gesamte Unternehmensgruppe ist auch im ersten Quartal 2021 weiter dynamisch gewachsen. Auf Jahresbasis peilen wir aus heutiger Sicht einen Umsatz von 180 Mio. EUR an. Die Depot Neueröffnungen bleiben weiter auf Rekordniveau und die "Assets under Administration" sind über alle Geschäftsbereiche auf 18 Mrd. EUR gewachsen. Auch der Versicherungsbereich wächst erfreulich, wobei hier das 2.HJ mit dem Belegschaftsgeschäft für die stärksten Impulse sorgen sollte. Insgesamt performen wir den Markt damit weiter deutlich aus und das unterstreicht, dass wir weiter auf einem hervorragenden Weg sind", freut sich Karsten Dümmler, Vorstandsvorsitzender der Netfonds AG.

Die wichtigsten Kennzahlen zur Geschäftsentwicklung im ersten Quartal stellten sich wie folgt dar:
in Mio. EUR Q1 2021 Q1 2020 Brutto-Konzernumsatz 41,1 33,35 +23,2% Netto-Konzernumsatz 8,55 6,75 +26,7%

EBITDA 1,20 0,54 >100% Rohertragsmarge 20,8% 20,2% EBIT 0,54 0,03 >100%

EBT 0,32 neg. Assets under Administration 18.200 13.700
Zum Umsatzwachstum im ersten Quartal trugen maßgeblich die Segmente Wholesale und Regulatory bei. Der Bereich Regulatory & Technology konnte einen Zuwachs von fast 48 Prozent auf 15,0 Mio. EUR Umsatz (Q1 2020: 10,14 Mio. EUR) erzielen. Der Bereich Wholesale erreichte einen Umsatz in Höhe von 23,6 Mio. EUR (Q1 2020: 20,41 Mio. EUR). Der Bereich Real Estate, Products & Marketing liegt im Vergleich zum Vorjahr leicht zurück. Was zum Teil im nicht geradlinig über das Jahr verteilten Geschäftsverlauf zu begründen ist und teilweise auch seine Ursache in einem Corona-bedingten Abarbeitungsstau bei den Grundbuchämtern für bereits abverkaufte Immobilienobjekte hat. Hier erwarten wir einen entsprechenden positiven Nachholeffekt im 2. HJ.

Im Einzelnen entwickelte sich der vorläufige Brutto-Konzernumsatz nach Segmenten im ersten Quartal 2021 wie folgt:

In Mio. EUR Q1 2021 Q1 2020 Regulatory & Technology 15,0 10,14 +47,9 % Wholesale 23,6 20,41 +15,6 % Real Estate, Products & Marketing 2,5 2,8 - 10,7 %

Die zusammen mit den Jahreszahlen veröffentlichte Prognose für 2021 bestätigen wir ausdrücklich.

Über die Netfonds Gruppe
Die Netfonds Gruppe ist eine führende Plattform für Administration, Beratung und Regulierung für die deutsche Finanzindustrie. Unter der Marke finfire stellt das Unternehmen seinen Kunden und Partnern eine cloudbasierte Technologieplattform zur kompletten Abwicklung und Administration der Geschäftsvorgänge zur Verfügung. Kunden von Netfonds profitieren somit von einer der modernsten Softwarelösungen am Markt, die den Beratungsprozess deutlich vereinfacht, sicher gestaltet und zielgruppengenaue Beratung ermöglicht. Mit 269 Mitarbeitern (Stand 31.12.2020) meldete das Unternehmen einen testierten Konzernumsatz von 143,3 Mio. Euro für das Jahr 2020. Die Aktie der Netfonds AG ist im m:access der Börse München gelistet und über XETRA handelbar."  
25.08.21 19:14 #10 Vollgas beim Volltreffer
-> Das werden hier noch richtig ruhmreiche Jahre, da bin ich mir sicher. Börsengeflüster war am Ball und hat berichtet:

"Netfonds: Volltreffer

FinTech, Redaktion, SPEZIALWERTE August 25, 2021August 25, 2021  Gereon Kruse

Genau wie kürzlich von den Montega-Analysten vorhergesagt – nur noch besser: Pünktlich zum Hamburger Investorentag (HIT) hat der Finanzdienstleister Netfonds nicht nur noch besser als gedachte Halbjahreszahlen vorgelegt, sondern auch die Jahresziele für 2021 spürbar heraufgesetzt. So rechnet Netfonds-CFO Peer Reichelt nun mit einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) zwischen 6,0 und 7,2 Mio. Euro. Das sind mindestens 500.000 Euro mehr als bislang prognostiziert. Zur weiteren Einordnung: Zum Halbjahr stehen 2,40 Mio. Euro EBITDA sowie ein Gewinn vor Steuern von 0,15 Mio. Euro zu Buche. „Die Vermögensverwaltung und das Portfoliomanagement hatten mit einem Zuwachs der Assets under Management von mehr als 500 Mio. Euro das mit Abstand erfolgreichste Halbjahr seit ihrer Gründung“, sagt der neue CEO Martin Steinmeyer. Der Börsenboom schlägt bei Netfonds also 1:1 durch.

Und Finanzvorstand Reichelt macht bei seiner Präsentation auf dem HIT deutlich, dass diese gute Entwicklung erst der Anfangs sei. So zahlen sich die erheblichen Investitionen in neue Technik – insbesondere für die finfire-Plattform – zunehmend aus. Und als Joker hat Netfonds noch das jetzt anlaufende Geschäft aus der Pflegezusatzversicherung für die Chemiebranche. Diese Mischung kommt an der Börse super an, der Aktienkurs der Hamburger ist mit 39,20 Euro schwungvoll auf ein Rekordhoch gesprungen. Das entspricht einem Börsenwert von knapp 87 Mio. Euro, womit sich die Gesellschaft nun sogar der strategisch wichtigen Marke von 100 Mio. Euro nähert.

[...]"

https://boersengefluester.de/netfonds-volltreffer/

-> Montega Kursziel 50 Euro übrigens...  
30.08.21 10:40 #11 Geht ja ganz schön up hier!
Muss ich mir mal genauer anschauen!  

Bewertung:

31.08.21 20:13 #12 Ja, das macht Sinn.
Schau es dir genauer an -  bin hier auch noch nicht so ewig dabei aber sehr überzeugt, Börsengeflüster berichtet immer wieder mal, und die 40 Euro sind auch übersprungen.;)  
11.10.21 20:01 #13 Beachtliches Update von Netfond
"Beachtliches Update von Netfonds: Zum Ende des dritten Quartals 2021 hat der Finanzdienstleister erstmals überhaupt die Marke von 20 Mrd. Euro bei den Assets under Administration überschritten. Wichtig: Bei dieser Kennzahl handelt es sich nicht um Vermögenswerte, die von Netfonds direkt gemanaged werden, sondern um die Größenordnung, für die die Hamburger administrative Aufgaben wie Verwahrung oder auch Buchhaltung übernehmen. Aber auch mit Blick auf die Bereiche Vermögensverwaltung und Portfoliomanagement kam Netfonds zuletzt dynamisch voran und weist hier nun 2,3 Mrd. Euro an Assets under Management (AuM) aus, was einem Zuwachs von 47 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Für das vierte Quartal zeigt sich der Vorstand anhaltend zuversichtlich, unter anderem auch weil das Versicherungsgeschäft aus dem CareFlex-Deal mit den Unternehmen aus dem Chemie-Sektor allmählich Fahrt aufnimmt. Zwar hat sich auch die Aktie von Netfonds in den vergangenen Quartalen sehr schön entwickelt, im Vergleich zur JDC Group hat das Papier aber noch jede Menge Luft nach oben. Die Analysten von Montega sehen die Netfonds-Aktie erst bei 50 Euro als fair bewertet an. Einen Einschätzung, die vermutlich sogar noch recht konservativ ist."

Quelle: https://www.boersengefluester.de/
 
11.10.21 20:02 #14 Netfonds erreicht erstmals 20 Mrd. Euro Asset.
"DGAP-News: Netfonds AG: Netfonds erreicht erstmals 20 Mrd. Euro Assets (deutsch)
11.10.21, 13:27 EQS GROUP
Netfonds AG: Netfonds erreicht erstmals 20 Mrd. Euro Assets

^ DGAP-News: Netfonds AG / Schlagwort(e): Sonstiges Netfonds AG: Netfonds erreicht erstmals 20 Mrd. Euro Assets

11.10.2021 / 13:27 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Wachstum Assets YTD um 3,0 Mrd. Euro auf 20,1 Mrd. Euro, im Vorjahresvergleich +4,2 Mrd. Euro (+26 %)

Hamburg, 11. Oktober 2021 - Per Ultimo September 2021 konnte die Netfonds AG einen neuen Höchststand der administrierten Assets erreichen und erstmals die Marke von 20 Mrd. Euro überschreiten. So legten im dritten Quartal, trotz des Fokus auf die Einführung der neuen digitalen Technologieplattform finfire, die Assets im Depotgeschäft um 0,7 Mrd. Euro auf insgesamt 14,5 Mrd. Euro zu. Überproportionales Wachstum gegenüber dem Vorjahr verzeichnete weiterhin der Bereich Vermögensverwaltung und Portfoliomanagement auf nunmehr 2,3 Mrd. Euro AuM (+47 % seit Jahresbeginn). Ebenso konnte der Bereich Fonds-Advisory ausgebaut werden. Mit einem Wachstum von 1,0 Mrd. Euro auf rund 5,6 Mrd. Euro in 75 Fonds ist der Bereich seit Anfang des Jahres um ca. 22 % gewachsen. In Summe administrierten die Unternehmen der Netfonds Gruppe zum Ende des 3. Quartals Assets in Höhe von 20,1 Mrd. Euro (+26 %).

Für die letzten Monate des Jahres 2021 sind die Erwartungen weiterhin positiv. Bereits Anfang Oktober konnte der Bereich Fonds-Advisory einen weiteren deutlichen Wachstumsschritt vermelden. Unter anderem konnte der Aktienfonds "Haas invest4 innovation" des Future Fundstars Gewinners Philipp Haas gemeinsam initiiert werden. Deutliches Wachstum erwartet die Netfonds Gruppe auch zukünftig im Segment Regulatorik mit den Bereichen Haftungsdach, Fonds-Advisory und Fondsmanagement sowie im Versicherungsbereich durch die nun verstärkte Umsetzung des Belegschafts-Geschäfts. Hier erfolgten im abgelaufenen Quartal die ersten ca. 5.000 Beratungen, eine hohe fünfstellige Anzahl von Mitarbeitern hat bereits einen Beratungswunsch angemeldet. In Abhängigkeit von den Covid-Einschränkungen wird eine zügige Verstetigung der Beratungsintensität in den kommenden Quartalen erwartet.

Weitere Informationen zur Netfonds Gruppe und ihren verbundenen Tochterunternehmen finden Sie unter www.netfonds.de."

Quelle: https://www.onvista.de/news/...s-20-mrd-euro-assets-deutsch-488142757  
12.10.21 11:58 #15 Montage erhöht Kursziel auf €52
Preview Q3: Starkes Wachstum der administrierten Assets steigert Visibilität zur Erreichung der jüngst erhöhten Jahresprognose

NETFONDS AG | KAUFEN | 52,00 EURO
- Assets under Administration erreichen nach 9M neuen Rekordstand (+26,4% yoy)
- Überproportionale Zunahme im margenstarken Bereich Vermögensverwaltung und Portfoliomanagement
- Positiver Newsflow sollte in Q4 anhalten - Kaufempfehlung bei leicht erhöhtem Kursziel bestätigt
 

Bewertung:
1

12.10.21 21:39 #16 Na da - auf zu neuen Hochs
würde ich mal sagen...  
12.12.21 15:25 #17 montega: Kursziel €60, Kaufen!
Der VMR/NIS-Deal wird von montega sehr positiv gesehen; für 2021 wird ein Zusatzgewinn von 8 Mio Euro erwartet; die Prognosen für die Folgejahre werden nach Vollzug des Deals (noch in 2021 erwartet) angepasst - also erhöht...

Der Kursziel bleibt daher erstmal bei €60 bei bestätigter Kaufempfehlung.

- Netfonds vollzieht Fokus auf stark skalierbare Plattformgeschäfte
- Als VMR-Kernaktionär profitiert der Finanzdienstleister nun von hohen Verlustvorträgen
- Anpassung der Prognosen erfolgt nach Transaktionsabschluss - Kaufempfehlung bestätigt
 

Bewertung:
2

21.12.21 09:52 #18 Ich bin auch dabei,
Heute hier eingestiegen. Die Argumentation von SirMike, u.a. Auf seinem Blog „ iNTElligent INVESTIEREN“, ( Danke dafür!!), überzeugt mich vollkommen. Ich sehe hier eine gute Skalierbarkeit... und u.a. damit rundum günstige Perspektiven.  

Bewertung:
1

14.01.22 15:28 #19 Geschäfte laufen rund + Kurs UPwärts
-> dieses Investment entwickelt sich sehr positiv, bin wirklich froh dabei zu sein...



"DGAP-News: Netfonds AG: Rekordwachstum der Assets um mehr als 4,4 Mrd. Euro im Jahr 2021, AuM wachsen um mehr als 1,0 Mrd. Euro auf 2,6 Mrd. Euro (deutsch)
10.01.22, 10:43 EQS GROUP
Netfonds AG: Rekordwachstum der Assets um mehr als 4,4 Mrd. Euro im Jahr 2021, AuM wachsen um mehr als 1,0 Mrd. Euro auf 2,6 Mrd. Euro

^ DGAP-News: Netfonds AG / Schlagwort(e): Sonstiges Netfonds AG: Rekordwachstum der Assets um mehr als 4,4 Mrd. Euro im Jahr 2021, AuM wachsen um mehr als 1,0 Mrd. Euro auf 2,6 Mrd. Euro

10.01.2022 / 10:43 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Hamburg, 10. Januar 2022 - Die Netfonds Gruppe erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr abermals ein Rekordwachstum der über die finfire Plattform administrierten und verwalteten Assets und somit einen neuen Höchststand der Assets in Höhe von über 21,5 Mrd. Euro. So legten im Jahresverlauf 2021 die Assets im Depotgeschäft um 2,75 Mrd. Euro (+ 22 %) auf insgesamt 15,25 Mrd. Euro (Vorjahr 12,5 Mrd. Euro) zu. Hiervon entfallen auf die Assets under Management (AuM) in der Sparte Privatkunden bereits ca. 2,0 Mrd. Euro. Die gesamten AuM inkl. der verwalteten Mandate im Fondsmanagement belaufen sich zum Jahresende auf 2,60 Mrd. Euro (Vorjahr 1,56 Mrd. Euro + 66%).

Ebenso erfolgreich konnte der Bereich Fonds Advisory und institutionelles Fondsmanagement ausgebaut werden. Mit einem Wachstum von 1,50 Mrd. Euro auf gut 6,1 Mrd. Euro (Vorjahr 4,6 Mrd. Euro) ist der Bereich im Volumen um ca. 32% gegenüber dem Vorjahr gewachsen. In der Summe entschieden sich im abgelaufenen Jahr 13 Fondsadvisor und Fondsinitiatoren für die Zusammenarbeit mit dem Haftungsdach der Netfonds Gruppe. Per saldo wurden 14 Fonds neu aufgelegt bzw. die regulatorische Betreuung wurde durch die Netfonds Gruppe übernommen.

In Summe administrierte die Netfonds Gruppe zum Jahreswechsel Assets im Volumen von mehr als 21,5 Mrd. Euro (Vorjahr 17,1 Mrd. Euro + 25,5%). Auch für das Jahr 2022 stehen die Weichen weiterhin auf Wachstum. Die im Jahresverlauf 2021 gestartete finfire Plattform legt die Grundlage für ein dynamisches Wachstum im Bereich Fondsvertrieb und -beratung. Eine kontinuierliche dynamische Entwicklung erwartet die Netfonds Gruppe im neuen Jahr im Bereich der Regulatorik (Haftungsdach, Fonds Advisory und Fondsmanagement).

Die vorläufigen Geschäftszahlen für das Geschäftsjahr 2021 plant Netfonds in der letzten Februarwoche zu veröffentlichen."



Quelle: https://www.onvista.de/news/...uro-auf-2-6-mrd-euro-deutsch-508153259  
25.02.22 12:46 #20 Netfonds
Vorläufiges Konzernergebnis 2021 deutlich über der letzten Prognose, Fortsetzung des Wachstumskurses, neue Bestwerte in allen Bereichen :
https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...-bereichen/?newsID=1518821

Analyse von Gereron Kruse/Börsengeflüster:
https://www.boersengefluester.de/netfonds-voll-digital/

 
25.02.22 15:28 #21 Einfach stark!

Der Artikel von Gereon Kruse ist sehr zu empfehlen!
https://www.boersengefluester.de/netfonds-voll-digital/

Interessant ist für mich vor allem die Entwicklung beim EBT. 2020 waren es €0,6 Mio. (auch coronabedingt schwächer), 2021 nun €9,5 Mio. (inkl. Sonderertrag Entflechtung NFS von €6,3 Mio.). Also von €0,6 auf €3,2 Mio. Stark. Und das soll so weiter gehen. Dabei ist zu berücksichtigen, dass durch die Entflechtung/den Verkauf der NFS an VMR dauerhaft (!) €1,5 Mio. an Zinsbelastung entfallen. Das EBT wird also alleine aus diesem Effekt jedes Jahr um €1,5 Mio. höher ausfallen als bisher.

Die Ertragskraft der Netfonds wird also deutlich gestärkt. Und genau diese Kennzahl stand seit dem Börsengang in der Kritik. Nach dem Motto, da muss doch mehr rauszuholen sein. Ist es auch. Nicht nur beim Zinsergebnis, sondern Netfonds hat in den letzten Jahren viele Millionen in seine finfire-Plattform investiert. Und diese Investitionen nicht/kaum aktiviert. Die Kosten sind also voll in Geschäftszahlen eingeflossen, der Wert der Plattform aber nicht. Konservativ eben. Andere aktivieren sofort und wenn das Produkt am Ende scheitert, müssen sie abschreiben (schaut euch mal mVISE an als abschreckendes Beispiel!). Bei Netfonds gehen die einzelnen Teile der finfire-Plattform nun life und erzeugen damit Umsätze und Ergebnisbeiträge. Und im Zuge dessen werden die früheren Investitionen nun positiv ergebniswirksam werden, ohne dass sie von den Investitionskosten belastet würden. Die Ertragsseite wird also durch diesen Effekt "doppelt" gestärkt.

Und ich denke, dass diese Effekte so noch keiner auf dem Schirm hat, so dass sich hier einiges an positivem Überraschungspotenzial aufgestaut hat. Das dürften spätestens mit den Anpassungen bei den Analystenstudien hochpoppen.

Für mich ist daher völlig klar, weshalb mein 2022er Nebenwertefavorit trotz des miesen Börsenumfelds schon mit >15% (YTD) im Plus liegt. Und das dürfte im Jahresverlauf noch deutlich mehr werden. Wenn nicht allzu viel schief läuft, dann dürfte das Kursziel non Hauck & Aufhäuser von €68 eher die untere Grenze des Möglichen darstellen. Aber mir ist gar nicht so wichtig, dass Netfonds unbedingt bis zum Jahresende irgendeine Marke erreichen muss. Ich bin davon überzeugt, dass das Unternehmen erfolgreich ist, dass es auf Kurs ist und dass das Wachstum noch zulegen wird. Und dass der Kurs sich ebenfalls sehr positiv entwickeln wird. Wann die Marken von €75 oder €100 durchbrochen werden, ist für mich dabei nicht so wichtig. Das kann 2022 soweit sein oder 2023 oder auch erst 2024. Aber dass es so kommt, davon bin ich überzeugt...

 
28.02.22 10:23 #22 Montega erhöht von 60 auf 90 Euro
04.05.22 11:07 #23 Kooperation mit der PSD Bank
Netfonds startet Kooperation und serviciert ab sofort den gesamten Versicherungsbereich der PSD Bank Hannover:

https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...k-hannover/?newsID=1566397

 
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...