Hugo Boss - "In den kommenden drei Jahren...

Seite 1 von 29
neuester Beitrag:  06.05.21 12:00
eröffnet am: 11.12.12 16:10 von: ExcessCash Anzahl Beiträge: 719
neuester Beitrag: 06.05.21 12:00 von: uno21 Leser gesamt: 294512
davon Heute: 84
bewertet mit 8 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  29    von   29     
11.12.12 16:10 #1 Hugo Boss - "In den kommenden drei Jahren...
dürfte das EBITDA im Durchschnitt um 13 Prozent steigen."

Mehr braucht's m.E. gar nicht!

Der Vorstand hat auf der jüngsten Investorenveranstaltung in den USA seine mittelfristigen Wachstumsprognosen bestätigt.
Der Aktionär liefert heute eine schöne Zusammenfassung der daraus folgenden Analysteneinschätzungen:
http://www.deraktionaer.de/aktien-deutschland/...oss-vor-19040599.htm

Für 2012 sollten bereits eps von gut EUR 4,60 und eine Dividende von EUR 3,20 drin sein. 2013 dann eps über 5,00 und 2014: 6 > ?
Ich glaube die Longies werden noch viel Freude an  A1PHFF haben.

82,15  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  29    von   29     
693 Postings ausgeblendet.
08.03.21 20:57 #695 Die 40
wirst du in diesem Jahr sehen denke ich. Durch den Onlineausbau erwarte ich sogar noch weiteres Kurspotential.  
11.03.21 13:26 #696 Kursziele
Goldman Sachs: rund 30 €
Bader Bank: 20 €  

Bewertung:

11.03.21 22:17 #697 Kursziele +1
Goldman Sachs: rund 30 €
Bader Bank: 20 €
Warburg: 46 €  
12.03.21 07:20 #698 Kursziele zu den Zahlen
Ich finde es immer erstaunlich, wie weit die Kursziele auseinanderliegen.
Ich halte Werte um die 45 eher realistisch als 20€. Frei nach der Devise: Kaufen bei schlechten Nachrichten. Gerade jetzt die nächsten Monate sind in der Regel gute Monate für Hugo Boss.
Ich rechne mit einer starken Erholung im 1ten und 2ten Quartal. ich denke bis April sehen wir schon die 40. Man darf nicht das Nachholpotential vergessen. Gerade Aktien die nicht so gut in 2020 gelaufen sind werden je höher die anderen Aktien gelaufen sind schnell Aufmerksamkeit erlangen.  

Bewertung:
2

12.03.21 08:59 #699 ja
genauso ist das , sehe ich auch so.  

Bewertung:

12.03.21 18:47 #700 ja
kiss auf den Punkt gebracht  
16.03.21 10:54 #701 RBC mit buy KZ 38
Die RBC-Expertin Manjari Dhar setzt viel Hoffnung in das neue Management, das für eine bessere Positionierung des Unternehmens und eine höhere Lockkraft mit Blick auf die Kundschaft sorgen dürfte. Es würden die richtigen Schritte unternommen und trotz starker Erholung seit Herbst erschienen die Papiere noch nicht sonderlich hoch bewertet. Dhar traut den Papieren 38 Euro zu.

https://www.ariva.de/news/...t-neuem-hoch-seit-pandemie-crash-9266120  

Bewertung:

16.03.21 15:30 #702 Tschüss liebe Shorties
war ne angenehme Zeit mit euch  

Bewertung:

25.03.21 21:28 #703 Die DDs
des Aufsichtsrats stimmen doch weiterhin optimistisch.
Knapp 165.000 EUR zum Preis von ca. 35,00 EUR.
Wiederholt tolles Zeichen.  
30.03.21 07:35 #704 Hugo Boss fundamental 2019 vs. 2020
Moin zusammen,

ich habe mal das Unternehmen analysiert.

Um die Entwicklung aufzuzeigen, wurde der  Jahresabschluss 2019 mit dem Jahresabschluss 2020 verglichen ( vor Corona und 10 Monate in Corona ). Häufiger wird angemerkt, warum Auswertungen mit alten Daten präsentiert werden. Bei den von mir erstellten Kurzanalysen handelt es sich um ein längerfristiges Projekt bei dem zunächst vorpandemische, danach dann inpandemische und zum Schluß nachpandemische Zeiträume dargestellt werden, um den Einfluß von Corona auf Unternehmen/Branchen zu dokumentieren.

Bilanzratingnote: Die Bilanzratingnote hat sich von 2,68 auf 3,52 erheblich verschlechtert. Welche Faktoren (Kennzahlen) dazu beigetragen haben, kann an der Divergenzdarstellung abgelesen werden.

Positiv:  Nettofinanzverbindlichkeiten leicht reduziert (von -1.048 Mil. € auf -1.017 Mil. €); Materialaufwandquote konnte gut angepasst werden.

Negativ: Gesamtleistung (ca. -32%); Investitionen rückläufig (ca. -60%); Eigenkapitalquote von 35% auf 30 % gefallen; Liquiditätskennziffern leicht nachlassend; Jahresfehlbetrag von 219 Mil. €.

Resume: Ein bilanziell solides Unternehmen, mit einer immer noch ansprechenden Eigenkapitalquote von 30%; 10 Monate Pandemie haben schon gravierende Spuren hinterlassen.

Wer sich für Fundamentales interessiert, kann sich meiner offenen Gruppe Bilanzrating / Fundamentalanalyse anschließen. Die Gruppe dient zur Archivsammlung  der von mir analysierten Unternehmen. Wunschanalysen und Unternehmensvergleiche sind dort möglich.
Bisher gibt es dort folgende Analyse-Threads: Nel, Hexagon, Tui, Bombardier, Dt.Lufthansa, Heidelberger Druck, Meyer Burger, SAF, Aston Martin, Dt.Telekom, Hugo Boss, va-Q-tec, Norwegian Air, Ceconomy, K+S, Dt.Post, Nordex, Cancom, Leoni, ProSieben, Evotec, Encavis, HelloFresh, QSC, Verbio, CropEnergies, Berentzen, Global Fashion, Borussia Dortmund, windeln.de, zooplus, Freenet, Barrick Gold, S&T, Drillisch, Weng Fine Art, Klöckner, bpost, Hypoport, 7C Solarparken, Hochtief, CTS Eventim, Polytec, 2G Energy, IVU Traffic, Varta, Telefonica, CTT (Portugiesische Post), Salzgitter, ElringKlinger, STO, Centrotec, Puma, Adidas, Sixt, Carnival, ABO Wind, Cliq Digital, Blue Cap, cyan, Royal Mail, PNE, PostNL, Energiekontor, Voestalpin, Carl Zeiss Meditec, Nokia, M1 Kliniken, Zalando, Wacker Chemie, ams, SAP, E.ON, Fresenius Medical Care, Fraport, Aumann, Scout24, BP, Ericsson, Bayer, ADVA Optical, EVN, BMW, Siemens Energy, Bitcoin Group, Shop Apotheke, RWE, LPKF Laser, Infineon, Bastei Lübbe, Südzucker, WackerNeuson, Pepkor, TeamViewer, thyssenkrupp, Lanxess, Deutsche Börse, Auto1 Group, Nagarro, home24,  HeidelbergCement, Bilfinger, Deutz, Fielmann, SMA Solar, Philips, Cegedim, Fresenius SE, Mediclin, Aixtron, Steinhoff, Hella, Volkswagen,SGL Carbon, Gea, Jenoptik, Österreichische Post & Telekom Austria.
https://www.ariva.de/forum/gruppe/Bilanzrating-Fundamentalanalyse-1800

Gruß corgi12
 

Bewertung:
2


Angehängte Grafik:
hugoboss_2019_2020.jpg (verkleinert auf 70%) vergrößern
hugoboss_2019_2020.jpg
17.04.21 23:13 #705 Na klasse
4 Cent Dividende soll vorgeschlagen werden. Letztes Jahr war es auch so wenig. Dann können sie es auch gleich sein lassen. Absolute Enttäuschung.  
19.04.21 14:03 #706 Gar keine Divi
wär mir auch lieber gewesen. Die sollen ihren ohnehin pandemiebedingt geschwächten CF  zur Restrukturierung und Ausbau des Onlinegeschäfts nutzen.

Ne ordentliche Kapitalstruktur ist besser als ein paar Cent zu versteuernde Divi, die einem ohnehin wieder vom Kurs abgezogen wird.  
21.04.21 10:14 #707 Ich verkauf nicht
von mir bekommt Kerring & Co. keine Aktien  

Bewertung:

21.04.21 12:19 #708 Wo Rauch..
...ist Feuer...so zumindest eine alte Weisheit...

Hier warte ich zunächst ein Mal ab, bis Zahlen vorgelegt werden.

Aber da erwarte ich dann auch einen Kurs, der im historischen Kontext zu niedrig sein dürfte, weil sicherlich versucht wird , die Pandemie bedingten Umsatzrückgänge in die mathematische Kalkulation einzuarbeiten. Was natürlich einem Taschenspielertrick nahe kommt.

Daher bleibt es in diesem Fall mal abzuwarten wie viele Aktien denn überhaupt angedient werden würden...unter 60 bis 80 ist m.E. zu wenig...  

Bewertung:

21.04.21 12:23 #709 zweistellig verkauf ich nicht
Der Rebound wird gigantisch. Die Verbraucher haben ewig keine Kleidung mehr gekauft und das Bankkonto ist gut gefüllt, weil man kein Geld ausgeben kann.  

Bewertung:
1

22.04.21 07:22 #710 Gemessen am Ertragswert viel zu günstig bew.
Eines der wenigen deutschen Modeunternehmen, in das man investieren kann. Die Ertrags- und Finanzkennzahlen waren vor Corona grundsolide.  200 Mio. Ertrag, 200-300 Mio. ber. FCF, bis Corona ein zuverlässiger Dividendenzahler, keine großen Verwerfungen durch Kapitalmarktaktivitäten. Ich denke auch, dass da bald jemand zugreifen wird.  
24.04.21 02:37 #711 Löschung

Moderation
Zeitpunkt: 24.04.21 21:39
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: -

 

 
24.04.21 12:20 #712 Löschung

Moderation
Zeitpunkt: 24.04.21 21:36
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: -

 

 
24.04.21 22:53 #713 Löschung

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:58
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 
03.05.21 16:53 #714 anon99- wie denn..? einstellig ?..haha
wenn du auf dreistellige kurse warten möchtest du träumer, dann solltest du schauen das du 200 jahre alt wirst.hahahhahaha  

Bewertung:
1

04.05.21 09:44 #715 @uno21
Ich erinnere dich 2022 an deine Aussage. Hier gehts wie am Schnürchen nach oben. Wenn zu den Zahlen morgen nochmal ein Einbruch kommt ist das eine Kaufgelegenheit.  

Bewertung:
1

05.05.21 08:12 #716 Zahlen sind da
 

Bewertung:
1

05.05.21 10:59 #717 Beeindruckend
Wenn es ein Unternehmen wie Hugo Boss in einem von der Pandemie gezeichneten Jahr schafft, seine Netto-Schulden zu reduzieren.
Das ist wirklich ein Zeichen von sehr guter Unternehmensführung.
Aus diesem Grund denke ich auch, dass Hugo Boss den Shift von Formal zu Causal Wear gut meistern wird.
Und wenn die Leute nach dem Corona Lockdown wieder kräftig einkaufen gehen wollten (was durchaus möglich ist), dann kann der Gewinn und damit der Kurs dieses Jahr durchaus noch explodieren. Ich hoffe darauf....  

Bewertung:
2

05.05.21 18:20 #718 3-stellig ist schon sportlich ;-)
Für meinen Teil bin ich ab 60 zufrieden, drüber sehr zufrieden. Mehr als 80 sehe ich aber in den nächsten beiden Jahren nicht, da müsste schon noch ein weiterer Punch dazukommen.

Und allzu schnell wird der Kurs nicht steigen (muß auch nicht sein), da schon jetzt Gewinnmitnahmen eingesetzt haben. Das halte ich zwar für verfrüht und kurzsichtig, aber so sind die Leute halt manchmal ;-)  

Bewertung:

06.05.21 12:00 #719 anon99 das kannst du sehr gerne machen !
..denn auch wenn s wie du sagst ..wie am schnürchen nach oben geht........dreistellig ist n traum von dir !!!!!!!  

Bewertung:

Seite:  Zurück   1  |  2    |  29    von   29     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...