Credit Suisse - Tal der Tränen ist durchschritten

Seite 1 von 9
neuester Beitrag:  28.04.21 14:52
eröffnet am: 20.07.09 16:40 von: ExcessCash Anzahl Beiträge: 207
neuester Beitrag: 28.04.21 14:52 von: BuyLow Leser gesamt: 165009
davon Heute: 38
bewertet mit 2 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   9     
20.07.09 16:40 #1 Credit Suisse - Tal der Tränen ist durchschritten
CS hat aus sich aus eigener Kraft  (ohne Staatshilfe) solide repositioniert, konzentriert sich nunmehr auf kundenorientierte und kapitaleffiziente Geschäftsfelder. Hoch riskante (z.B. structured derivatives) und langwierige, viel Kapital bindende Transaktionen sollen nicht mehr begleitet werden. Randgeschäftsfelder wurden abgestoßen. Im Gegensatz zum Dauerrivalen UBS hat man die Restrukturierung weitgehend abgeschlossen, kann sich wieder aufs Geschäft kümmern. Nach der letzten Kapitalerhöhung verfügt man über eine komfortable Kapitalausstattung. Top Management durch Brady Dougan, der aus dem Investmentbanking kommt, und dessen Renditeziele eher auf einem Niveau von Jo Ackermann als denen vom schönen Peer liegen :-)

Auch charttechnisch dürften alle durch die Finanzkrise verursachten Abwärtstrends nach oben verlassen sein.

Nachdem bereits in Q1 hervorragende Zahlen geliefert wurden (Reingewinn 2 Mrd. SFR) erwarte ich am Donnerstag ebensolche für Q2. Wenn dann das Zwischenhoch von ca 37 EUR aus dem letzten Herbst überwunden ist und Störfeuer durch den Markt ausbleiben, steht einer weiteren Kurserholung nix mehr im Wege.................Mein Kursziel 2010: EUR 50.

Salut  
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   9     
181 Postings ausgeblendet.
25.11.19 10:03 #183 endlich mal ne positive
(Kurs derzeit 13.31 CHF)
Das Analysehaus RBC hat das Kursziel für Credit Suisse von 14 auf 15,50 Franken angehoben und die Einstufung auf "Sector Perform" belassen. Die Experten legen ihren Bewertungsmodellen für europäische
 
07.01.20 18:25 #184 Banken endlich wieder up

Rückkaufprogramm und alle GD überschritten, bei gutem Umsatz :-)

Credit Suisse legt für 2020 neues Aktienrückkaufprogramm auf
Die Credit Suisse hat 2019 für rund 1 Milliarde Franken Aktien zurückgekauft. Für 2020 legt die Grossbank ein weiteres Rückkaufprogramm in ähnlichem Umfang auf.
03.01.2020 07:11
2019 bezahlte die Bank im Schnitt 12,53 Franken pro Aktie. Der Verwaltungsrat der CS habe den Rückkauf von bis zu 1,5 Milliarden Franken im laufenden Jahr genehmigt... (AWP)

Credit Suisse verstärkt Team in China
Die Credit Suisse verstärkt das Team in China mit zwei Ernennungen für das so genannte "Prime Services"-Team. Michelle Lim wird als Managing Director zur Head of China Prime Sales and Business Development ernannt.

06.01.2020 08:23 ....(AWP)


 

Angehängte Grafik:
csgn_20200107.jpg (verkleinert auf 55%) vergrößern
csgn_20200107.jpg
24.01.20 10:08 #185 endlich mal positives
Citigroup erhöht auf 18.30 (16.50) kaufen !
(derzeit 13.34 CHF +2.1% )


22.01.2020 09:52

"Ich war zufrieden mit den Q4-Ergebnissen", sagte Konzernchef Tidjane Thiam am Mittwoch in einem Interview mit Bloomberg TV. "Es war sehr wichtig für mich, dass wir von all dem nicht abgelenkt werden."

Bei der Veröffentlichung der Resultate am 13. Februar werde sich zeigen, dass sich die Mitarbeiter weiter auf die Kunden konzentriert hätten.

Thiam hält zudem eine Konsolidierung in der Bankbranche für wünschenswert. Die Konzentration in Europa sei deutlich geringer als in den USA. "Aber die Regulierung muss es auch erlauben, dass das passiert." Die breite Bevölkerung müsse erst akzeptieren, dass grössere Banken eine gute Sache wären für die europäische Wirtschaft. Hier müssten die Banken noch Überzeugungsarbeit leisten.

(Reuters)  
04.06.20 11:15 #186 Wieder Zeit für mehr Aktivität hier
Hallo zusammen

Ich bin vor einigen Tagen mit einem ersten Trade bei der CS eingestiegen. Sehe mittelfristig Potenzial im Kurs, auch hinsichtlich des guten Managements der Coronasituation in der Schweiz. Die CS hat viel gut zu machen und ich bin gespannt auf eure Meinungen wie die Zukunft aussehen wird.  
08.06.20 11:07 #187 Potenzial
Ich bin seit Mitte März zu CHF 8.19 investiert und würde auch mal gerne eure Meinung hören zu Credit Suisse. Was erwartet ihr so für ein Q2 Ergebnis? Verlust oder doch Gewinn?
Ich bin da eher positiv gestimmt, auch auf längere Sicht.  
12.08.20 09:42 #188 ist hier noch jemand dabei?
Entwickelt sich gut, Corona hat die Bank doch nicht so hart getroffen wie befürchtet.
Denke, wir sind hier schnell im Bereich von CHF 11.00 pro Aktie.  
29.03.21 13:47 #189 Wir werden eine
Bankkrise wie im Jahr 2008 wieder sehen. Die Bilanzen der Banken sind aus meiner Sicht zu stark "künstlich" aufgebläht. Es wird derzeit zu viel spekulativen Arbeit hinter den Kulissen gemacht was einige große Banken in Schieflage bringen könnte. Ich warne dringend vor Bankaktien, weil mehrere Hedgefonds zu stark spekuliert haben und könnten jederzeit Konkurs anmelden. Die Lage ist viel viel schlimmer als bislang angenommen und die Jahrhundertblase (Anleihe- Kredit- Derivate- Aktienblase) könnte mit lautem Knall platzen.

 
29.03.21 17:48 #190 Panikmache
Wegen so einer kleinen Hedgefond-Klitsche. Allein wegen Inflationsängsten wird die Börse weiter steigen. Nach jedem Crash kamen neue Allzeithochs.    
29.03.21 21:08 #191 gerade deswegen
halte ich einen überaschenden Crash für realistisch, weil viele kompas verloren haben und über milliarden reden als ob es sich da um ein paar tausend euro handelt. da wird reales geld verloren gegenagen und entdeckt wie zerbrechlich wallstreet-system ist. Uns wird die marktstärke verkauft, natürlich mit absicht um anleger bem laune zu halten. innen ist das system zerbrechlich und sieht wie ponzi sheme... dort wird zu viel unter manager koks konsumiert, die immer mutiger und riskanter werden. Sie riskieren zu viel und das system ist zu eng vernetzt, das diese wahnsinniger einen mega crash verursachen können.

Ich bin wirklich besorgt deswegen, denn ich verstehe wie gefährlich diese spiele sind das hedge fonds und investmentbanken treiben  
30.03.21 14:01 #192 Nur Gott weiß
in welches Schlamassel sind die Banken gefallen. Wallstreet ist definitiv außer Kontrolle. Viele Großinvetsmentbanken schließen immer exotischer Wetten ab und aus Gier spekulieren damit als gäbe es kein Morgen mehr. Ich bin mir sicher, das bankrotte Hedgefond kein isoliertes Beispiel sondern, das sehr viele solche Fonds um Rendite zu verbessern, neigen zu hohe Spelkulationen einzugehen. Darum erwarte ich einen Crash, weil  die Jahrhundertblase zu stark aufgebläht ist.  
31.03.21 13:40 #193 Seitenlinie...
 

Angehängte Grafik:
chart_free_creditsuissegroup.png (verkleinert auf 52%) vergrößern
chart_free_creditsuissegroup.png
31.03.21 21:11 #194 Es gibt immer Up and Down
Gerade am Aktienmarkt sollte man es gewohnt sein, dass es nicht immer nach oben gehen kann. Eine kleine Krise sollte keinen zum Verzweifeln bringen. Einfach tief durchatmen und weitermachen.  
01.04.21 19:20 #195 Erhebliche Verluste durch US Hedgefonds
06.04.21 13:56 #196 Bei der
07.04.21 15:18 #197 Wenn dort schon die Köpfe rollen,
dann sollten die gleich auch bei  ihren  Analysten weitermachen. Da sitzen auch einige Hohlköpfe rum.
Wunderte mich schon lange womit die Schweizer Banken nach dem Aufweichen des dortigen Bankgeheimnisses so ihr Geld machen. Zocken halt noch frecher als früher. Wird kein gutes Ende nehmen.
Nur meine Meinung.  
09.04.21 13:33 #198 unter 10 chf..
seit vielen jahren gilt bei den beiden schweizer grossbanken: "unter 10chf sind ubs und cs ein kauf, auch oder insbesondere in krisenzeiten".

die verluste mit archegos sind ein desaster, keine frage.
ins auge gesprungen ist mir aber die aussage, das deswegen der quartalsgewinn von 3 mrd chf (!) wegradiert wurde. potential ist also vorhanden.
 
09.04.21 22:47 #199 um die is ned schad
14.04.21 18:46 #200 Galearis: Ganz im Gegenteil
die gehören selber auf die Anklagebank!
Bei Wirecard haben sie offensichtlich ebenfalls unrühmlich mitgeholfen:

https://www.handelsblatt.com/finanzen/...978-CouOEV0ME3UAhAdcDdJt-ap4  
22.04.21 18:15 #201 Kapitalerhöhung überschattet Zahlen
Die überraschende Ankündigung einer Kapitalerhöhung hat am Donnerstag die Aktien der Credit Suisse auf Talfahrt geschickt. 22.04.2021
 
23.04.21 08:48 #202 buylow das meinte ich ja
24.04.21 02:13 #203 Löschung

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:37
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 
24.04.21 12:56 #204 Löschung

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:27
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 
25.04.21 02:42 #205 Löschung

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:08
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 
25.04.21 10:26 #206 Löschung

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:47
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 
28.04.21 14:52 #207 und täglich grüßt das Murmeltier!
"Die Banken Credit Suisse, Bank of America Merrill Lynch und Crédit Agricole müssen nach einer Entscheidung der EU-Wettbewerbshüter insgesamt knapp 28,5 Millionen Euro Strafe zahlen. Der Grund: Sie hatten sich an einem Kartell für den Handel mit bestimmten Anleihen beteiligt."

Tja, was ist ein Bankraub gegen die Gründung einer Bank?  
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   9     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...