Börse ein Haifischbecken: Trade was du siehst

Seite 1 von 2571
neuester Beitrag:  29.06.22 00:11
eröffnet am: 27.05.20 02:07 von: Allisica17 Anzahl Beiträge: 64271
neuester Beitrag: 29.06.22 00:11 von: VapeandTrade Leser gesamt: 13148250
davon Heute: 1832
bewertet mit 140 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  2571    von   2571     
12.05.20 22:50 #1 Börse ein Haifischbecken: Trade was du siehst
Hallo lieber Trader-Gemeinschaft,

da es in einigen bestehenden threads teils sehr emotional zugeht, möchte ich optional einen eigenen Trading-Kanal aufmachen, frei von Emotionen im Sinne von trade was du im Chart siehst und nicht das was du sehen möchtest.

Fehleinschätzungen sind natürlich zu keinem Zeitpunkt ausgeschlossen. Vielmehr geht es darum Tradingansätze zu platzieren. Der Schwerpunkt liegt bei den Indizies, aber auch gerne bei den Edelmetallen, Währungspaaren und Ölpreisen.  

Bewertung:
140

Seite:  Zurück   1  |  2    |  2571    von   2571     
64245 Postings ausgeblendet.
25.06.22 10:08 #64247 bin in beides
investiert, natürlich shorty's nach gekauft, der Abwärtschart ist auf 12 Monatssicht voll im Gange, da müsste schon nächste Woche 35000 auf der Tafel stehen um den Chart zu brechen
1000 Punkte Schwankung ist Tagesgeschäft und normal.
 

Bewertung:
1

25.06.22 10:09 #64248 DAX40 Unternehmen mit Gewinnrekorden 20.
ja richtig gelesen, Pärmabären und Dauerskeptiker, die deutschen DAX 40 Unternehmen werden heuer einen Rekordgewinn von ca. 130 Mrd erzielen. @Patronka, es schmerzt jeden derzeit, die Privaten, die Familienunternehmen, die Handwerksbetriebe und die AGs, welche durch die Energiepreissteigerungen erhöhte Kosten haben. Diese werden aber weitergegeben, wie Ende letzten Jahres die Energieversorger und heuer die Lebensmittelversorger bestens aufzeigen. Und, was passiert, die Inflation geht hoch. Daran werden wir uns gewöhnen müssen. Die Aktienunternehmen wie z.B. die Autohersteller verdienen nämlich trotzdem gut, da in den hochpreisigeren Modellen der Gewinn ist. Und Preisnachlässe wirds nicht mehr geben. Und dann ist da die im 1.HJ 2022 stattgefundene Kursbereinigung, ein 'reinigendes Gewitter' gewesen, die die Bewertungen runter, aber in Anbetracht der gleich hohen oder eben steigenden Gewinne die Aktienkurse deutlich günstig werden lässt. Deshalb ist jetzt spätestens der Kaufzeitpunkt für die 2.HJs Rally an den Märkten die aufgrund baldiger Peak-Inflation, rückgängigen Zinserwartungen und vielleicht nur Mini-Rezession die Bären viel zu dominant werden lies. Das 2.HJ ist eindeutig das HJ der Bullen.
Quelle:
https://de.investing.com/news/stock-market-news/...enen-woche-2269312  
25.06.22 10:22 #64249 Natürlich
Ist auch wichtig zu verstehen das die schreibende Kunst und hier zählt für mich auch allgemein die Presse, selbstverständlich immer eine natürliche Übertreibung in den Berichten hat. Natürlich erreiche ich mehr Leser und polarisiere je nach prisanz der Berichtserstattung. Lesen, interpretieren und abwägen. Auch der momentane einstimmige Konsenz das Russland das Gas einstellt ist zumindest auch aus dem Blickwinkel von Russland  zu interpretieren. Hat Russland wirklich Interesse das Gas nicht zu liefern? Diese Frage darf man sich durchaus selbst mal stellen.  Ich würde da mal ein Nein dahinter stellen.  

Bewertung:
1

25.06.22 10:50 #64250 Natürlich
haben die USA ein großes wirttschaftlivhes Interesse ihr Flüssiggas zu verkaufen. Der Vorgänger Präsident wurde für seine Einstellung zu Nordstream  1 und USA als Flüssiggaslieferant  geteert und gefedert. Ich glaube da wurde davon gesprochen das es USA nicht erlaubt ist innenpolitische Energiepolitik zu beurteilen. So ändern sich die Meinungen.  
25.06.22 11:12 #64251 Energiepolitik Pendel
Fünfgerade, da gehe ich mit deiner Ansicht. Ich sehe auch, dass durch den Ukraine Krieg das Pendel sich klar in Richtung USA als zukünftiger LNG Lieferant ausgeschlagen hat. Aber das letzte Wort ist noch nicht gesprochen, und die Energiewirtschaft wird diversifizieren und sicher nicht jetzt voll auf LNG setzen sondern klar das über umweltfreundliche Pipeline Lieferung strömende Russen Gas setzen und die Verträge einhalten. Es bleibt dabei Deutschland/Europa hat nicht nur den Amerikaner als wirtschaftlichen Partner, nein auch östlich wird der Russe und Chinese als Rohstoff und Energielieferant ein langfristiger Partner bleiben. Es gibt auch wieder eine Friedenszeit nach dem Ukraine Krieg ohne dieses fiese Bashing.  
25.06.22 11:28 #64252 Na dann viel Glück
Viel Glück den Shorties - viel lustiger Schrott hier. Hihi
 
25.06.22 12:17 #64253 der Schrotthänler hat gesprochen ;)
 

Bewertung:

25.06.22 12:29 #64254 Ja könnte sich auch um KI handeln
https://www.ariva.de/forum/...du-siehst-569306?page=2570#jumppos64252
ein deep fake der wirtschaftspolitischen aussagen, ich geh jetzt zum bäcker
HIHI  
25.06.22 12:42 #64255 Löschung

Moderation
Zeitpunkt: 27.06.22 11:00
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Doppel-ID User

 

 

Bewertung:

25.06.22 15:27 #64256 bitte mache den anfang
https://www.ariva.de/profil/patronka-229402329

das würde gut abkommen und der troll spam wird auch bessee  
26.06.22 08:28 #64257 Es steigt
Weiter Krämpfen all in short  
26.06.22 09:05 #64258 Pazille
Auch am Sack.  
26.06.22 14:01 #64259 Löschung

Moderation
Zeitpunkt: 28.06.22 10:36
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern.

 

 
26.06.22 16:13 #64260 Löschung

Moderation
Zeitpunkt: 27.06.22 11:00
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Doppel-ID User

 

 

Bewertung:

27.06.22 00:42 #64261 Dax Long zurück in den Deep-Value

Diese Woche siehts im Dax für Long-Trades, zurück zur konzentrierten VA - deep Fair Value - ziemlich gut aus. 


Der Preis hat schön an der HVN des Lows aus dem März reagiert und nähert sich im Profile einer interessanten Zone, den es nun aufzufüllen gilt.

Somit ist gutes Potenzial am Start. Der Intermarket konnte durch die Korrektur des Dollar auch mal wieder durchatmen. Zumindest Short-Term sehe ich hier grünes Licht.

Was am Ende passiert, ist wieder auf einem anderen Blatt geschrieben.

 
27.06.22 09:37 #64262 Löschung

Moderation
Zeitpunkt: 28.06.22 10:36
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Fehlender Mehrwert für andere Foristen

 

 
27.06.22 09:52 #64263 Merkste was?
27.06.22 16:13 #64264 oder es fällt krank haha ... schon gemerkt?.
 

Bewertung:
1

28.06.22 07:46 #64265 Gekko
Kannst du mal wieder ein Update zu den Märkten geben?  
28.06.22 11:13 #64266 update zu den Märkten?
vielleicht zu den Pennies. ;)

Keine ATHs dieses Jahr mehr, eher grosser Herbstdurchfall zu erwarten.
 
28.06.22 11:48 #64267 Durchfall
Das passt doch zu den Invests  
28.06.22 12:58 #64268 einfach mal die Finger von der Börse lassen

in Japan sehen wir gerade den Kollaps des Yen, Staatsfinazierung ist halt kein tragfähiges Geschäftsmodell. In der EU hat die EZB mit ihrer Schuldenstabilisierung versagt die supranationale Geldpolitik ist am Ende.

"Doch einmal müßte die Politik der Krediterweiterung ans Ende gelangen, wenn nicht schon früher durch eine Umkehr der Banken, so doch später in einem katastrophalen Zusammenbruch. Je früher die Krediterweiterungspolitik abgebremst wird, desto geringer ist der Schaden, den sie durch Fehlleitung der Unternehmungstätigkeit angerichtet hat, desto milder ist die Krise, desto kürzer die folgende Periode des Geschäftsstill-standes und der allgemeinen Entmutigung.
Das Auftreten der periodisch wiederkehrenden Wirtschaftskrisen ist die notwendige Folge der immer wiedererneuten Versuche, durch Mittel der Bankpolitik den natürlichen Zinsfuß des Marktes herabzudrücken. Sie werden nicht eher verschwinden, bis man nicht gelernt haben wird,
auf alle derartige Ankurbelung zu verzichten, weil doch die künstlich angeregte Hausse unabwendbar zur Krise und zur Depression führen muß.

LUDWIG MISES 1931

-----------
"In Deutschland gilt der als gefährlich,der auf den Schmutz hinweist,als der, der Ihn gemacht hat."

Bewertung:

28.06.22 18:20 #64269 Jemand was von w301. gelesen ?
Hoffe er konnte seine  Longs versilbern  

Bewertung:

28.06.22 20:59 #64270 ;)
Short versilbert, Stückzahl proportional reduziert, 800 P. nach unten gerauscht.
Hab Long nachjustiert, die Woche geht noch bis Freitag und denke das negative Verbrauchervertr. flaut ab.

Jahresziel Dow in der Vola Range 25000 bis 35500.

Ich steuere keine Kursziele langfristig an.
Oft nur eine 1 Minute bis sehr lange.
Ich lasse mich nicht ausknocken.
 

Bewertung:
1

29.06.22 00:11 #64271 Dax jetzt long?

Der Dax kriecht unterhalb der LVN im Profile. Durch den starken Dollar heute, gabs hier wieder einen Rücksetzer, doch ich bin ziemlich optimistisch, dass wir diese Woche noch einen schönen Move nach oben sehen können. Alles kann, nix muss - as always.


 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  2571    von   2571     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...