731400 Heide !!! jetzt geht's wieder nach oben!!!!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  19.04.23 20:07
eröffnet am: 24.05.02 09:52 von: bauwi Anzahl Beiträge: 20
neuester Beitrag: 19.04.23 20:07 von: Kursrutsch Leser gesamt: 12056
davon Heute: 4
bewertet mit 0 Sternen

24.05.02 09:52 #1 731400 Heide !!! jetzt geht's wieder nach oben!!!!
Frankfurt zieht an!!!  
20.06.02 11:31 #2 Heide steigt wieder!!!!
Das war der Boden! Mit den Märkten , geht's auch bei Heide wieder hoch!!!
MfG Bauwi  
20.06.02 12:12 #3 Na also!!! Sie steigt!! Der Boden hat gehalten!!!
41,70 Euro!!!!

2 Prozent!!!  
20.06.02 13:37 #4 Der Boden hat gehalten, aber
HD ist von 50EURO auf 41 EURO gefallen xx%  
21.06.02 00:46 #5 Bis jetzt hat's immer gestimmt!
Heide hätte ich auch verkaufen können! Aber die steigen wieder!
Bin ich mir absolut sicher!

MfG Bauwi

PS: Bin selbst über mein Timing erstaunt!
Lest mal die alten Postings!  
27.06.02 12:22 #6 Jetzt wieder ein Kauf!!!!!
Fundamental nun wieder zum Schleuderpreis!!!
38,50 Euro in Frankfurt!!! In Anbetracht dessen , dass Heide
1. Weltmarktführer ist
2. Satte Gewinne einfährt
Ist just in diesem Augenblick , wieder ein Kauf zu tätigen!
Die zweite Jahreshälfte bringt für Heide wieder satte Aufträge an Land!
----> Ich kaufe weiterhin keine NOKIA!

MfG Bauwi  
27.06.02 12:25 #7 Drin!!!! Und jetzt der Chart!!!
27.06.02 12:28 #8 Kommt Übernahme wirklich???? Aber dann geht's.
Die Analysten der WGZ-Bank sehen die Heidelberger Druck als "Übernahmekandidat".
Es bestehe ein konkreter Exit-Wunsch seitens des Großaktionärs RWE (50% Anteil). Das Unternehmen sei Weltmarktführer und insbesondere im Digitaldruck sehr gut positioniert, wodurch diverse Kaufinteressenten gegeben sein dürften, so die Analysten. Die Aktie der Heidelberger Druck sei im MDAX ein sehr liquider Titel.

 
-sl-

 
27.06.02 16:16 #9 Volltreffer!!! Jetzt habens die Großen auch
gemerkt!
Aber mein Timing ist schon beeindruckend!!!
Um 12 Uhr waren Einstiegskurse!!
Aber wie es scheint liest meine Postings eh kaum einer!
Außer die Großen!! Oder?

MfG
Bauwi

Die Übernahmephantasie ist nicht weit hergeholt!  
27.06.02 17:17 #10 @bauwi - denk nur mal drüber nach
@bauwi
ich bin seit über 15 jahren in der druckindustrie tätig und glaube, dass heidelberger schwere zeiten vor sich hat:

1.Zitat aus dem Geschäftbericht der deutschen Druckindustrie:
 Die Geschäftslage im Frühjahr 2002
 Die deutsche Druckindustrie litt in den ersten Monaten des Jahres 2002 unter  der anhaltenden Konjunkturschwäche in Deutschland. Die Geschäftslage war
so schlecht wie seit 20 Jahren nicht mehr.

Die Produktion war nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes im 1. Quartal 2002 um 6% niedriger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Im Jahr 2001 war sie bereits um 1,5% gesunken. Die Kapazitätsauslastung ging auf 83% zurück, nachdem sie im Vorjahr bereits mit 85% das niedrigste Niveau seit 1996 erreicht hatte.

Trend: Der weiteren konjunkturellen Entwicklung blicken die Unternehmen der Druckindustrie sehr skeptisch entgegen. Auch wenn der Pessimismus zuletzt leicht nachgelassen hat, sind die Geschäftsaussichten noch zurückhaltender als vor Jahresfrist. In naher Zukunft sind keine wesentlichen Besserungen in Sicht. Erst im späteren Verlauf des Jahres 2002 ist wieder mit einer leichten Belebung der Druckkonjunktur zu rechnen. Die Produktion wird deshalb gegenüber 2001 um 2% sinken. Der Personalbestand wird weiter reduziert, und die Investitionsbudgets werden erneut gekürzt.

2. wer schlecht drauf ist (siehe oben) bestellt keine druckmaschinen und im
  ausland sieht es auch nicht besser aus

3. mitbewerber wie MAN Roland (+ 13% in 2001), Koenig + Bauer (+15% umsatz in   01/2002) und Ryobi (Japan), setzen dem weltmarktführer heidelberger böse zu

4. die analysteneinschätzung vom ML (die ich sehr schätze), kursziel 65, kann ich beim besten willen nicht nachvollziehen. druckmaschinen haben die aufgabe informationen auf papier zu bringen und zu vervielfachen. die internet-branche,
zwar noch nicht so wirtschaftlich wie wir uns das alle wünschen, ist hier zum grössten konkurrenten herangewachsen.

5. warum reduziert rwe sein heidelberger-aktienpaket?

6. der vielgelobte digitaldruckbereich von heidelberger macht ca 15% des gesamtumsatzes aus - tja, da kommt auch nicht soviel bei rum.

7. ...und wenn DIE MÄRKTE wieder hochgehen, dann werden die werte
  aus dem MDAX sowieso vergessen - leider.

wie gesagt, bauwi - nur mal drüber nachdenken und das ziel nicht so hoch stecken...

 
27.06.02 20:16 #11 @senfi!!! Danke , danke für Dein Statement!
Freut mich sehr, dass Du so ausführlich auf die Situation von Heidelberger eingehst!
Deine Statements kann ich alle nachvollziehen. Natürlich sind die Margen zurückgegangen.
Aber das Management hat darauf reagiert. RWE will sich auf sein Kerngeschäft konzentrieren, und wird jedoch sicher nicht seine Anteile verramschen! Ich halte einen Rückgang der Printmedien für ausgeschlossen, da sich die IT-Branche masslos überschätzt!
Wenn die Übernahme-Gerüchteküche erst mal brodelt, wirkt sich dies bald im Kurs aus.
Was ich an Heide am meisten schätze: akurate Quartalsberichte! Da findste nix Faules dran!
Leider geht's dem Maschinenbau insgesamt schlechter, mit anziehender Konjunktur erholt er sich bald wieder. Ich bleibe optimistisch!

MfG bauwi  
27.06.02 20:18 #12 Noch andere Meinungen?
Eine Diskussion würde mich freuen!

MfG bauwi  
27.06.02 23:22 #13 @bauwi
bauwi, grundsätzlich tendiere ich auch in deine richtung. nebenbei baut heide ja auch sehr feine maschinen. allerdings glaube ich, dass spätestens ab 48 euro massive gewinnmitnahmen einsetzen werden.
sehr gefallen hat mir dein satz:
"Was ich an Heide am meisten schätze: akurate Quartalsberichte! Da findste nix Faules dran!" - tja, sowas sollte eigentlich auch normal sein (ich vermeide extra das wort "früher").
noch ein tipp: wenn du mal in heidelberg bist, schau dir den laden mal an - hochinteressant - die freuen sich in der regel über jeden der mal vorbeischaut - etwas interesse an einer druckmaschine heucheln, dann klappt das schon ;-).
bis denn
senfi
 
27.06.02 23:55 #14 @senfi und alle die 's interessiert!
Vielen Dank für Deinen Tip , mal 'nen Trip, nach Heidelberg zu machen.
"Ich hab mein Herz in Heidelberg verloren!" werd ich hinterher sicher sagen!  Ist 'ne schöne Stadt, die auch noch Einiges mehr zu bieten hat. Vor allem die Welt-Offenheit.
Ich hab 'nen Bekannten, der früher mal Druckmaschinen vertrieben hat. Deshalb meine Vorliebe für das Thema. Daher weiß ich auch, wie solide Heidelberger Druck aufgestellt ist.
Grundsätzlich hab ich auch nix gegen eine "König und Bauer", von der Kicky auch mal geschwärmt hat, die zu einem wirklich günstigen KGV zu haben sind. Aber die Aktie tritt auch auf der Stelle. Insgesamt sind sogar DAX-Werte volatiler und in den letzten Wochen größtenteils mehr mit Wertvernichtung gestraft worden, als die Heidelberger, die Krones, 'ne Puma, usw. Im M-DAX finden sich zum Glück die gesünderen Unternehmen, als in jedem anderen Segment. Das ist meine ganz persönliche Einschätzung!
Hat mich gefreut, dass mal ein Dialog zustande kam.

MfG
bauwi  
28.06.02 22:07 #15 up!!! Läuft mit dem Markt!!! o.T.
01.07.02 20:56 #16 Läuft auch heute gut!!! Das waren die
Einstiegskurse!!
Hab ich gesagt und richtig getimt!

MfG bauwi

PS: Übernahme immer noch wahrscheinlich / möglich!!!  
01.07.02 21:00 #17 add!!!! Kursziel liegt bei.............
58 Euro!!!

Siehe bei:
01.07.2002
Heidelberger Druck "add"
HSBC Trinkaus & Burkhardt
 
Die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt stufen die Aktie von Heidelberger Druck (WKN 731400) unverändert mit "add" ein und sehen das Kursziel weiterhin bei 58 Euro.

Heidelberger Druck werde endgültige Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2001/02 (31.03.) vorlegen. Die wichtigsten Zahlen seien bereits vorab bekannt gegeben worden. Insofern sei von dieser Seite keine Überraschungen zu erwarten. Dem Ausblick komme die entscheidende Bedeutung zu.

Die Erholung sollte in der zweiten Hälfte des laufenden Fiskaljahres sichtbar werden. Die NAFTA-Region sei für diese Erwartung höchstwichtig. Aufgrund der Kostensenkungsmaßnahmen sollte das Abwärtsrisiko bei den Gewinnen in den kommenden Quartalen begrenzt sein. Eine mögliche Schwäche des US-Dollars sei bereits in den Prognosen enthalten.

Die Aktie sei nach guter Kursentwicklung in den letzten zwei Monaten wieder zurückgefallen. Insofern würden die Bewertungsmultiplen wieder ziemlich attraktiv erscheinen. Die Veräußerung des Anteils, den RWE halte, könnte in den kommenden zwölf Monaten für Unsicherheit sorgen.

Vor diesem Hintergrund empfehlen die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt die Aktie von Heidelberger Druck weiterhin zu akkumulieren.



" Hört sich gut an!!!"  
02.07.02 13:35 #18 Heidelberger
Heidelberger Druckmaschinen: Umsatzrückgang in 2001/02
02.07.2002 11:19:00


Wie der Druckmaschinenhersteller Heidelberger Druckmaschinen heute bekannt gab, konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2001/02 ein Umsatz von 5 Mrd. Euro erreicht werden. Verglichen mit der Vorjahresperiode ist dies ein Rückgang von ca. 5 Prozent. Der Jahresüberschuss ging von 283 Mio. Euro auf 201 Mio. Euro zurück.
Der Vorstandsvorsitzende Bernhard Schreier zeigt sich mit diesem Ergebnis vor dem Hintergrund einer schwachen Konjunktur zufrieden.

In den kommenden Jahren will Schreier wieder Marktanteile hinzugewinnen. Umsatz und Ergebnis werden allerdings auf Vorjahresniveau liegen.

Nix neues,

Gruß aus Kiel

Hörny

 
08.07.02 17:22 #19 @hörny! Many Thanx! Im Prinzip gibt's wirklich
nicht viel Neues! Ein Rückgang von fünf Prozent ist allerdings verglichen mit anderen Global-Playern sehr moderat. Im Zuge einer anziehenden Konjunktur (Werbebranche)profitiert Heide allerdings mit Sicherheit.
Hier noch eine aktuelle Kaufempfehlung:

08.07.2002
Heidelberger Druck neues Kursziel
UBS Warburg
 
Die Analysten vom Investmenthaus UBS Warburg stufen die Aktie von Heidelberger Druck (WKN 731400) unverändert mit "buy" ein.

Das Kursziel werde jedoch von 60 auf 51 Euro zurückgenommen. Aufgrund des schwachen US-Dollar und Risiken bei der Gewinnentwicklung im Hinblick auf eine langsamer als erwartete wirtschaftliche Erholung habe man die Gewinnprognosen gesenkt. Die EPS-Schätzung für 2003 werde um zehn Prozent auf 2,93 Euro und die für 2004 um acht Prozent auf 4,04 Euro reduziert.

Darüber hinaus bestehe ein Risiko im Zusammenhang mit dem Abbau der RWE-Beteiligung an Heidelberger Druck. Unter langfristigen Gesichtspunkten verfüge Heidelberger Druck aber über ein starkes Kerngeschäft mit einem guten Wachstumspotenzial.

Vor diesem Hintergrund empfehlen die Analysten von UBS Warburg die Aktie von Heidelberger Druck weiterhin zu kaufen.
--------------------------
Na , da kann ich mich nur anschließen! Heide macht Gewinne, und die Telekom ist hoch verschuldet! Kauft ruhig Telekom, wenn Ihr meint, das geht gut aus! Wer soll den Karren, der von Sommer tief in den Dreck gefahren wurde, denn da wieder rausziehen?Da halte ich mich lieber an ein gutes Managment a la' Heide!

MfG
bauwi

 
19.04.23 20:07 #20 grüezi bauwi
wia schauts aus?  
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...