Logo
NEWS -
www.aktiencheck.de
23.08.21 10:31
Original-Research: Solutiance AG (von GBC AG): Kaufen
dpa-AFX

^

Original-Research: Solutiance AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu Solutiance AG

Unternehmen: Solutiance AG

ISIN: DE0006926504

Anlass der Studie: Researchstudie (Anno)

Empfehlung: Kaufen

Kursziel: 2,70 EUR

Letzte Ratingänderung:

Analyst: Marcel Goldmann, Cosmin Filker

Für das laufende Geschäftsjahr 2021 und die Folgejahre wird ein dynamisches

Umsatzwachstum erwartet, was ab dem Geschäftsjahr 2022 das Erreichen der

Gewinnschwelle ermöglichen sollte; Die Fortsetzung der erfolgreichen

Wachstumsstrategie und das hoch-skalierbare Plattformgeschäft sollten zu

überproportionalen Ergebnisverbesserungen in den kommenden Jahren führen;

Profiteuer vom Digitalisierungs- und Outsourcing-Trend innerhalb des

Immobiliensektors durch die Vermarktung von Plattform-Services; Kursziel:

2,70 EUR; Rating: Kaufen

Das abgelaufene Geschäftsjahr der Solutiance war v.a. geprägt von einer

dynamischen Umsatzentwicklung sowie von den Folgen der Corona-Pandemie, die

das bisherige Wachstumstempo signifikant gebremst haben. In der vergangenen

Geschäftsperiode hat das Unternehmen trotz eines herausfordernden

Marktumfelds einen deutlichen Umsatzanstieg im Vergleich zum Vorjahr um

58,5% auf 1,95 Mio. EUR (VJ: 1,23 Mio. EUR) erzielt. Im Geschäft mit

Dienstleistungen für Immobilienbetreiber wurde hierbei ein Umsatz in Höhe

von 1,88 Mio. EUR (VJ: 1,14 Mio. EUR) erzielt. Der Auftragseingang blieb

mit 2,24 Mio. EUR auf dem Niveau des Vorjahres mit 2,25 Mio. EUR.

Auf Konzernergebnisebene hat Solutiance im vergangenen Geschäftsjahr

gegenüber dem Vorjahr eine leichte Verbesserung des EBIT auf -2,87 Mio. EUR

(VJ: -2,97 Mio. EUR) erzielt. Hauptursächlich für das unverändert negative

Ergebnisniveau waren die bisher noch geringe Umsatzbasis sowie

Investitionen in den weiteren Ausbau des Plattformgeschäfts. Das

Nettoergebnis betrug im abgelaufenen Geschäftsjahr -2,99 Mio. EUR und lag

damit ebenfalls leicht über dem Vorjahresniveau (VJ: -3,10 Mio. EUR). Mit

Veröffentlichung der Geschäftszahlen für die ersten sechs Monate 2021 hat

die Gesellschaft ihre bisherige Umsatz-Guidance für das laufende

Geschäftsjahr 2021 nach unten angepasst. Das Management der Gesellschaft

erwartet nun für 2021 Umsatzerlöse in einer Bandbreite von 3,00 Mio. EUR

bis 3,60 Mio. EUR (bisher: ca. 3,95 Mio. EUR).

In Anbetracht der bisherigen Unternehmensperformance und der gesenkten

Umsatz-Guidance, haben wir unsere bisherigen Umsatz- und

Ergebnisschätzungen nach unten angepasst. Für das laufende Geschäftsjahr

2021 rechnen wir nun konservativ mit Umsatzerlösen in Höhe von 2,90 Mio.

EUR (bisher: 4,85 Mio. EUR) und einem EBIT von -2,12 Mio. EUR (bisher:

-0,82 Mio. EUR). Für die Folgejahre 2022 und 2023 kalkulieren wir vor dem

Hintergrund einer erwarteten dynamischen Umsatzentwicklung mit

Konzernumsatzerlösen von 6,89 Mio. EUR (bisher: 11,92 Mio. EUR) bzw. 11,26

Mio. EUR (bisher: 23,47 Mio. EUR). Parallel hierzu rechnen wir basierend

auf erwarteten Skaleneffekten durch das Plattformgeschäftsmodell des

Unternehmens mit überproportionalen Ergebniszuwächsen auf ein EBIT von 0,04

Mio. EUR (bisher: 1,71 Mio. EUR) im GJ 2022 bzw. auf ein EBIT von 1,30 Mio.

EUR (bisher: 4,92 Mio. EUR) im GJ 2023. Für das darauffolgende

Geschäftsjahr 2024 kalkulieren wir mit einem erneuten Umsatz- und EBIT-

Anstieg auf dann 18,92 Mio. EUR bzw. 3,98 Mio. EUR.

Insgesamt sehen wir Solutiance gut positioniert, um mit ihren Plattform-

Services im multimilliarden-schweren Facility-Management-Markt sehr

dynamisch zu wachsen und hierdurch langfristig eine zweistellige EBIT-Marge

zu erreichen. Hierbei sollte das Unternehmen mit ihrem digitalen

Plattformgeschäftsmodell insbesondere von dem Outsourcing- und dem

Digitalisierungstrend innerhalb des Immobiliensektors profitieren können.

Im Rahmen unseres DCF-Bewertungsmodells haben wir aufgrund unserer

gesenkten Schätzungen ein neues Kursziel in Höhe von 2,70 EUR je Aktie

ermittelt und damit unser bisheriges Kursziel (3,65 EUR je Aktie) gesenkt.

Kurszielsenkend hat sich zudem die zu Beginn des Jahres durchgeführte

Kapitalmaßnahme aufgrund des hiermit verbundenen Verwässerungseffekts

ausgewirkt. Entgegengesetzt wirkte hingegen der eingetretene 'Rollover-

Effekt' (Kursziel bezogen auf das Folgejahr 31.12.2022 statt zuvor

31.12.2021). In Anbetracht des aktuellen Kursniveaus vergeben wir damit

weiterhin das Rating Kaufen und sehen ein deutliches Kurspotenzial.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:

http://www.more-ir.de/d/22821.pdf

Kontakt für Rückfragen

GBC AG

Halderstraße 27

86150 Augsburg

0821 / 241133 0

research@gbc-ag.de

++++++++++++++++

Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR; Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,5b,7,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:

http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung

+++++++++++++++

Datum und Zeitpunkt der Fertigstellung der Studie: 23.08.2021(9:41 Uhr)

Datum und Zeitpunkt der ersten Weitergabe der Studie: 23.08.2021(10:30 Uhr)

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.

Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung

oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

°


© 1998 - 2022, aktiencheck.de