Erweiterte Funktionen


Umfrage: Nur wenige erkennen sicher 'Greenwashing'




28.11.23 16:07
dpa-AFX

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Nur wenige Europäer trauen sich zu, sogenanntes "Greenwashing" sicher zu identifizieren - also falsche oder irreführende Umweltschutzbehauptungen von Unternehmen zu entlarven. Rund drei Prozent der befragten Europäerinnen und Europäer sagt von sich, solche Behauptungen immer zu erkennen. Das geht aus einer gemeinsamen Umfrage von zahlreichen Verbraucherorganisationen aus unter anderem zwölf europäischen Staaten hervor. Die am Dienstag veröffentlichte Untersuchung ist den Angaben zufolge für die jeweiligen Länder repräsentativ. Deutschland ist nicht dabei.



Fast drei Viertel der in Europa befragten Menschen wünschen sich demnach, dass umweltschädliche Unternehmen überhaupt keine grünen Labels nutzen dürfen. Ähnlich viele der weltweit Befragten sind den Angaben nach besorgt vor erheblichen Folgen des Klimawandels. Fast vier von fünf (78 Prozent) Befragten gaben an, dass sie sich bemühen, umweltfreundlich zu leben. Knapp die Hälfte bevorzugt Produkte mit grünem Siegel, welches zeigen soll, dass das Produkt umweltfreundlich ist. Drei Viertel der Befragten wünschen sich, dass solche Label verifiziert werden.



"Unsere Studie zeigt, dass die Verbraucher für strengere Maßnahmen offen sind, die umweltverschmutzende Unternehmen daran hindern, ihre Produkte grün anzumalen", sagte Monique Goyens, Generaldirektorin des Europäischen Verbraucherverbands Beuc. "Sie erwarten, dass die Behörden sicherstellen, dass Behauptungen und Kennzeichnungen verlässlich sind."



Die Umfrage wurde in Australien, Österreich, Belgien, Dänemark, Kanada, Tschechien, Ungarn, Italien, Niederlande, Neuseeland, Norwegen, Portugal, Slowenien, Spanien, USA und Schweden durchgeführt. Es wurden insgesamt rund 14 500 Menschen befragt./ram/DP/nas









 
 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...