Devisen: Euro fällt zum US-Dollar auf den tiefsten Stand seit Dezember




03.10.23 07:36
dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Dienstag seine Talfahrt der vergangenen Tage und Wochen fortgesetzt. Die Gemeinschaftswährung fiel in der Nacht auf Dienstag bis auf 1,0460 US-Dollar und damit auf den tiefsten Stand seit Dezember.



Am Vortag war der Euro wegen trüben Konjunkturnachrichten aus der Eurozone und robusten Konjunkturdaten aus den USA bereits unter Druck geraten und unter die Marke von 1,05 Dollar gefallen. Seit dem Jahreshoch von knapp 1,13 Dollar im Sommer summiert sich das Minus inzwischen auf mehr als acht Cent.



Nach Einschätzung von Ralf Umlauf, Analyst bei der Landesbank Hessen-Thüringen, nehmen die Gefahren für die US-Konjunktur ab. Im Gegenzug sollten mit Blick auf die Geldpolitik der US-Notenbank die Zinserwartungen zunehmen.



Die Fed hatte auf ihrer letzten Sitzung die Zinsen nicht angehoben. Sie hatte künftige Erhöhungen jedoch nicht ausgeschlossen./zb/jha/









 
 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
1,08332 1,08461 -0,0013 -0,12% 28.02./16:58
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
EU0009652759 965275 1,13 1,04
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
FXCM
1,08332 -0,12%  16:58
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
313631 QV ultimate (unlimited) 13.02.24
66552 Der EUR/USD 2,0 Thread 12.08.23
2824 SCHWER-Gewichte in SILBER 14.07.23
172 Stirbt der Euro in Italien? 31.05.23
8 Militärs zum Ukraine Krieg 24.01.23
RSS Feeds




Bitte warten...