Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Performaxx-Anlegerbrief

MPC: Nach Kurssturz attraktiver denn je




15.10.07 00:30
Performaxx-Anlegerbrief

Bereits im Januar 2004 rieten wir Ihnen, die MPC-Aktie bei einem Kursniveau von 27,60 Euro zu kaufen. Neben einer Performance von über 120 % bescherte unsere Empfehlung zudem satte jährliche Dividenden. Nach einem „Sabbat-Jahr“ bietet der Wert nun wieder interessante Geschäftsperspektiven und lädt mit einem attraktiven Bewertungsniveau zu einem Neueinstieg ein, denn die MPC-Aktie wurde als Mitglied der Finanzbranche von den Kursverlusten für Finanzwerte aufgrund der US-Immobilienkrise mit abgestraft. So fielen die MPC-Papiere innerhalb kürzester Zeit von über 76 Euro auf nur noch etwa 58 Euro.


 


Zu Unrecht verprügelt

 


Allerdings hat MPC mit dem US-Immobiliengeschäft keinerlei Korrelation und ist dort nicht engagiert. Das Unternehmen emittiert und vertreibt innovative Kapitalanlagen wie z.B. Immobilienfonds und Schiffsbeteiligungen, die den größten Teil zum Unternehmensumsatz beisteuern. Während bis vor einiger Zeit solche geschlossenen Fonds als klassisches Steuersparmodell angesehen wurden, haben sie sich bei MPC zu renditestarken Investments gewandelt. Durch den Wegfall der meisten Steuervorteile wurde das Geschäft von MPC erheblich kritischer betrachtet, was 2007 zu einer eher verhaltenen Geschäftsentwicklung führte. Doch zu Unrecht, denn auch wenn man heute nicht mehr mit Verlustzuweisungen arbeiten kann, so profitieren z.B. die Schiffsfonds bei den Ertragssteuern weiterhin von der Tonnagesteuer, die sich an der Ladekapazität eines Schiffes orientiert und nicht an dessen wirtschaftlichen Ergebnis. Dabei erfreut sich die Schifffahrt bester Rahmenbedingungen, denn der Welthandel nimmt – hauptsächlich angetrieben durch China – weiter zu, und die Konjunkturlage ist weiterhin positiv. Daneben verbesserte MPC ihr Produktportfolio weiter.


 


Geschäft wieder vor stabilem Wachstum

 


2006 konnte MPC rund 1 Mrd. Euro platzieren und ihren Anteil im rückläufigen Markt für geschlossene Fonds auf über 7 % schrauben. Für 2007 erwartet die Unternehmensführung ein platziertes Volumen von 1,1 Mrd. Euro und einen Überschuss von 45 Mio. Euro. Allerdings ist MPC für ihre äußerst konservativen Prognosen bekannt, die regelmäßig übertroffen werden. Die Halbjahreszahlen bestätigen dies, denn in den ersten sechs Monaten wurde bereits ein um 22 % gestiegener Überschuss von 20,3 Mio. Euro erwirtschaftet, wobei die starken Quartale traditionell am Ende des Jahres liegen. Wir gehen daher für 2007 von einem Gewinn von rund 50 Mio. Euro aus, respektive 4,67 Euro je Anteilsschein. Damit dürfte das ausschüttungsfreudige Unternehmen mit einer Eigenkapitalquote von über 70 % keine Probleme haben, eine Dividende von 4,50 Euro je Aktie zu stemmen. Für die kommenden Jahre sehen wir MPC aufgrund ihres attraktiven Produktportfolios und gut verwalteten Fonds auf einem stabilen Wachstumspfad.


 


Fazit

 


Mit einem KGV 07 von 13,2 bzw. 11,9 für das kommende Geschäftsjahr ist die Aktie von MPC deutlich unterbewertet und bietet ein attraktives Kurspotenzial. Zudem ist der Kurs mit einer Dividendenrendite von 7,3 % nach unten abgesichert und bietet auch in schlechten Börsenzeiten eine attraktive Rendite. Langfristig orientierten Anlegern empfehlen wir die Aktie von MPC daher zum Kauf und nehmen die Anteilsscheine in unsere Empfehlungsliste auf.


 


Für die Inhalte ist die Redaktion des Performaxx-Anlegerbriefs verantwortlich. Der Performaxx-Anlegerbrief zählt mit einer Musterdepotperformance von über 710 % seit 1.1.2001 zu Deutschlands erfolgreichsten Börsenbriefen.   Weitere Informationen finden Sie unter www.performaxx-anlegerbrief.de/neuanmeldung.php.  
powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...