Weitere Suchergebnisse zu "Ferrari":
 Aktien    


Kolumnist: Michael Kaiser

Ferrari - Eine Aktie, die wir im Auge behalten sollten!




23.09.23 16:39
Michael Kaiser


Ferrari ist bislang nicht mit Eile weder bei der Umsetzung von Klimazielen noch mit der Vorstellung von Elektroautos aufgefallen. Schon Ende 2019 dämpfte der damalige Ferrari-Chef, Louis Camilleri, Erwartungen an ein Elektroauto. Bei der Vorstellung der Geschäftszahlen im Jahr 2020 äußerte sich der aktuelle Ferrari-Boss, John Elkann, ähnlich: „In diesem Jahrzehnt werden wir keinen vollelektrischen Ferrari sehen“. Aber schon im April 2021 erklärte derselbe John Elkann, dass der erste vollelektrische Ferrari schon 2025 an die Kunden ausgeliefert werden soll.


Ob das an den ehrgeizigen Klimazielen des EU-Parlaments liegt, welches im Februar dieses Jahr beschlossen hat, dass innerhalb der EU ab 2035 nur noch abgasfreie Autos zugelassen werden dürfen, oder ob sich in der Zwischenzeit etwas an der technischen Machbarkeit geändert hat, können wir nicht abschließend beurteilen. Wir wissen aber, dass Ferrari entgegen vielen Vermutungen doch weitaus mehr Energie, Geld und Ingenieursleistung in die Elektrotechnologie steckt.


Bereits im Januar 2020, also noch vor Camilleris negativer Äußerung zu einem Elektro-Ferrari, veröffentlichte das Europäische Patentamt ein Ferrari-Patent, das einen rein elektrisch angetriebenen Zweisitzer skizziert. Und schon zwei Jahre später im Januar 2022 veröffentlichte das US-Patentamt ein bereits im Dezember 2019 beantragtes neues Patent zu einem Elektro-Ferrari-Sportwagen.


Aus den Skizzen des Patents geht hervor, dass sich Ferrari sehr stark mit der Platzierung und dem Aufbau der Batterien beschäftigt. Das Batteriegehäuse ist als strukturelles Bauteil im Heckrahmen integriert, kann aber auch komplett ausgebaut werden. Das Patent sieht einen Schnellausbau des Batteriesystems über die Heckklappe vor. Ferrari denkt möglicherweise an ein Batteriewechselsystem.


Ferrari möchte den Kunden aber nicht nur einen dem Hause Ferrari würdigen vollelektrischen Sportwagen bieten, sondern auch ein vollumfassendes Fahrerlebnis, das auch den Sound berücksichtigt. Er soll nicht wie bei verschiedenen Wettbewerbern aus der Konserve kommen, sondern sich an der tatsächlichen Dynamik des Antriebs orientieren.


Ferrari will die Geräusche der Antriebskomponenten, wie Differential, Getriebe, Räder und des Elektromotors einfangen und elektronisch neu abmischen und je nach Fahrweise in unterschiedlichen Klangfeldern nach außen abgeben. Das geht aus verschiedenen Patenten, die im Sommer 2022 in Italien und im Januar 2023 in den USA eingereicht und veröffentlich worden sind, hervor.


Wir sind schon sehr gespannt, wie sich Ferrari vollelektrisch im Jahr 2025 wie angekündigt präsentiert und ob es dem Sportwagenhersteller aus Maranello gelingt, an die Erfolge seiner bereits vorgestellten und ausgelieferten Hybridmodelle anzuknüpfen.


Und wie steht es um die Ferrari-Aktie? Ist die vergleichsweise späte Zuneigung zu Elektrofahrzeugen ein Nachteil für das Wertpapier?


Das genaue Gegenteil ist der Fall. Wenn wir uns den Ferrari-Chart ansehen, kommen uns im Vergleich zu unseren heimischen Autoherstellern fast Tränen in die Augen. Die Ferrari-Aktie kennt seit ihrem Börsengang im Jahr 2016 bis heute scheinbar nur eine Richtung: Nach oben!


Unsere Video-Chartanalyse zu Ferrari findest du hier:


https://youtu.be/1tALWAvKVT8


Mehr über uns, unsere Analysen mit präzisen Kurszielen und unser Depotmanagement, erfährst du hier:


https://libertystockmarkets.de/


 


Disclaimer/Risikohinweis:


Die hier angebotenen Beiträge der Liberty Stock Markets GmbH dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um Finanzanalysen, sondern um journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen beziehungsweise Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Die Mitarbeiter der Liberty Stock Markets GmbH können zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der hier besprochenen Titel, Wertpapiere der besprochenen Unternehmen/Titel/Aktien halten und daher kann ein Interessenkonflikt bestehen.



powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
415,83 $ 411,49 $ 4,34 $ +1,05% 23.02./23:34
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
NL0011585146 A2ACKK 416,74 $ 255,30 $
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
385,90 € +1,45%  23.02.24
Hamburg 379,80 € +2,23%  23.02.24
Hannover 379,80 € +2,23%  23.02.24
München 379,50 € +1,85%  23.02.24
Frankfurt 385,90 € +1,53%  23.02.24
Xetra 385,80 € +1,45%  23.02.24
Berlin 385,20 € +1,37%  23.02.24
Düsseldorf 383,00 € +1,27%  23.02.24
Nasdaq 415,83 $ +1,05%  23.02.24
NYSE 416,07 $ +1,02%  23.02.24
Stuttgart 384,00 € +0,97%  23.02.24
AMEX 411,47 $ 0,00%  22.02.24
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
122 Ferrari Aktie - WKN: A141GE. 02.02.24
  Löschung 16.01.16
  Nobelhobel auch Kult an der Bö. 05.01.16
70 Ferrari an den Börsen 17.11.15
  'News' zur Ferrari 03.11.15
RSS Feeds




Bitte warten...