Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Stock-World Redaktion

„Die EZB wird ihren Kurs nicht durchhalten können!“




10.06.21 15:45
Stock-World Redaktion

MARKTKOMMENTAR von Dr. Otmar Lang, Chefvolkswirt der TARGOBANK


 Düsseldorf, 10. Juni 2021 – Die EZB-Granden hatten sich im Vorfeld der EZB-Sitzung bereits alle Mühe gegeben, die Erwartungen an die heutige Zinssitzung herunterzuschrauben: Über längerfristige Fragen der Geldpolitik zu diskutieren, sei viel zu früh und unnötig. So blieb alles beim Alten, insbesondere wurde eine Entscheidung über eine Drosselung des Rentenankaufprogramms nochmals verschoben. Es wurde vielmehr betont, dass das PEPP-Programm mit deutlich höherem Tempo als im ersten Quartal weiterläuft.


Dabei werden die Fragen, deren Beantwortung die EZB heute noch einmal ausweichen konnte, immer dringlicher! Einige Notenbanker hatten zuletzt eine Rückführung der Anleihekäufe im Rahmen des PEPP-Programms angemahnt. Das gilt umso mehr, weil sowohl eine Konjunkturbelebung als auch ein Anstieg der Inflationsraten längst Fakt sind.


Insbesondere bei der Inflation stellt sich die Frage, wie hoch diese noch steigen wird. Dass es sich beim Teuerungsanstieg eben nicht nur um Einmaleffekte handelt, dafür sprechen die anhaltend lockere Geldpolitik, die sehr laxe europäische Fiskalpolitik sowie die aufgestaute, private Nachfrage und die Knappheit bei vielen Vorleistungsgütern und Rohstoffen.


Doch die EZB wiegelt geschickt ab: Als Argument für einen lediglich temporären Preisanstieg führt sie die weniger schwankungsanfällige Kerninflationsrate an. Diese ist aktuell mit einer moderat steigenden Veränderungsrate von 0,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr immer noch weit vom Inflationsziel von knapp unter 2 Prozent entfernt.


Zusätzliche Brisanz bedeutet das Vorgehen der EZB für die FED. Bei der amerikanischen Notenbank wird bereits offen über das Zurückfahren der Anleihekäufe diskutiert, wenngleich eine Zinserhöhung im laufenden Jahr weiterhin kein Thema ist. Doch die Debatte in den USA ist ein Vorgeschmack auf das, was Europa mit einer Zeitverzögerung von drei bis sechs Monaten wohl noch bevorsteht. Denn Christine Lagarde wird ihren aktuellen Kurs kaum bis über den Sommer durchhalten können. 


 


Über TARGOBANK


Die TARGOBANK verfügt über mehr als 90 Jahre Erfahrung auf dem deutschen Bankenmarkt. Sie betreut 3,7 Millionen Privat-, Geschäfts- und Firmenkunden.


Das Angebot für PrivatkundInnen umfasst die Bereiche Konto & Karten, Kredit & Finanzierung, Sparen & Geldanlage, Vermögen & Wertpapiere sowie Schutz & Vorsorge. Angebote für Geschäfts- und Firmenkunden ergänzen ihr Geschäftsmodell: So bietet die TARGOBANK Absatzfinanzierungen für den Einzelhandel, über die Autobank Einkaufs- und Absatzfinanzierungen für den Kfz-Handel sowie Finanzprodukte für Klein- und Kleinstunternehmen, Selbstständige und freiberuflich Tätige an. Darüber hinaus bietet die TARGOBANK Unternehmen Finanzierungslösungen in den Bereichen Factoring, Leasing und Investitionsfinanzierung an.


Der Schwerpunkt im Privat-, Geschäfts- und Firmenkundengeschäft liegt auf einfachen, attraktiven Bankprodukten, gutem Service sowie auf einer langfristigen und nachhaltigen Entwicklung. Um nah an ihren KundInnen zu sein, betreibt die TARGOBANK 337 Standorte in 253 Städten in Deutschland und ist online sowie telefonisch im Kundencenter rund um die Uhr erreichbar. Die Bank kombiniert somit die Vorteile einer Digitalbank mit persönlicher Beratung und exzellentem Service in den Filialen und bei KundInnen zuhause.


Hauptsitz der TARGOBANK ist Düsseldorf. Deutschlandweit beschäftigt sie 7.300 MitarbeiterInnen. In Duisburg führt die Bank ein Kundencenter mit 2.000 MitarbeiterInnen. Hinzu kommen Verwaltungsgebäude in Mainz (Factoring) und Düsseldorf (Leasing & Investitionsfinanzierungen). Als Tochter der genossenschaftlichen Crédit Mutuel Alliance Fédérale, einer der größten und finanzstärksten Banken Europas, ist die TARGOBANK eine sichere Partnerin für ihre KundInnen.


 


Über Crédit Mutuel Alliance Fédérale


Als Allfinanzanbieter der ersten Stunde in Frankreich ist Crédit Mutuel Alliance Fédérale mit fast 4.300 Filialen, die 26,7 Millionen KundInnen betreuen, eine führende Bank in Frankreich, die Privatpersonen, freiberuflich Tätigen vor Ort und Unternehmen jeder Größe ein breit gefächertes Angebot an Dienstleistungen bietet.


Als eine der stärksten europäischen Banken beläuft sich ihr Eigenkapital auf 49,6 Milliarden Euro und ihre CET1-Ratio lag zum 31. Dezember 2020 bei 17,8 Prozent.


Crédit Mutuel Alliance Fédérale vereint die Crédit Mutuel Verbände Centre Est Europe (Strasbourg), Sud-Est (Lyon), Ile-de-France (Paris), Savoie-Mont Blanc (Annecy), Midi-Atlantique (Toulouse), Loire-Atlantique et Centre-Ouest (Nantes), Centre (Orléans), Normandie (Caen), Dauphiné-Vivarais (Valence), Méditerranéen (Marseille), Anjou (Angers), Massif Central (Clermont-Ferrand) und Antilles-Guyane (Fort-de-France). Zur Crédit Mutuel Alliance Fédérale gehören auch die Caisse Fédérale de Crédit Mutuel, die Banque Fédérative du Crédit Mutuel (BFCM) und alle ihre Tochtergesellschaften, einschließlich CIC, Euro-Information, Assurances du Crédit Mutuel (ACM), TARGOBANK, Cofidis, Banque Européenne du Crédit Mutuel (BECM), Banque Transatlantique und Homiris.



____________________________________________________________________________


Der Autor stellt hier lediglich Informationen zur Verfügung, es erfolgt keine Anlageberatung, Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Vermögensanlagen. Anlagegeschäfte beinhalten Risiken, so dass die Konsultierung professioneller Anlagenberater empfohlen wird. Wir möchten in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass ein Engagement in Aktien (auch Hot Stocks oder Penny Stocks), Zertifikate, Fonds oder Optionsscheine zum Teil mit erheblichen Risiko verbunden. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.





powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...