USU Software --- Cashwert fast auf ATL --

Seite 1 von 43
neuester Beitrag:  25.01.24 16:10
eröffnet am: 11.05.04 16:30 von: Lalapo Anzahl Beiträge: 1071
neuester Beitrag: 25.01.24 16:10 von: Tom1313 Leser gesamt: 447280
davon Heute: 217
bewertet mit 11 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  43    von   43     
11.05.04 16:30 #1 USU Software --- Cashwert fast auf ATL --
Ok ,hier ist er ... der USU Thread ...habe ja in meinem Varetisthread auf USU schon hingezeigt .. da ich Varetis für absolut überteuert halte .. muß der Gewinn ja in neue Werte .. ein paar Kritierien der Aktiensuche stehen unten .... wenn ich keine DSL Probleme mehr habe. mehr ....

Lade jeden hier ein seinen Senf dazuzugeben ;)







"""Am Anfang sehen die Werte fast alle so aus ... ;) .. und hier stehen wir am Anfang :), meiner Meinung

ALso ,die Börse ist schwierig .. Tradinggewinn hier .. Tradingverlust da  .. macht die Taschen nicht fett oder leer .. Urlaub will man auch machen ..ohne ständig im Kopf Kurse zu haben .. um ohne WENN und ABER seiner Frau mal so richtig zuhören zu können /wollen ;)

Was macht man .. man verkauft halt seinen 100 %ter, also Varetis ... ..weil der einfach zu düer geworden ist ... tja .. und was macht man , man sucht wieder so ein Teil was am Anfang stehen KÖNNTE ...

Also suche ich ..

am besten einen Wert mit viiiiiiil Cash/Liquidität und damit viiiiiiiil Sicherheit ... : haben wir ...

am besten einen Wert der von dieser Liquidität nix mehr verburnen will //kann ,kurz vor dem Turnaround steht .. : haben wir hier

am besten einen Wert der ein geniales Cash/MK Verhä. hat .. am besten viiiiiiil besser als alles andere was auch mal am Anfang stand .....:haben wir hier ......

am besten einen Wert der überkapitalisiert ist ...... der optional Cash auschütten könnte ...:haben wir hier

am besten einen Wert der sich mit dem Cash ein geniales KUV , KGV , EPS jederzeit dazukaufen könnte ...: haben wir hier , gerade in diesen Börsen , wo gute profitable Unternehmen immer billiger werden ....

am besten einen Wert der auf Alltimelow steht , genial geprügelt worden ist , am besten mind. 90 % ,, wenn es mehr sind , so 97/98 % .. um so besser : haben wir hier ....

am besten einen Wert den keine Sau interessiert , der noch nicht von den Schweinmedien durchgezogen worden ist : haben wir hier

:)


Tja .. und da sucht und sucht man ... und schupps ist man bei USU SOFTWARE gelandet .... wegen der Frau , dem Urlaub ,dem Markt und den Nerven ....

Spannder Wert , gelle, schaun wir mal ...


Gruss Lali ---  

Bewertung:
11

Seite:  Zurück   1  |  2    |  43    von   43     
1045 Postings ausgeblendet.
04.07.23 14:31 #1047 200
TAge LInie bei € 21,05  

Bewertung:
1

10.07.23 12:27 #1048 Awards
Diese ganzen mehr oder weniger wichtigen Auszeichnungen zahlen mittelfristig auf USU's Bekanntheit und Preissetzungsmacht ein. Und bestätigen uns Aktionären, dass die wirklich was draufhaben.

https://www.bloomberg.com/press-releases/...tional-spark-matrix-study
https://quadrant-solutions.com/...e-international-spark-matrix-study/
und ähnlich auch hier:
https://www.comdirect.de/inf/news/detail.html?ID_NEWS=1113106683  

Bewertung:
2

18.07.23 06:47 #1049 Top Gelegenheit
10.08.23 16:09 #1050 KI - Data Service Wizzard
24.08.23 10:43 #1051 Schwach USU
Durch die schlechten Lizenz-Einnahmen und dennoch hohe Investitionen wird nun ein EBITDA2023e Richtung 13-15 erwartet.
Ich dachte echt USU sei resistenter.
Bin dennoch überzeugt, es werden auch wieder bessere Zeiten kommen.

..............................................
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung
(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group
AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------

Nach vorläufigen Berechnungen sind die USU Software AG und ihre
Tochtergesellschaften (nachfolgend auch "USU-Gruppe" oder "USU" genannt)
ungeachtet des strategischen Wandels vom Einmallizenz- hin zum
Software-as-a-Service-(SaaS-)Geschäft auch im zweiten Quartal 2023 weiter
gewachsen. Ein höherer SaaS-Anteil der Neukunden und eine spürbare
konjunkturbedingte Investitionszurückhaltung der Interessenten führten aber
zu einem temporären Ergebnisrückgang.
So erhöhte die USU-Gruppe den Konzernumsatz im 2. Quartal 2023 um 2,8%
gegenüber dem Vorjahr auf 31,6 Mio. Euro (Q2/2022: 30,7 Mio. Euro). Positive
Faktoren waren neben dem Rekordauftragsbestand die damit verbundenen
steigenden SaaS-Erlöse. Diese stiegen gegenüber dem Vorjahr um 25,1% auf
nunmehr 4,2 Mio. Euro (Q2/2022: 3,4 Mio. Euro). Zugleich sank jedoch das
Lizenzgeschäft der USU-Gruppe, das nach dem deutlichen Zuwachs im
Vorjahresquartal im Berichtsquartal um etwa drei Viertel auf 0,8 Mio. Euro
(Q2/2022: 3,2 Mio. Euro) zurückging. Zeitgleich stiegen die Beratungserlöse
um 13,8% gegenüber dem Vorjahr auf 19,7 Mio. Euro (Q2/2022: 17,3 Mio. Euro)
an. Infolge des Rückgangs der margenstarken Lizenzerlöse und eines
gleichzeitigen Kostenanstiegs aufgrund von Investitionsprojekten im Umfeld
der künstlichen Intelligenz, im Markt für Cloudmanagement und in die neue
zentrale Produktplattform, sank das EBITDA gemäß den vorläufigen Zahlen im
Berichtsquartal gegenüber dem Vorjahr um 43,7% auf 2,1 Mio. Euro (Q2/2022:
3,8 Mio. Euro), während das EBIT zugleich um etwa zwei Drittel auf 0,9 Mio.
Euro (Q2/2022: 2,6 Mio. Euro) nachgab.
Positiv festzuhalten bleibt, dass die Nachfrage nach USU-Produkten und
-Lösungen nach wie vor hoch ist und lediglich längere Sales-Zyklen im
Lizenzgeschäft sich im Ergebnis der USU-Gruppe widerspiegeln. Auch wenn der
Zeitpunkt der Investitionsentscheidungen der potenziellen Neukunden und die
zugehörige Entscheidung für ein Einmallizenz- oder SaaS-Projekt noch nicht
valide vorausgesagt werden kann, erwartet der Vorstand, dass der
Ergebniseffekt des Berichtsquartals Q2/2023 auf Gesamtjahressicht nicht
vollumfänglich kompensiert werden kann, was in der neuen Guidance wie folgt
berücksichtigt wird: USU erwartet nunmehr für das Gesamtjahr 2023 ein
Umsatzwachstum auf EUR 132 - 139 Mio. (bisher: EUR 134-139 Mio.), bei einem
zielgerichteten weiteren deutlichen Ausbau des SaaS-Geschäftes und einem
EBITDA von EUR 13 - 15 Mio. (bisher: EUR 16,5 - 18,0 Mio.).
Zugleich bestätigt der Vorstand die aktuelle Mittelfristplanung, die ein
durchschnittliches organisches Umsatzwachstum für die kommenden Jahre von
10% sowie mit Blick auf das weiter zunehmende SaaS-Geschäft den Ausbau der
EBITDA-Marge bis 2026 auf 17 - 19% beinhaltet.


Ende der Insiderinformation  

Bewertung:
1

30.08.23 17:03 #1052 DDs USU
Aufsichtsrat Strehl kauf ordentlich ein. Ich glaub ein kleines bisl leg ich mir auch noch dazu. Dann is aber wirklich Schluss.  

Bewertung:
1

30.08.23 22:41 #1053 Hätte ich Mal bei
16,xx ordentlich nach gekauft...  
30.08.23 22:42 #1054 Morgen
Gibt es hoffentlich einen positiven Ausblick  
31.08.23 14:46 #1055 Die neueste Publikation
Zum Halbjahresergebnis bzw die Aussicht relativieren den Schock des Ergebnisses Q2
https://www.comdirect.de/inf/aktien/detail/...mp;ID_NOTATION=40211843  
06.09.23 22:30 #1057 Anerkennung
für den Jahresbericht 2022.
Einzigartig, wie immer, wer ihn nicht nicht gelesen hat, sollte es tun. Ich kenne keine annähernd so gute Berichte. Hebt sich komplett ab.  
08.09.23 10:04 #1060 DD AR
08.09.23 17:57 #1061 GPC Research
14.09.23 19:46 #1062 DD AR Udo Strehl
Hat nochmals gekauft, auch wenn nur Peanuts, aber Tagesvolumen sind so gering geworden...
https://www.comdirect.de/inf/aktien/detail/...mp;ID_NOTATION=40211843  
25.10.23 15:26 #1063 und der Kurs steht bei 15--SUPER SACHE
https://www.4investors.de/nachrichten/...?sektion=stock&ID=172900

Was auffällig ist:
Seit ca Anfang September ist das Handelsvolumen im Durschnitt bei NUR 3500 Aktien.
Das sind doch Peanuts für so ein Unternehmen.

RSI 14 bei 25-35 = auch völlig überverkauft.

So jetzt die Frage an die Runde:
Warum steigt hier keiner ein?
Alleine meine 1000 Stück würden beim Verkauf der Aktien den Kurs, (unglaublich, aber wahr) min. um 1 Prozent ins Minus drücken. Warum kaufen jetzt die Vorstände etc. nicht ein?

Kann also schnell nach oben drehen (aber auch nach unten)
 
22.11.23 13:19 #1065 USU
23.11.23 11:12 #1066 NuWays AG Ziel 30 €
10.01.24 10:19 #1067 Großauftra von der BA
Bundesagentur für Arbeit beauftragt USU für Projekt TEBIT

...„Wir freuen uns über das Vertrauen unseres Kunden BA. Denn TEBIT ist das Herzstück bei der Verwaltung der kompletten IT-Infrastruktur mit organisationsweit hunderttausenden von IT-Assets, so Frank Dreher, Managing Director von USU....

https://www.eqs-news.com/de/news/corporate/...r-projekt-tebit/1974403
 
12.01.24 09:19 #1068 Research-Kaufempfehlung: Kursziel 30 Euro
Freitag, 12.01.2024 09:02 von DGAP

Original-Research: USU Software AG - von NuWays AG

Einstufung von NuWays AG zu USU Software AG

Unternehmen: USU Software AG ISIN: DE000A0BVU28

Anlass der Studie: Update Empfehlung: BUY seit: 12.01.2024 Kursziel: 30 Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten Letzte Ratingänderung: Analyst: Philipp Sennewald:

https://www.ariva.de/news/...u-software-ag-von-nuways-ag-buy-11110938  
16.01.24 16:42 #1069 1.japanischer Kunde
18.01.24 21:13 #1070 Die Hürde
Bei 18 scheint schwer nehmen.
Alle Parameter steht eigentlich auf Ausbruch.
Bleibt noch abzuwarten...

 
25.01.24 16:10 #1071 Hoffentlich ist das wieder die Trendwende
und es bewegt sich wieder Richtung 30€ Würde die Aktie dann gerne mal loswerden...  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  43    von   43     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...