Seltene Erden..NIOCORP

Seite 1 von 61
neuester Beitrag:  24.07.23 00:21
eröffnet am: 06.03.13 11:16 von: loup044 Anzahl Beiträge: 1523
neuester Beitrag: 24.07.23 00:21 von: Avockil Leser gesamt: 573129
davon Heute: 77
bewertet mit 8 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  61    von   61     
06.03.13 11:16 #1 Seltene Erden..NIOCORP
Oder früher Quantum rare earth

Seid der Namensänderung sehe ich keinen Handel mehr in Frankfurt

Hoffen mal das die jetzt mal nach Norden gehen.Waren lange genug zwischen 0.09 und 0.15cad$

Mfg Norbert  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  61    von   61     
1497 Postings ausgeblendet.
21.03.23 10:34 #1499 Heute kleiner D Day :)
Nasdaq 21.3.2023
-----------
Der oben geschriebene Beitrag spiegelt meine heutige Meinung
21.03.23 11:45 #1500 Bin...
auch froher Erwartung. Warten wir es ab. ;)  
21.03.23 13:50 #1501 Hottest Ticket on Wall Street
Ja heute geht es an die Nasdaq. Es ist schon was Besonderes:

Hier die neue WKN/ISIN:

Niocorp Developments Aktie

WKN: A3D7SC ISIN: CA6544846091

Tradegate & Co werden wohl weiterhin an der TSX Exchnage angebunden sein.
Die TSX Exchange in Kanada bleibt weiterhin bestehen. So wird es sein.
Die US basierte OTX wird Gecchichte sein. An deren Stelle wird jetzt die NASDAQ laufen.

Blackrock hatte Niocorp schon in früherer Zeit (Januar 2022) in Augenschein genommen.
Blackrock ist eines der großen Finanzinstitutionen an der Wallstreet (Nasdaq) was einige Fonds aufgelegt hat und hin zu ESG konformen Fonds tendiert. Niocorp käme da gerade recht.
Es wäre eine Möglichkeit, daß Backrock sich mit Niocorp Aktien eindeckt:

https://www.prnewswire.com/news-releases/...als-mining-301463642.html

Ausschnitt aus diesem Artikel:

Steigende Nachfrage nach sauberen Energietechnologien treibt den Ausbau des Abbaus kritischer Mineralien voran

NioCorp Developments Ltd. (OTC:NIOBF) (TSX:NB) hat vor kurzem positive Ergebnisse bei metallurgischen Tests für die mögliche Produktion von Seltenen Erden in seinem Elk-Creek-Projekt in Nebraska geliefert, das Niobium, Scandium und Titanium produzieren soll.

Das Drittunternehmen L3 Process Development hatte sich bereits auf die potenzielle Gewinnung von Seltenen Erden bei NioCorp konzentriert, und in dieser jüngsten Entwicklung hat L3 insbesondere nachgewiesen, dass Scandium mit einem Extraktionsmittel auf Phosphatbasis effektiv extrahiert und von den Seltenen Erden in Lösung getrennt werden kann.

"Wir sind mit den Fortschritten, die L3 bisher gemacht hat, äußerst zufrieden und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit dem Unternehmen mit dem Ziel, die Wirtschaftlichkeit des Projekts Elk Creek durch die potenziellen Seltenen Erden zusätzlich zu steigern", sagte Scott Honan, Chief Operating Officer von NioCorp.

Weitere Entwicklungen im Bereich dieser kritischen Mineralien sind zu erwarten, da Blackrock Inc. (NYSE:BLK) ESG-Investitionen (Environmental Social Governance) als "Hottest Ticket on Wall Street" bezeichnet. Ihre Bemühungen um die Schaffung von ESG-fokussierten Fonds haben dazu geführt, dass sich die Anleger auf nachhaltige Portfolios verlegen.

"Dies ist der Beginn eines langen, aber sich rasch beschleunigenden Wandels, der sich über viele Jahre erstrecken und die Preise von Vermögenswerten jeder Art neu gestalten wird", sagte Larry Fink, CEO von Blackrock, in einem Brief an die CEOs im vergangenen Jahr. "Wir wissen, dass das Klimarisiko ein Investitionsrisiko ist. Aber wir glauben auch, dass der Klimawandel eine historische Investitionschance darstellt".

In seinem umfangreichen Portfolio hat BlackRock seinen eigenen BlackRock World Mining Trust plc, der eine diversifizierte Anlage in Bergbau- und Metallwerte auf der ganzen Welt bieten soll, die aktiv mit dem Ziel der Maximierung der Gesamtrendite verwaltet wird. Er besteht aus einem Portfolio von Bergbauaktien, die auf langfristige Themen wie Dekarbonisierung, Digitalisierung oder die Entwicklung erneuerbarer Energiequellen ausgerichtet sind, und wird durch Investitionen in traditionellere Bereiche wie Gold und Edelmetalle ausgeglichen.

Originaltextausschnitt:

NioCorp Developments Ltd. (OTC:NIOBF) (TSX:NB) has recently delivered positive results in metallurgical testing of possible rare earth production at its superalloy materials Elk Creek, Nebraska Project—which is set to produce niobium, scandium, and titanium.

Third party L3 Process Development had already focused on NioCorp's potential rare earths recovery, and in this most recent development, L3 in particular demonstrated that scandium can be effectively extracted and separated from the rare earth elements in solution using a phosphate-based extractant.

"We are extremely pleased with the progress that L3 has made to date and we look forward to continuing our collaboration with them with the goal of adding additional value from the potential rare earths to the Elk Creek Project's economics," said Scott Honan, NioCorp's Chief Operating Officer.

More developments into these forms of critical minerals is expected, as Blackrock Inc. (NYSE:BLK) has made Environmental Social Governance (ESG) investment what Bloomberg calls the "Hottest Ticket on Wall Street". Their moves towards creating ESG-focused funds has begun to shift investors towards sustainable portfolios.

"This is the beginning of a long but rapidly accelerating transition—one that will unfold over many years and reshape asset prices of every type," said Larry Fink, CEO of Blackrock in a letter to CEOs last year. "We know that climate risk is investment risk. But we also believe the climate transition presents a historic investment opportunity."

Among its massive portfolio, BlackRock has its own BlackRock World Mining Trust plc, which aims to provide a diversified investment in mining and metal assets worldwide, actively managed with the objective of maximising total returns. It's comprised of a portfolio of mining stocks exposed to long-term themes such as decarbonisation, digitalisation or the development of renewable energy sources, and is balanced with investment in more traditional areas such as gold and precious metals.

Ich wünsche uns allen um 14:30, daß wir unseren seit langen gehegten Träumen ein stückweit  näher  gekommen sind. Soll Mark die Glocke an der Nasdaq so laut läuten, dass ein Herr Warren Buffett und andere gewichtige Investoren hellhörig werden und diese wertvolle Lagerstätte von Seltenen Erden als eine riesige Gelegenheit für ihre zukünftigen Investitionen erkennen.
 
21.03.23 15:14 #1502 Avockil
...machst du diesbezüglich ein entsprechend neues Forum auf? Interessiert mich deshalb, weil ich langjähriger Begleiter dieses Unternehmens bin und bleiben werde. Bin hoffentlich neben dir nicht der einzige, der an das herausragende Potenzial glaubt.  
21.03.23 15:57 #1503 @Lao-Tse
Ich habe jetzt auf deine vertrauensvolle Anfrage hin einen Chat eröffnet.
Ich glaube auch an dieses Unternehmen und bin sehr zuversichtlich, daß wir bald in Produktion gehen werden. Wir sitzen im gleichen Boot und der Käptain, sprich Mark muss es richten.
Freue mich auf Eure Beiträge im neuen Chat.

Hier soweit der Link zum Chat:

https://www.ariva.de/forum/niocorp-seltene-erden-582622  
31.03.23 15:26 #1504 Opening bell video
02.04.23 17:05 #1505 Das Elk Creek Pojekt und seine Entwicklung
Das hier ist eine wirklich gute Darstellung und Zusammenfassung was im Rahmen des Elk Creek Projektes bereits bewältigt wurde wie die Mine zukünftig arbeitet und welche Firmen beteiligt sind.

Genau das richtige zum Lesen an einem Sonntagnachmittag. ;-)
Ich wünsche viel Freude dabei...

Das Elk-Creek-Projekt im US-Bundesstaat Nebraska ist ein Projekt für kritische Mineralien, das Niob-, Scandium- und Titanmineralien fördern wird. Das Projekt beherbergt auch verschiedene Mengen aller Seltenerdelemente.

Das in den USA ansässige Mineralerschließungsunternehmen NioCorp Developments besitzt die Mineralrechte an Elk Creek und ist auch der Betreiber.

Eine aktualisierte Machbarkeitsstudie für das Projekt wurde im Jahr 2022 abgeschlossen.

Alle wichtigen lokalen, staatlichen und bundesstaatlichen Genehmigungen, die für den Baubeginn erforderlich sind, liegen vor.

Projektgalerie

Das kritische Mineralienprojekt wird voraussichtlich eine Lebensdauer von 38 Jahren haben und durchschnittlich 7.348 Tonnen Ferroniobium pro Jahr (tpa), 102 tpa Scandiumtrioxid und 12.063 tpa Titandioxid produzieren.

Einzelheiten zum Standort von Elk Creek
Das Projekt Elk Creek befindet sich etwa 75 km südöstlich von Lincoln, Nebraska, und 110 km südlich von Omaha, Nebraska.

Laut der technischen Machbarkeitsstudie vom Juni 2022 umfasst das Grundstück eine 91,5 ha (226 Acres) große Parzelle, die sich im Besitz von NioCorp Developments befindet, sowie acht Kaufoptionsverträge, die eine Fläche von etwa 565 ha umfassen.

Das Grundstück kann über eine Straße oder von einem der regionalen Flughäfen aus erreicht werden.

NioCorp führte auf dem Projekt zwei Bohrkampagnen durch - eine im Jahr 2014 und eine weitere im Jahr 2015 für hydrogeologische und geotechnische Studien.

Geologie und Mineralisierung

Das Projekt Elk Creek beherbergt eine Niob-, Scandium-, Titan- und Seltene Erden-haltige Karbonatitlagerstätte. Der Elk Creek-Karbonatit ist in älteres präkambrisches Granitgestein und gering- bis mittelgradiges metamorphes Grundgestein eingeschlossen.

Der Karbonatit und die präkambrischen Gesteine werden von ungefähr 200 m paläozoischen marinen Sedimentgesteinen deckungsgleich überlagert. Aufgrund der dicken Deckschicht wurde der Karbonatit durch magnetische Untersuchungen und Bohrungen identifiziert und angepeilt.

Der Karbonatit, der Niobium (angegeben als Nb2O5), Titanium (angegeben als TiO2) und Scandium (angegeben als Sc) enthält, besteht hauptsächlich aus Dolomit, Calcit und Ankerit sowie Chlorit, Baryt, Phlogopit, Pyrochlor, Serpentin, Fluorit, Sulfiden und Quarz.

Niobium ist in dem Mineral Pyrochlor enthalten, während Seltene Erden in Form von Bästnasit, Parisit, Synchysit und Monazit vorkommen.

Schätzung der Mineralressourcen

Gemäß der Machbarkeitsstudie von 2022 beherbergt das Projekt Elk Creek geschätzte 632,9 Kilotonnen (kt) an enthaltenen Seltenen Erden-Oxiden (TREO) in der angezeigten Mineralressourcenkategorie.

Die Mineralressourcenschätzung für Niobium, Titanium und Scandium in der angezeigten Kategorie beläuft sich auf 188,8 Mio. t mit einem Gehalt von 0,51 % Nb2O5 für 970,3 kt Nb2O5; mit einem Gehalt von 2,24 % TiO2 für 4.221 kt TiO2; 60,06 ppm Sc für 11.337 kt Sc.

Die abgeleiteten Ressourcen betragen 108,3 Mio. t mit einem Gehalt von 0,39 % Nb2O5 für 426,6 kt Nb2O5; mit einem Gehalt von 1,92 % TiO2 für 2.082 kt TiO2; 52,28 ppm Sc für 5.660,2 t Sc.

Bergbau und Erzaufbereitung
Es wird erwartet, dass bei der Lagerstätte Elk Creek das Abbauverfahren der offenen Lagerstätte mit langen Schächten angewendet wird. Das Abbauverfahren wurde auf der Grundlage der geotechnischen Informationen und der Mineralisierungsgeometrie ausgewählt.

Um eine hohe Gewinnung des Erzmaterials zu ermöglichen, wird auch die Abbaumethode " Backfill" angewendet.

Die Schächte werden 15 m breit sein und bis zu 25 m pro Abschnitt betragen, wobei der Abstand zwischen den Ebenen je nach Nb2O5-Mineralisierungsgrad 40 m beträgt.

Jeder Block wird in einer Abfolge von unten nach oben abgebaut.

Von der Sohle des Blocks wird ein Erzabbau von 62,5 % erwartet, wobei Produktionsbohrungen durch 25 m des 40 m dicken Blocks durchgeführt werden.

Dies wird einen teilweisen Abbau des Erzes auf der Ebene des Flözes ermöglichen sowie die Erschließung des unteren Abbaublocks und einen frühen Beginn des Abbaus des oberen Abbaublocks unterstützen.

Es werden zwei Schächte mit konventionellen Abteufmethoden sowie ein Vereisungsprozess über die ersten 200 m von der Oberfläche aus durchgeführt.

Die Mine wird eine Fahrzeugflotte von 40-Tonnen-Förderfahrzeugen einsetzen, die von 14-Tonnen-LKWs (Load, Haul, Dump) beladen werden. Das Erz wird über Förderbänder mit Steinbrechern in einen unterirdischen Brecher geleitet und über ein Materialtransportsystem an die Oberfläche befördert.

Die Mineralaufbereitungsanlage wird in einem einzigen großen Gebäude untergebracht sein.

Das Erz aus der Mine wird unter Tage in einem Vorbrecher zerkleinert und dann in den Bunker für zerkleinertes Erz an der Oberfläche befördert.

Das Erz wird in der sekundären Brechstufe auf einem trockenen Doppelbodensieb weiter zerkleinert.

In der hydrometallurgischen Anlage werden die Nb-, Ti- und Sc-Elemente aus dem gebrochenen Erz extrahiert und die Verunreinigungen durch den Einsatz von 15 Verfahren, einschließlich Säurerückgewinnung, getrennt.

Die pyrometallurgische Anlage wird das Niobiumpentoxid im Hydromet-Zulauf reduzieren und in ein verkaufsfähiges Ferroniobium-Metall (FeNb) umwandeln.

Infrastruktur des Projekts Elk Creek

Das Projekt Elk Creek wird über- und untertägige Infrastrukturen sowie übertägige Abraum- und Salzlagereinrichtungen umfassen.

Die wichtigste Infrastruktur an der Oberfläche wird unter anderem ein Kraftstofflager und ein Zapfsäulensystem, ein Aufbereitungszentrum für Prozesswasser, ein Abwassersammelsystem und Zufahrtsstraßen umfassen.

Zu den unterirdischen Einrichtungen gehören unter anderem ein Kraftstofflager und ein Abfüllbereich, ein Lagerhaus, Büros, ein Stromverteilungssystem, ein Wasserpump- und -abgabesystem, ein Druckluftverteilungssystem und das Verteilungssystem für die Rückverfüllung.

Eine neue Hochspannungsleitung wird den Strom zu einem Hauptumspannwerk am Standort leiten. Eine 44-kV-Übertragungsleitung wird gebaut, um den Strom vom Hauptumspannwerk zum Umspannwerk der Mine zu leiten. Die Strominfrastruktur wird auch ein 13,8-kV-Stromverteilungsnetz vor Ort umfassen.

Beteiligte Auftragnehmer

Das Bergbauberatungsunternehmen SRK Consulting arbeitete mit NioCorp Developments an der Entwicklung der Elk Creek-Mine. Dazu gehörte auch eine Überprüfung der umfangreichen Arbeiten, die von Molycorp in den 1970er und 1980er Jahren durchgeführt wurden.

Im April 2015 schloss NioCorp eine positive vorläufige wirtschaftliche Bewertung (PEA) für das Niobiumprojekt Elk Creek ab. Die Studie wurde von SRK Consulting und Roche aus Quebec durchgeführt.

Die Machbarkeitsstudie 2017 wurde von SRK Consulting (USA) mit Unterstützung von Tetra Tech, SMH Process Innovation, MineFill Services und Olsson Associates durchgeführt.

Der technische Machbarkeitsbericht des Projekts vom Juni 2022 wurde von Dahrouge Geological Consulting, Understood Mineral Resources, Optimize Group, Cementation, Tetra Tech, SRK, Adrian Brown Consultants, Metallurgy Concept Solutions, Magemi Mining, L3 Process Development, BBE Consulting und CDM Smith erstellt.

Im Mai 2014 beauftragte NioCorp West-Core Drilling mit den Bohrarbeiten im Projekt Elk Creek.

Im November 2017 erhielt Rockies Express Pipeline einen Vertrag über den Bau und Betrieb einer 27,8 Meilen langen Erdgaspipeline für die Elk Creek Superalloy Facility.

Im November 2019 wählte NioCorp Developments die Zachry Group als Engineering-, Beschaffungs- und Bauunternehmen (EPC) für die Oberflächenverarbeitungsanlagen und die damit verbundene Infrastruktur des Projekts Elk Creek aus.

Im Oktober 2019 wurde Cementation USA, ein Teil der Cementation Americas Group, als leitender EPC-Auftragnehmer für die unterirdischen Aspekte des Projekts ausgewählt. Das Unternehmen wurde im Februar 2021 erneut für die detaillierten technischen Arbeiten ausgewählt.

DuPont Clean Technologies wurde von NioCorp mit den Ingenieur- und Beschaffungsdienstleistungen für die Schwefelsäure-Recyclinganlage des Projekts beauftragt, während Veolia Water Technologies den Zuschlag für die Ingenieur- und Beschaffungsdienstleistungen für die Wasseraufbereitungsanlage der Mine erhielt.

Olsson wurde mit Elk Creek in die Zusammenarbeit einbezogen, um Unterstützung bei den staatlichen und bundesstaatlichen Genehmigungsverfahren zu leisten.

Abnahmevereinbarungen

Im Dezember 2014 unterzeichnete NioCorp Developments eine Abnahmevereinbarung mit ThyssenKrupp Metallurgical Products. Im Rahmen dieser Vereinbarung wird ThyssenKrupp Metallurgical Products, ein Rohstoffhandelsunternehmen, rund 3.750 metrische Tonnen der geplanten Ferro-Niob-Produktion von NioCorp aus der Lagerstätte Elk Creek für zehn Jahre mit einer Verlängerungsoption abnehmen.

CMC Cometals, eine Abteilung der Commercial Metals Company in den USA, unterzeichnete im Juni 2016 eine kommerzielle Verkaufsvereinbarung über den Kauf von bis zu 1.875 Tonnen pro Jahr bzw. 25 % der potenziellen jährlichen Ferroniobiumproduktion von NioCorp.

Im April 2020 schloss NioCorp eine unverbindliche Absichtserklärung (LoI) mit einem ungenannten US-amerikanischen Stahlproduzenten ab, die sich auf 25 % der Ferroniob-Produktion von NioCorp in den ersten zehn Jahren der Produktion auf dem Grundstück bezog.

Traxys North America erklärte sich bereit, in den ersten zehn Betriebsjahren des Projekts Elk Creek bis zu 120 Tonnen Scandiumtrioxid zu kaufen.

Der Unternehmenszusammenschluss von NioCorp

Im März 2023 schloss NioCorp Developments einen Unternehmenszusammenschluss mit GX Acquisition Corp. II.

Gemäß den Bedingungen der Transaktion fusionierte eine hundertprozentige US-Tochtergesellschaft von NioCorp mit GXII, wobei letztere das fortbestehende Unternehmen wurde.

GXII wurde nach dem Abschluss der Transaktion in Elk Creek Resources Corp. umbenannt.

Durch die Transaktion wurde NioCorp an der Nasdaq-Börse notiert und das Unternehmen erhielt Zugang zu neuem Kapital für die Erschließung des Elk Creek-Projekts.

Hier der lesenswerte Artikel:

https://www.nsenergybusiness.com/projects/elk-creek-project

 
02.04.23 17:24 #1506 Nasdaq Opening
Setzen wir hier den Schlusspunkt bis hierher:

Niocorp ist an der Nasdaq. Das dazugehörige Video von der Nasdaq ist hier nochmal einsehbar.
Der wesentliche Teil, wo Mark Smith, CEO von Niocorp, angekündigt wird und er dann seine Rede hält, beginnt in etwa ab der Mitte des Videos (Minute7:50). Also mal vorscollen, wäre hier nicht verkehrt.
Bemerkenswert Mark bedankt sich explizit bei allen Aktionären, sie haben Teilhabe daran, dass Niocorp jetzt  an der Nasdaq angekommen sind , so Mark. Ja und es scheint so Niocorp wird nun, so hier in seiner Rede verkündet, zukünftig auch Seltene Erden fördern. Das stimmt zuversichtlich im Hinblick auf den angestrebten Kredit über 800 Millionen US Dollar und die damit einhergehende  Zusammenarbeit mit der EXIM Bank und sicherlich anderen offiziellen Regierungsstellen (DOE,DOD,DOI).

Video:

https://www.nasdaq.com/videos/...the-nasdaq-stock-market-opening-bell

Hinweis in eigener Sache:

Weitere Kommentare werde ich auf Ariva unter dem folgenden Link veröffentlichen

https://www.ariva.de/forum/niocorp-seltene-erden-582622  
20.04.23 07:47 #1507 Löschung

Moderation
Zeitpunkt: 20.04.23 14:29
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Doppel-Posting

 

 
20.04.23 07:49 #1508 Ein neues aktuelles Video
Guten Morgen zusammen.

Es gibt ein neues Video mit Mark:

https://youtu.be/92_mQPDUFOk

 
01.05.23 07:00 #1509 Kingdon Capital Management, LLC und Exim .
1.

Zwei  Millionen USD Vertrag mit Kingdon Capital Management, LLC:

https://www.ariva.de/forum/...p-seltene-erden-582622?page=1#jumppos45

Zu 1 - Kommentar zum obigen Link #45 unter neu eröffneten Forum "Niocorp Seltene Erden"

Ich denke die folgende Aussage von Jim Sims ist gewichtig, beinhaltet sie doch nicht weniger als die Aussage, daß die Ausgabe neuer Aktien wie eben mit diesem 2 Millionen Einkauf durch eine Fondsgesellschaft vom Unternehmen gewünscht ist und diese Art von Transaktion  immer zum aktuellen Marktpreis oder höher vollzogen wird.
Diese Investition soll auch andere Investoren überzeugen hier langfristig zu investieren. Bis der Kredit der EXIM Bank unter Dach und Fach ist, wird also hier mit interessierten, langfristig orientierten  Investoren die Finanzierung überbrückt. Yorkville vertraglicher Kauf von Aktien und Warrants wird möglicherweise dazu genutzt die Mine schnellstmöglich in Betrieb zu nehmen. Das wird das erste Paket über ca. 15,6 Millionen US Dollar Kredit sein, was dann sukzessive auf den Markt kommt.  Niocorp selber bestimmt hier, wann und zu welchen Preis die Aktien und Warrants an Yorkville ausgegeben werden. Das hatte ich schon einmal in einem vorangegangen Kommentar erklärt.
Die sukzessive Einlösung des Paketes  wird also das Ziel haben möglichst zu einem  Preis ab 10,28 USD, dazu beizutragen, die Optionen, die jetzt ab diese Woche frei handelbar werden einzulösen und somit weiteres Kapital für die Firma in die Kasse zu spülen. Mit Neuigkeiten, Nachrichten zu den Seltenen Erden und die Optimierung der Gewinnungsprozesse sowie ein Update der Machbarkeitsstufe sollte das sehr gut möglich sein. Ist dann der Vertrag mit der EXIM Bank erst abgeschlossen wird Niocorp ein Selbstläufer...soll heißen Investoren werden zwingend einsteigen. Das Projekt wäre dann ohne Risiko für jegliche Art von Anleger, außer für Shorties. ;-)
Wir überbrücken finanziell also gerade einen Zeitraum von 5-9 Monate und das mit langfristig orientierten Investoren und einem Kredit von Yorkville.  ;-)

Hier der Kommentar von Jim Sims, freundlicherweise bereitgestellt von Prudent Capitalist am 28.04.2023 auf Investorshub:

Diese institutionelle Investmentfirma wollte eine bedeutende Position in NioCorp einnehmen - ungefähr 1 % des Unternehmens - und sie sind als langfristige Investoren bekannt. Dies ist genau die Art von Unternehmen, die wir in das Unternehmen investieren wollen. Diese spezielle Investition wird von vielen größeren Investmentfirmen als ein positives Zeichen für Investitionen in NioCorp gesehen werden, insbesondere angesichts der Schwierigkeiten, die viele andere angehende Bergbauunternehmen heute bei der Kapitalbeschaffung in diesem Marktumfeld haben. Dies ist eine sehr gute Entwicklung.

Was die Yorkville-Eigenkapitalfinanzierungsfazilität betrifft, so wird sie uns zur Verfügung stehen, sobald einige S-3-Anträge, die wir bei der SEC eingereicht haben, von der SEC für gültig erklärt werden.

Ich glaube, dass alle Investoren von NioCorp wissen, dass der Bau unserer 1,2 Mrd. $ teuren Mine und Verarbeitungsanlage für kritische Mineralien in Nebraska sowohl eine umfangreiche Eigen- als auch Fremdfinanzierung erfordern wird. Die Eigenkapitalfinanzierung wird die Ausgabe einer größeren Anzahl neuer Aktien des Unternehmens beinhalten, und das praktisch immer zu oder über dem Marktpreis zum Zeitpunkt der Transaktion. Auf diese Weise werden Minen wie die unsrige gebaut, und wir erzielen bei diesem Projekt einen Mehrwert für die Investoren.

Vielen Dank!

Jim Sims
Verantwortlicher für Kommunikation
NioCorp Developments Ltd.
Jim.Sims@NioCorp.com
+1 (303) 503-6203

This institutional investment firm wanted to take a significant position in NioCorp – approximately 1% of the Company -- and they are known as long-term investors. This is exactly the type of firm that we want to have investing in the company. This particular investment will be seen by many larger investment firms as a bullish sign for investing in NioCorp, especially given the difficulty that many other prospective mining companies have today in raising funds in this market environment. This is a very good development.

With regard to the Yorkville equity financing facility, that will be available to us once some S-3 filings we have made at the SEC are made effective by the SEC.

As I believe all NioCorp investors understand, construction of our $1.2B critical minerals mine and processing facility in Nebraska will require a large amount of both equity and debt financing. The equity financing will involve the issuance of a large number of new shares in the company, almost always at or about market pricing at the time of transaction. This is how mines such as ours get built and how we unlock value for investors in this project.

Thx,

Jim Sims
Chief Communications Officer
NioCorp Developments Ltd.
Jim.Sims@NioCorp.com
+1 (303) 503-6203

Link:

https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=171795319

Ich denke jeder der hier langfristig interessiert ist, sieht den waren Wert des Unternehmens.
Der dazu gehörige Kurswert liegt weit über dem derzeitigen Kurs, warum sonst haben wir gerade einen Investor ins Boot bekommen, der sich für 6,34 USD eingekauft hat und nun 1% des Unternehmens besitzt.

Freuen wir uns auf neue positive Nachrichten des Unternehmens. Ich weiß dazu gehört gerade insbesondere Geduld. Immer daran denken, es gibt kaum ein Unternehmen, was so viele mannigfaltige  Seltene Erden im Portfolio hat und was den amerikanischen und europäischen Markt mittelfristig bedienen kann ;-)
Der Markt wird zukünftig nicht mehr alleine von dem Monopol Chinas auf Seltene Erden bestimmt sein, denn was die USA/Kanada und allierte Staaten produzieren werden, sind  für die Zukunft wertvolle Mineralien gewonnen nach ESG Richtlinien, gestützt durch verschiedenste staatlich aufgelegte Finanzprogramme. Das ist also ein anderes "Produkt", als das was China auf dem Markt anzubieten hat.  Der kanadische Ministerpräsident Justin Trudeau hat genau das vor kurzem beschrieben, es wird teurer, aber stark nachgefragt werden insbesondere Seltene Erden und deren Produkte, die nach dem ESG Standards gewonnen/hergestellt wurden. Als bestes Beispiel wird  hier VW benannt, die gerade dabei sind eine Gigafactory für Batterien in Kanada aufzubauen.  Auf der anderen Seite zieht sich VW jetzt gerade aus Russland zurück und schließt seine Fabriken in Russland:

https://www.welt.de/wirtschaft/plus245059090/...chen-Automarktes.html

....und vielleicht auch noch erwähnenswert, Titanium werden wir dringlichst brauchen. ...und ich denke der Hauptproduzent von Titanium für die westliche Welt ist  Russland und dieser ehemalige Lieferant wird wohl nicht mehr liefern und erst recht nicht auf Basis von ESG Standards.
Niocorp schon...
Einiges spricht also dafür, warum jetzt der Vertrag mit der EXIM Bank ins Spiel kommt.
Das DOD braucht u.a. Titanium!

Hier der lesenswerte Artikel, der die starke Tendenz der Teuerung des Titaniummarktes  bereits beschreibt.
Der Titaniummarkt wird sich in den nächsten Jahren stark entwickeln.
2029 soll er Erlöse in Höhe von 8,2 Billionen USD generieren:

Der Markt für Titanlegierungen wird bis Ende 2029 einen Umsatz von 8 Mrd. US-Dollar erzielen: Fairfield Market Research
Fairfield Consultancy Services OPC Pvt Ltd
Fri, April 28, 2023 at 1:14 PM EDT-5 min read
Fairfield Beratungsdienste OPC Pvt Ltd.
Fairfield Beratungsdienste OPC Pvt Ltd.
Der globale Markt für Titanlegierungen wurde 2021 auf 4,3 Mrd. US-Dollar geschätzt und wird bis Ende 2029 voraussichtlich 8,4 Mrd. US-Dollar erreichen, wobei zwischen 2022 und 2029 eine gesunde CAGR von 6,5 % zu verzeichnen ist.

London, 28. April 2023 (GLOBE NEWSWIRE) -- Die starken, leichten und korrosionsbeständigen Eigenschaften von Titan führen zu einer immer breiteren Basis von industriellen Anwendungen für das Metall. Titanlegierungen werden jedoch häufiger in industriellen Anlagen wie Reaktoren und Destillationsanlagen eingesetzt. Titanlegierungen werden im Volksmund als die Zukunft der modernen Technik bezeichnet und stellen einen Multi-Milliarden-Dollar-Markt dar, der kurz- und langfristig ein starkes Wachstum erwartet. Zwischen 2021 und 2029 wird sich der weltweite Markt für Titanlegierungen mehr als verdoppeln, wie der jüngst veröffentlichte Bericht von Fairfield Market Research zeigt. Ausgehend von einem Wert von fast 4,3 Mrd. US-Dollar im Jahr 2021 wird der Markt bis Ende 2029 voraussichtlich einen Umsatz von 8,4 Mrd. US-Dollar verzeichnen. Der Bericht prognostiziert eine gesunde CAGR von 6,5% für die Entwicklung der Titanlegierungsindustrie während des Bewertungszeitraums.

Wichtige Forschungseinblicke

Luft- und Raumfahrt und militärische Anwendungen machen mehr als 50% des weltweiten Verbrauchs von Titanlegierungen aus

Die Alpha- und Beta-Legierungsgruppe ist nach wie vor die gefragteste Kategorie, die mehr als 50 % des gesamten Marktvolumens ausmacht.

China wird wahrscheinlich ein außergewöhnliches Wachstumspotenzial aufweisen.

https://finance.yahoo.com/news/...oy-market-surpass-us-171400495.html  
04.05.23 13:40 #1510 Niocorp Development
Niocorp ist seit der Umstellung der Aktien ein einziges Desaster.
Kann mir nicht vorstellen, daß die jemals ihre vorgegebenen Ziele erreichen. Ein Haufen von Versagern an der Spitze.
Cashburn total.  
17.05.23 10:09 #1511 Gewichtige Aktivitäten im Hintergrund
Ich möchte euch diese Information hier nicht vorenthalten.
Sie ist meines Erachtens aussagekräftiger und elementar und Bedarf der Erwähnung.
Sie besagt nicht weniger als dass Im Hintergrund mehr gearbeitet wird als wir denken und ersehen können.
Das hier ist kein kleines Projekt nicht nur eine Mine die erstellt wird, es ist die Aufgabe eine Mine inklusive Fertigungslinie zur Gewinnung Seltener Erden in den USA zu etablieren. So noch nicht dagewesen!!!

Die Information stammt von "Antler" auf Investorshub. Danke für die Mühe "Antler" der vor Ort Observation der Mine in Elk Creek. Gleichfalls hat er direkt eine Anfrage an Jim Sims geschickt, die auch umgehend von Jim Sims beantwortet wurde.

Hier zu lesen:

Ich bin heute Abend zum Minengelände gefahren und habe festgestellt, dass sich auf dem Grundstück westlich des Grundstücks, das derzeit Niocorp gehört, eine Bohranlage befindet. Von der Straße aus konnte ich drei Stellen sehen, an denen offenbar bereits Löcher gebohrt worden waren. Die Bohrungen, die ich gesehen habe, befanden sich alle in dem Abschnitt, der zu unserem künftigen Minengelände gehören wird.

Ich habe Jim Sims Folgendes geschickt: Ich bin heute am Minengelände vorbeigefahren und habe bemerkt, dass auf dem Grundstück westlich davon, das derzeit im Besitz von Niocorp ist, anscheinend ein Bohrgerät steht. Von der Straße aus hatte ich den Eindruck, dass in diesem Gebiet mehrere Löcher gebohrt wurden. Können Sie bestätigen oder dementieren, dass diese Aktivitäten im Zusammenhang mit unserem Bergbauprojekt stehen? Wenn sie von Niocorp gesponsert werden, können Sie mir sagen, was der Zweck dieser Bohrungen ist?

Jim hat vor weniger als einer Stunde geantwortet. Seine Antwort lautet wie folgt: "Wir haben auf dem gesamten Gelände geotechnische Bohrungen durchgeführt. Wir sind fast fertig, und ich werde in Kürze etwas dazu und zu den Ergebnissen veröffentlichen."

I drove out to the mine site tonight and noticed that there was a drilling rig on the property to the west of the land currently owned by Niocorp. From the road, I could see three places where it appeared that holes had been already drilled. The drilling that I saw was all within the section that will be included in our future mine site.

I sent the following to Jim Sims, I drove by the mine site today and noticed that there was what appeared to be a drilling rig on the property to the west on the land currently owned by Niocorp. From the road it appeared to me that several holes had been drilled in the area. Can you confirm or deny that this activity is in support of our mining project? If it is Niocorp sponsored can you tell me what the purpose of the drilling is?

Jim replied less than an hour ago. His reply follows: "We have been conducting geotechnical drilling across the site. We are almost done and I will issue something discussing that and the results shortly."

Hier der Link zur Seite:

investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=171926839

Das sagt mir Niocorp ist "On Track" und wir bekommen in nicht allzu ferner Zukunft gewichtige Neuigkeiten zu hören.

Weitere aktuelle Kommentare, die ich poste könnt ihr unter diesem Link ersehen.  Dies  noch einmal als Hinweis (You can see other recent comments that I am posting at this link.  This once again as a hint):

https://www.ariva.de/forum/niocorp-seltene-erden-582622

 
11.06.23 19:08 #1512 Video Equity Guru
Chris Parry erläutert in diesem Video aus seiner Sicht die aktuellen Geschehnisse zu Niocorp.

Das Video ist ca. 17 Minuten lang. Es ist eine  sehr gute Einschätzung zur aktuellen Lage von Chris, die für mittel- bis langfristig orientierte Anleger genau das darstellt, was man so als Bekenntnis zum Wesentlichen unseres (sein) Investments umschreiben kann.
Was ist das Wesentliche?
Das Projekt kommt seiner Realisierung Stück für Stück näher, es ist in Bezug auf Risiken (Einhaltung der ESG Standards) optimiert und die USA/westliche Welt braucht die Vielzahl der Mineralien, die hier im Boden abgelagert sind mehr denn je.
Soll heißen, die aktuelle weltpolitische Lage macht es umso wahrscheinlicher, daß die Mine eher früher als später in Betrieb genommen werden muß.
Wir warten auf die Finanzierung durch die EXIM Bank...


https://equity.guru/video/...ed-find-in-the-critical-minerals-sector/
 
06.07.23 18:06 #1513 Schönes Update
Die $ Zeichen werden wohl in 2 Jahren sichtbar  
-----------
Der oben geschriebene Beitrag spiegelt meine heutige Meinung
06.07.23 20:04 #1514 auch nicht schlecht
07.07.23 16:40 #1515 Sturm
im Wasserglas.  ~ 4,50€ bleibt Pivotal Point.

~ 3,50€ , 2,50€ kommt vor nachhaltigem Durchbruch  
17.07.23 20:30 #1516 Handelsabkommen USA EU EXIM Bank
Handelsabkommen zwischen den USA und der EU:

https://www.whitehouse.gov/briefing-room/...steel-and-aluminum-trade/

https://www.commerce.gov/news/fact-sheets/2021/10/...-excess-capacity

Zolltarife für Stahl und Aluminium werden wohl eingestellt. Freihandel wurde vereinbart um grünen Stahl/Aluminium herzustellen.
Der Streit zwischen Boing und Airbus wird damit auch beendet sein. Die USA und die EU arbeiten jetzt wohl eng zusammen im Rahmen der Bereitstellung von Stahl- und Aluminiumprodukten.
Interessant ist hier, daß Aluminium erwähnt wird. Airbus arbeitet zukunftsweisend auch mit Scandiumalluminiumlegierungen so wie Niocorp sie  (Pilotanlage?) mit Nanoscale Powders und Creative Engineers herstellen möchte.
Wir wissen Niocorp hat eines der größten wirtschaftlich erschließbaren Scandiumvorkommen neben Niobium für die Herstellung hochwertiger Stahlprodukte. Man kann sagen thyssenkrupp hat wohl vorausschauend einen wertvollen 10 jährigen Abnahmevertrag für Niobium mit Niocorp im Jahre 2014 unterschrieben. Stellantis zieht jetzt wohl vorausschauend nach...
Europa braucht auf jeden Fall zukünftig neben Niobium und Titanium, ebenso wie die USA eine Menge Scandium, sei es für Aluminiumlegierungen, SOFC, Wasserstoff Pipelines und Electrolyseure, 3D Druck für die Luft- und Raumfahrt. Das Elk Creek Projekt ist hervorragend dafür geeignet eine Menge bestehender zukünftiger Probleme in der Beschaffung kritischer Rohstoffe zu minimieren  bzw. zu beseitigen.
...wer kann/möchte hier, also einen großen Beitrag leisten: Niocorp!
Der Schlüssel dazu ist die EXIM Bank und alle definierten Finanzierungen des Projektes.
Es wird gerade darauf hingearbeitet kurzfristig einen Abnahmevertrag über Seltene Erden mit Stellantis unter Dach und Fach zu bekommen sowie eben auch den Kredit über 800 Millionen USD von der EXIM Bank.
Dieses Handelsabkommen zwischen den USA und der europäischen Union wird sicherlich ein offener und jetzt geklärter Punkt gewesen sein, der grundsätzlich und vielleicht auch entscheidend für den Kredit für Niocorp von der EXIM Bank war. Bevor die EXIM Bank tätig wird müssen auch alle Finanzierungen für das Elk Creek Projekt auf dem Tisch liegen. Deswegen sehen wir jetzt wohl auch Stellantis als möglichen Finanzpartner. Stellantis schickt sich an Niocorp zu unterstützen. Sicherlich nicht aus Selbstlosigkeit, bekommt der drittgrößte Automobilhersteller der Welt, Stellantis Seltene Erden nach ESG Richtlinien hergestellt. Diese Seltene Erden bedeuten aus der Elk Creek Mine bedeuten eine Steuererleichterung für das Unternehmen.
Steuererleichterung, Zuwendungen für jedes einzelne produzierte Fahrzeug in den USA, aber wohl auch in Europa.

Lest mal hier über die Absichtserklärungen von Stellantis und Niocorp:
https://www.electrive.net/2023/07/07/...e-erden-aus-den-usa-beziehen/

Ich erinnere auch nochmal an die Aussage von Mark Smith Scandium und Seltene Erden in reiner Form herstellen zu wollen. Aufbereitetes Scandium käme erst einmal nicht direkt aus der Elk Creek Mine, so seine zu interpretierende Aussage. Woher also dann? Ich weiß die EU und wohl auch die USA haben entsprechende Reserven eingelagert. Die Frage ist in welchem Reinheitsgrad? Werden diese möglicherweise vielleicht dann in der Produktionsanlage für Seltene Erden in Elk Creek veredelt/aufbereitet? ...oder leifert hier Rio Tinto? Wo sonst könnte das Scandium herkommen, was Niocorp gedenkt zu ver/aufzuarbeiten?
Wie auch immer, abgesehen von dieser Fragestellungen, sehe ich auf jeden Fall für das Elk Creek Projekt, was wohl als zweites Projekt nach MP Materials Seltene Erden in den USA produzieren wird, großes Entwicklungspotential.
Kann das Projekt doch eine zentrale Rolle spielen in der Lieferkette zur Bereitstellung Seltener Erden (insbesondere schwere Seltene Erden) vielfältiger Art.

Ein weiterer interessanter geopolitischer Punkt ist wohl auch, dass die BRICS Staaten sich anschicken eine eigene Währung herauszugeben zu wollen als Konkurrenz zum US Dollar.
Der Wert dieser Währung soll dann auch auf Seltene Erden fußen. Selten Erden nehmen also immer mehr einen Stellenwert ein wie die Edelmetalle Gold, Silber und Platin ein. Eigentlich auch verständlich bilden sie doch die Grundlage für die Entwicklung von Zukunftstechnologien jeder modernen Gesellschaft.
Brisant ist auch das Thema Brasilien und seine Monopolstellung in Sachen Niobiumproduktion. CBMM ist das Unternehmen was hier fast 80 % der weltweiten Reserven an Niobium bereitstellt. ...und Brasilien ist den BRICS Staaten zuzuordnen.
Das könnte mittelfristig ein Problem werden?!
Da sieht man wie strategisch wichtig Niocorp doch für den Westen ist.
Die Elk Creek Mine ist ein "Muss" für die USA sowie die EU und thyssenkrupp. ;-)

Drei lesenswerte Artikel zu den BRICS Staaten und einer neuen Währung:

https://exxpress.at/...ics-staaten-basteln-an-neuer-handels-waehrung/

https://www.ipg-journal.de/regionen/global/...age-an-den-westen-6766/

https://www.derstandard.de/story/3000000179025/...ratzen-am-us-dollar

Es geht im Rahmen des Freihandelsabkommens um nicht weniger als die Schaffung/Sicherung von Arbeitsplätzen in der Stahl/Aluminium, Auto Luft- und Raumfahrtindustrie in den USA und Europa. Dafür steht auch die EXIM Bank.

Der Grundstein wird gelegt für den Aufbau einer westlichen Marktes von Lieferketten für Kritische Rohstoffe/Seltene Erden unabhängig von China/Russland, den BRICS Staaten.

Wir warten auf einen Vertragsabschluß mit Stellantis und die Bereitstellung des EXIM Kredits auf Basis der zusätzlichen Daten für Seltene Erden, ein wichtiger zukünftiger Bestandteil der bestehenden/zukünftigen Machbarkeitsstudie.

Das Update wird sicher kommen...

Wir sollten auch nicht den Kredit der Bundesregierung (German Loan Guarantee für Niocorp für thyssenkrupp) vergessen, der gesetzt ist, wenn die Elk Creek Mine in Produktion geht...  
18.07.23 09:48 #1517 4,29€
19.07.23 17:41 #1518 4,175€
im Bid  
19.07.23 20:02 #1519 Kaufe erst wieder bei FS
Keine Institutionen vorhanden,.... Nicht dolle.... Kann zum Jahresende wieder krass wechseln..


Muss aber nicht  
-----------
Der oben geschriebene Beitrag spiegelt meine heutige Meinung
20.07.23 14:30 #1520 4,135€
im Bid Frankfurt  
20.07.23 14:57 #1521 4,11€
im Bid  
20.07.23 21:10 #1522 4,06€
im Bid  
24.07.23 00:21 #1523 Neue aussagekräftige Präsentation
Niocorp hat seine Präsentation auf den neuesten Stand gebracht.

Schön zu sehen wie hier die Fäden zusammenlaufen. Diese Präsentation (SIEHE link weiter unten) scheint wohl auch dann hier mit eine Vorlage zu sein für interessierte Stellen der EXIM Bank, verantwortlich für die Bewilligung des beantragten Kredites.
Schön auch zu sehen, daß die US Regierung Niobium als kritischen Rohstoff bevorraten möchte, aufgrund der Tatsache, daß 88% des Niobiums nur in einem  Land, Brasilien hergestellt wird.
Die US Regierung scheint sich darüber im Klaren zu sein,  welche strategische Bedeutung Niocorp zukommen könnte, denn Brasilien gehört den BRICS Staaten an, was eine gewisse geopolitische Problematik an sich beinhaltet?! Werden also die 25 % der Gesamtmenge der 10 jährigen Niobiumproduktion, soweit  noch nicht vertraglich vereinbart, zukünftig  für nationale Zwecke produziert und eingelagert? Tatsache ist, daß von der Gesamtproduktion von jährlich 66kt/Jahr von CBMM alleine davon 50kt/Jahr für die Herstellung von Niobium-Lithiumionenbatterien bis 2030 benötigt wird (so ersichtlich auf Seite 10 und 12). Klar wird auf jeden Fall, die Niobiumproduktion wird  der solide finanzielle Sockel  für das Projekt. Darüber hinaus ist Stellantis offensichtlich fest eingeplant/gesetzt als strategischer (Abnahme)partner zur Gewinnung magnetischer Seltenen Erden. Die Bilder von Jeep und RAM Fahrzeugen sind in der Präsentation vordergründig deutlich ersichtlich. Alles deutet daraufhin die Präsentation ist mit ein Einstieg bzw. Arbeitsgrundlage für die EXIM Bank und wie sich der Finanzplan über 1,14 Milliarden USD gestalten könnte.
Die Präsentation ist aufschlußreich, bietet sie neben den bereits bekannten Fakten der bestehenden Machbarkeitsstudie auch einen Ausblick auf weiteres mögliches Potential für Seltene Erden des Elk Creek Projektes. So ersichtlich im Anhang (z.B. auf der Seite 36).
Grundsätzlich stehen jedoch erst einmal die kritischen Rohstoffe Niobium, Scandium, Titanium sowie die magnetischen Seltenen Erden Neodymium, Präsodymium, Dysprosium und Terbium im Fokus der zukünftigen überarbeiteten Machbarkeitsstufe. Ein wichtiger Punkt ist vielleicht noch hervorzuheben. Noch ausstehende Optionen auf Niocorp Aktien, die eingelöst werden können auf einem weitaus höheren  Aktienniveau, sollen zur Ausübung von Kaufoptionsvereinbarungen für zusätzliche Grundstückskäufe genutzt werden. Wie schon oft erwähnt wird damit ersichtlich, das Projekt bietet weit mehr Potential auf ein weitaus größeres Erzvorkommen, als bisher soweit schon erkundet und definiert im Rahmen der bestehenden Machbarkeitsstudie.
Damit wird auh klar sein, der Aktienkurs wird in Zukunft einen Aufwärtstrend erfahren müssen. Die Strategie von Niocorp kann also nur lauten, möglichst bald die neuen Zahlen der Machbarkeitsstudie zu veröffentlichen. Zu erwähnen ist vielleicht auch noch das nächste Symposium für Seltene Erden im Oktober, wozu Niocorp als Gold Sponsor eingeladen hat.

Präsentation:

https://www.niocorp.com/wp-content/uploads/...vestor_Presentation.pdf

Konferenz:

https://metalevents.com/events/...nternational-rare-earths-conference

Es macht Sinn, die Präsentation sich genauer anzuschauen.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  61    von   61     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...