STEMMER IMAGING AG INH ON - Aktie - Wkn: A2G9MZ

Seite 1 von 10
neuester Beitrag:  15.02.24 14:21
eröffnet am: 13.02.18 15:15 von: youmake222 Anzahl Beiträge: 238
neuester Beitrag: 15.02.24 14:21 von: Scansoft Leser gesamt: 88325
davon Heute: 73
bewertet mit 8 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  9  |  10    von   10     
13.02.18 15:15 #1 STEMMER IMAGING AG INH ON - Aktie - Wk.
WKN: A2G9MZ  

ISIN: DE000A2G9MZ9  

Symbol: S9I  

Typ: Aktie  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  9  |  10    von   10     
212 Postings ausgeblendet.
12.01.24 08:38 #214 Unterstützung wird aber unterhalb 32 € auch g.
-----------
the harder we fight the higher the wall

Angehängte Grafik:
img_9501.jpeg (verkleinert auf 79%) vergrößern
img_9501.jpeg
12.01.24 14:01 #215 Ja, meine Nachkauforder bei 31,6€ wird und
wird nicht abgeholt..:(  
16.01.24 11:56 #216 habe jetzt bei stemmer
und auch bei Fortec nochmal nachgelegt.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold
16.01.24 12:57 #217 also bei Kaufkursen von 29-30 € macht man
mittelfristig sicher nichts falsch, zumal Stemmer gute Dividenden als kleinen Trostpreis zwischendurch zahlen dürfte.

Ich gehe zwar davon aus, dass Q4 und Q1 noch relativ schwach sein werden (hatte der Vorstand ja zumindest bei Q4 schon angekündigt), weil die jeweiligen Vorjahresquartale sehr stark waren, aber dieser Basiseffekt dürfte dann ab Q2 und vor allem Q3 sich wieder umkehren.
Deshalb weiß ich nicht, was die nächsten 3-4 Monate mit dem Kurs passieren wird, aber bin mir sehr sicher, dass der Kurs in 9-12 Monaten deutlich höher steht. Irgendwann wird der Markt auch wieder hochprofitable Unternehmen mit starken Bilanzdaten vernünftig bepreisen.  
-----------
the harder we fight the higher the wall
16.01.24 13:02 #218 Ich sehe Fortec und Stemmer
quasi als Zwilinge, da beide ein ähnliches Geschäftsmodell haben und hohe Freecashflows erzielen. Entscheidend bei diesen Geschäftsmodellen ist, dass die Freecashflows sinnvoll und gewinnbringend investiert werden. Hier sind beide Unternehmen bislang eher positiv als negativ aufgefallen, daher werde ich hier in Ruhe abwarten wie es sich entwickelt.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold
16.01.24 16:20 #219 ja, also in jedem Fall können beide Unternehme.
eine Krise locker überstehen und sogar gestärkt daraus hervorgehen, falls Konkurrenz ausscheidet.

Und zweitens sind beide aktuell schon arg günstig bewertet. FCF Yield von 12% bei Setmmer und 14% bei Fortec. Da gobt es nicht viele Aktien mit solchen Werten, ganz zu schweigen von BlueChips oder Staatsanleihen mit 4-6% Rendite.
-----------
the harder we fight the higher the wall
19.01.24 14:21 #220 Da wills jetzt aber jemand wissen. 3,3k bei 2.
bid auf Xetra.
-----------
the harder we fight the higher the wall
19.01.24 15:32 #221 Jetzt wurden sie direkt
bedient.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold
19.01.24 16:12 #222 Hat was von Absprache
Der Käufer wusste offenbar dass da ein Verkäufer bereitsteht. Wieso sonst sollte man so offen 3,3k direkt in Kursnähe nachfragen? Macht ja keinen Sinn, wo heutzutage jeder das Orderbuch einsehen kann.
-----------
the harder we fight the higher the wall
22.01.24 19:10 #223 wenn man mal von 2,42 € EPS in 2023 und 2.
ausgeht (sollte trotz temporärer Probleme zu schaffen sein), und mit 70% Dividendequote laut Vorstand rechnet, haben wir jetzt wieder 6,0% Dividendenrendite. Wer hier 18 Monate hält, also 12% allein durch die Dividende, plus die Kurschancen in mittelfristiger Hinsicht. Da kann man Kursrücksetzer eigentluch gut aussitzen.  
-----------
the harder we fight the higher the wall
22.01.24 19:29 #224 EV/Sales von 1,0.. so niedrig bewertet war
man zuletzt 2020. Witzigerweise hatte man die höchsten Multiple vor der Geldschwemme. Seit Ende 2020 wächst man wunderbar profitabel und kann selbst bei niedrigeren Umsatzwachstum den Profit steigern. Die Nebenwertebaisse ist wirklich brutal aktuell, kann man gar nicht mehr von einer Schere sprechen sondern von einem Krater zu den HGI aus den USA. Letztlich ein El Dorado für Menschen mit Sitzfleisch.  
22.01.24 20:07 #225 Ich würd gern ein wenig zukaufen aber leider
Kein Cash :-(  
22.01.24 20:28 #226 Ich kaufe für dich mit :)
22.01.24 20:57 #227 Habe Stemmer heute
auch nochmal aufgestockt. Ist und bleibt eine Cashmaschine mit weiterhin ordentlichen Wachstumspotential.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold
13.02.24 16:12 #228 Nächster Primepulseverkauf?
Bin zufällig auf die amerikanische Cognex gestoßen. Auf den ersten Blick könnte Stemmer perfekt ins Portfolio passen...  
13.02.24 21:21 #229 Video
https://m.youtube.com/...CMUCSB5rz-gB6JeaULNV1xV6Ng&start_radio=1
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold
14.02.24 08:19 #230 ich habe irgendwo gelesen das 2024
ein Umsatz von 200 Mio und 2026 sollen es 240 Mio werden ??
Ist das auf der jetzigen Basis überhaupt realistisch?
Das letzte Quartal war ja nicht so besonders (gut das Ergebnis soll ja stabil bleiben = gut)
und wenn jetzt q4 und der Ausblick 2024 nicht passen .. hm .. ich überlege was ich hier tun soll  
14.02.24 08:20 #231 das gleich 70 % als Dividende rausgehen solle.
finde sogar ich zuviel ... ich bin eher so der Anhänger max. 50% ... weil man muss  ja auch noch in die Zukunft investieren können.  
14.02.24 08:28 #232 Sie haben ja sehr viel
Nettocash. ARP macht wegen der sehr geringen Liquidität keinen Sinn. Also passt schon.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold
14.02.24 21:25 #233 Dividenden wird relativ sicher so kommen, aber
Umsatz ist natürlich eher unrealistisch.

Hat der Vorstand aber zuletzt auch schon durchklingen lassen, dass es 2024 deutlich weniger werden (mein Tipp 146,5 Mio €), und 2026 muss man halt mal abwarten wie sich Konjunktur und Übernahmen entwickeln. Ich würde die 240 Mio in 2026 nicht ausschließen, wenn man nach der Konjunkturdelle wieder 10-15% p.a. organisch wächst und dazu noch ne größere Übernahme stemmt. ... stemmt 'hihihi'
-----------
the harder we fight the higher the wall
15.02.24 08:42 #234 Vielleicht werden sie vorsichtig guiden
aber von Seiten der Konjunktur sehe ich wenn überhaupt ein Software-Landing mit der Tendenz zum No Landing.. IT Budgets werden keine Schwäche bekommen, eher das Gegenteil  
15.02.24 10:16 #235 Naja . It kann man schon mal
Auch ein Jahr schieben. … wenn man übrigens die letzten 5 Jahre zurück schaut dann war das nicht immer so das Stemmer so gut verdient hat. Das ist ja erst die letzten 2 Jahre so gekommen und der Umsatz schwankt auch sehr. Ich glaub das ich da erstmal noch abwarte aufzustocken weil wenn der Ausblick 2024 kommt könnte es vlt sein das hier ein paar mit mehr rechnen als was wirklich kommt …
Ich mach grad Gedanken zur Aktie :)  
15.02.24 11:35 #236 Letztendlich sind Anleger einfach gestrickt
Die vergleichen Daten mit Vorjahreszeiträumen und reagieren darauf.

Das ist oftmals völlig dumm, weil es Basisfaktoren überbewertet bzw. falsch bewertet, aber ist halt so.

Nehmen wir Stemmer, könnte beispielsweise das starke Q4/22 und starke Q1/23 noch dafür sorgen, dass wir deutliche Rückgänge bei den kommenden zwei Quartalsberichten sehen und vielleicht auch einen entsprechend verhaltenen Ausblick des Vorstands auf 2024.
Angenommen der Finanzmarkt reagiert darauf negativ, also mit fallenden Kursen. Macht das wirklich Sinn, wenn man erstens bedenkt welch starke Bilanz und hohe Dividende man bietet, und zweitens vor allem wenn man sieht, dass genau dieses Phänomen des Vorjahresvergleichs sich spätestens ab den Q3 Zahlen wieder umkehren wird? Dann haben wir plötzlich ne niedrige Basis, von der aus sich der Umsatz höchstwahrscheinlich wieder steigern wird. Und dann rennen wieder alle in die Aktie, und sehen dann auch wieder den hohen Cash-Bestand.

Man weiß es nicht genau wie der Markt die nächsten Monate reagieren wird. Für mich ist Fakt, Kurse von 24-26 € wären auf alle Fälle Kaufkurse. Ob man jetzt bei 30 € einsteigen sollte, hängt davon ab in welchen Zeiträumen man denkt. Wenn man noch gar nicht investiert ist, würde ich jetzt ne erste Position aufbauen, und dann nach den kommenden Zahlen nachlegen, entweder prozyklisch auch höher (wenn Ausblick besser ist als erwartet) oder antizyklisch niedriger (falls obiges beschriebenes Szenario von 2-3 im Vergleich schwachen Quartalen eintritt bevor es sich ab Q3 wieder positiv umkehrt).
-----------
the harder we fight the higher the wall
15.02.24 13:43 #237 Der Anleger..
ist ein guter Punkt. So wie Stemmer das Jahr 2023 gemeistert hat, käme sie aus Amerika, wäre sie abgegangen wie Schmidts Katze. Der Profitabilitätsdrill bei Stemmer ist fantastisch, einstelliges EV/FCF spricht Bände.  
15.02.24 14:21 #238 Finde auch, dass Stemmer ein
wirklich klasse Unternehmen ist. Cashmaschine mit sehr hohem M&A Potential und auch soliden organischen Wachstumsaussichten. Im Bereich von 24-25 EUR würde ich definitiv nochmal nachlegen.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold
Seite:  Zurück   1  |  2    |  9  |  10    von   10     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...