Nkarta - natürliche Killerzellen (NK)

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  02.06.22 11:55
eröffnet am: 02.06.22 11:55 von: Vassago Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 02.06.22 11:55 von: Vassago Leser gesamt: 460
davon Heute: 3
bewertet mit 0 Sternen

02.06.22 11:55 #1 Nkarta - natürliche Killerzellen (NK)
  • im Gegensatz zur  T-Zelltherapien gegen Krebserkrankungen müssen NK-Zellen nicht für jeden Patienten individuell hergestellt werden
  • dadurch fallen die Produktionskosten deutlich niedriger aus
  • und bedeutet für den Patienten kürzere Wartezeiten
  • die Nebenwirkungen von NK-Zelltherapien fallen oftmals weniger gefährlich aus
  • und könnten sich auch bei soliden Tumoren als wirksam erweisen

"Nkarta Inc. hat positive vorläufige Phase-1-Ergebnisse seiner Dosisfindungsstudien für NKX101 und NKX019 bei hämatologischen Malignomen bekannt gegeben hat. NKX101 und NKX019 sind zwei führende chimäre Antigenrezeptor-Therapien für natürliche Killerzellen, die das Unternehmen für zwei verschiedene Arten von hämatologischen Malignomen entwickelt. "

https://invezz.com/de/news/2022/04/25/...urs-von-nkarta-40-gestiegen/

Zahlen für Q1/22

  • keine Umsätze
  • Verlust 26 Mio. $
  • Cash 219 Mio. $
    • + April-Offering: 15,3 Mio. Aktien zu je 15$ = 230 Mio. $
  • MK 659 Mio. $
  • NKTX 13,61$

- to fund its current operating plan into 2025

https://ir.nkartatx.com/news-releases/...r-2022-financial-results-and

Der Ansatz der NK-Zellen sieht vielversprechend aus, auch wenn man betonen muss, dass es sich "nur" um eine Phase 1 Studie handelt. Ich denke, durch die hohe Cashdeckung von über 400 Mio. $ ist das Abwärtspotenzial begrenzt. Der Cashwert liegt aktuel bei ~9$ je Aktie.

 
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...