Krieg in der Ukraine

Seite 1 von 585
neuester Beitrag:  01.10.22 00:11
eröffnet am: 11.03.22 21:45 von: LachenderHans Anzahl Beiträge: 14601
neuester Beitrag: 01.10.22 00:11 von: Vergnügt57 Leser gesamt: 1534379
davon Heute: 398
bewertet mit 23 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  585    von   585     
11.03.22 21:45 #1 Krieg in der Ukraine
Hier geht es ausschließlich um den Krieg in der Ukraine. Corona, angebliche Biowaffen aus der Ukraine, Syrien, Irak etc. spielen hier keine Rolle.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  585    von   585     
14575 Postings ausgeblendet.
30.09.22 20:40 #14577 18:53 Jein ...
ein Atomschlag ist auch in Russland nur das letzte Mittel der Wahl, wenn die Existenz Russlands auf dem Spiel steht. Deshalb hat er schon recht damit, wenn er sagt, dass es unverantwortlich sei, darüber zu spekulieren.

Wir sollten im Westen damit aufhören eine Gefahr herbeizureden, wo Keine ist.
Da mache ich mir eher Sorgen über Kernkraftwerke, welche in Mitleidenschaft gezogen werden könnten, ob gewollt oder ungewollt.  
30.09.22 20:47 #14578 ich hab das
schon vor Monaten hier geschrieben:
Der Ami hat gesagt: Wladi, diesen Krieg gewinnst du nicht.
Er wollte ja nicht hören...was Russland hier veranstaltet ist nichts weiter als ein zwergenaufstand  
30.09.22 20:48 #14579 @x lesley x
"Berliner Wahl 2021 keine Ergebnisse von um die 97%"

halten wir deine argumentation fest, nicht korrekte wahlen werden korrekter um so enger das ergebnis ist. das leuchtet mir ein, nicht schlecht. ;)

 
30.09.22 20:51 #14580 @ Tony
sehe ich zu 100% wie du.

Die trauen sich keine A-WAFFEN werfen, aber das Kernkraftwerk Saporischschja wird bombadiert.
Es sind lt. Russen immer die Ukrainer, welche ihr eigenes Kraftwerk angreifen.

Über die A-Werke im Westen mache ich mir keine Gedanken. Dafür ist die russ. Logistik m.M. zu schwach. Die kommen nicht mal 100km vorwärts.

Die Presse muss nicht wissen was geliefert wird, m.M. braucht es mehr Einkesselungen. Nach Lyman, in den nächsten Tagen wird bis zum Ende des Jahres noch das Gebiet um Cherson fallen.

Jetzt könnten sie noch schwimmen, in ein paar Wochen ist es zu kalt. -> Aufgabe und Gefangenschaft oder sterben für Putler  
30.09.22 20:51 #14581 ukraine vs. ukraine
"nichts weiter als ein zwergenaufstand"

der zustand der gesellschaft macht einen aber schon ein wenig fassungslos, nehmen wir es mit humor. hihiiiiiii



 
30.09.22 21:10 #14582 Wer hält zu Russland
Taiwan gehört tatsächlich noch zu China.Allerdings hat es sich so sehr eigen Entwickelt,dass es Gesellschaftlich und Politisch offensichtlich nicht zum Mutterland gehören will.
Das es China ärgert, zumal Taiwan erfolgreich ist ohne den Kommunismus,kann ich verstehen.

Mein Interesse der Anerkennung anderer Staaten zielte eher darauf ab,dass man   Russlands vorgehen gut findet inklusive der Art und Weise.

Wird China zB den Völkerrechtsbruch kritisieren ,neutral bleiben,oder zähneknirschend akzeptieren?
Gute Freunde wird niemand trennen,wenn sie einen gemeinsamen Feind haben,oder etwa doch?

 
30.09.22 21:10 #14583 Tony#14577
Das russische Staatsfernsehen sowie Put.in und auch Medwedew hatten reichlich diesbezüglich gedroht-der Westen hingegen Null.
Und nun kommt ein Peskow her und sagt; s.o. im Thread man solle sich dsbzgl.(Nukleareinsatz) zurück halten? Satire pur....
Nun gut-lassen wir es dabei....  
30.09.22 21:26 #14584 also das Kraftwerk in Saporischja zu
bombardieren und möglicherweise einen Kernunfall auszulösen, wäre mindestens genauso schlimm, und vor allem wäre ja in direkter Nähe zum neuen und alten russischen Gebiet. Da kann man sogar die Krim oder Rostow für lange Zeit konterminieren, und das sind mit die schönsten Regionen/Städte, die es dort unten und in ganz Russland gibt. Da würde man sich aber so gar keine Freunde im eigenen Land machen. Und so gut funktioniert die Propaganda langfristig auch nicht als das man dem eigenen Volk weißmachen könnte, es wäre der Feind gewesen.

-----------
the harder we fight the higher the wall
30.09.22 21:29 #14585 21:10 naja so ...
wirklich gedroht hat Russland mit Atomwaffen noch nicht. Das sind bislang alles nur beiläufige Andeutungen aber keine konkreten Ansagen nach dem Motto "Wenn ... dann ..."

Ein weiterer Hinweis sind die Eskalationsstufen, die vor einem Nuklearangriff schrittweise gesteigert werden müssen. D.h. bevor Russland eine Atombombe wirft, muss entsprechend eskaliert werden, so ist das auch in Russland Vorschrift.

D.h. das Russland einfach mal aus heiterem Himmel eine Atombombe wirft, das wird nicht passieren.  
30.09.22 21:32 #14586 hoch
soll er leben
-----------
Napoleon Bonaparte über die Deutschen
(frag' bei google)
30.09.22 21:42 #14587 @Tony Ford
die würfel wurden eben neu gemischt, warten wir ab was die russen machen wenn ihr staatsgebiet angegriffen wird. die werden bestimmt nach ns1+2 auch noch ihren kreml in die luft jagen. um dieses ganzen ard/zdf unsinn zu glauben muss man… was solls.

 
30.09.22 21:55 #14588 @ Tony, Überraschungen gabs schon einige
"D.h. das Russland einfach mal aus heiterem Himmel eine Atombombe wirft, das wird nicht passieren. "

Die erste Überraschung war der Kriegsausbruch am 24. Februar. Danach kamen weitere "Schachzüge", die so alle nicht unbedingt auf dem Radar waren. Zuletzt die Pipeline-Sabotage (von wem auch immer), und die Annexionen.

Auch die Teilmobilisierung habe ich nicht kommen sehen, genausowenig wie viele Russen, die erst jetzt davor flüchten.

Da kann es jedenfalls auch mal überraschend laut knallen.  
30.09.22 21:55 #14589 @tony
Putin macht doch längst schon längst was er will und wenn er will kommt auch die A-Bombe, putin macht die gesetzte.  
30.09.22 22:07 #14590 Zuviel über AB
Putin ist ein Narzist ähnlich wie Trump.Die wollen ihre Macht demonstrieren und bejubelt werden.Wobei Putin sich von unten hoch kämpfen musste und Trump den Status erbte.
Warum ich das vergleiche?
Solche Typen werden keine benutzen und ihr Umfeld was sie bewundert "zerstören".
Trump hätte bestimmt noch Personen um sich gehabt,die im entscheidenden Moment eingegriffen hätten.Bei Putin sehe ich das etwas kritischer,weil offensichtlich Vertraute im Umfeld ähnliche Töne spucken.
Aber dennoch,ich sehe es nicht als das große Risiko.

Ohne Gewähr-Man muss schließlich positiv denken;-)
 
30.09.22 22:36 #14591 Keine Glaubens Aussage
Ich ziehe meine Frage von 21:10 zurück.
In der UN kam es nicht zur Frage,wie die Welt die Annexion bewerten soll.
Russland konnte mit ihrem Veto die Abstimmung absagen.
Die anderen stillen Befürworter  mit ihrer Enthaltung sich weg ducken!
Dennoch bin ich auf Äußeren nicht-EU/Weststaaten in "ganzen Sätzen" gespannt,welche Schwingungen durch dringen.  
30.09.22 22:38 #14592 @zoli2003
wir sollten einfach alles an waffen liefern. auch atomwaffen, dann können die ukrainer den russen richtig die atome ausblasen… nur fürs klima ist es eben ungünstig.



https://www.youtube.com/watch?v=q7gMpkj4zjI  
30.09.22 23:25 #14593 mit nichts nachlassen
gegen die Irre Ratte , aber äußerste Vorsicht mit der Reaktion auf die annektierten Gebiete  
30.09.22 23:32 #14594 Entspannen
Atomwaffen für die Ukraine?
Nicht mit der Lieferung von Panzern etc gleichsetzen.
Bitte nicht ablenken, dass Russland die Atommacht ist,die unterschwellig bis aktiv diese Fähigkeit ständig in den Ring wirft.

Höchste Zeit ins Wochenende zu gleiten.  
30.09.22 23:34 #14595 steck mal
einen mit weg  
30.09.22 23:35 #14596 @zoli2003
"Höchste Zeit ins Wochenende zu gleiten."

genau, war ein wenig fun..  
30.09.22 23:38 #14597 nix da ,
jetzt die Frage ob den Vogel nicht einer erledigen kann , ein Attentat ?  
30.09.22 23:39 #14598 eine Giftdrohne
in den Krempel schicken ?  
30.09.22 23:47 #14599 lässt plötzlich Gas ab
30.09.22 23:50 #14600 trifft auch
den Trinker Lawrow  
01.10.22 00:11 #14601 gumorn
Seite:  Zurück   1  |  2    |  585    von   585     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...