Krieg in der Ukraine

Seite 1 von 2007
neuester Beitrag:  26.02.24 00:45
eröffnet am: 12.03.22 22:02 von: Malertruppe Mario Anzahl Beiträge: 50155
neuester Beitrag: 26.02.24 00:45 von: Bullish_Hope Leser gesamt: 6268087
davon Heute: 2308
bewertet mit 88 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  2007    von   2007     
11.03.22 21:45 #1 Krieg in der Ukraine
Hier geht es ausschließlich um den Krieg in der Ukraine. Corona, angebliche Biowaffen aus der Ukraine, Syrien, Irak etc. spielen hier keine Rolle.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  2007    von   2007     
50129 Postings ausgeblendet.
25.02.24 12:07 #50131 @MEHT
"Ukraine-Krieg: Recherche geht von 75.000 getöteten russischen Soldaten aus"


Das ist doch völliger Blödsinn!

Allein die Wagner-Gruppe hat weit über 20.000 Soldaten nur bei Bachmut verloren!
Dies wurde auch von Prigoschin bestätigt!


https://www.blick.ch/ausland/...agner-gruppe-verloren-id18767260.html


Bei Awdijiwka waren e noch mehr!

Update vom 18. Februar, 20.45 Uhr: Nach Angaben von Oleksandr Tarnavskyj, dem Befehlshaber der ukrainischen Truppen in der ostukrainischen Tawrija-Kampfrichtung, hat die russische Armee in den vergangenen vier Monaten schwere Verluste im Awdijiwka-Sektor eingesteckt. Laut seiner Mitteilung auf Facebook verlor das russische Militär in der Awdijiwka-Region in vier Monaten 47.186 Soldaten, 364 Panzer, 248 Artilleriekanonen, 748 gepanzerte Fahrzeuge sowie 5 Kampfflugzeuge.

https://www.fr.de/politik/...im-offensive-newsticker-zr-92835949.html

 
25.02.24 12:31 #50132 @Silberrücken: ich gehe tatsächlich
von noch höheren Verlusten der Russen aus!
Das die Versorgung von Verwundeten nicht die beste ist, ist bekannt und keiner weiß wie viele in den Lazaretten qualvoll zu Grunde gingen.
Meine Berechnungen gehen von bis zu 1 Million Toten und Schwerstverwundete aus, leicht nachzurechnen:
Anzahl am ersten Kriegstag
plus Gefängnisinsassen
plus Tschetschenen
plus drei Mobilmachungen
minus der im Moment agierenden Einheiten
Ergibt die tatsächlichen Verluste.  
25.02.24 12:32 #50133 Ich denke auch,
dass da noch so einiges kommen wird, was die Russen aus der Bahn werfen wird!
Wir dürfen gespannt sein!

"Die ukrainischen Verteidigungskräfte haben einen Plan für 2024. Er ist stark und wird in diesem Jahr Wirkung zeigen, erklärte Verteidigungsminister Rustem Umjerow am Sonntag bei der Konferenz „Ukraine. Das Jahr 2024“.
„Wir machen alles Mögliche und Unmögliche, um einen Durchbruch zu erzielen“, sagte er. „Plan für 2024 gibt es schon. Wir sprechen darüber nicht öffentlich, aber er ist stark und gibt nicht nur Hoffnung, er wird auch 2024 Wirkung zeigen“, so Umjerow."

https://www.ukrinform.de/rubric-ato/...eidigungsminister-umjerow.html  
25.02.24 12:38 #50134 Löschung

Moderation
Zeitpunkt: 25.02.24 14:47
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Mehrwert für andere Forenteilnehmer

 

 
25.02.24 12:47 #50135 Keupp

ab Minute 3.09 .......der Mann hat es echt drauf!!!laugthing

https://www.youtube.com/watch?v=91qbPIwRyls

32440717  
25.02.24 12:55 #50136 Verluste
Wenn die Ukraine keine größeren Verluste gehabt hätte wie es hier kolportiert wird, dann müssten sie jetzt nicht verzweifelt versuchen 500000 Soldaten zu rekrutieren - ist doch logisch oder?

https://www.spiegel.de/ausland/...a77fdc7-c2ac-4f67-bbb6-59aa988df082

 
25.02.24 13:15 #50137 Logik
Ohne Waffen und ohne Soldaten kann man keinen Krieg führen geschweige denn gewinnen - ist doch logisch!
Der Westen hat zwei Jahre Zeit gehabt seine Versprechungen umzusetzen.

https://www.youtube.com/watch?v=tEFgOIQt1B4
Heute im internationalen Frühschoppen  
25.02.24 14:28 #50138 Löschung

Moderation
Zeitpunkt: 25.02.24 14:48
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 
25.02.24 14:42 #50139 ja, der muss es wissen:
Keupp leistete nach dem Abitur Zivildienst....

https://de.wikipedia.org/wiki/Marcus_Keupp32440822  
25.02.24 14:53 #50140 Und?
25.02.24 14:56 #50141 oha! bei einer Ausfallqoute
von fast einer Million russischer Soldaten würde es aber erheblich Unruhe in Russland geben. Bei dieser Größenordnung lassen sich Bürger nicht davon abhalten auf die Straße zu gehen. Zudem müßte die Militärführung Russlands etwas ändern., das sie nicht so viel Personal an der FRont verheizen. Freiwillige die wegen dem Geld angelockt werden, dem Militär beizutreten, würden dann immer weniger werden.
Wenn Freiwillige merken, das die Überlebensrate an der Front einem Todesurteil gleichkommt, da kannste gleich eine Mobilisierung ausrufen.

Selbst die offizielle ukrainische Meldung über die russischen menschlichen Verluste halte ich für zu hoch. Schließlich ist die Ukraine ja ein Kriegsteilnehmer und da rechnet man großzügig nach oben, wenn man die feindlichen Verluste meldet.32440803  
25.02.24 15:21 #50142 @fliege77: auf welche Straße denn?
so viele Straßen gibt es in diesen riesigen Land nicht. Die Jugend aus Moskau und St.Petersburg wurde ja bislang geschont.  
25.02.24 15:24 #50143 Der Spiegel Artikel
wurde gemeldet und als Desinformation gelöscht zufrieden?

Euch geht es nicht um die Beiträge sondern um einzeln User gegen die ihr hier Krieg führt im Forum.
Was für ein Glück bin ich nicht mehr so oft hier im Forum!

mfg.meht.32440790  
25.02.24 15:44 #50144 Meth
Kriegszeiten sind harte Zeiten!32440958  
25.02.24 15:45 #50145 #15,21 Uhr, Sarasota
der Krieg findet immer mehr auch in Russland statt. Da gibt sich die Ukraine ziemlich viel Mühe Militärische Standorte oder Industriekomplexe zu zerstören. Damit werden letzten Endes auch russische Zivilisten betroffen sein, weil ihr Arbeitsplatz zerstört wird. Das heißt, immer mehr russische Bürger werden davon betroffen sein.  Nicht nur die Hinterbliebenen der Soldaten sondern auch Werkstätige werden ihren Unmut äußern. Wiviel Protest bisher von Arbeitern gibt, wissen wir ja nicht, da es dazu ja keine Informationen gibt. Die Jugend wird wohl weiterhin ausgeklammert werden von der Kremlpolitik.  
25.02.24 15:49 #50146 ein einziger Tag
das ist ja sehr großzügig.  
25.02.24 17:20 #50147 fliege77

Ich glaube die Russische Bevölkerung bereitet sich eher auf die Siegesfeier vor so wie sich die Lage an der 1200km langen Front  gestaltet.
Ich würde es mal mit nicht Ukrainischen Medien probieren, die sind meiner Meinung nach glaubwürdiger in ihrer Berichterstattung.

 
25.02.24 17:48 #50148 Das denke ich auch!
Die Produktion von Tretroller wurde schon hochgefahren!

 
25.02.24 17:53 #50149 Vielleicht haben sie ja
den noch aufgehoben, der kann dann ja wieder vorne fahren!
Aber ich denke, der ist inzwischen auch Schrott und zu nichts mehr zu gebrauchen! ;-))

https://www.spiegel.de/ausland/...c19e823-0d43-4aba-a58a-c7dccc8b1094  
25.02.24 18:01 #50150 Opferzahlen ......
25.02.24 18:33 #50151 @MM:

"die Russische Bevölkerung bereitet sich eher auf die Siegesfeier".

Ja unbedingt, die Feier wäre Gleichzeitig die Befreiung von einem Verbrecher Regime, aber vorher fand noch die Entnazifizierung in Russland statt.

 
25.02.24 19:02 #50152 Endlich glaubwürdige Zahlen
von einer glaubwürdigen Person!

Selenskyj: 31 000 ukrainische Soldaten getötet
Ukraine-Präsident Wolodymyr Selenskyj hat erstmals offizielle Opferzahlen des ukrainischen Militärs genannt: Seit Beginn des russischen Angriffskriegs vor zwei Jahren kamen 31 000 Soldaten ums Leben. „Die Zahl der Verwundeten möchte ich nicht nennen“, fügte er hinzu.
Bisher angeführte Verlustzahlen von amerikanischer oder russischer Seite, die von 100 000 bis 300 000 getöteten ukrainischen Soldaten sprechen, wies Selenskyj zurück. „Das ist alles Unsinn.“
Selenskyj bezifferte die russischen Verluste auf 180 000 Tote und 500 000 Verwundete.

https://www.bild.de/politik/ausland/....html#65db60b040318d19eda2a61c

 
25.02.24 20:15 #50153 Endlich glaubwürdige Zahlen?
Vorsicht Falle alles Desinformation das könnte dich deinen Account kosten das darf so gar nicht sein gelle!

Spiegel Fake News
Bild Fake News
etc.Fake News

mfg.meht.32441170  
26.02.24 00:45 #50155 Putins Blutspur
Sehenswert; dokumentiert und WAHR für alle Putin-Kriegs-Freunde und Schwurbler hier die das als westliche Propaganda abtun.

-Massenhafte Angriffe mit Phosphorbomben auf Städte
-Massenhafte heimtückische Verminung ganzer Landstriche
-Massenhafte GEZIELTE Angriffe auf zB das Rote Kreuz, Lazarette , Krankenhäuser etc.
-Massenhafte Angriffe und zwar NUR auf zivile Objekte und keinesfalls militärische Ziele

Das nur als Ansatz was für Bastarde Putins Russen sind; meine wirkliche Meinung über den netten Herrn Putin und seine Vasallen schreibe ich nicht nieder, das endet mit einer lebenslangen Sperre.

Teil 1 der Doku -ebenfalls sehe sehenswert.

https://www.zdf.de/dokumentation/terra-x-history/...-krieges-100.html  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  2007    von   2007     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...