KZ 21,00€

Seite 1 von 7
neuester Beitrag:  16.02.24 11:32
eröffnet am: 19.01.21 11:29 von: Scrotum Anzahl Beiträge: 160
neuester Beitrag: 16.02.24 11:32 von: Highländer49 Leser gesamt: 68425
davon Heute: 44
bewertet mit 1 Stern

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   7     
19.01.21 11:29 #1 KZ 21,00€
"ZÜRICH (dpa-AFX Broker) - Die Schweizer Großbank UBS hat Stellantis mit "Buy" und einem Kursziel von 21 Euro in die Bewertung aufgenommen. Das anlässlich der Fusion von PSA und Fiat Chrysler veranschlagte Synergieziel von 5 Milliarden Euro sei glaubwürdig, schrieb Analyst Patrick Hummel in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Zudem habe das Management-Team des fusionierten Autokonzerns eine ausgezeichnete Erfolgsbilanz bei der Integration übernommener Wettbewerber. Ferner dürfte Stellantis in den kommenden fünf Jahren das stärkste Gewinnwachstum aller traditionellen westlichen Autohersteller aufweisen. Diese positiven Einflussfaktoren seien im gegenwärtigen Aktienkurs noch nicht eingepreist./edh/ag"

Was meint Ihr?
Habe bis heute weder Informationen darüber gefunden, wieviel Aktien auf dem Markt sind, noch wie hoch die MK von Stellantis zum gegenwertigen Zeitpunkt ist.
Gestern Abend ging der Preis pro Aktie in kleineren Volumen bis auf 18,00€ hoch, nachdem diese am selben Tag für gerade mal 13,00€ am morgen handelbar war.
Wer früh investiert hatte konnte  in 12 Stunden 38% erziehlen!
 
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   7     
134 Postings ausgeblendet.
08.05.23 08:31 #136 Dividende angekommen!
Ich habe Stelllantis momentan bei zwei Brokern: bei Flatex ist Info und Gutschrift direkt am 4. Mai erfolgt, bei DKB kam die Info erst am 5. Mai und Wertstellung erfolgt erst heute :-(  
09.05.23 22:12 #137 Heute
bei ING, aber ohne Dokument/Info bzgl. 25 & 5,5. Das wird wohl morgen kommen. Bei ING dauert es bei ausländischen Aktien immer länger...  
26.05.23 05:49 #138 wird zeit, dass stella diese ford-klitsche aufkau.
spätestens nach aktueller news
"Ford strikes deal with Tesla to gain access to rival charging stations starting 2024"
https://finance.yahoo.com/news/tesla-ford-ceos-talk-evs-205013445.html
das produkt-windowdressing von ford zeigt es eig. schon an, dass man sich für eine übernahme hübsch macht? und die website wirkt ebenso spartanisch im design...
bis dahin muss stellantis akteinkurs aber natürlich stark steigen, weil der deal für die ford-papierhalter eben nur als sharedeal gewollt würde...
-----------
papertrader und fakedepot kopierer
07.06.23 15:39 #139 meine stla 200-tagelinie ... make or break...
nuff said
-----------
papertrader und fakedepot kopierer
29.06.23 10:48 #140 Wasserstoff Infrastruktur Europa stark
https://www.autoexpress.co.uk/bmw/360521/...ost-option-future-bmw-evs

Und ganz wichtig (Die EU verpflichtet sämtliche Mitgliedsstaaten zum Aufbau einer grossflächigen Wasserstoff-Infrastruktur bis 2030 - die Schweiz wird da mitziehen und schlaue Unternehmungen bereiten sich vor):

A new law will soon mandate that EU member nations must install a network of 700-bar hydrogen filling stations suitable for passenger cars at no more than 200km (125-mile) intervals on major routes, and in every population centre of more than 100,000 residents. This means a minimum of 600 filling stations will be in place by 2030.

u.a. www.plugpower.com - der Early-Mover und Leader im Bereich Wasserstoff und Brennstoffzellen - ist sowas von bereit....​  
26.07.23 11:08 #141 Stellantis
First Half 2023 Results
Stellantis verzeichnet ein starkes Wachstum und stellt im ersten Halbjahr 2023 neue Rekorde bei den Nettoeinnahmen, AOI(1) und dem Nettogewinn auf

Nettoumsatz von 98,4 Milliarden Euro, ein Plus von 12 % im Vergleich zum ersten Quartal 2022, hauptsächlich aufgrund höherer Lieferungen
Bereinigtes Betriebsergebnis(1) von 14,1 Milliarden Euro, ein Plus von 11% im Vergleich zum 1. Geschäftsraum 2022(*), mit einer starken Marge von 14,4%
Nettogewinn von 10,9 Milliarden Euro, ein Plus von 37 % im Vergleich zum ersten Jahres 2022
Industrielle freie Cashflows(2) von 8,7 Milliarden Euro, ein Plus von 3,3 Milliarden Euro im Vergleich zum ersten Jahres 2022
Rekordergebnisse ermöglichen kontinuierliche strategische Investitionen, um einen nachhaltigen Weg zur Carbon Net Zero-Transformation zu beschreiten
Der globale BEV- und LEV-Umsatz ist um 24% y-o-y auf 169 Tausend Einheiten und um 28% y-o-y auf 315 Tausend Einheiten , respectively
Stellantis belegte den dritten Platz im gesamten BEV-Umsatz in der EU30; Zweiter auf dem US-Markt für LEV-Umsatz(3)
Das Unternehmen kaufte im ersten Halbjahr 2023 0,7 Milliarden Euro an Aktien zurück und erwartet, das angekündigte Aktienrückkaufprogramm in Höhe von 1,5 Milliarden Euro vor Ende 2023 abzuschließen.
"Unsere herausragende Leistung in der ersten Hälfte dieses Jahres unterstützt unsere langfristige Nachhaltigkeit und unsere Fähigkeit, die mutigen Ambitionen unseres Dare Forward 2030-Plans zu erreichen. Es bedarf einer gemeinsamen Anstrengung und einer offenen Denkweise aller unserer Mitarbeiter, um unsere kompromissmeindungslose Transformationsreise zu beginnen und gleichzeitig das Unternehmen vor externen Herausforderungen zu schützen. Ich möchte jedem einzelnen Mitarbeiter meinen Dank aussprechen und bin stolz darauf, sagen zu können, dass die Teams über mehrere Dimensionen hinweg liefern. Wir sind für den Rest des Jahres 2023 und darüber hinaus gut positioniert".
Carlos Tavares, CEO
Stellantis N.V. liefert weiterhin Wert über mehrere Dimensionen hinweg, verzeichnet ein starkes Wachstum und stellt neue Rekorde bei den Nettoeinnahmen, AOI und dem Nettogewinn auf, während es einen transformativen, kostengünstigen Produkt-Dumdrehpunkt für elektrifizierte und softwaredefinierte Fahrzeuge in seinen 14 ikonischen Marken vorantreibt. Trotz des herausfordernden Geschäftsumfelds setzt Stellantis seine Verpflichtungen von Dare Forward 2030 durch den effizienten und engagierten Fokus auf drei Kernmieter erfolgreich um:

Pflege: Wie im Corporate Social Responsibility Report 2022 berichtet, ist Stellantis auf dem besten Weg, seine ehrgeizige Verpflichtung zu erfüllen, bis 2038 CO2-Netto-Null zu erreichen, mit einem einstelligen prozentualen Ausgleich der verbleibenden Emissionen. Insbesondere wurde der globale CO2-Fußabdruck 2022 im Vergleich zu 2021 um 3,8 % in der Intensität (Tonnen CO2-eq/Veh) im gesamten Bereich 1-2-3 pro verkauftem Fahrzeug reduziert. Die Strategie zur CO2-Reduktion umfasst das Arbeitsplatztransformationsprogramm "grEEn-campus", das darauf abzielt, CO2-neutrale, kollaborative Arbeitsbereiche zu schaffen, beginnend mit drei historischen Stätten: Poissy, Frankreich, Rüsselsheim, Deutschland, und Mirafiori, Italien. Das Unternehmen baut auch weiterhin sinnvolle strategische Partnerschaften auf, um seine CO2-Netto-Null-Verpflichtungen zu unterstützen, einschließlich der geplanten Übernahme einer 33-prozentigen Beteiligung an Symbio(5), einem führenden Unternehmen in der emissionsfreien Wasserstoffmobilität, und der Verpflichtung zur Gründung eines Joint Ventures mit Galloo für das Recycling von Altfahrzeugen.

Tech: Die Elektrifizierung der Produktlinie des Unternehmens schwingt weiterhin mit den globalen BEV- und LEV-Verkäufen, die im Vergleich zum Vorjahr um 24 % auf rund 169.000 Einheiten und im Vergleich zum Vorjahr um 28 % auf rund 315.000 Einheiten gestiegen sind. Stellantis belegt jetzt den dritten Platz im gesamten BEV-Umsatz von EU30 und den zweiten Platz auf dem US-Markt für den LEV-Umsatz. Stellantis hat derzeit 25 BEVs heute zur Verfügung und weitere 23 Starts bis 2024. Der Beginn einer neuen Ära der elektrifizierten Produkte war die Enthüllung von STLA Medium, der ersten globalen BEV-by-Design-Plattform für Fahrzeuge in den C- und D-Segmenten, die erstklassige Reichweite, Energieeffizienz, eingebettete Leistung und Ladeleistung bietet. Neben der Eröffnung der ACC-Gigafabrik in Frankreich kündigte das Unternehmen kürzlich Pläne an, zusammen mit Samsung SDI eine zweite StarPlus Energy-Gigafabrik in den USA zu bauen. Stellantis Ventures hat seit seiner Gründung im März 2022 11 Schlüsselinvestitionen getätigt, darunter in die bahnbrechende Lithium-Schwefel-EV-Batterietechnologie von Lyten Inc., die kein Nickel, Kobalt oder Mangan verwendet.

Das Unternehmen führt derzeit eine facettenreiche Strategie durch, um die Versorgungssicherheit zu gewährleisten und Innovationen für kritische Komponenten voranzutreiben, die für den Übergang zu einem nachhaltigen Mobilitätstechnologieunternehmen erforderlich sind. SiliconAuto, das neue Joint Venture mit Foxconn, wurde im Juni 2023 angekündigt und widmet sich ab 2026 der Entwicklung und dem Verkauf einer Familie von hochmodernen Automobilhalbleitern.

Stellantis hat kürzlich seine strategische Beteiligung an Archer Aviation erhöht und der Bau der weltweit ersten großvolumigen eVTOL-Flugzeugfabrik in Georgia, USA, ist jetzt in vollem Gange.

Wert: Stellantis kündigte eine neue, gestrafften Struktur für Finanzierungs- und Leasingdienstleistungen in Europa an und vereinfachte und verbesserte seine Multi-Brand-Kapazität mit den neuen Stellantis Financial Services- und Leasys-Organisationen. Das Unternehmen steigerte auch seine Aktivitäten in den USA mit Forderungen von etwa 4 Milliarden Euro (4 Milliarden US-Dollar) am 30. Juni 2023 und einem Ziel von 9 Milliarden Euro (10 Milliarden US-Dollar) bis Ende 2024.

Stellantis ist der Marktführer für Nutzfahrzeuge in EU30 und Südamerika mit einem Marktanteil von 30,9% bzw. 26,8% und Nr. 1 bei den Verkäufen von EU30 BEV. Der brandneue Ram ProMaster BEV, der erste BEV-Van in Nordamerika von Stellantis, kommt später in diesem Jahr an und ergänzt das branchenführende Wasserstoff-Brennstoffzellen-Portfolio für den europäischen Markt.

Stellantis hat Free2move Charge eingeführt, ein 360-Grad-Ökosystem, das nahtlos Lade- und Energiemanagement für EV-Kunden in Nordamerika und Europa bietet. Free2move hat seine flexiblen Mobilitätsdienste erweitert und verfügt jetzt über etwa 50% des Carsharing-Marktes in Europa, mit mehr als 6 Millionen Kunden in 19 Städten in neun Ländern und 16 Millionen Fahrten im Jahr 2022.

Am 30. Juni 2023 führte Stellantis 0,7 Milliarden Euro des 1,5-Milliarden-Euro-Aktienrückkaufprogramms durch und kaufte etwa 45 Millionen Aktien zurück und erwartet, das Programm vor Ende 2023 abzuschließen. Über 6 Milliarden Euro wurden im Zusammenhang mit Dividenden und Boni an Aktionäre und Mitarbeiter im Zusammenhang mit dem Geschäftsjahr 2022 zurückgegeben.

Quelle: Stellantis

https://www.stellantis.com/en/news/press-releases/...alf-2023-results  
26.07.23 11:39 #142 Stellanis
Opel-Mutter Stellantis mit Rekordwerten
Die Opel-Mutter hat wegen entspannter Lieferketten und gesenkter Kosten im ersten Halbjahr profitabler gewirtschaftet als erwartet. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stieg das Nettoergebnis um 37 Prozent auf 10,9 Milliarden Euro und erreichte damit einen Rekordwert, wie der Konzern am Mittwoch mitteilte. Die bereinigte operative Marge kletterte auf 14,4 Prozent und übertraf damit die Erwartungen von Analysten um mehr als zwei Prozentpunkte.
Die Aktien von Stellantis legten infolge der Neuigkeiten um bis zu drei Prozent zu. Das Niveau konnte das Papier nicht ganz halten. Zuletzt lag die Aktie mit einem Plus von rund zwei Prozent aber immer noch an der Spitze des Eurozonen-Auswahlindex EuroStoxx 50 . Damit setzten sie ihren Erholungskurs der vergangenen Wochen fort und nähern sich ihrem Jahreshoch.

Der Hersteller von Marken wie Peugeot, Fiat, Chrysler, Jeep und Opel profitierte im abgelaufenen Halbjahr auch von höheren Auslieferungen. Sie trieben den Umsatz auf das Rekordhoch von 98,4 Milliarden Euro, ein Zuwachs von zwölf Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Absatz mit batterieelektrischen Fahrzeugen zog um fast ein Viertel an.

Stellantis geht davon aus, dass die Nachfrage in Europa, dem Nahen Osten und Afrika stärker ausfallen dürfte als erwartet. Auch vor diesem Hintergrund bestätigte das Management seine Jahresziele. Europas Autobauer stehen unter wachsendem Druck, da sie ihre Flotten elektrifizieren müssen und gleichzeitig eine schwächelnde Nachfrage fürchten. Zudem geraten ihre hohen Preise der vergangenen Jahre durch günstigere E-Autos aus China unter Druck.

Quelle: dpa-AFX  
31.10.23 11:21 #143 Stellantis

Opel-Mutter Stellantis deutlich von US-Arbeitskampf gebremst - Absatzplus
Der Autokonzern Stellantis hat von den wochenlangen Streiks in Nordamerika deutliche Blessuren davongetragen. Der Vielmarkenkonzern (unter anderem Peugeot, Fiat, Chrysler, Jeep, Opel) mit Sitz in Amsterdam bezifferte die Belastung des Nettoumsatzes im Vergleich mit der eigentlich geplanten Produktion am Dienstag auf rund 3 Milliarden Euro bis inklusive Oktober. Erst am Wochenende hatte Stellantis in den Verhandlungen mit der mächtigen US-Autogewerkschaft UAW einer Gehaltserhöhung von 25 Prozent für die Belegschaft über mehrere Jahre zugestimmt. Am Montag gab es auch eine Einigung in Kanada. Konzernabsatz und -umsatz stiegen im dritten Quartal trotz der Streiks.
In den Monaten Juli bis September steigerte das Unternehmen die Auslieferungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum insgesamt um elf Prozent auf 1,4 Millionen Fahrzeuge. Der Umsatz kletterte um sieben Prozent auf 45,1 Milliarden Euro. Das war mehr als von Analysten erwartet.

Im wichtigsten Markt Nordamerika wuchs der Erlös lediglich um gut zwei Prozent, weil der im Jahresvergleich starke Euro größere Zuwächse aufzehrte. In Europa verkauft Stellantis zwar mehr Autos als in den USA, Kanada und Mexiko - dort macht der Konzern mit teureren Marken und einem höheren Anteil an großen Autos wie SUVs und Pickups aber deutlich mehr Umsatz und Gewinn. Die prozentual stärksten Anstiege verzeichnete Stellantis im kleineren Markt Nahost und Afrika. Konkrete Gewinnkennzahlen veröffentlicht Stellantis nur halbjährlich.

In Asien verkaufte Stellantis im dritten Quartal zusammen mit den dortigen Gemeinschaftsunternehmen nur 37 000 Fahrzeuge. Vor allem im weltweit wichtigsten Automarkt China spielt der Konzern kaum eine Rolle - Vorstandschef Carlos Tavares will das aber nun ändern: Vergangene Woche gab er den Einstieg beim chinesischen Elektroautobauer Leapmotor bekannt. Für 1,5 Milliarden Euro erhält Stellantis rund 20 Prozent an dem Start-up. Zudem will Stellantis mit Leapmotor zusammen auch außerhalb Chinas Elektroautos verkaufen, starten soll ein entsprechendes neues Gemeinschaftsunternehmen in Europa.

Quelle: dpa-AFX

 
23.11.23 10:24 #144 doppel arp
nebem dem bereits bestehenden arp (aktienrückkaufprogramm) in der höhe von 1,5 mrd wird stellantis auch die von dongfeng zurückgekauften aktien im wert von knapp 1 mrd einziehen und vernichten.

https://www.it-times.de/news/...mio-euro-von-dongfeng-zurueck-156901/

zwei arp programme in einem kalenderjahr sieht man nicht oft, dem aktienkurs tuts jedenfalls gut.

erstaunlich übrigens, dass angesichts der sehr tiefen aktienbewertungen der gesamten traditionellen autoindustrie andere hersteller nicht auch ein arp lancieren. die aktionäre würden sich freuen...  
06.12.23 12:45 #145 Stellantis - ein anderer Stern
die Autobranche schwächelt, Stellantis strahlt.  
08.12.23 10:29 #146 Stellantis
15.02.24 10:53 #147 Stellantis
Die Pressemitteilung zu den Zahlen:
Ergebnisse für das Gesamtjahr 2023
https://www.stellantis.com/en/investors/events-and-presentations
Was sagt ihr zu den Zahlen?  
15.02.24 13:06 #148 Stellantis Rekordergebnis
15.02.24 13:08 #149 Gewinnprognose klar übertroffen
15.02.24 13:12 #150 Für die Zukunft in Italien gerüstet
15.02.24 13:16 #151 Dividende
Und jetzt kommt das wichtigste an den Zahlen

https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/...r-am-3-Mai-2024-45958715/

Sehr gut !!!  
15.02.24 13:30 #152 Nachtrag vom 01. Februar 2024
15.02.24 13:38 #153 Fast vergessen Aktienrückkaufprogramm
15.02.24 13:57 #154 Nasdaq
https://www.nasdaq.com/market-activity/stocks/stla/real-time

Kleine Hilfe um den Kurs in Amerika zu beobachten, könnte für manchen nützlich sein  
15.02.24 15:14 #155 Gute Neuigkeiten für Italien
15.02.24 16:55 #157 Informationen Aktienrückkauf
16.02.24 08:25 #158 Kursziel 26EUR
16.02.24 08:53 #159 Stellantis
Charttechnisch gesehen Ist es gut nach oben gegangen, aber einen Stopp Loss zu setzen wäre meiner Meinung nicht verkehrt.
Als Long invest  natürlich bei der Dividende und Zukunftsaussicht sollte man Stellantis immer wieder auf dem Schirm haben
 
16.02.24 11:32 #160 Stellantis
Ein Blick auf den Mehrjahreschart zeigt, dass der Kursverlauf extrem volatil ist, nach jedem starken Anstieg folgt wieder ein stärkerer Rückgang. Passiert das auch jetzt wieder?
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...s-aktie-allzeithoch-nun  
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   7     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...