Investment-Idee: HANESBRANDS

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  02.02.23 17:34
eröffnet am: 26.09.22 12:29 von: Trimalchio Anzahl Beiträge: 12
neuester Beitrag: 02.02.23 17:34 von: Michael_1980 Leser gesamt: 4227
davon Heute: 13
bewertet mit 1 Stern

26.09.22 12:29 #1 Investment-Idee: HANESBRANDS


Das Unternehmen HanesBrands aus North Carolina/USA ist ein Unternehmen der Bekleidungsbranche. Marken wie Hanes, Champion, Playtex, Wonderbra, BALI und Maidenform gehören zum Konzern. Der Ursprung des Unternehmens geht auf das Gründungsjahr 1901 zurück, die heutige Aktiengesellschaft wurde jedoch erst 2006 aus der Textilsparte des ehemaligen Konsumgüterkonzerns Sara Lee ausgegliedert. Die Firma hat 59.000 Beschäftigte in 33 Ländern und produziert über 70% der verkauften Ware in eigenen Fabriken.

Viele dieser Marken wurden zwischen 2010 und 2015 gekauft, eine Zeit in der das Unternehmen seinen Fokus vor allem auf Akquisitionen richtete. Dadurch hatte man sich in der Folge einen großen Schuldenberg aufgeladen.

Seit 2021 rudert das Management zurück. Mit dem im letzten Jahr verkündeten „Full-Potential“-Restrukturierungsplan will man sich mehr auf organisches Wachstum der Kernmarken Hanes und Champion konzentrieren, wenig rentable Bereiche verkaufen, die Margen verbessern und Schulden reduzieren. So hat man sich bereits vom europäischen Markt u.a. mit dem Verkauf der deutschen Marken „NurDie“, „NurDer“ und „elbeo“ zurückgezogen.

Vorerst scheint dieser Plan jedoch nicht aufzugehen. Im jüngsten Halbjahresbericht wurde ein Rückgang der operativen Marge von 13,7% auf 10,7%, eine Verschlechterung der Schuldenquote von 3,1x auf 3,5x EBITDA sowie eine Umsatzwarnung fürs laufende Jahr von erwarteten 7,1 auf 6,5 Mrd. Dollar verkündet.

Das ist auch der Grund, warum der Kurs von HBI so extrem eingebrochen ist. Die Aktie hat im laufenden Jahr bereits 55 Prozent auf nunmehr 7,64 Dollar verloren.  

Warum dann HanesBrands als Investment-Idee?

Nun, das Management führt verschiedene einmalige Negativ-Faktoren für die Entwicklung an. So wurde man im Mai z.B. das Opfer einer Computer-Viren-Attacke, die die Software lahmlegte; die chinesische Zero-Covid-Politik sorgte für eine Unterbrechung der Lieferketten und ein statistischer Basiseffekt ließ die Zahlen zusätzlich schwächer aussehen.

Doch auch wenn man die neuen, niedrigeren Erwartungen zugrunde legt, ist HanesBrands nur noch mit einem KGV von 6,6 bewertet; das Geschäftsmodell mit Unterwäsche ist nach wie vor sehr profitabel und stabil. Die Dividende von 60 Cent ist gut abgesichert und bringt inzwischen eine Rendite von satten 7,8 Prozent.

Wenn der Kurs auch nur zu seinen langjährigen Bewertungsniveaus zurückkehrt, könnte hier ein Erholungspotenzial von etwa 50 Prozent stecken, und obendrein die Dividende einen guten Inflationsschutz bieten. 

 
28.09.22 00:12 #2 Hanesbrands nachgekauft

Ausverkaufs-Preise bei Aktien
Nachdem es im letzten Jahr keine Grenze nach oben zu geben schien - vor allem bei Tech-Werten,
sieht es für mich jetzt eher nach einer Übertreibung nach unten aus.
Auch bei Hanesbrands nehme ich die mittlerweile 8,2% Rendite gerne an und habe zu 7,30 Dollar kräftig aufgestockt.

 
02.10.22 12:14 #3 Hanesbrands nachgekauft
Der allgemeine Pessimismus schüttet vielerorts das Kind mit dem Bade aus.

Mit dem zweiten Nachkauf von Hanesbrands zu 6,98 Dollar und mittlerweile 8,6% Rendite ist die Position voll.
 
31.10.22 12:17 #4 gedanken
Heute ist kauforder bei 7$ Ausgelöst worden.
somit mit kleiner Position drin.

Mal schaun was mit dem Kurs noch so passiert...
9. November kommen Zahlen & ich hoffe das die Erwartungen vom Markt übertroffen werden.
Wie es Intel & JP Morgen geschafft hatten.

Geschäftsmodell ist zwar langweilig, funktioniert aber.
Übige Dividende is CF gedeckt.
Umstrukturierung im Laufen.
Bin überzeugt das Socken & Unterwäsche selbst in der Krise gekauft werden.
 
31.10.22 15:19 #5 Abgestuft
Für Hanesbrands gab es heute eine Abstufung auf "Sell" von Wells Fargo, mit Kursziel 5 Dollar.
Hauptsächlich wegen der Schulden.
Ich habe meine Position bei 6,88 Dollar nochmal erhöht.
 
31.10.22 16:03 #6 gedanken
natürlich ist herabstufung nicht schön, aber für mich Irrelevant ...

Fundamental passt es für mich.  
31.10.22 16:44 #7 gedanken
Natürlich ist herabstufung nicht schon.
Für mich natürlich ärgerlich...

Time in Market ist besser als Timing Market

Für mich ändert sich grundsätzlich ja NICHTS
Wahrheit kommt bei den Zahlen.
Denke das diese nicht so schlimm ausfallen.

Das ganze ähnelt die Situation bei Intel, da habe ich vor Wochen gekauft wo viele überzeugt waren das 20$ Marke vermutlich nicht halten wird...

 
10.11.22 21:29 #8 Exit bei Hanesbrands

Die Q3-Zahlen waren leider in jederlei Hinsicht grottenschlecht;
dazu wurde die Guidance für Q4 bei Unsatz und EPS gesenkt.
Auch die Lagerbestände sind viel zu hoch; dafür ist der Free-Cash-flow jetzt negativ.

Wie der Wirtschafts-Nobelpreisträger John Maynard Keynes schon feststellte:
„Wenn sich die Fakten ändern, ändere ich meine Meinung“

Darum habe ich heute alle Hanesbrands verkauft!

 
11.11.22 23:16 #9 gedanken
+14% an Einen Tag
Coole Sache
 
13.01.23 10:51 #10 gedanken
hier geht's jetzt aber ab  
02.02.23 16:48 #11 Feuer unterm Dach
Jetzt geht's richtig ab, und zwar nach unten!

Die Q4- Zahlen sind wieder grottenschlecht; die Schulden zu hoch; und die Dividende wird komplett gestrichen.
Die Aktie von Hanesbrands verliert in der ersten Handelsstunde 25 Prozent!

Das Ganze Drama hat sich bereits seit längerem abgezeichnet; daher war mein Ausstieg im November gerechtfertigt.  
02.02.23 17:34 #12 gedanken
komplett Kürzung treibt vertreibt viele Dividenden Investoren.

 
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...