Gazprom ADR 2022 - Wie geht's weiter?

Seite 1 von 117
neuester Beitrag:  19.08.22 23:45
eröffnet am: 08.04.22 21:10 von: EarlMobileh Anzahl Beiträge: 2916
neuester Beitrag: 19.08.22 23:45 von: RAS1 Leser gesamt: 1115288
davon Heute: 4183
bewertet mit 11 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  117    von   117     
08.04.22 21:10 #1 Gazprom ADR 2022 - Wie geht's weiter?
Liebe Mitinvestoren,

da der "normale" Gazprom-Thread mittlerweile fast unleserlich geworden ist, hier neuer Vesuch, um sich zu der Gazprom-ADR-Sanktions-Problematik auszutauschen.

Mein bisheriger Wissensstand zum Thema (OHNE GEWÄHR!):

1.: Jeder/s ADR verbrieft das Recht auf 2 Original-Gazprom-Aktien. Die ADR werden von der Bank of New York Mellon (BNY, nicht gerade eine kleine "Zockerbude"...) herausgegeben.

2.: Das Recht auf Übertrag der jeweils 2 "Original-Aktien" pro ADR kann bei BNY beantragt werden, ist mit einer gewissen (eher sehr geringen) Gebühr verbunden und kann aber offenbar aktuell wegen Sanktionen nicht ausgeübt werden.

3.a): Bewohnern eines von RUS so benannten "unfreundlichen Staates" (womit u. a. die gesamte EU + CH + USA gemeint sind), sind Aktienverkäufe (+käufe?) russischer Aktien derzeit untersagt.

3.b)...auf der anderen Seite wickeln die Clearing-Stellen in der EU (Clearstream in LUX) gerade wegen EU-Sanktionen keinen Umtausch von ADR in russische Aktien ab.

4.: BNY hat das ADR-Programm Ende März 2022 gecancelt

5.: Die Depotbanken (z. B. Consors, DiBa, Sparkasse...) haben keinen Durchblick oder/und wenig Interesse, ihre Kunden mit sachdienlichen Informationen zu dem Thema zu versorgen.

6. Der "rein mathematische" Kurs eines Gazprom-ADRs liegt aktuell bei knapp 5,50 € pro ADR. (2 x MOEX-Rubelkurs in Euro).

7.: Manche Forenteilnehmer berichten neuerdings von "Horrorabfindungen" im Gegenzug für ausgebuchte Anteile an Gazprom-ADRs, obwohl dies niemals von ihnen autorisiert wurde.


Jetzt stellt sich die Frage - was tun?
Diverse Szenarien wurden schon vorgeschlagen:


A: Gar nichts tun und warten, bis sich die Depotbank meldet oder irgendwas macht.

B: Nichts machen außer der Depotbank mitzuteilen, dass man in der Sache "Gazprom ADR" nichts ohne eine/n klare Einwilligung/Auftrag/Weisung akzeptieren wird.

C: Einen Broker nutzen (oder dort ein neues Depot-Konto eröffnen), der den Handel an der MOEX für Nicht-Russen "in Friedenszeiten" ermöglicht und versuchen, die ADR dorthin zu transferieren (was offenbar gerade auch nicht möglich ist). Als Beispiel kursiert immer wieder "InteractiveBrokers",  wobei auch dieser Broker angeblich gerade keine ADR in russ. Aktien tauscht bzw.  tauschen kann.

D: Ausübungsantrag an die BNY stellen und sich die "Originalaktien" auf sein eigenes russisches Depotkonto (wenn man (auch) russischer Staatsbürger ist) oder die eines russischen Freundes buchen lassen. Hielte ich für eine interessante Option, geht aber wschl. auch nicht.

Also, was tun? Ich schwanke zwischen den von mir genannten Optionen A + B.  Ich glaube, bis jetzt, hat niemand einen Plan, was gerade vor sich gilt in dieser Sache und vielleicht ist "Abwarten" wirklich die beste Option. Einen Vorteil durch einen Broker, "der auch MOEX kann", sehe ich nicht. Denn augenscheinlich sind die ADR gerade "nirgendwohin wandelbar" und (aus russischer Sicht) "Ausländer bleibt Ausländer" - egal bei welchem Broker.

Ich selber werde mich jetzt weiter informieren über die Rolle der Clearing-Stellen bei der ganzen Thematik, denn hier scheint mir der bisher juristisch fragwürdigste Punkt bei der ganzen Geschichte zu liegen.

Würde mich freuen, wenn die nächsten paar Beiträge zum Thema beitrügen.

Danke und viel Glück allen!  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  117    von   117     
2890 Postings ausgeblendet.
19.08.22 15:17 #2892 immo
Das Büro der Bank GPB (JSC) in Kaliningrad, das Verwahrungsdienstleistungen für Privatpersonen anbietet, befindet sich unter der folgenden Adresse: Kaliningrad, Leninsky Prospekt, d. 5.

Sie benötigen auch die Dokumente, die das Recht eines ausländischen Bürgers auf Aufenthalt in der Russischen Föderation bestätigen.

Werden der Hinterlegungsstelle außerhalb der Russischen Föderation ausgestellte Dokumente in einer Fremdsprache vorgelegt, ist auch deren ordnungsgemäß beglaubigte Übersetzung beizufügen. Das Erfordernis, Dokumente mit einer ordnungsgemäß beglaubigten Übersetzung ins Russische vorzulegen, gilt nicht für Ausweisdokumente einer Person, die von den zuständigen Organen ausländischer Staaten ausgestellt wurden, sofern die Person über ein Dokument verfügt, das das Recht auf den Aufenthalt im Hoheitsgebiet der Russischen Föderation bestätigt (z.B. Visum, Migrationskarte).

Mit freundlichen Grüßen,

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  
19.08.22 15:22 #2893 Habe die Gazprombank
nun 2 X angeschrieben wegen informationen.
Bekam aber keine Antwort bis jetzt.
Was für mich bedeutet dass die nicht mehr Antworten wegen der Flut an Anfragen weil Anleger stark verunsichert weil alleingelassen von Eigenen Banken.!
Was auch bedeutet dass der Zwangsumtausch in wenigen Tagen/Wochen eingeleitet werden wird für jeden.
Also Füsse still halten und abwarten.
 
19.08.22 15:26 #2894 infos


Clearstream Banking wird nach Geschäftsschluss am Freitag, den 19. August, die Abwicklung aller Hinterlegungsscheine für russische Aktien bis auf weiteres aussetzen.

Dieser Schritt steht im Zusammenhang mit der Einleitung des Verfahrens zur automatischen Umwandlung von DR in Aktien, das in Russland am 15. August im Zusammenhang mit der Verabschiedung des Gesetzes 319-FZ begann, sagte Clearstream. Das Aussetzungsdatum ergibt sich aus der Tatsache, dass der folgende Geschäftstag, der 22. August, der frühestmögliche Registry-Fix ​​für die automatische Umstellung ist, erklärt Clearstream.

Die Aussetzung der Abrechnungen werde sicherstellen, dass Hinterlegungsscheine auf den Konten der Kunden verbleiben, bis sie verschoben werden, um von Agenten an DR-Programme geliefert zu werden, heißt es in der Erklärung.
 
19.08.22 15:56 #2895 technisch ist ein individueller Tausch
mit jeweils kompletten unterlagen geprüft und übersetzt nicht möglich und nicht realistisch

da muss zu 100% nun eine adhoc  Regelung kommen

Gazprom wird ja wohl wissen wo die ADR sind  
19.08.22 16:28 #2896 1 aufwand
und dann unverkaeuflich bis 2055  
19.08.22 16:44 #2897 Umwandlung Onvista
Ich hab heute nochmal von Onvista bestätigt bekommen, dass am 22.07 die Umwandlung an Clearstream weitergegeben wurde.
Bis jetzt ist nichts passiert.
Wie lange dauert der Prozess in etwa?


Normalerweise dürfte es zu dem Zeitpunkt ja noch funktioniert haben.  

Bewertung:

19.08.22 16:45 #2898 Euroclear verlänger DR Umtauschfrist
Euroclear confirms extension of Russian DR conversion after NSD renews zero rate
https://interfax.com/newsroom/top-stories/82367/  
19.08.22 16:46 #2899 Und jetzt kommt die Überraschung
Die Moskauer Börse bestätigte ihre Absicht, in der zweiten Hälfte dieses Jahres auf die Frage der Zahlung von Dividenden für 2021 zurückzukommen. Dies wird von Interfax gemeldet .

Andrey Selyuk, Finanzdirektor der Börse, sagte, dass die nächste Sitzung des Aufsichtsrats Ende September stattfinden wird.

Im Juni haben die Aktionäre der Moskauer Börse gemäß den Empfehlungen des Aufsichtsrats beschlossen , für 2021 keine Dividende zu zahlen.

Denn alles hat sich verändert.
Damals wusste noch keiner dass Russland soviel Geld verdienen würde respektiv steuern einnehmen wird.
 
19.08.22 17:08 #2900 Winner1
das betrifft doch wohl  erstmal die Aktionäre der MOEX ,,ich lese nix von Gazprom  ?????  
19.08.22 17:35 #2901 was für ein geistiger Müll von Clearstream
stop ja nein ja nein

und effektiv  geht doch nix seit Monaten
 
19.08.22 17:46 #2902 @immo2022
Euroclear macht weiter auf, Clearstrem (noch) nicht.
Ich habe meine ADRs über IB in London gekauft. Die wurden über Euroclear abgewickelt.
Ich habe diese Woche den Transfer von einem meiner IB Depots zu
https://freedom24.com/invite/...um=invite&utm_campaign=pfu2951379
angestoßen. Mal sehen ob das funktioniert.
 

Bewertung:

19.08.22 17:48 #2903 @russenfreund
ich halt auch nix mehr von den amis-und ihren banken,da wir europäer die zeche zahlen sollen-putin war bis zu dem angriffskrieg gegen ukraine -nie unser feind.mit der ukraine hatte deutschland noch nie finanziel was zu tun-der bau von ns1 wurde unter schröder-oder anfangsjahre von merkel-wo sie wirklich noch gut war gestartet-nachdem die ukraine andauernd gas aus der durch die ukraine  pipline  abgezwackt haben.Wenn dise Eu (LakaI DER AMIS) und die gegenwärtige Deutsche-extrem linke Politik  bestehend aus spd+grüne-wünsch ich ihnen alles  gute-meinen segen haben sie nicht-das ist meine persöhnliche meinung-und  niemand in diesem Land (noch demokratisch) kann mich deshalb an den pranger stellen--Ich wünsche allen ruslandinvestierten-das sich unser vermögen nicht in luft auflöst-nur wegen diesen ami banken.macht weiterhin gute geschäfte auch auserhab ruslands  tschau  

Bewertung:
2

19.08.22 18:03 #2904 Gazprom war mien Hedge gegen die hohen G.
Die Gaspreise sind ja aber ob der Hedge noch wie geplant funktioniert muss sich noch zeigen

bei den Gas Mondpreisen muss aber bei Gazprom sicher auch einiges abfallen

Der Gewinn 2021 wurde ja von Putin beschlagnahmt für Russland aber sowas geht sicherlich nur einmal
 
19.08.22 18:12 #2905 Hallo Fredo75
kannst recht haben Fredo75
muss es aber nicht was ich lieber hätte.
denn dass zb Gazprom so viele steuern Zahlen wird hätte ja keiner gedacht.
Also wieder abwarten.  
19.08.22 18:23 #2906 Antwort von IB bezüglich benötigter Informat.
Thank you for contacting Interactive Brokers client services.
We do not offer the provision of the requested documents.

We have been looking for a solution and can offer the following to clients holding Russian DR's:

- The client will arrange to receive the ordinary shares at another broker/bank in the Russian market in a "c type" account.
- IBKR will complete the delivery of the DR to the sponsor bank, submit the attestation and cancel instruction, and handle the fee processing for the conversion.

In order for us to review your request, you need to open a Type "C" securities account with a Russian bank, in a reply to this ticket provide the Transmittal letter and No Change of Beneficial Ownership Attestation, the delivery instructions along with your stated agreement to the fees.

The following fees apply, subject to change.
- INTERDEPOT Fee (if necessary) = USD $10. If their ADR position is held in a European depository, we will need to transfer the shares to DTC.
- Sponsor Bank Cancel Fees (pass through) = generally USD $0.05 per DR (rounded up to the nearest 100 DRs) + Wire Fee (USD $17.50)
- IB Conversion Fee = USD $500

EIN WITZ!!!  
19.08.22 18:27 #2907 .
Der russische Gasexporteur Gasprom hat eine dreitägige Wartungsunterbrechung an der Pipeline „Nord Stream 1“ angekündigt. Von 31. August bis 2. September werde der einzige funktionierende Kompressor gemeinsam mit Siemens gewartet, in dieser Zeit werde kein Gas nach Europa fließen. Sollten sich dabei keine technischen Fehler zeigen, könne der Gastransport danach mit einer Kapazität von 33 Millionen Kubikmetern pro Tag wieder aufgenommen werden.

red, ORF.at/Agenturen  
19.08.22 19:17 #2908 #2906 immo
In der Antwort von IB steht, wie du den Umtausch mithilfe von IB auf dein Depot von Gazprombank machen kannst.  Was willst du denn noch?
$500 fuer IB duerfen fuer dich doch kein Problem sein, wenn du ADRs fuer ein Million hast.  
19.08.22 20:05 #2909 @ russenfreund
@gerryy- bin absolut bei euch. Frage mich echt, wem unsere Regierung das Eid geleistet hat? Anscheinend den USA. Die eigene Wirtschaft wird mit aller Macht in den Grund geprügelt  

Bewertung:
3

19.08.22 21:55 #2910 @ immo u.a.
Ich hab vor gut einer Woche das C-Konto beantragt und heute Nachmittag eine "Zwischenantwort" bekommen (We will work on your request and get back to you soon.). Scheinen ganz gut beschäftigt.
Was die Verifizierung angeht, kann man sich ja ggf. gemeinsam organisieren. Notfalls würde ich auch nach Kaliningrad fahren, könnte man aber auch zu 2 oder 3 machen, falls sich das organisieren lässt. Eine einigermassen preiswerte Anwaltslösung (Bsp. Cheri´s version mit der RAin aus Passau) wäre mir natürlich auch recht.  

Bewertung:

19.08.22 22:32 #2911 ras1
die besagte anwaeltin reagiert nicht auf mails und eine telefonnummer ist gar nicht erst angegeben auf ihrer homepage….ist schon mal nicht unbedingt ein serioeses zeichen !  
19.08.22 23:29 #2912 @michele712
Das stimmt nicht. Sie antwortet ziemlich zügig. In ihrer AntwortMail steht auch ihre Handynummer. Wenn ich ihre Antworten hier einfügen würde, würde das bestimmt zehn Seiten füllen. Also ich wäre vorsichtig mit solchen Aussagen.  

Bewertung:

19.08.22 23:31 #2913 @RAS1
Die Wahrheit erfährst du, wenn du sie selbst anschreibst. Es ist klar, falls sie gerade bei Gericht ist, oder einen Klienten hat,  dass sie in so einem Fall nicht sofort antwortet. Sie antwortet aber immer Taggleich  

Bewertung:

19.08.22 23:39 #2914 Infos der RAtin Inclusive T-Nr.
Bezüglich der Depoteröffnung / Verifizierung bei der Gasprombank sind für heute folgende Aspekte zu beachten:

I. Depot und Rubelkonto

- Die Depot-Filialen verlangen die Vorlage eines Rubelkontos für die Legitimation und Finalisierung der Depot-Eröffnung. Die Legitimation und Finalisierung des Depots macht die Depot-Filiale also von der Vorlage eines Rubelkontos abhängig.

- Zwar stellt die Gasprombank in Aussicht, auch die Rubelkonten im vereinfachten Verfahren zu eröffnen (siehe hier: https://www.gazprombank.ru/docs/drcancellation/ ).

- Seit einer Zeit ist bekannt (ein Kunde von mir hat die entsprechende Antwort der Gasprombank Schweiz erhalten), dass die Gasprombank ein Rubelkonto doch nicht gleich eröffnen kann, weshalb eine separate Eröffnung eines Rubelkontos in Moskau erforderlich ist.

- Neben (vor) der Depot-Eröffnung muss man also bei einer "normalen" Gasprombank-Filiale (Rubelkonten-Ressort) ein Rubel-Konto eröffnen.    

Ganz einfach ausgedrückt: Sie benötigen zwei Konten in Russland: Ein Rubelkonto und ein Depot.

Da die ersten Kunden mit der Vorbereitung der Unterlagen mittlerweile fertig sind und deren Originale bereits in Moskau sind, gibt es zum Rubelkonto auch die ersten konkreten Erfahrungswerte:

1. Eine Bankkarte wird bei der Eröffnung per Vollmacht nicht erteilt; anders gesagt: eine Bankkarte kann man nur bei der persönlichen Erscheinung des Kontoinhabers bei der Bank bekommen; Sie bekommen also Kontodaten, aber vorerst keine Karte zu diesem Konto;
2. Eine Sim-Karte wäre nur ausgehändigt, wenn eine Bankkarte ausgestellt wäre (die sim-Karte ist also an die Bankkarte gekoppelt); wir werden deswegen provisorisch die Firmenhandynummer eintragen lassen bzw., soweit dies möglich ist, einige sim-Karten auf meinen Namen von der Bank ausstellen lassen; beides sind provisorische Lösungen;  
3. Die bankinterne Prüfung der eingereichten Originalunterlagen kann bis zu 10 Werktagen dauern (bei manchen Kunden faktisch noch länger); im Rahmen der Prüfung wird die Bank den Notar kontaktieren, welcher die Passkopie erstellt und die Unterschrift auf der Vollmacht beglaubigt hat; je schneller das Notariat der Bank antwortet, desto schneller wird die bankinterne Prüfung abgeschlossen;

Heute hat man mir bei der Bank gesagt, dass momentan über 1.500 Vollmachten beider Bank in der Prüfung sind.

4. Nach dieser Prüfung wird das Rubelkonto eröffnen;  
5. Vorerst fallen keine Bankgebühren für das Rubelkonto an; das Konto ist also kostenlos; natürlich kann sich diese Gegebenheit künftig ändern.
_______________________

II. Vollmacht

Einen Entwurf der Vollmacht für die Eröffnung von beiden vorstehend benannten Konten finden Sie im Anhang.

WICHTIG: Diesen Entwurf übersende ich zunächst lediglich zu Ihrer Information.

Vor dem Unterschreiben muss ich in der Vollmacht Ihre Daten ergänzen. BITTE nicht selbst ausfüllen! Wir vervollständigen die Vollmacht selbst.

Bevollmächtigt wird neben mir noch eine Person, die ständig in Moskau lebt. Für den Fall, wenn ich für einen längeren Zeitraum nach Deutschland reisen muss. Die Verantwortung für die Erledigung bleibt natürlich voll und ganz bei mir liegen.

Für die Vervollständigung der Vollmacht benötige ich eine Scankopie des Reisepasses (nur die Seite mit personenbezogenen Daten) und die Wohnadresse des jeweiligen Anlegers.

Darüber hinaus werde ich den Ort des Notarsitzes und das Datum, an dem Sie zum Notar gehen (Datum des Notartermins) benötigen.  

______________________

III. Weitere Vorbereitungen

Neben der Vollmacht wird auch eine Kopie Ihres Reisepasses benötigt. Der Personalausweis wird nicht akzeptiert. Also, bitte eine Kopie unbedingt vom Reisepass erstellen lassen.

Die Vollmacht UND eine Kopie des Reisepasses (WICHTIG: bitte alle inneren Seiten kopieren lassen; den Umschlag muss man nicht kopieren) ist notariell zu beglaubigen.

Darauf kommen noch Apostillen: Eine Apostille je Dokument.

Sie können zu einem Notar Ihres Vertrauens gehen. Der Notar wird auch wissen, wo und wie die Apostillen einzuholen sind. Üblicherweise sind dafür Landgerichte im Landkreis des Notarsitzes zuständig.

Benötigt werden NUR zwei aufgeführte Dokumente: die Vollmacht und eine Passkopie. Also, keine zusätzlichen Schreiben etc.

Weitere Anweisungen und Anmerkungen sende ich Ihnen in einer separaten E-Mail.

________________________

IV. Zeitaufwand

1. Vollmacht und Passkopie - je nach dem, wie schnell man das in Ihrer Gegend erledigen kann;
2. Danach müssen die Originalunterlagen nach Passau und ferner nach Russland versandt werden; der Versand nach Russland dauert unter aktuellen Bedingungen bis zu zwei Wochen;
3. Sobald die Unterlagen in Russland sind, müssen die noch final bearbeitet werden: Die ausländischen Textteile sind ins Russische zu übersetzen und die Übersetzungen sind vom russischen Notar zu beglaubigen; das dauert zwei Werktage;
4. Danach muss für Sie ein Rubelkonto eröffnet werden, weil die Depot-Abteilung die Kontodaten von einem Rubelkonto verlangt; die Eröffnung von einem Rubelkonto (inklusive eine bankinterne Prüfung Ihrer Unterlagen) dauert nach aktueller Erfahrung bis zu zwei Wochen (bei einem Teil der Kunden leider noch länger); bitte beachten Sie allerdings, dass auch noch Feiertage, Krankschreibung bestimmter Mitarbeiter usw. dazwischen kommen können;
5. Erst mit den Daten des Rubelkontos können wir mit der Eröffnung/Finalisierung des Depots beginnen; die Depot-Abteilung wird allerdings auch zunächst die interne Prüfung der Unterlagen durchführen und erst dann das Konto eröffnen/finalisieren. Bisher waren alle eingereichten Kundenanträge innerhalb von drei Werktage geprüft.  

________________________

IV. KOSTEN:

- Mein Honorar (bezieht sich nur auf die Rubelkontoeröffnung und Finalisierung/Eröffnung des Depots):

-- das Depot (Finalisierung = Ihre Legitimation bei der Depot-Abteilung bzw. Eröffnung) + ein Rubelkonto 500,00 Euro zzgl. deutsche MwSt pauschal (telefonische Beratungen, E-Mail-Kommunikation, Vervollständigung der Formalien bei den Unterlagen in Russland und Erledigung bei der Bank);

- Kosten für die notarielle Beglaubigung der Vollmacht und einer Kopie Ihres Reisepasses (müssen die Kunden selbst organisieren);  

- Kosten für zwei Apostillen (Vollmacht und Pass);

- Die Textteile in einer Fremdsprache (das sind die Beglaubigungsaufschriften des deutschen Notars und die Apostille selbst + der Reisepass mit Beglaubigung und Apostille) müssen sodann ins Russische übersetzt werden; die Unterschrift des russischen Übersetzers muss in Russland notariell beglaubigt werden - Kosten für die Passübersetzung (mit Beglaubigung und Apostille) - 40,00 Euro zzgl. deutsche MwSt; Kosten für die Übersetzung der Beglaubigung und Apostille auf der Vollmacht - 15,00 Euro zzgl. deutsche MwSt; Kosten für die notariellen Beglaubigungen der Übersetzungen in Russland - 1.000,00 Rubel pro Dokument, also 2.000,00 Rubel insgesamt.  

- NEU: Kosten für die Anfertigung einer notariell beglaubigten Kopie von der apostillierten Originalurkunde Ihres Reisepasses - zuletzt habe ich für das 35-seitige Dokument 2.100,00 Rubel gezahlt;

Hintergrund für diese Aktivität: Die Depot-Abteilung wollte die Originalurkunden der Pässe behalten. Wir wollen das vermeiden, weil die Pässe noch einige Male benötigt werden können. Als eine Alternativlösung akzeptiert die Bank eine notariell beglaubigte Kopie, die wir nun zusätzlich noch machen müssen.  

- Kosten für den Versand nach Deutschland und von Deutschland nach Moskau - je nach dem, von wie vielen Kunden die Unterlagen in einer Sendung zusammengetragen werden; je mehr Kunden in einem Paket, desto günstiger Versand.

Eine Sendung kostet 150,00 Euro (wenn z.B. drei Kunden in einer Sendung versenden, dann belaufen sich die Kosten von Jedem auf 50,00 Euro). Im Grunde genommen handelt es sich um zwei Sendungen. Denn zunächst wird nach Kasachstan geschickt und von dort separat nach Moskau. Ein direkter Versand von Deutschland nach Russland ist momentan leider nicht möglich.  

Sollte sich eine Möglichkeit eröffnen, dass jemand vom meinen Kollegen oder Kunden selbst nach Russland fährt und die Originale mitnehmen kann, lasse ich Sie wissen. In so einem Fall wird die Mitnahme eventuell nichts kosten. Die nächste Mitnahme-Möglichkeit wäre am 26.8. von Passau.

- 300,00 Rubel - Bankgebühr für die Legitimation des Depots.

- 300,00 Rubel - Kosten für die Aktivierung einer sim-Karte (welche wir unter bestimmten Umständen von der Gasprombank bekommen können, allerdings nur auf meinen Namen: siehe vorstehend).  

Das Depot an sich ist kostenlos. Es werden keine Depotgebühren anfallen.  

Die Kosten wie auch die Hälfte des Honorars sind als Vorkasse zu zahlen.

Die Rechnung stellen wir erst, wenn uns Ihre Originalunterlagen vorliegen. Das restliche Honorar wird nach der kompletten Abwicklung abgerechnet.

Falls Konten für mehrere Personen zu eröffnen sein werden: Pro Person muss ich jeweils die volle Summe abrechnen. Auch beim Honorar, welches bei dem in der Sache anfallenden Zeitaufwand sehr moderat ist, kann ich keine Rabatte anbieten.  

Beste Grüße
Olga Kylina
*************************
Dr. Olga KYLINA, LL.M.

Rechtskundige
im russischen Recht

temperi legal services

Bahnhofstraße, 22a
DE-94032 Passau

Tel.: +49 (0)851 987 21 75
Internet: www.lex-temperi.de  

Bewertung:
1

19.08.22 23:40 #2915 Weitere Infos
nachstehend finden Sie weitere wichtige Informationen bezüglich der Finalisierung des Depots bei der Gasprombank.

1. Bei der Legitimierung/Identifizierung der jeweiligen Person man muss ihre Steuernummer (deutsche oder andere) vorlegen.

Das in einer einfacher Kopie oder auch lediglich durch die Mitteilung der Nummer ohne Vorlage der Urkunde. Eine Kopie des Urkunde wäre mir allerdings lieber, um Fehler zu vermeiden.

2. Es wird abgefragt, ob der Anleger ein Resident von den USA ist. Falls ja, muss man zusätzlich eine Form W9 ausfüllen. Darüber hinaus wird abgefragt, ob der Anleger weitere Staatsangehörigkeiten neben der deutschen / jeweils einer anderen hat und ob der Anleger ein politisch exponierte Person ist (d.h. ob die Person höhere öffentliche Ämter bekleidet).

3.  Die Vollmacht bezieht sich nur auf die Depot- und Kontoeröffnung und Befugnisse bezüglich der Einbuchung der Aktien sowie auf die Beantragung der Zwangskonvertierung (falls dies erforderlich sein wird). Die Vollmacht berechtigt nicht zu Verfügungen über die Aktien selbst.

Bezüglich der Gaspromaktien ist im Moment nicht ganz klar, ob die Zwangskonvertierung bei der Gasprombank oder bei der Raiffeisenbank zu beantragen sein wird. Deswegen tragen wir aktuell auch die Raiffeisenbank in die Vollmacht ein.

Falls Sie auch weitere ADR´s halten, ist es sinnvoll vorsorglich alle Custodian Banken mit aufzunehmen. Denn die Zwangskonvertierung wird über die  jeweilige Custodian Bank zu beantragen sein.  

4. Auf dieses Depot kann man auch weitere russische Aktien - z.B. die von Sberbank, Lukoil etc. - übertragen. Wir haben bereits für einige Kunden die Einbuchungen in Auftrag gegeben.

5. Falls Sie das Depot über das Online-Formular vorgeöffnet haben und dabei nicht den Reisepass, sondern den Personalausweis verwendet haben, kann man die Daten bei der Verifizierung / Finalisierung auf die Passdaten ändern lassen. Für die Verifizierung an sich muss man aber eine einfache Kopie (d.h. nicht beglaubigt) des Personalausweises vorlegen.

Soviel zu Formalien.

Beste Grüße
Olga Kylina  

Bewertung:
1

19.08.22 23:45 #2916 @cheri
Danke, ich habe da jetzt erstmal keine Zweifel. Ich würde sie ggf. anmailen, wenn es soweit ist. Es gibt hier in der "Gegend" auch "russische Anwälte" sogar mitentsprechender Spezialisierung (Fachanwalt Bankrecht und Kapitalmarktrecht), von daher wäre mir so eine Lösung noch lieber. Wenn die aber in dem konkreten Thema nicht drin sind, ist es auch nicht optimal.
Ich warte noch etwas zu, erwarte meine Kontoeröffnung bzw. "Vormerkung" und bereite schon mal Unterlagen vor, um dann ggf möglichst schnell handeln zu können.  

Bewertung:
1

Seite:  Zurück   1  |  2    |  117    von   117     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...