Dax 6000 keine Utopie mehr....

Seite 1 von 105
neuester Beitrag:  22.02.24 17:21
eröffnet am: 15.11.05 01:06 von: lehna Anzahl Beiträge: 2621
neuester Beitrag: 22.02.24 17:21 von: Kasa.damm Leser gesamt: 1469272
davon Heute: 521
bewertet mit 108 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  105    von   105     
15.11.05 01:06 #1 Dax 6000 keine Utopie mehr....
Argumente:
1.Welcher Kanzler oder Koalition half dem Dax??
Kanzler         jährliche Daxentwicklung
Adenauer                     13%
Ehrhard                      -7%
Kiesinger (grosse Koalition) 22%
Brandt                       -8%
Schmidt                       3%
Kohl                         14%
Schröder                      1%
2.Die Stimmung ist mies,Angie und co. wird nix zugetraut.
Die Bedenkenträger und Pessimisten toben sich überall aus.
Wenn man jetzt nicht im Markt ist,wann dann???
Ich bin zu 100% investiert,basta...



 

Bewertung:
108

Seite:  Zurück   1  |  2    |  105    von   105     
2595 Postings ausgeblendet.
06.12.23 17:15 #2597 Unser Dax erstürmt neue Gipfel
da staunt selbst Reinhold Messner.
Er lief heute gar mal kurz über 16.700--- boaaah...
ariva.de
Die Meute badet in Zinssenkungsfantasien.
Auf den Fluren wird getuschelt, dass die FED die Zinswende schon bald einleitet und das produziert Bullen am laufenden Band.
Wird das Rekordhoch gehalten, ist das ein Kaufsignal, was dann oft neue Käufer anlockt.
Graaaatulation an unsern guten alten Dax, dem mutigen Burschen--- deshalb gibts hier natürlich wieder Raketen...





 

Bewertung:
1


Angehängte Grafik:
imagesraketen.jpg
imagesraketen.jpg
06.12.23 17:33 #2598 Es ist Geld da,
sämtliche Versicherungen nehmen sich im Moment einen ordentlichen Schluck aus der Pulle und erhöhen ihre Preise um bis zu 20 Prozent.  Denke da wird einiges davon erstmal am Aktienmarkt zwischengeparkt werden, was vorerst noch weitere Kurssteigerungen auslösen könnte.
MfG  
12.12.23 12:28 #2599 Luft
bis  70,62 - 70,78  
12.12.23 13:44 #2600 Aurubis
investiert verstärkt  - eigentlich gute News - und Aktie fällt 6%  
12.12.23 14:26 #2601 na ja
die haben halt alle Stoploss abgegrast bei Aurubis  
12.12.23 15:26 #2602 ja, wahrscheinlich
glaubt das Kapital, dass eine Investition in Deutschland nur mit einer Komplettabschreibung enden wird.

Marktkapitalisierung ist kurzfristig um knapp 250 Millionen gefallen (bei 300 Millionen angedrohtem Investment).
Anders kann ich mir das nicht erklären.  

Bewertung:

12.12.23 17:03 #2603 Luft
bis € 75 .  Alle Stoploss sind mitgenommen  
12.12.23 17:05 #2604 UBS
belässt Aurubis auf BUY  und sagt Ziel EUro 100 ( 17uhr05 )

Eben die Investitionen machen Sinn  
13.12.23 09:43 #2605 Widerstand
bei € 75  
20.12.23 08:49 #2606 wundert
mich , dass Aurubis bei TG fällt . Die News von heute sind doch bekannt  und  - nach meiner Meinung . Schnnee von gestern

Baader sagt auch gerade  - alles wie erwartet - und deshalb bleibt BUY und Ziel € 110  
20.12.23 09:20 #2607 Aurubis
Baader Bank belässt Aurubis auf 'Buy' - Ziel 110 Euro
https://www.ariva.de/news/...t-aurubis-auf-buy-ziel-110-euro-11092155  
20.12.23 10:48 #2608 Lt. NDR Meldung
Lässt der Aufsichtsrat eine Anwaltskanzlei gegen den Vorstand, in Zusammenhang mit den Edelmetalldiebstählen, ermitteln.
Der Bericht wird Mitte Januar erwartet.
HV ist am 15.02.24  
20.12.23 10:53 #2609 #2608 sollte ins Aurubis Forum
 
20.12.23 20:00 #2610 Aurubis
Mehr Gewinn 2024, weniger Dividende. Wird jetzt alles besser für den MDAX-Konzern?
https://www.finanznachrichten.de/...nn-2024-weniger-dividende-486.htm  
23.12.23 12:59 #2611 US Wirtschaft stark wie Schwarzenegger
Die US-Industrie war im November unerwartet dynamisch, auch Onkel Sam war am Black Friday und Cyber Monday auf Shopping Tour, war nicht geizig.
Kein Wunder also, dass der Dow seine Rekordjagd zuletzt fortsetzte.
Gratulation.
Auch Dax- Investoren konnn 2023 eine reiche Ernte einfahren. Ich hab die Rallye wegen all der Kriege und Krisen nicht für möglich gehalten...Grummel...
Boaaah, das Rekordhoch lag in der Vorwoche bei 17.003 Zähler.
Zuletzt gab es dann nur mickrige Gewinnmitnahmen.
Wallstreet öffnet am 2. Weihnachtstag wieder, während unser Dax dann noch Reste vom Festessen verschlingen darf.
Allen Investoren frohe Weihnachten...

 

Bewertung:
1


Angehängte Grafik:
unbenannt_weihnachten.jpg
unbenannt_weihnachten.jpg
27.12.23 09:38 #2612 Aurubis = Circular Economy
ein ungeschliffener Edelstein.
So unschön wie auch die Nachrichtenlage in diesem Jahr war, also die tödlichen Unfälle im Werk und auch die Diebstahlserie, Aurubis machte Schlagzeilen. Aurubis hat die Krise gut kommuniziert und der Kurs hat sich stabilisiert, einige Investoren sind auf das unternehmen aufmerksam geworden.
Das Kerngeschäft ist intakt und das Geschäftsmodel interessant wie kaum ein anderes.
Aurubis investiert massiv am Standort in Hamburg und die Investitionen in Richmond/Augusta USA werden nochmals ausgebaut, in den USA wird man als einer der ersten das Recycling von Kupfer und weiteren Edelmetallen vorantreiben. Ein riesiger Markt wird erschlossen.
Ich halte die Aktie für massiv unterbewertet, das KursGewinnVerhältnis verspricht ne menge Luft nach oben.
Roland Herings ist ein erfahrener CEO mit langjährigen Erfahrungen in der Metallverarbeitung und er ist exzellent vernetzt.

Die Salzgitter AG hält einen Anteil von 29,9% und ist ein Klotz am Bein.
Wie kann das Unternehmen diesen unerwünschten "Ankeraktionär" los werden? Darüber kann man ja hier im Forum mal diskutieren;)

Die Kreislaufwirtschaft ist die Zukunft und Aurubis stellt die wichtigsten Metalle für eben diese her.  
27.12.23 17:51 #2613 Aurubis
Total Überbewertet zudem Zeig der Chart eindeutig abwärts.

Mein Kursziel für Aurubis liegt bei 30 Euro.

Wenn Salzgitter ihre Anteile noch auf den Markt wirft könnte man auch bei 20 Euro zuschlagen.

Dies ist keine Anlageempfehlung sondern nur meine eigene Meinung !

 
27.12.23 18:28 #2614 schon klar @Winti
Aurubis ist nicht Tesla.
Beschäftige dich lieber mit Dingen von dem Du mehr Ahnung hast, dem mahlen von Luftschlössern..  
30.12.23 14:53 #2615 Unser Dax, ein verdammt starkes Vieh
Mit 16.752 Punkten Endstand 2023 waren das trotz Kriege und Krisen satte 20% plus.
Gratulation ,alter Junge.
Durch Zinssenkungsfantasie kam die letzten Wochen ordentlich "Butter bei die Fische".
Wallstreet glaubt anscheinend fest daran, dass die FED einige Zinssenkungen plant. Der größte Feind der Aktien (Anleihen) würde dann geschwächt.
US-Indizes haben teilweise sogar Rekordstände erklommen.
Unser Dax als treuer Kammerdiener konnte da gar nicht anders und schwang sich Mitte Dezember mit 17.003 Punkten auf ein neues Allzeithoch.
Zu den stärksten Aktien im DAX zählten wieder einmal die Technologietitel Siemens und SAP, die 31, bzw. 44 Prozent seit Jahresbeginn zulegten.
Auf 2024 und dass die luftige Höhe gehalten werden kann...





 

Bewertung:
1


Angehängte Grafik:
b-010215.jpg (verkleinert auf 79%) vergrößern
b-010215.jpg
07.01.24 15:14 #2616 Die Masters of the Universe (Fed)
hat für 2024 drei Zinssenkungen von je 0,25 Prozent angedeutet.
Die Börsen haben das allerdings schon vorweggenommen und waren teilweise auf Rekordstände gekraxelt.
Treten die Zinssenkungen dann real ein, ist das Pulver oft schon verschossen.
Also gut möglich, dass wir nun auf hohem Niveau in eine Unsicherheitsphase stolpern.
Starke US- Jobdaten und steigende Löhne bringen die Fed allerdings in die Zwickmühle, da sie Inflation wecken.
Unser Dax, als Anhängsel der Wallstreet wird sich wie immer an Dow und co. hängen und versuchen, jeden Rülpser nachzuäffen.
Sprünge über das Rekordhoch bei 17.000 sind vorerst nicht zu erwarten , da die deutsche Inflationsrate im Dezember wieder von 3,2 auf 3,7 Prozent gestiegen ist.
Prognosen für 2024 sind deshalb mit Vorsicht zu geniessen...




 

Bewertung:


Angehängte Grafik:
imago0100275639h-jpg-100-1920x1080.jpg (verkleinert auf 26%) vergrößern
imago0100275639h-jpg-100-1920x1080.jpg
07.01.24 20:05 #2617 Na ja. Das mit den 6000 kann schon noch z.
Unsere Regierung bastelt derzeit mächtig an einer De-Industrialisierung herum. Zugleich erinnert sie sich auch an Heinrich Brüning von Annodunnemals. Heinrich hatte Anfang der 30er Jahre eine restirktive Finanzpolitik auf seine Fahnen geschrieben, obwohl das Deutsche Reich in einer Restriktion steckte. Damals konnte die Regierung allerdings auch kaum anders agieren, denn es war keine Kohle da, um eine andere Politik zu machen. Die Geldgeber, insbesondere jene aus Amerika hatten ihr Kapital aus Deutschland zurückgezogen, weil sie der Börsencrash von 1929 zu Hause dazu zwang. Und in Deutschland gab es eben keine Geldgeber, denn die hatten ihre Vermögen zehn Jahre zuvor bei der Hyperinflation verloren. Also musste Brüning finanzpolitisch die Zügel anziehen - was dann auch zur Machtübernahme Hitlers führte.

Heute haben wir jedoch eine Regierung, die anders handeln könnte, die es aus ideologischen Gründen aber nicht will. Man braucht Kohle für unsinnige Subventionen - und finanziert sie mit Steuererhöhungen. Und das in einer Rezession.

Und daneben gibts noch ein paar Kleinigkeiten. Die Schifffahrt durch den Suez-Kanal funktioniert nicht, weil die Anhänger der "Krieger-Religion" (Max Weber) das so wollen. GoldmanSachs rechnet deshalb mit einer Verdoppelung der Ölpreise. Und nächsten Samstag sind Wahlen in Taiwan. Die VR China hat schon Ärger angekündigt, wenn ein Freund der Amis gewinnen würde. Zum Aufwärmen haben die VR-Chinesen gerade schon mal so etwas wie Gotteslästerung betrieben - und sechs US-Rüstungsfirmen mit Sanktionen belegt. Und die Amis haben derzeit einen Präsidenten, der - vorsichtig formuliert - strategisch nicht besonders überzeugend ist. Vielmehr sagen die Umfragen seinen Abschied bei der anstehenden Wahl voraus.

Kurzum: So ferne sind die 6000 nicht gerade.  
03.02.24 14:40 #2618 Wallstreet im Rekordfieber
treibt auch unsern Dax auf ein neues Allzeithoch.
Herzlichen Glückwunsch, alter Junge.
Dass New York voll nach oben abging, lag an guten Geschäften der Techkonzerne.
Vor allem Meta und Amazon glänzten mit Milliardengewinnen. Weitere gute Geschäfte vorraus.
Auch Apple ist wieder gut drauf mit zweistelligem Wachstum in Schwellenländern.
Da konnte sich unser Dax natürlich auch nicht zurückhalten und stieg zeitweise auf einen neuen Rekordstand über 17.000 Punkte...
Damit sind hier natürlich wieder Raketen fällig...




 

Bewertung:


Angehängte Grafik:
imagesraketen.jpg
imagesraketen.jpg
06.02.24 08:01 #2619 Zahlen
sind da : Händler : " Zahlen auf den ersten Blick eine Enttäuschung "  
22.02.24 12:17 #2620 Kauflaune trotz aller Krisen ungebrochen
Junge, Junge, da staunt der Fachmann und der Wunde laiert sich.
Obwohl das Land an Bürokratie, Fachkräftemangel und hohen Energiekostench siecht, robbt sich unser Dax auf ein neues Allzeithochs und schreibt wieder mal Börsengeschichte. Und neue Rekordhochs bestätigen damit den Aufwärtstrend.
Der ausufernde KI Boom spielt da sicher auch eine Rolle. Nvidia verzaubert mit Top Zahlen und lässt die Mundwinkel der Investoren hochziehn.
Die Fed wird da auch nicht zum Spasskiller, will die Zinswende nur langsam angehn.
Staun und guck--auch der Nikkei sprudelt nach oben und übertrifft damit sogar die Blase und Bestmarke von 1989.
Fazit: Aktuell herrscht trotz allem Risiko "Friede, Freude, Eierkuchen"...






 

Bewertung:
1


Angehängte Grafik:
imagessmiley.jpg
imagessmiley.jpg
22.02.24 17:21 #2621 Was ein Statement:)
Hier sieht´s düster aus. Bei aller Euphorie geht in meinem Depot zur Zeit recht wenig. Habe mich antizyklisch positioniert a la Aurubis, Manz und diversen Gesundheits- , Versicherungs-  und Telekomaktien. Kann mich über die Performance im letzten Jahr nicht beklagen, reite aber nicht die KI-Welle - schade.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  105    von   105     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...