Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 5972
neuester Beitrag:  27.06.22 16:23
eröffnet am: 06.03.17 08:17 von: jackline Anzahl Beiträge: 149294
neuester Beitrag: 27.06.22 16:23 von: Kornblume Leser gesamt: 25460465
davon Heute: 14315
bewertet mit 190 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  5972    von   5972     
23.06.11 21:37 #1 Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!
Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13€ / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500€ / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100€ auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.€ !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000€.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite:  Zurück   1  |  2    |  5972    von   5972     
149268 Postings ausgeblendet.
27.06.22 13:41 #149270 Libanon ...
-----------
BTC will go to fucking 0! One day? In a ms, *whew* like that. You know who is behind Bitcoin? Putin

Angehängte Grafik:
lebanon.jpg
lebanon.jpg
27.06.22 13:48 #149271 Capitulation ...
-----------
BTC will go to fucking 0! One day? In a ms, *whew* like that. You know who is behind Bitcoin? Putin

Angehängte Grafik:
capitulation.jpg (verkleinert auf 86%) vergrößern
capitulation.jpg
27.06.22 13:55 #149272 In USA Sammelklage
gegen Promis wegen Krypto Crash (Quelle finanzennet))  
27.06.22 13:56 #149273 Der USD wir jeden Tag wertvoller und
somit leiden fast alle Landeswährungen sowie fast alles was man für den USD bekommt!
Da aber fast alles in der Welt mit USD bezahlt wird...  
27.06.22 14:15 #149274 nur ein Gedanke: kann es sein, dass
Bitcoin einfach eine riesen Blase mit 3 lokalen Hochs war? Und nun ist der Spuck vorbei?  
27.06.22 14:37 #149275 Der Spuck ist noch lange nicht vorbei
Erst wenn der Boden bestätigt ist. Bis dahin wird hier kräftig weitergespuckt, wie immer, wenn der Kurs ein neues Higher Low ansteuert.  
27.06.22 14:46 #149276 @max84 nur ein gedanke....
kann es sein, das du in collective  investiert bist ? zumindest erscheint dein nick dort.  da hast ja eine anlage ...  gratulation.  da bewegt sich ansatzweise 0 komm 0  nichts und es geht nur begab.  wir wundern uns aber nicht, wenn du auch dort fest steckst.  du hast ein talent, dir deine anlagen raus zu picken ohne ansatzerise mal etwas zu verdienen.  du bist so ein komischer vogel, das du im grunde genommen  einen leid tust.  

da freut es uns richtig, das du hier zumindest nicht investiert bist. aber warum du dennoch hier deine sülze abläßt... mh keine ahnung.

 
27.06.22 15:04 #149277 Horrende Stromkosten, null Gewinn
Zitat
Nicht mal mehr Bitcoin schürfen lohnt sich
Die bekannteste aller Kryptowährungen steckt tief in der Krise. Der Bitcoin hat in etwas mehr als einem halben Jahr zwei Drittel seines Werts eingebüsst. Das lässt Anleger bluten – nur den Bitcoin-Schürfern gehts wohl noch schlechter.
Schürfern nur noch bei Niedertarif
Die enormen Rechenleistungen, die dabei anfallen, fressen jedoch Unmengen an Energie. Man schätzt, dass das weltweite Bitcoin-Netzwerk täglich mehr Strom verbraucht als der die gesamte Schweiz. Am meisten Energie geht fürs Schürfen drauf. Experten gehen davon aus, dass die Energiekosten etwa 79 Prozent der Betriebskosten von Bitcoin-Schürfern ausmachen, wie «Business Insider» schreibt.

Steigen die Energiekosten, so wie jetzt überall auf der Welt der Fall, schlägt das unmittelbar auf die Gewinnmarge. Und die schmilzt wegen des fallenden Bitcoin-Kurses derzeit sowieso weg wie ein Glace an der Sommersonne.
Die bekannteste aller Kryptowährungen steckt tief in der Krise. Der Bitcoin hat in etwas mehr als einem halben Jahr zwei Drittel seines Werts eingebüsst. Das lässt Anleger bluten – nur den Bitcoin-Schürfern gehts wohl noch schlechter.
 
27.06.22 15:05 #149278 Was passiert mit der Sicherheit des
Netzwerkes, wenn sich das Minen nicht mehr lohnt?

Bricht dann das Netzwerk zusammen?  
27.06.22 15:14 #149279 Lolololol
Wenn ich lachen will, komme ich hier vorbei. Nahezu 100 Prozent Trefferquote :))

Danke Korni für diesen Stein der Erkenntnis:
"Experten gehen davon aus, dass die Energiekosten etwa 79 Prozent der Betriebskosten von Bitcoin-Schürfern ausmachen, wie «Business Insider» schreibt."

Ist aber sicher lehrreich, wenn man sich mit den Basics von Bitcoin selbst nach Jahren noch nicht vertraut gemacht hat, nicht wahr Korni?


Ich kann dir sagen, worüber sie nächste Woche berichten:
"Experten gehen davon aus, dass etwas 79 Prozent der Betriebskosten für Freibäder auf die Erwärmung des Wassers und den Betrieb der Pumpen entfallen."


 
27.06.22 15:15 #149280 #149278 Ich breche zusammen
vor Lachen :)))  
27.06.22 15:15 #149281 Ja Korni . . .


. . . das Bitcoin Netztwerk bricht dann innerhalb einer Mikrosekunde zusammen!

So in etwa:    "Whew"  
27.06.22 15:19 #149282 Ab welchem Preis wird eine 51% Attacke
wahrscheinlich?  
27.06.22 15:22 #149283 Korni . . .

. . . das ist aber alles sehr difficulty zu verstehen!  ;-)  
27.06.22 15:23 #149284 Korni, Du willst doch jetzt nicht wirklich
anfangen Bitcoin zu verstehen?
Nach all den Jahren?  
27.06.22 15:27 #149285 Eine 51% Attacke . . .

. . . ist bei Vollmond im Oktober am wahrscheinlichsten.  
27.06.22 15:31 #149286 Ich habe von einer neuen Studie gehört
in der Experten schätzen, dass sich dass aber in den nächsten Jahren mehr auf den November verschieben wird. Einen Vollmond braucht es danach aber weiterhin, um eine hohe Wahrscheinlichkeit einer 51-Prozent-Attacke zu erreichen.
 
27.06.22 15:48 #149287 Wobei . . .

. . . sich die Experten aber noch nicht ganz eing sind!

Durch die im November sehr wahrscheinlich tieferen Temperaturen auf der Nordhalbkugel, könnten die 51% knapp verfehlt werden.
Hier kommt natürlich auch die Klimaerwärmung zum Tragen. Falls der CO2 Ausstoß wirklich vermindert werden kann, erhöht sich natürlich die Wahrscheinlichkeit, daß die 51% tatsächlich nicht erreicht werden.  
27.06.22 16:06 #149288 Man ist doch immer wieder erstaunt was
Für koryphäen hier rumbashen, wenn die sich unfreiwillig outen, mit Unwissenheit glänzen...:-)
Nur noch peinlich....lol
-----------
Schlauer durch Aua
27.06.22 16:09 #149289 Das Geplänkel um die 20K
dürfte sich nun bald dem Ende zuneigen und die 10K bald folgen.

Wird es dann eine massive Konzentration bei den Minern geben, da nur die allerwenigsten noch Gewinne machen können, wenn überhaupt?

Wird dann das Minen in den Händen einiger Bitcoin-"Oligarchen" sein?  
27.06.22 16:11 #149290 menno leutz..
da wird hier mal eine fachfrage von kb eingestellt und dann nehmt ihr eure informationspflicht  nicht wahr, damit kb eine antwort bekommt.  vielleicht erhöht ja kb sein einsatz, aber so wird das nichts.  kb kann es ja mal nebenan versuchen, ob er eine antwort bekommt. da ist doch so ein experte und warum fragt kb diesen nicht gleich ?   da würde er bestimmt von edi,,,  eine antwort bekommen.

also lasst den unwissenden nicht so im regen stehen. er dankt es euch mit einen forenwechsel, womit allen geholfen ist.    
27.06.22 16:11 #149291 Eigentlich ein guter Tag
nur nicht, und mal wieder, für Kryptos. Wie unglaublich gut zeitlich gesteuert die großen Verkäufe eingeschoben werden. Ich weiß ja nicht. Es ist mir schon oft, sehr oft, aufgefallen - dass gerade bei den Verkaufswellen es richtige Verkaufsstrategien zu geben scheint. Da schmeißt nicht einer ein paar BTC auf den Markt, nein es sind gleich riesen Blöcke. Ja ich weiß der ganze Bereich ist nun einmal "künstlich" und manipuliert bis zur Decke aber so langsam könnte dieser Krypto-Downmarket einfach mal schließen und so langsam in den Angriffsmodus für steigende Kurse wechseln.  
27.06.22 16:17 #149292 Was fürmein guter Tag :-)
27.06.22 16:19 #149293 Korni, nein . . .

. . . es wird dann sehr wahrscheinlich wieder der Fall eintreten, daß die Miner einfach den Preis des Bitcoin erhöhen um schneller wieder profitabel zu sein.

Das müßtest du aber eigentlich wissen!  
27.06.22 16:23 #149294 149293
Aha, das sind aber wirklich schlaue Füchse.

Da fragr man sich aber dann doch, warum sie ihn überhaupt so tief haben fallen lassen?

Das ist doch geschäftsschädigend, oder etwa nicht?  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  5972    von   5972     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...