Bechtle - kaufenswert!

Seite 1 von 10
neuester Beitrag:  22.02.24 18:27
eröffnet am: 14.12.07 19:49 von: bullish987 Anzahl Beiträge: 229
neuester Beitrag: 22.02.24 18:27 von: ukka Leser gesamt: 195455
davon Heute: 40
bewertet mit 4 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  9  |  10    von   10     
14.12.07 19:49 #1 Bechtle - kaufenswert!
Die Aktie der Bechtle AG sieht aus meiner Sicht charttechnisch gut aus, wie ich im Folgenden näher darlegen werde.


Fundamental:

Die Bechtle AG versteht sich als ganzheitlicher IT-Dienstleister für gewerbliche Kunden, der die service-orientierten Tätigkeitsbereiche eines Systemhauses mit dem Direktvertrieb von Produkten für die EDV verbindet. Gut zwei Drittel des Konzernumsatzes werden mit der Sparte Systemhaus, das übrige Drittel mit eCommerce erwirtschaftet.

Im Geschäftssegment Systemhaus deckt Bechtle nach eigenen Angaben das gesamte Umfeld der IT-Infrastruktur beim Kunden ab - nur Großrechner-Systeme sind ausgenommen. Ihre Kernkompetenz sieht die Gesellschaft in der umfassenden Erbringung von Dienstleistungen. Dazu gehören die Planung, der Bezug von Hardwareprodukten, der Aufbau von Netzwerken, die Integration von Peripheriegeräten, Schulungen sowie Wartung und Support. Dabei erstellt Bechtle ein Betriebsführungskonzept, das den gesicherten und optimierten Betrieb einer IT-Umgebung zum Ziel hat. Bechtle ist regional organisiert und hat mit rund 60 IT-Systemhäusern ein flächendeckendes Beratungsnetz in Deutschland und der Schweiz aufgebaut. In den von ihr betreuten Regionen strebt Bechtle die Marktführerschaft an.


Zur Bündelung des Know-hows zu einzelnen Spezialgebieten wie IBM iSeries (früher IBM AS/400), Lotus Notes sowie CAD/CAM hat Bechtle Competence Center aufgebaut, deren Kenntnisse von jedem der Standorte abgefragt werden können. Darüber hinaus betreibt Bechtle mehrere Schulungszentren. Im Systemhausbereich wendet sich Bechtle in erster Linie an mittelständische Unternehmen, die über 20 bis 1.000 PC-Arbeitsplätze verfügen. Aufgrund der lokalen Präsenz und dem dadurch möglichen engen Kundenkontakt sieht Bechtle hier ein besonders starkes Marktpotenzial für die künftige Entwicklung. Daneben hat Bechtle die zentrale Versorgung mit IT-Produkten und -Dienstleistungen für einige Großkunden aus der Automobilbranche, der Chemie- und Pharmaindustrie sowie dem Anlagenbau übernommen.

Im zweiten Geschäftssegment eCommerce wendet sich Bechtle ausschließlich an gewerbliche Nutzer mit mehr als 20 PC-Arbeitsplätzen. In einem zweimal jährlich herausgegebenen Katalog wird ein umfassendes Produktportfolio für den IT-Bereich angeboten. Seine Konzeption ist darauf angelegt, dem Kunden für alle Bereiche Hard- und Softwareprodukte, Peripheriegeräte sowie die erforderlichen Verbrauchsmaterialien anzubieten und vom Produktspektrum her den Markt abzubilden. Der Fokus von Bechtle richtet sich auf Markenprodukte aller wesentlichen Anbieter. Über Internet und Katalog bietet Bechtle seinen Kunden in neun europäischen Ländern rund 26.000 IT-Produkte an.

Neben den Kerngeschäftsfeldern hat eine Bechtle-Tochter die Applikation Structura Nova entwickelt, die als Software zur Materialdisposition und Fertigungssteuerung (PPS-Software) im Markt bekannt ist. Eine weitere Tochtergesellschaft befasst sich mit dem Vertrieb optischer Archivierungssysteme. Unabhängig davon hatte Bechtle zusammen mit der Nemetschek AG ein Joint Venture gegründet, die Nemetschek direkt GmbH in München, die sich auf den Direktvertrieb von Produkten im CAD/CAM-Umfeld ausgerichtet hat. Diese Gesellschaft wurde 2001 vollständig übernommen und in Unix-Direct-GmbH umfirmiert.

Ein zentraler Baustein der Bechtle-Strategie ist externes Wachstum. Seit 1990 wurden mehr als 30 Unternehmen übernommen. Hohe Bedeutung hatte der Erwerb von 96,88% an der börsennotierten PSB AG für Programmierung und Systemberatung in der ersten Jahreshälfte 2003. Das auf Intel-basierte Netzwerklösungen auf den Plattformen Windows-NT, Novell und Unix spezialisierte Systemhaus setzte 2002 rund 150 Mio. Euro um. Konsolidiert wird PSB im Bechtle-Konzern seit 1. April 2004. Zur Jahreswende 2003 erwarb Bechtle zwei Unternehmen in der Schweiz. Dort wurden die Systemhäuser ARP-DATACON und ALSO COMSYT mit zusammen rund 180 Mio. Euro Jahresumsatz erworben. Im Herbst 2004 übernahm Bechtle sämtliche Anteile an der Servicegesellschaft für Geld- und Banksysteme mbH (DGB) in Aalen sowie die auf Computer Aided Design spezialisierte profiCAD GmbH, Hamburg.

Auch das Geschäftsjahr 2005 war durch Akquisitionen geprägt. Am 14. April 2005 hatte Bechtle über die Schweizer Tochtergesellschaft ARP Holding AG sämtliche Aktien der Schweizer DELEC AG mit Hauptsitz in Gümlingen/Bern übernommen. Das Unternehmen verfüge über vier Standorte und zähle zu den größten IT-Systemintegratoren der Schweiz, wird berichtet. Ebenfalls am 14. April 2005 hatte Bechtle den Systemverbund compartner systems GmbH, Ratingen, übernommen. Am 13. Juli 2005 erfolgte rückwirkend zum 1. Juli die Übernahme des nicht börsennotierten IT-Systemhauses PP 2000 Business Integration AG, Stuttgart, durch das Bechtle-Tochterunternehmen PSB. Am 29. Juli 2005 gab Bechtle die Übernahme der Geschäftssparte Deskide Support Service von IBM bekannt.

Am 23. Dezember teilte die Bechtle AG mit, dass sie mit Wirkung zum 1. Januar 2006 über ihre 100-prozentige Tochter ARP Holding AG, Rotkreuz, Schweiz, die in den Niederlanden operativ tätigen Gesellschaften der ARTIKONA Holding B.V. übernimmt. Die drei IT-Unternehmen beschäftigen insgesamt 49 Mitarbeiter in Maastricht und Amsterdam. Die niederländische eCommerce-Holding eröffnete ARP erstmals Standorte im nicht-deutschen Sprachraum. Ebenfalls das Segment eCommerce wurde durch den Erwerb aller Anteile der französischen SOS Developers S.A. ausgebaut. SOS ist ein Spezialist für den Handel mit Software und größter Microsoft MSDN-Partner in Frankreich. Bechtle sieht mit diesem Schritt die Präsenz der Schweizer Tochter Comsoft direct in Frankreich deutlich gestärkt. Im Januar des Geschäftsjahres 2007 wurde dann wieder das Segment Systemhaus mit dem Erwerb der ITZ Informationstechnologie GmbH, Essen, erweitert. Das Kompetenzzentrum von ITZ ist der Bereich IT-Service.


Leichter Gewinnanstieg

Bechtle erhöhte im Berichtsjahr 2006 den Konzernumsatz um 3,6% auf 1,22 (i.V. 1,18) Mrd. Euro. Der Anstieg resultierte im Wesentlichen auf den Akquisitionen. Bereinigt um die Erwerbungen in den Jahren 2005 und 2006 betrug der Umsatzzuwachs 0,9%. Annähernd unverändert 66,9 (66,6)% des Umsatzes oder 815,9 Mio. Euro erwirtschaftete Bechtle in Deutschland. Wichtigster Umsatzträger mit einem Anteil von 67,0 (68,8)% am Konzernumsatz ist nach wie vor das Segment Systemhaus. Dort wurden 2006 mit 817,0 (811,9) Mio. Euro indes lediglich 0,7% mehr umgesetzt. Dynamischer entwickelte sich das Geschäft im Segment eCommerce, wo 403,1 (367,2) Mio. Euro und damit ein Plus von 9,8% erzielt wurde.

Die Umsatzkosten erhöhten sich auf 1,05 (1,02) Mrd. Euro. Das Bruttoergebnis vom Umsatz erreichte insbesondere wegen der Konsolidierung der erworbenen Unternehmen und dem Kauf der niederländischen ARTIKONA 173,6 (162,9) Mio. Euro. Die Vertriebskosten und Verwaltungskosten legten vor allem wegen der Zukäufe auf zusammen 136,5 (124,1) Mio. Euro zu. Die sonstigen betrieblichen Erträge lagen bei 8,6 (7,4) Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg um 11,0% auf 45,7 (41,2) Mio. Euro. Das Segment Systemhaus erwirtschaftete ein EBIT von 22,6 (18,6) Mio. Euro und das Segment eCommerce von 23,1 (22,6) Mio. Euro. Das Ergebnis vor Steuern stellte sich auf 45,9 (41,2) Mio. Euro. Nach einer Steuerlast von 15,1 (11,9) Mio. Euro und geringfügigen Anteilen Dritter wurde ein Konzern-Jahresüberschuss von 30,7 (29,3) Mio. Euro ausgewiesen. Das Ergebnis je Aktie errechnete sich laut Unternehmensangaben mit 1,45 (1,38) Euro. Für das Geschäftsjahr 2006 erhalten die Aktionäre eine Dividende je Aktie in unveränderter Höhe von 0,50 Euro.

Seit dem Geschäftsjahr 2005 bilanziert der Bechtle Konzern nach internationalen Rechnungslegungsvorschriften IFRS. Die Vorjahreszahlen wurden entsprechend angepasst.

Quelle: Comdirect


Damit liegt die Bewertung bei einem KUV von ca. 0,5 und einem KGV von knapp unter 15. Dies ist auf keinen Fall zu teuer, auch wenn das Wachstum im letzten Jahr natürlich alles andere als berauschend war. Allerdings werden die Wachstumsraten in den nächsten Jahren deutlich höher liegen - und zwar nicht auch das organische Wachstum, sprich ohne evtl. Übernahmen.


Charttechnik

Damit genug der Fundamentals und zur charttechnischen Analyse der Bechtle Aktie.
Die Aktie befindet sich nach einer breiten Seitwärtsbewegung in den Jahren 2005 und 2006 seit Ende 2006 in einem starken und intakten Aufwärtstrends. Im Zuge dieser Bewegung schoss die Aktie immer mal wieder nach oben aus dem Trendkanal heraus um dann etwas deutlicher zu korrigieren. Jedoch endete jede Korrektur im Bereich des intakten Aufwärtstrends - so auch beim letzten Mal als die Aktie nach einem heftigen 20%igen Einbruch von 35 Euro auf 28 Euro genau dort wieder nach oben drehte.
Nach unten ist die Aktie durch diesen Aufwärtstrend sowie den GD200 bei etwa 27 Euro sehr gut abgesichert. Nach oben hin stehen jedoch der GD90/GD100 bei ca. 30 Euro sowie der GD38 bei ca. 32 Euro im Weg.
Aus Sicht der Indikatoren, besonders des RSI, sieht die Aktie eher neutral aus. Somit könnte die Aktie noch ein wenig seitwärts im Bereich 28 Euro laufen bevor es wieder und weiter nach oben geht. Aber es geht, aus charttechnischer Sicht, auf jeden Fall deutlich nach oben...


Sentimentbetrachtung

Zur Betrachtung der aktuellen Sentimentlage habe ich mal einen besonderen Chart mitgebracht, der neben dem Kursverlauf auch alle Kauf- und Verkaufempfehlungen enthält.


Chart der Bechtle AG mit Kauf- und Verkaufsempfehlungen



Wie man erkennen kann, sind die Analysten zwar überwiegend positiv gestimmt, aber es gab zuletzt auch einige neutrale Einschätzungen. So ähnlich sehe ich die Sachlage auch! Kurzfristig rechne ich mit einer Seitwärtsbewegung und dann sollte es wieder aufwärts gehen. Von daher passt die Stimmungslage auch zum Ergebnis der charttechnischen Analyse!


Ergebnis der Analysen

Zusammenfassend muss man konstantieren, dass die Bechtle Aktie kurzfristig noch ein wenig seitwärts laufen sollte. Dann jedoch sollte die Aktie über 30 Euro ausbrechen und in Richtung 35 Euro, dem bisherigen Allzeithoch laufen. Dieses wird die Aktie zwar wohl kaum im ersten Anlauf überwinden, aber der Trend wird weiterhin aufwärts gerichtet bleiben. Daher lauten die Ratings für die Aktie der Bechtle SHORT TERM BUY, Price Target: 35 Euro, LONG TERM BUY, Price Target: 38 Euro. Den Stoppkurs sollte man im Bereich knapp unter 26 Euro platzieren. Denn würde die Aktie unter den derzeit intakten Aufwärtstrend und in der Folge sogar unter den GD200 fallen, so wäre dieses positive Szenario ad acta zu legen und ein Kursziel von 20 Euro aktiviert. Die Chancen für das von mir o.g. positive Szenario sind aber aktuell deutlich höher einzustufen; ich würde diesem Szenario jedenfalls eine Wahrscheinlichkeit von über 90% geben!  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  9  |  10    von   10     
203 Postings ausgeblendet.
10.11.23 14:12 #205 Heute zweite Tranche gekauft
 

Bewertung:

14.11.23 18:58 #206 Jetzt wird es spannend
Neues Jahreshoch und erneutes Anklopfen am oberen Widerstand. Habe heute einen Teil wieder verkauft und werde mich wahrscheinlich bald drüber ärgern.  

Bewertung:
1


Angehängte Grafik:
screenshot_20231114_185515_chrome.jpg (verkleinert auf 50%) vergrößern
screenshot_20231114_185515_chrome.jpg
30.11.23 17:52 #207 Frisches Kapital für 2 Prozent
Die Nachricht finde ich gut. Sollte es deshalb jetzt ernsthaft runter gehen, sähe ich das als weitere Kaufchance.

https://www.finanznachrichten.de/...t-von-bis-zu-300-mio-euro-022.htm
 

Bewertung:
1

30.11.23 20:12 #208 Bechtle
Bechtle plant Ausgabe von Wandelschuldverschreibung
https://www.ariva.de/news/...e-von-wandelschuldverschreibung-11071990  
02.12.23 10:15 #209 Durch KI
befindet sich Bechtle in einem Wachstumsmarkt! Entweder man investiert jetzt oder verpasst den Zug!
Somit sehe ich die Wandelanleihe positiv!
Eure Meinung?
SIR  
02.12.23 20:58 #210 Keinen Grund zur Eile
Jetzt oder nie ist selten ein guter Ratgeber.  

Bewertung:

07.12.23 10:28 #211 Bechtle
Was bedeutet die Wandelanleihe und wie geht es für die Aktie nun weiter?
https://www.finanznachrichten.de/...e-nach-ruecksetzer-kaufen-486.htm  
08.12.23 13:19 #212 Bechtle tritt deutschem KI-Netzwerk Ipai bei
News, die hier bei Ariva noch nicht auftauchten:

https://www.itreseller.ch/Artikel/99868/...I-Oekosystem_Ipai_bei.html

 
09.12.23 12:08 #213 Vor kurzem Geld über Wandelanleihe besorgt:
Und Tage später Partnerschaft in KI Netzwerk eingegangen. Klingt nach einem Plan, der uns viel Freude bringen kann. Und das in einem Zukunftsmarkt! Negativ: Bevor es richtig losgeht, werden nur noch einige der Großen den Reibach machen! Deshalb wird meiner Meinung nach Bechtle noch mehr Geld benötigen um bei den Großen für uns mit zu spielen!
SIR  
22.01.24 16:20 #214 Letztes Kursziel 48 erreicht
Und jetzt?  

Bewertung:

26.01.24 10:01 #215 Man soll ja den Tag nicht
... vor den Abend loben.
Aber da geht ja richtig was ab.
Der sogenannte Deckel scheint nun doch endlich abzuheben. Oder gibt es bald wieder kräftige Rücksetzer?  

Bewertung:

26.01.24 14:45 #216 Deckel
Den Deckel sehe ich bei 52, wir sind im Endspurt, denke ich. Damit die Bewertung noch weiter steigen kann,  müsste es m.E. entsprechende Nachrichten geben. Ansonsten findet der Markt schon einen Grund für einen Rücksetzer.  

Bewertung:

06.02.24 10:51 #217 Bechtle
Bechtle auch 2023 erfolgreich
https://www.bechtle.com/ueber-bechtle/presse/...auch-2023-erfolgreich
Was sagt Ihr zu dem Ergebnis?  
06.02.24 12:29 #218 Bechtle
Neue Kursziele der Analysten
Jefferies & Company Inc. 53,00 EUR
Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA 54,00 EUR
Was sagt Ihr zu den Kurszielen?  
07.02.24 05:56 #219 In Anbetracht dessen ..
.. dass der Kurs schon kurz vor diesen Kurszielen steht, sollten diese möglicherweise auch übertroffen werden können.
Das Bechtle seine Prognose für 2023 einhalten konnte ist, in diesem Marktumfeld, doch sehr erfreulich.
Und da man sich um neue Partnerschaften, siehe z.B. bei KI, bemüht, sollten weiteres Wachstum und steigender Gewinn umsetzbar bleiben.


 

Bewertung:

07.02.24 09:53 #220 Begeisterung sieht zwar anders aus
.... aber in Anbetracht der Kursziele und den momentanen Börsenumfeld sollte man die Kurserwartungen nicht zu hoch ansetzen.
 

Bewertung:

19.02.24 09:02 #221 Barclays
skeptisch  - Unterstützung im Bereich € 46,48 - 46,72  
19.02.24 09:10 #222 Prognose bei 40€ von Barclays
Empfehlung "Untergewichten"
Begründung
Es sei keine Gewinnerwartung dieses Jahr zu
erwarten.  

Bewertung:

19.02.24 09:19 #223 Richtigstellung
..kein Gewinnwachstum zu erwarten sei.  

Bewertung:

19.02.24 12:37 #224 will
50 Tage Linie testen im Bereich € 46,42  
19.02.24 13:08 #225 jo
sagte ich doch  nur Test der 50 TAge Linie . Charttrading der Maschinen  . Bin mit 46,50 dabei .  Algorithmenmüll halt mehr ist das nicht  
19.02.24 13:22 #226 Barclays
Warum sollte es kein Gewinnwachstum mehr geben?
Halte ich für Quatsch.
Im Gegenteil, man wird wohl mit den 300 Mio aus der Wandelschuldverschreibung dieses Jahr wieder ordentlich akquirieren.  
19.02.24 15:50 #227 Das sehe ich genau so
... zumal die Aussage mit keinerlei Begründungen belegt wurde.
Hier ist von Barclays mit Absicht etwas in den Raum geworfen worden,
..diese angebliche Weisheit , nur um ein Verkaufssignal auszulösen.
...
Es wäre nicht schlecht, wenn Bechtle sich dazu selber äußern würde.  

Bewertung:

20.02.24 08:45 #228 Ich möchte korrigieren .
.laut "Der Aktionär" begründet Barclay seine Erkenntniss damit, dass Bechtle sich in einem momentan schwierigen Umfeld befindet. Auch wäre die Gewinnsteigerung 2023 durch Sondereffekte entstanden, was 2024 so nicht möglich sein dürfte.
Also 17 Analysten sagen kaufen, 3 sagen halten, 1 Analyst sagt verkaufen.  

Bewertung:

22.02.24 18:27 #229 Und wieder ein Gap ...
hat doch am 19.2. das erste für einen Kurssturz gesorgt...und dieses wurde heute geschlossen. Doch dafür aber gleichzeitig heute ein neues Gap, welches für eine fulminate Kurssteigerung sorgte, geöffnet. Aber auch dieses Gap müßte wohl erst einmal geschlossen werden. Als Bestätigung des "Aufwärtstrends" sozusagen.
Es bleibt spannend.
Quo Vadis ....Bechtlekurs?
 

Bewertung:

Seite:  Zurück   1  |  2    |  9  |  10    von   10     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...