BASF

Seite 1 von 351
neuester Beitrag:  28.06.22 07:08
eröffnet am: 20.11.06 13:17 von: Georg_Büchner Anzahl Beiträge: 8768
neuester Beitrag: 28.06.22 07:08 von: Lionell Leser gesamt: 2958117
davon Heute: 1056
bewertet mit 48 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  351    von   351     
20.11.06 13:17 #1 BASF

BASF: Shortpositionen aufbauen?
--------------------------------
Auch wenn die Aktie von BASF jüngst über das bisherige Verlaufshoch bei 68,45 Euro ausgebrochen ist, kann die Gesamtlage des Aktienkurses nicht rundweg als bullish bezeichnet werden.


 


 - Doppeltop oder Aufbruch zu neuen Ufern, lautete die Devise. ( mic )


Also ACHTUNG aufpassen was kommt !

 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  351    von   351     
8742 Postings ausgeblendet.
25.06.22 20:01 #8744 Herr Habeck
auf jeden Fall  

Bewertung:
1

25.06.22 23:34 #8745 Lionell
und wer berät deinen Bankberater?? Vielleicht EY so wie bei Wirecard?

Wer sich auf solche Typen einlässt ist verraten und verkauft...die verfolgen doch stets ihr Eigeninteresse!!


Beste Grüsse vom Aniliner a.D.  

Bewertung:
1

26.06.22 08:40 #8746 Der passt scho
Er meinte,der Kurs wäre momentan noch zu eupforisch?
10€ nach unten sind noch locker drinn?  

Bewertung:
1

26.06.22 10:32 #8747 3. Größte Produktionsstandort in Guangdong
Die Gesamtinvestition für das neue integrierte Produktionsbasisprojekt von BASF in Guangdong wird voraussichtlich 10 Milliarden US-Dollar erreichen.
Es ist das größere Investitionsprojekt der BASF.
Die integrierte Wertschöpfungskette wird vor- und nachgelagerte Produktionsanlagen von Grundchemikalien bis hin zu Konsumgütern verbinden und ist ein Wachstumsmodell für Konsumgüter und Transport.
Nach der Fertigstellung wird es nach Ludwigshafen, Deutschland, und Antwerpen, Belgien, der drittgrößte Produktionsstandort der BASF sein.
 

Bewertung:

26.06.22 10:41 #8748 Ergänzung vom 27.09.2021
Frankfurt 27.09.2021 Update: 27.09.2021 - 15:27 Uhr Handelsblatt
Der Chemiekonzern BASF rechnet mit kräftigem Wachstum in China in den kommenden Jahren. Alleine von dem neuen Verbundstandort Zhanjiang in der südchinesischen Provinz Guangdong erwartet BASF bis 2030 einen Umsatz von vier bis fünf Milliarden Euro, wie Vorstandschef Martin Brudermüller am Montag auf einer Investorenkonferenz sagte. Der Betriebsgewinn (Ebitda) soll sich dabei auf 1,0 bis 1,2 Milliarden Euro belaufen.

Insgesamt plant der Konzern mit Investitionen von acht bis zehn Milliarden Euro für den Standort, die ihren Höhepunkt zwischen 2023 und 2025 erreichen sollten und etwas höher ausfallen als ursprünglich gedacht.
BASF hatte den Bau des neuen Verbundstandorts bereits 2018 angekündigt, im kommenden Jahr sollen die ersten Anlagen den Betrieb aufnehmen. Nach dem Stammsitz Ludwigshafen und dem Verbundstandort im belgischen Antwerpen soll es die drittgrößte BASF-Produktionsstätte weltweit werden. China ist nach Einschätzung Brudermüllers der Hauptwachstumstreiber für die weltweite Chemieproduktion. Bis 2030 sollten zwei Drittel des Wachstums aus der Region kommen.

In Asien-Pazifik betreibt BASF bereits die beiden Verbundstandorte in Kuantan in Malaysia und im chinesischen Nanjing. Durch das Verbundsystem kann der Konzern eine große Bandbreite von Chemikalien in seiner Wertschöpfungskette selbst herstellen und viel Geld sparen. Abfallprodukte oder überschüssige Energie aus einer Anlage dienen an anderer Stelle wieder als Einsatzstoff.  

Bewertung:

26.06.22 12:53 #8750 Es wird Panik geschürrt
und die Großen sammeln doch jetzt schon ein. Es geht evt. noch maximal 5 Euro tiefer und ich bin mir sicher das Putin nicht komplett den Hahn zudreht.  

Bewertung:

26.06.22 13:00 #8751 eur
@Biona

Komm runter und entspanne dich etwas.
Wenn die Nachrichten mal zu viel werden einfach mal abschalten und den Hobbys nachgehen.  
26.06.22 16:14 #8752 G7
Klingt leider nach weiter so...
Denke Biden muss erst seine Midterms verlieren ehe Europa mal den Mumbai aufbringt in der Ukraine den ehrlichen Makler und nicht den amerikanischen Vasallen zu geben.  

Bewertung:
1

26.06.22 16:36 #8753 Ich fürchte, dass "wir" alle
nicht so genau wissen, was für ein "Spiel" hier tatsächlich gespielt wird. Jedenfalls steht der Schuldige schon mal fest, dem man alles was auf uns noch so zukommen mag in die Schuhe schieben kann....Fest steht bereits, wer die Rechnungen der gesamten Agenda  zahlen wird.  

Bewertung:
1

26.06.22 20:35 #8754 St2021
Du sagst ,
für was ich meinen Bankberater habe?
Zum einem bewahrte er mich vor einen Riesenfehler
und das vor gar nicht langer Zeit
und zwar ,war ich im Begriff BASF-Aktien um die ca.49€ zu kaufen?
Gut das ich zuvor noch das Gespräch mit ihm suchte!

Ja ,sagte er,Finger weg,Finger weg
das Ding geht noch viel weiter runter
und Recht hatte er..
Schönen.Abend noch  

Bewertung:
2

26.06.22 21:11 #8755 Solche Bankberater sollte jeder haben
Kennt man so überhaupt nicht mehr in den heutigen Zeiten. Aber kommt sicherlich auch auf die Bank bzw das zu verwaltende Vermögen und den Bakschisch an, ob dir jemand mit Insiderinfos gewogen ist  

Bewertung:
1

27.06.22 08:12 #8756 Lionell
wenn du BASF bei 49 € als Riesenfehler bezeichnest ..wenn du gekauft hättest , weil BASF jetzt bei 42 steht, dann sollte dir dein "Berater " ehr von der allgemeinen Aktienanlage abraten ... wenn 7 Euro , sprich 15 % Buchverlust , zum Riesenfehler von der Wichtigkeit  mutieren ..dann sind Aktien oder besser Risikopapiere die fallen und steigen können def. die falsche Assetklasse für dich .


 

Bewertung:
5

27.06.22 10:06 #8757 Danke Lalapo
:D

Lionell, geh mal besser Lottospielen  

Bewertung:
1

27.06.22 10:28 #8758 BASF
https://www.finanzen.net/analyse/...eight-jp_morgan_chase__co__824317                 hört sich gut an  

Bewertung:

27.06.22 10:40 #8759 Gegenreaktion oder mehr ?
es ist schon erstaunlich wie plötzlich alle wieder sich von der Gegenraktion der Nasdaq beeinflussen lassen .

Wo sind die Fakten ?  Die Zinserhöhungen sind erst am Start  , die wirkliche Drucksituation seitens Putins ( Gashahn zu ) wurde noch gar nicht benutzt . Und was sagt der Chart ? Nächster Halt  Coronatief .

Die Dividende war immer stabil und fast immer steigend . Nach steuern derzeit über 6 Prozent .

Was zeigt die Erfahrung ?
Kaufen der ersten Position jetzt  und bei Gasstop die nächste kaufen  - dann einfach die Dividende kassieren und gut ist .

Gruss

Gonzo
 

Bewertung:
2

27.06.22 11:48 #8760 @Gonzo
Genau, so mache ich es auch. Habe aktuell einiges an Barmittel aus dem Depot gezogen und zur Seite gelegt. BASF, Schaeffler, Covestro, BMW, Allianz sind alles solide Kandidaten, die gute Dividenden zahlen. Wenn da in den kommenden Wochen einer abrauscht, wird er gnadenlos gekauft!  

Bewertung:
3

27.06.22 12:22 #8761 Aufgestockt
habe mir nach langem warten und reichlicher Überlegung wieder etwas aufgestockt zu 43,065.  

Bewertung:

27.06.22 14:34 #8762 SveGoe bei BMW wäre ich vorsichtig
Die Gewinne des letzten Jahres waren durch Kurzarbeit querfinanziert. Ohne KA schauen die Zahlen ganz anders aus. Beim Rest stimme ich zu.  
27.06.22 15:12 #8763 BASF
@ST2021:
Denke das ist kein Fehler Positionen aufzubauen.
Mir scheint als beruhigen sich die Märkte etwas.
Unter Buchwert ist seltenst ein Fehler.  

Bewertung:
1

27.06.22 15:17 #8764 Bankberater
Ein kluger und erfahrener Berater  wird seinem Kunden niemals zum Kaufen oder Verkaufen einer bestimmten Aktie raten, sondern diese Entscheidung  einzig und allein dem Kunden überlassen, nachdem er mit diesem das Für und Wider besprochen hat.
Ansonsten ist es nämlich nur eine Frage der Zeit, bis er sich bei dem Kunden zu dem Vollidioten macht, der "Schuld" ist an den erlittenen Verlusten, bzw. den entgangenen Gewinnen.  

Bewertung:

27.06.22 15:49 #8765 Bankberater
... sind auch nur Menschen...
Jeder der mit Aktien... handeln möchte, muss bei seiner Bank ein Beratungsgespräch absolvieren. Damit ist die Bank nicht mehr Schadenersatz pflichtig.
Wer dann hinterher dem Banker die Schuld geben will, der hat es leider nicht kapiert, wird's vermutlich auch nie kapieren.
Wenn man vom Banker diese oder jene Aktie empfohlen bekommt, dann ist grundsätzlich immer Vorsicht angebracht, aus bekannten Gründen.
Das Internet bietet mittlerweile genug Quellen für alle möglichen Kennzahlen. Und die Bilanz kann man auf jeder Homepage einer AG durchlesen.
Empfehlungen sind grundsätzlich eine gute Sache, denken und handeln muss man aber schon selbst.  

Bewertung:

27.06.22 19:09 #8766 Bankberater können auch Freunde sein
Und meiner ist Einer
Schönen Tag noch  

Bewertung:
1

27.06.22 20:35 #8767 BASF
Bei Geld hört aber bekanntlich die Freundschaft auf :)  
28.06.22 07:08 #8768 Meistens
 

Bewertung:

Seite:  Zurück   1  |  2    |  351    von   351     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...