Ab heute (fast) alles neu bei AT1

Seite 1 von 54
neuester Beitrag:  03.08.22 10:41
eröffnet am: 14.09.17 15:15 von: broker-france Anzahl Beiträge: 1331
neuester Beitrag: 03.08.22 10:41 von: Goldzack1 Leser gesamt: 442529
davon Heute: 37
bewertet mit 2 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  54    von   54     
14.09.17 15:15 #1 Ab heute (fast) alles neu bei AT1
Neue WKN
Neuer ISIN code
Neuer juristischer Sitz in Luxemburg
Also: beste Voraussetzungen für den M-Dax Aufstieg!  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  54    von   54     
1305 Postings ausgeblendet.
09.07.22 10:36 #1307 Script Dividende...
ist schon sehr gut!
Wir werden zukaufen denn ich Glaube nicht nach den Verwerfungen das AT so billig bleibt und das ganze ist so was von über Verkauft.

 

Bewertung:

09.07.22 11:25 #1308 At ist irre billig, ebenso TAG
09.07.22 12:18 #1309 BERNDMEIER
Da ich mich nicht auskenne, habe ich hier im Forum gelesen, der Kurs wurde zum 31.7  zu 3,02 € festgelegt. Meine Rechnung war 2,48x12,69/10=3,14€
Auch war hier die Meinung am 8.7 wäre spätestens der Entscheidungstermin.
Da ich mir nicht sicher war wollte ich hier Jemand fragen der es besser weiß als ich.
Deshalb finde ich das Forum super, weil man nicht alles wissen kann.
Nun sieht es für mich so aus, dass ich mich erstmals gegen eine Bardividende entscheiden werde.
Vielen Dank BERNDMEIER für die Hilfe hier, die meine Entscheidung maßgeblich beeinflusst hat.  
09.07.22 12:32 #1310 Sachdividende
Ich muss mich korrigieren.
Der Weisungsauftrag muss zum 11.7 um 17 Uhr eingegangen sein. Mein genannter Termin 17.7 stimmt somit nicht.  
09.07.22 17:12 #1311 @klatchee
Schon seltsam.  Habe von der ING auch keine Benachrichtigung erhalten. Das wird dann wahrscheinlich nichts mehr mit der script Dividende. Vllt. nächtes Mal.....

 
10.07.22 09:48 #1312 jetzt fällt mir ein,
so glaube ich, dass die ING mal geschrieben hat, für ausländische Aktien keine Sripdividende anzubieten.  
10.07.22 14:39 #1313 Consors hat 12.7. um 23:59 Uhr
11.07.22 11:46 #1314 Scripdividende
Donnerstag, 07.07.2022 21:07 von DGAP - Aufrufe: 186
Aroundtown SA (IRSH) Aroundtown SA veröffentlicht Bezugspreis und Bezugsverhältnis für Aktiendividende 07.07.2022 / 21:07 CET/CEST Veröffentlichung einer Aufsichtsrechtlichen Mitteilung, übermittelt durch die EQS Group. Für den Inhalt dieser Bekanntmachung ist allein der Emittent verantwortlich.

DIESE MITTEILUNG IST NICHT ZUR VERÖFFENTLICHUNG, VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERGABE, DIREKT ODER INDIREKT, IN ODER IN DIE VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, AUSTRALIEN, KANADA, JAPAN, SÜDAFRIKA ODER SONSTIGE GERICHTSBARKEITEN, IN DENEN DIES EINE VERLETZUNG DER ANWENDBAREN GESETZE ODER VORSCHRIFTEN DARSTELLEN WÜRDE

AROUNDTOWN VERÖFFENTLICHT BEZEICHNUNGSPREIS UND VERHÄLTNIS FÜR SCRIP DIVIDENDE
7. Juli 2022.
Aroundtown SA gibt bekannt, dass sie den Bezugspreis von EUR 2,48 und das Bezugsverhältnis von 12,69 : 1 für die zuvor am 30. Juni 2022 angekündigte Aktiendividende veröffentlicht hat."

Jeder darf sich selbst ausrechnen ob sich für Ihn die Scripdividende lohnt.  
12.07.22 12:21 #1315 Gegen Süden
Die 3 vor dem Komma war ein kleines Intermezzo.  Leerverkäufer haben sich für  eine weitere Schlacht gegen AT eingedeckt.  So ist  kaum mit einer Trendänderung in den  nächsten Tage, Wochen und evtl. Monate  zu rechnen .  Optimistisch hinsichtlich der  Entwicklung von AT in absehbarer Zeit  zu bleiben, wird immer schwieriger.  
13.07.22 17:53 #1316 nächste Empfehlung heute...
Buy 5 €....  
13.07.22 18:34 #1317 @brianinho
Meinst du etwa die Abstufung durch Berenberg?

HAMBURG (dpa-AFX Analyser) - Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Aroundtown von 7,60 auf 5 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Zwar seien die Immobilienmärkte stabil, eine Rückkehr zu Wachstum sei aber zunächst nicht zu erwarten, schrieb Analyst Kai Klose in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Die hohen Kursverluste seit Jahresbeginn legten den Schluss nahe, dass sich die Märkte über die Strategie des Kapital-Recycling von Aroundtown nicht im Klaren sind./bek/ag Veröffentlichung der Original-Studie: 12.07.2022 / 20:18 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Wo bitte ist die "Empfehlung", hier wird von 7,6 auf 5,0 abgestuft.

Gebe bitte nichts auf diese "Anal yse", die hat keinerlei Aussagekraft.

 
13.07.22 20:03 #1318 buy?
buy? Keine Empfehlung?  
14.07.22 08:35 #1319 Empfehlungen
Analysteneinschätzungen sind mittlerweile bei AT zum Treppenwitz geworden. In Stufen wird die Kursentwicklung nachvollzogen. Steht erst die 1 bei AT vor dem Komma,  wird das "sogenannte" Wertpapier  dann mit einer Zweikommasoundsovieleuro zum Kauf empfohlen.  
14.07.22 09:45 #1320 @ brianinho
Du bist echt ne Grante!
Ich habe, extra für dich, mal die Letzte "Empfehlung" des geehrten Anal ysten rausgesucht.

Also, Ende März befand der Herr das Unternehmen für "robust" und ein Kursziel von 7,60 EUR wert.
Drei 1/2 Monate später senkt er den Daumen und das Kursziel um ca. 35%.

Das er kein hold, sondern ein buy gibt erschließt sich in Anbetracht seines eigenen Urteils wohl nur dem Herrn Anal ysten.

Ich finde das Spiel lustig, mal schauen wann der erste mit unter 3,0 EUR kommt.
Dann wirst du Denjenigen sicherlich als Unfähig und Ahnungslos bezeichnen.

Und jetzt viel Spass mit den anderen Anal ysen, welche noch kommen, ich warte immer noch auf günstigere Kurse....

Berenberg belässt Aroundtown auf 'Buy' - Ziel 7,60 Euro
Dienstag, 29.03.2022 10:08 von dpa-AFX  - Aufrufe: 217

HAMBURG (dpa-AFX Analyser) - Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Aroundtown auf "Buy" mit einem Kursziel von 7,60 Euro belassen. Der Gewerbeimmobilien-Spezialist erweise sich als robust, schrieb Analyst Kai Klose am Dienstag in einer Reaktion auf die Bilanz./ag/la Veröffentlichung der Original-Studie: 29.03.2022 / 07:20 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-  
14.07.22 10:51 #1321 diese Analysten
sind wirklich überflüssig wie ein Kropf. Hier sieht man eindeutig, wie lächerlich das ist.  
14.07.22 12:06 #1322 Blackstone
aus dem Handelsblatt:

Blackstone rüstet sich für Zukäufe
Der Finanzinvestor Blackstone bringt sich für Zukäufe auf dem angeschlagenen Immobilienmarkt in Stellung. „Es stimmt, dass die Investoren im Moment vorsichtiger sind", sagte James Seppala, Chef der Real-Estate-Sparte Europa bei Blackstone, im Gespräch mit dem Handelsblatt. „Aber für uns von Blackstone könnten die nächsten 18 Monate als Investor sehr interessant sein. Wir sind sicherlich auf der Suche nach neuen Investitionen."
Seppala räumte zwar ein, dass man sich in einer unsicheren Zeit mit widersprüchlichen Daten und Trends befinde. „Es gibt berechtigte Gründe, vorsichtig zu sein: Das Zinsumfeld hat sich verändert, und das makroökonomische Bild ist herausfordernd – natürlich auch aufgrund der Tatsache, dass in Europa Krieg herrscht."

Dennoch setzt der Investor, der zu den großen privaten Immobilienkäufern zählt, im wichtigen europäischen Markt weiterhin auf Wachstum. Die Fundamentaldaten von Immobilien in einer Reihe von Sektoren seien so stark wie nie zuvor. „Ich bin mir also nicht sicher, dass wir auf den Immobilienmärkten einen Wertverlust erleben werden", sagte der Top-Manager.  
19.07.22 09:45 #1323 Dividende
Dividende ist auf dem Konto. Etwas Lichtblick und eine kleine Entschädigung für den schlechten Kurs.  
20.07.22 14:28 #1324 Dividendenrendite
Eff. 2,5% sind nicht schlecht, obwohl ich weiß, dass ich den Einstandskurs auf absehbare Zeit nicht wieder sehe.  Eine nachhaltige Stabilisierung oberhalb von 3€  und  besseres  Performen  als der MDAX  sind Voraussetzung dafür,  über ein Engagement bei AT nachzudenken.  
21.07.22 09:34 #1325 Dividende
Bei der ING ist auch heute Morgen noch nichts eingebucht worden. Die sind ja meistens später dran. Bin mal gspannt, wie lange das dieses Mal wieder dauert.

Vllt. sollte man auch mal über einen Brokerwechsel nachdenken.  
31.07.22 17:06 #1326 ???
Aroundtown Aktie – WICHTIGE PROGNOSE FÜR NÄCHSTE WOCHE! Alles, was Sie JETZT wissen müssen, finden Sie HIER!
[Eilmeldung zur Aroundtown Aktie] Achtung, es gibt heute, am 31. Juli 2022, aktuelle Neuigkeiten zur Aroundtown Aktie, die sich stark auf die Kursentwicklung auswirken werden. Jetzt meine neueste Analyse lesen und sofort reagieren:

Der Gewerbeimmobilien-Spezialist Aroundtown hat im ersten Halbjahr weiter die Folgen der Corona-Krise zu spüren bekommen. Vor allem Mietausfälle bei Hotel-Immobilien drückten auf den Gewinn. Das Unternehmen bestätigte indes die Prognosen für das laufende Jahr. Die Aktie reagierte mit deutlichen Kursverlusten.

Der operative Gewinn – gemessen an der in der Branche wichtigen Kenngröße Funds from Operations (FFO 1) – fiel in den ersten sechs Monaten im Jahresvergleich um rund ein Viertel auf 172 Millionen Euro, wie das im MDax notierte Unternehmen am Mittwoch in Luxemburg mitteilte. Nach Ansicht von Analyst Tim Leckie von der US-Investmentbank JPMorgan blieb der operative Gewinn hinter den Erwartungen zurück. Dabei verwies er auf die Immobilienverkäufe, die umfangreicher als angenommen ausgefallen seien.

Bereinigt um die Folgen der Corona-Effekte wie Mietausfälle vor allem bei Hotels sei der operative Gewinn um acht Prozent auf gut 247 Millionen Euro gefallen. 2021 soll das operative Ergebnis bereinigt um Corona-Folgen weiter 340 bis 370 Millionen Euro erreichen und sich damit nach dem starken Rückgang im Vorjahr stabilisieren. 2020 war der Wert um ein Fünftel auf 358 Millionen gesunken.

Im ersten Halbjahr belasteten Stundungen etwa für Hotelmieten das Ergebnis aber noch mit rund 75 Millionen Euro. Hotels machen bei Aroundtown rund ein Viertel des Bestands an Gewerbeimmobilien aus. 2021 rechnet der Konzern mit einer Belastung zwischen 90 und 120 (2020: 120) Millionen Euro. “Wir gehen davon aus, dass die Zahl eher am höheren Ende liegen wird”, sagte Vorstand Oschrie Massatschi der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX. Trotz der zügigen Impfungen gebe es immer wieder neue Mutationen des Coronavirus und steigende Inzidenzfälle.

Die Mieteinnahmen gingen im ersten Halbjahr aber auch wegen Verkäufen von Immobilien um acht Prozent auf 541 Millionen Euro zurück. Die Ausfälle kämen vor allem von Konferenz- und Flughafenhotels sowie Hotels für Geschäftsreisende, die sehr unter den Restriktionen leiden. “Dort sehen wir noch weniger Buchungen”, sagte Massatschi. Touristische Hotels liefen seit dem Ende der Lockdowns in den Reisedestinationen hingegen wieder deutlich besser, allerdings erreichten sie noch nicht das Vorkrisenniveau.

Die Corona-Krise wirke sich zudem auch etwas auf Büroimmobilien aus, sagte der Aroundtown-Vorstand. Es gebe eine Menge Firmen, die ihre Pläne zur Neumietung oder Expansion noch auf Eis gelegt hätten. Auslaufende Mietverträge würden also einfach verlängert werden, weil die Mieter nicht wüssten, wie die nächsten zwei Jahre aussehen. “Wir sehen, dass die Neuvermietung von Büroimmobilien etwas länger als sonst üblich braucht”, erläuterte Massatschi. Seitdem Angestellte wieder in die Büros zurückkehrten, gebe es bei Aroundtown aber wieder mehr Anfragen von potentiellen Mietern nach neuen Flächen.

Mieterhöhungen könne Aroundtown in dem Bereich dennoch durchsetzen, sagte er. So habe der Konzern im ersten Halbjahr 90 000 Quadratmeter zu durchschnittlich 20 Euro pro Quadratmeter neu vermietet. Büros mit einer Fläche von 110 000 Quadratmetern habe das Unternehmen zu 14 Euro je Quadratmeter verlängert. Beide Mieten würden über dem Durchschnitt des eigenen Büroimmobilien-Portfolios liegen. “Gerade in zentralen Lagen sind die Mietpreise sehr stabil, auch wenn sich die sehr niedrigen Leerstände etwas erhöht haben”, sagte er.  
31.07.22 22:54 #1327 @ ST2021: Ist Dein Text wohl ein knappes .
Ist Dein zitierter Text wohl ein knappes Jahr alt?!  
01.08.22 09:20 #1329 felix haupt
der selbst ernannte dummschwätzer, der auf seiner homepage bezahlte "Analysen" veröffentlicht...

also wir leben ja zum glück in einem freien Land, in dem jeder seine Informationsquellen frei wählen darf. aber ein bißchen kritisch hinterfragen und auch mal den autor anschauen, darf schon erwartet werden...  

Bewertung:
2

01.08.22 12:49 #1330 LANGO
die anderen Flachpfeifen kannst du genauso vergessen die schreiben wie es für sie past und immer einige Tage hinter dem Kurs her.  

Bewertung:
1

03.08.22 10:41 #1331 Sachdividende
Die  Aktie steht nicht gut. Dennoch hat sich für mich zumindest die Scripdividende zu wählen auf jeden Fall gelohnt.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  54    von   54     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...