Weitere Suchergebnisse zu "Salzgitter":
 Indizes      Aktien      Zertifikate      OS    


Salzgitter: Enttäuschung - Aktienanalyse




15.03.21 15:29
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Salzgitter-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Maximilian Völkl vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Stahlkonzerns Salzgitter AG (ISIN: DE0006202005, WKN: 620200, Ticker-Symbol: SZG, NASDAQ Ticker-Symbol: SZGPF) unter die Lupe.

Das neue 52-Wochen-Hoch habe keinen weiteren Schwung gebracht. Vielmehr hätten die endgültigen Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr für Enttäuschung gesorgt, zumal der Konzern keine Dividende zahlen werde.

Salzgitter habe die eingebrochene Stahlnachfrage im vergangenen Jahr deutlich zu spüren bekommen, die Verluste im laufenden Geschäft aber etwas eindämmen können. Vor Steuern sei für 2020 am Ende ein Minus von rund 196 Mio. Euro gestanden. Im Jahr zuvor habe der Fehlbetrag noch bei 253 Mio. Euro gelegen. Der Umsatz sei von mehr als 8,5 Mrd. auf gut 7,1 Mrd. Euro gesunken.

Der Stahlhersteller habe dabei auf die pandemiebedingten "gesellschaftlichen sowie wirtschaftlichen Verwerfungen" verwiesem, Vorstandschef Heinz Jörg Fuhrmann habe von einer "Ausnahmesituation" gesprochen. Besonders im zweiten Quartal seien die Aufträge zunächst deutlich zurückgegangen, im weiteren Verlauf und v.a. zum Jahresende habe sich das Geschäft dann wieder erholt.

Es sei gelungen, die Finanzierung abzusichern und wichtige Projekte wie den Beginn der Produktion mit Hilfe von Wasserstoff anzuschieben. "Das Geschäftsjahr 2020 war somit kein verlorenes Jahr", so Fuhrmann. Das Nettoergebnis habe sich aber weiter von minus 237 auf minus 274 Mio. Euro verschlechtert. Als Grund sei u.a. eine Nachzahlung von Kapitalertragsteuern genannt worden, die Salzgitter angefochten habe.

Für 2021 würden deutlich bessere Zahlen erwartet. So wolle der Konzern vor Steuern den Sprung in die schwarzen Zahlen schaffen, mindestens 150 Mio. Euro Gewinn würden angepeilt, beim Umsatz die Rückkehr zum Vor-Corona-Niveau aus 2019. Es gebe allerdings weiterhin hohe Risiken. Die Dividende für die Aktionäre solle deshalb dieses Mal ausfallen, was angesichts der Entwicklung bei den Wettbewerbern durchaus überraschend gekommen sei.

Vor allem die ausbleibende Dividende enttäuscht. Die Zahlen hätten hingegen keine große Überraschung mehr geboten. Die Chancen auf ein Comeback der Stahlbranche stünden zwar dennoch nicht schlecht. Favorit des "Aktionärs" in der Branche bleibe jedoch der Stahlhändler Klöckner & Co, so Maximilian Völkl vom Anlegermagazin "Der Aktionär" in einer aktuellen Aktienanalyse. (Analyse vom 15.03.2021)

(Mit Material von dpa-AFX)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Salzgitter-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Salzgitter-Aktie:
25,35 EUR -5,23% (15.03.2021, 15:07)

Tradegate-Aktienkurs Salzgitter-Aktie:
25,41 EUR -5,54% (15.03.2021, 15:21)

ISIN Salzgitter-Aktie:
DE0006202005

WKN Salzgitter-Aktie:
620200

Eurex Optionskürzel Salzgitter-Aktienoption:
SZG

Ticker-Symbol Salzgitter-Aktie:
SZG

NASDAQ OTC Ticker-Symbol Salzgitter-Aktie:
SZGPF

Kurzprofil Salzgitter AG:

Die Salzgitter AG (ISIN: DE0006202005, WKN: 620200, Ticker-Symbol: SZG, NASDAQ OTC-Symbol: SZGPF) gehört mit rund 8 Milliarden Euro Außenumsatz, einer Rohstahlkapazität von mehr als 7 Millionen Tonnen und über 25.000 Mitarbeitern zu den führenden Stahltechnologie-Konzernen. Sie ist einer der größten Stahlproduzenten Europas sowie Weltmarktführer im Bereich Großrohre. Der Konzern betreibt hochmoderne und ressourceneffiziente Produktionsstätten im In- und Ausland. Er besteht aus über 150 Tochter- und Beteiligungsgesellschaften und ist unter Führung der Salzgitter AG als Holding in die fünf Geschäftsbereiche Flachstahl, Grobblech/Profilstahl, Handel, Mannesmann und Technologie untergliedert.

Das Produktprogramm beinhaltet Flachstahlprodukte in vielen Varianten, Träger, Grobbleche sowie nahtlose und geschweißte Rohre in allen Dimensionen. Die Salzgitter AG stellt zudem weiterverarbeitete Produkte für die Automobil- und Bauindustrie her. Der Geschäftsbereich Technologie umfasst mehrere Spezialmaschinenbauunternehmen, unter anderem einen der weltweit führenden Hersteller von Abfüll- und Verpackungsanlagen für die Getränke-, Food- und Non-Food-Industrie.

Die Aktie der Salzgitter AG ist Bestandteil des SDAX der Deutsche Börse AG. (15.03.2021/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu Salzgitter


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
28,42 € 27,64 € 0,78 € +2,82% 06.05./19:52
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0006202005 620200 28,60 € 8,51 €
Metadaten
Ratingstufe:Ohne
Analysten: Maximilian Völkl
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
28,42 € +2,82%  19:33
Hannover 28,36 € +8,33%  14:23
Hamburg 28,00 € +6,95%  12:07
Frankfurt 28,44 € +5,96%  17:45
München 27,64 € +5,58%  09:29
Xetra 28,40 € +2,53%  17:35
Düsseldorf 28,28 € +2,46%  19:00
Stuttgart 28,28 € +2,39%  19:30
Berlin 27,56 € +1,17%  08:02
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...