Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Performaxx-Anlegerbrief

Novelos Therapeutics: Blockbusterpotenzial nicht eingepreist




17.09.07 00:30
Performaxx-Anlegerbrief

Einen unerwarteten Kursrückschlag erlebten die von uns besprochenen Aktien des amerikanischen Wirkstoffforschers Novelos Therapeutics, kurz nachdem wir das Unternehmen im April vorgestellt hatten. Ohne erkennbaren Grund büßten die Papiere über einen Zeitraum von mehreren Monaten rund 50 % an Wert ein. Damit eröffneten sich erstklassige Einstiegsgelegenheiten.


 


Programmierter Zelltod

 


Das Unternehmen aus Boston verfolgt einen ganz eigenen Ansatz, Krebszellen zu bekämpfen. Dabei wird an den Selbstzerstörungsmechanismus von Zellen appelliert, die von Krebs befallen sind, den so genannten „programmierten Zelltod“ herbeizuführen. Natürlich ist das leichter gesagt als getan. Hintergrund ist, dass sich veränderte Zellen durch einen hohen Anteil an Proteinsträngen auszeichnen und auch nicht die ansonsten vorhandenen typischen Faltungen zeigen. Schlüsselwirkstoff ist Novelos Wirkstoffkandidat NOV-002 auf Basis von oxidiertem Gluthathione. Dafür erhielt Novelos in den USA schon den begehrten Fast Track Status von der Zulassungsbehörde.


 


In Russland längst im Einsatz

 


In der ehemaligen Sowjetunion gab es für solch ein potentes Mittel bereits die Freigabe von den dortigen Behörden. Angeblich wurden damit bereits Tausende Patienten behandelt und zeigten überwiegend signifikante Besserung beim nicht-kleinzelligen Lungenkrebs. Im Rahmen einer Phase-II-Studie mit 340 Patienten hatte die Placebo-Gruppe auf Sicht von 12 Monaten eine Überlebensrate von nur 17 %, dagegen kam die mit NOV-002 behandelte Gruppe auf 63 %. Diese Ergebnisse wurden durch eine Phase I/II-Untersuchung in den USA bereits vor einiger Zeit bestätigt. Dabei ist der wirksame Bestandteil Gluthathione schon seit fünf Jahrzehnten Gegenstand klinischer Forschung mitsamt 10.000 wissenschaftlicher Veröffentlichungen dazu, doch erst Novelos scheint die richtige Variation gefunden zu haben.


 


Gezielte Wirkung, wenig Nebenwirkungen

 


Doch es kommt noch besser: NOV-002 weist gegenüber herkömmlichen Krebsmedikamenten gleich drei Vorteile auf. Zum einen verhindert es, dass Krebszellen ihre giftigen Stoffe freisetzen können. Zweitens scheint  NOV-002 auch die Toleranz bei Chemotherapien heraufzusetzen, z.B. indem mehr rote Blutkörperchen gebildet werden. Und schließlich werden drittens auch vermehrt weiße Blutkörperchen gebildet, die das Immunsystem stärken, was für mit Chemotherapien behandelte Patienten häufig den Ausschlag geben kann – in diesem Fall über Leben oder Tod.


 


Gegenwärtig läuft eine placebokontrollierte randomisierte Phase-III-Studie, deren Registrierung Anfang 2008 erwartet wird. Erste Zwischenergebnisse sollen im weiteren Jahresverlauf vorliegen. Zusätzlich wurden Machbarkeitskonzepte für chemotherapieresistenten Eierstock- und Brustkrebs entworfen, um die Indikationen von NOV-002 auszuweiten. Dies alles zusammen macht NOV-002 zu einem äußerst interessanten Wirkstoffkandidaten, und nun gilt es, auch die US-amerikanische Zulassungsbehörde FDA von der Wirksamkeit und Verträglichkeit zu überzeugen.


 


Kein Ein-Produkt-Forscher

 


Mit NOV-205 hat Novelos einen weiteren Wirkstoff in der Pipeline. Auch dieser basiert auf Gluthathione und soll Hepatitis B und C bekämpfen. Nichtsdestotrotz dürften die Zwischenergebnisse aus der Phase-III-Schlüsselstudie von NOV-002 gegen Lungenkrebs der wichtigste Katalysator für den Aktienkurs sein. Ob die Meilensteine erreicht sind, weiß man allerdings erst ca. Mitte 2009. Anfang 2010 könnte NOV-002 erstmals in den USA vertrieben werden.


 


Bislang sprechen sämtliche Daten dafür, dass die Ergebnisse, die einst in Russland zur Zulassung führten, auch in den USA wiederholt werden, wie auch schon Phase II mit NOV-002 gezeigt hatte. Rein statistisch scheitern zwar 50 % aller Krebsmedikamente in der abschließenden Phase III, doch dieser Ausgang ist nach unseren Erkenntnissen (wie auch denjenigen der covernden Researchhäuser) durch die bereits validierten Daten – Praxiseinsatz in Russland und erfolgreiche Phase II in den USA – erheblich geringer.


 


Kaum treffend bewertet


 


Basierend auf rund 60 Mio. Aktien kommt Novelos aktuell auf eine Marktkapitalisierung von ca. 45 Mio. US-$. Das ist wenig für ein Unternehmen, das zwei Wirkstoffe in der Pipeline hat, die über jährliche Spitzenumsätze von 500 bis 1.000 Mio. US-$ verfügen, wenn auch erst in der Zukunft. Die Gewinne daraus müssen auf die Gegenwart abdiskontiert werden, was zu Kurszielen der Researchhäuser von 3 bzw. 5 US-$ führte. Zum Erstellungszeitpunkt der Studien lagen vorgenannte Ziele beim bis zu 9fachen des Börsenkurses! Daraus lässt sich ersehen, welche Unterbewertung am Werke sein könnte. Auch ist Novelos im Vergleich zu anderen börsennotierten Unternehmen, die über Projekte in ähnlich fortgeschrittenen Phasen verfügen, klar niedriger bewertet. Anleger brauchen jedoch offenbar einen langen Atem, denn man weiß nie, was die Börse aus dem Kurs kurzfristig macht.


 


Fazit


 


Novelos Therapeutics ist ein interessanter Wirkstoffforscher mit dem Potenzial, seinen Aktienkurs auf Sicht von wenigen Jahren zu vervielfachen. Natürlich gibt es dafür keine Garantie. Genau so unsicher ist die kurzfristige Entwicklung an der Börse, denn für die Kurshalbierung in den letzten Monaten gab es keinerlei ersichtliche Gründe. Dies wurde uns auch aus dem Unternehmen bestätigt. Kursziele zu setzen, erübrigt sich in diesem Fall: Dem Risiko der dargelegten Kursvervielfachung steht ein klares Verlustrisiko gegenüber, das Sie im Zweifelsfalle und nach eigener Risikomentalität mittels Stop-Loss auf ca. 25 bis 35 % begrenzen sollten.


 


Für die Inhalte ist die Redaktion des Performaxx-Anlegerbriefs verantwortlich. Der Performaxx-Anlegerbrief zählt mit einer Musterdepotperformance von über 717 % seit 1.1.2001 zu Deutschlands erfolgreichsten Börsenbriefen.


 


Weitere Informationen finden Sie unter:


www.performaxx-anlegerbrief.de/neuanmeldung.php.


 


 



powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...