Erweiterte Funktionen


Japan macht den Anfang bei Autozöllen




15.04.19 11:20
Deutsche Bank

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Heute starten in Washington die Handelsgespräche zwischen Japan und den USA, berichtet die Deutsche Bank AG in einer aktuellen Ausgabe "MÄRKTE am Morgen".

Ähnlich wie der EU würden auch Japan US-Einführzölle drohen, insbesondere auf Automobile. Die Androhung von Autozöllen könnte nach unserer Meinung den Zweck haben, die US-Verhandlungsposition zu verbessern, so die Deutsche Bank AG. Die USA würden sich einen besseren Zugang zum japanischen Agrarmarkt für ihre Produkte wünschen.

Weitere Themen wie Währungsmanipulation oder Medikamentenpreise könnten zusätzlich für Gesprächsstoff sorgen. Letzteres Thema könnte dabei den japanischen Staatshaushalt durch steigende Kosten im Gesundheitssystem belasten, sollten sich die Amerikaner mit ihrer Forderung nach höheren Medikamentenpreisen durchsetzen. Zwar plane die japanische Regierung weiterhin mit einer Anhebung der Mehrwertsteuer im Oktober, diese diene aber unter anderem der Gegenfinanzierung einer kostenlosen Kinderbetreuung für Kinder im Alter von drei bis fünf Jahren - bei Familien mit geringen Einkommen auch für die unter Zweijährigen. Ziel des Programms sei, den Anteil der Frauen an der Erwerbsquote weiter zu erhöhen. Zwar sei dieser bereits seit 2012 von 63 auf 72 Prozent angestiegen, aber die Knappheit auf dem Arbeitsmarkt, auch bedingt durch die demografische Entwicklung, belaste zunehmend die Wirtschaft. Würden die Handelsgespräche erfolgreich verlaufen, sollte dies den Yen gegenüber dem Euro stärken. (15.04.2019/ac/a/m)





 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...