Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Björn Junker

Group Ten beruft Fortescue-Mitbegründer Gordon Toll ins Board of Directors




13.04.21 15:57
Björn Junker

Große Leute geben sich ungern mit Kleinigkeiten ab. Deshalb lässt das Kaliber einer Person indirekt auch Rückschlüsse über das Kaliber eines Projekts zu. Diesen Zusammenhang kann man aktuell bei Group Ten Metals (TSX.V: PGE; FRA: 5D32) gut beobachten, denn das Unternehmen hat soeben überraschend die Ernennung des Australiers Gordon Toll zum unabhängigen Director bekannt gegeben. Toll ist auch gemessen am globalen Maßstab der Bergbauindustrie ein Schwergewicht. Er war unter anderem Mitbegründer der Fortescue Metals Group (ASX: FMG), heute viertgrößter Eisenerzproduzent der Welt mit einem Börsenwert von aktuell 62 Mrd. AUD. Wenn das keine bemerkenswerte Personalie ist!


 


Gordon Toll ist Bergbauingenieur und verfügt über mehr als 50 Jahre Erfahrung in der globalen Bergbauindustrie als Unternehmer und Entwickler von großen Bergbaubetrieben. Seine herausragende Karriere in der Bergbauindustrie umfasste auch Akquisitionen und die Entwicklung neuer Unternehmen, Start-ups und die Führung von Aktiengesellschaften. Zu den Führungspositionen von Herrn Toll bei großen Unternehmen gehören kaufmännische und technische Führungspositionen bei BHP Billiton, Rio Tinto, Atlantic Richfield und Texasgulf. Er war auch Gründer von Ferrous Resources in Brasilien, das jetzt eine Tochtergesellschaft von Vale ist, stellvertretender Vorsitzender von Ivanhoe Mines und Vorsitzender der Fortescue Metals Group.


 


Herr Toll ist bekannt für seine Fähigkeiten im Fundraising für Bergbauprojekte auf der ganzen Welt und war während seiner jüngsten Karriere direkt an der Beschaffung von über 5 Milliarden US-Dollar beteiligt. Derzeit leitet er private Investmentgesellschaften, zu denen auch die Braemar Infrastructure Pty Ltd. gehört, die von der südaustralischen Regierung den Status "Major Development" erhalten hat und einen Mehrzweck-Infrastrukturkorridor für die Region Braemar vorschlägt.


 


Gordon Toll, kommentierte: „Ich bin sehr beeindruckt von der Arbeit, die Group Ten Metals bei Stillwater West geleistet hat, und freue mich sehr, Teil des Teams zu sein. Große magmatische Systeme mit einer Geschichte erfolgreicher Produktion, wie der Stillwater-Komplex, sind in der Natur sehr rar. Das sich rasch entwickelnde Potenzial von Stillwater West, große Tonnagen an Batterie- und Platingruppenmetallen zu liefern, die von der US-Regierung als kritische Metalle eingestuft wurden, hat erhebliche Auswirkungen auf den Wert“.


 


President & CEO, Michael Rowley, sagte: „Wir sind sehr erfreut, die Ernennung von Gordon Toll zum unabhängigen Director im Board of Directors von Group Ten bekannt zu geben. Gordon Tolls umfassendes Verständnis der Branche, einschließlich seiner direkten Erfahrung in den Stillwater- und Bushveld-Komplexen, wird uns in dieser wichtigen Wachstumsphase des Unternehmens von großem Nutzen sein. Unsere bisherigen Arbeiten haben das Potenzial für Weltklasse-Lagerstätten von Batteriemetallen und Platingruppenelementen (PGEs) im Stillwater-Komplex bestätigt, einem erstklassigen US-Bergbaurevier, das die größte Quelle für PGEs außerhalb Südafrikas und Russlands darstellt. Wir freuen uns darauf, in Kürze unsere Explorationsbohrziele und Ziele für 2021 bekannt zu geben. Das Unternehmen arbeitet auch an seinen ersten Ressourcenschätzungen für Stillwater West, deren Veröffentlichung für Mitte 2021 geplant ist.“


 


Das Stillwater West PGE-Ni-Cu-Co + Au Projekt positioniert Group Ten als zweitgrößten Landbesitzer im Stillwater-Complex, der an die PGE-Minen Stillwater, East Boulder und Blitz von Sibanye-Stillwater im südlich-zentralen Montana, USA, angrenzt. Der Stillwater-Komplex gilt als eine der Top-Regionen der Welt für PGE-Ni-Cu-Co-Mineralisierungen, neben dem Bushveld-Komplex und dem Great Dyke im südlichen Afrika, die vergleichbare, geschichtete Intrusionen aufweisen. Das J-M-Riff und andere PGE-angereicherte Sulfidhorizonte im Stillwater-Komplex haben viele Ähnlichkeiten mit den äußerst produktiven Merensky- und UG2-Riffen im Bushveld-Komplex. Die Arbeiten von Group Ten im unteren Stillwater-Komplex haben das Vorhandensein von großflächigen disseminierten und hochsulfidischen Batteriemetall- und PGE-Mineralisierungen nachgewiesen, ähnlich wie beim Platreef im Bushveld-Komplex. Die Bohrkampagnen des Unternehmens, die durch eine umfangreiche Bohrdatenbank ergänzt werden, haben inzwischen 3D-Modelle der Platreef-ähnlichen Mineralisierung für fünf der bislang am besten definierten Zielgebiete ermöglicht. Für drei dieser Ziele will Group Ten bis Mitte 2021 eine erste offizielle Ressourcenschätzung vorlegen.


 


Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/gi-newsletter


Folgen Sie uns auf Youtube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST


 


 


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.


 


Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Group Ten Metals halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen könnte. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Group Ten Metals) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Group Ten Metals entlohnt. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Group Ten Metals profitieren. Dies ist ein weiterer Interessenkonflikt.



powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...