Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Performaxx-Anlegerbrief

Gongyou Machines: China-Perle mit über 100 % Potenzial




09.07.07 02:05
Performaxx-Anlegerbrief

Im April dieses Jahres nahmen wir die Aktien von Gongyou Machines aus charttechnischen Gründen in unser Kurzfristdepot auf. Doch nicht nur charttechnisch sind die Papiere weiterhin interessant, auch fundamental weiß das Unternehmen zu überzeugen.


 


Die Aktien des größten Herstellers von Maschinen für die Holzverarbeitung in China waren das erste IPO einer chinesischen Firma in Deutschland und sind seit April 2007 an der Frankfurter Börse notiert. Sie bieten damit deutschen Anlegern eine der wenigen Möglichkeiten, über die deutsche Börse am chinesischen Wachstumsmarkt zu partizipieren.


 


Gewinnverdreifachung bis 2009

 


Das Unternehmen mit Sitz in Singapur beschäftigt über 1.400 Mitarbeiter und hatte 2006 einen Marktanteil in China von rund 60 %. In den letzten Jahren wuchs Gongyou Machines kontinuierlich mit rund 30 % pro Jahr. In 2006 konnte das Unternehmen bei einem Umsatz von 18,7 Mio. Euro einen Gewinn von 2,2 Mio. Euro erwirtschaften. Während der Umsatz um 28 % anstieg, verbesserte sich der Gewinn überproportional um 45 %. Die Unternehmensführung peilt bis 2009 einen Umsatz von 34 Mio. Euro an, als Gewinn plant man mit 6,2 Mio. Euro in 2009.


 


Weiteres Wachstum durch Wettbewerbsvorteil und Kapazitätserweiterung gesichert


 


Wir halten dies für absolut realistisch, denn Gongyou gilt als Kostenführer, der Produkte nach westlichen Standards anbietet. Durch Kostenvorteile und effiziente Produktionsverfahren ist das Unternehmen in der Lage, seine Produkte bis zu 20 - 25 % unter den Preisen vergleichbarer Maschinen aus westlichen Industrieländern auf dem Markt anzubieten.


 


Dieser Wettbewerbsvorteil spiegelt sich auch in der aktuellen Geschäftsentwicklung wider. Gongyou konnte ihre Exporte von Juli 2006 bis April dieses Jahres um 24 % steigern. Seit Anfang 2007 entwickelte das Unternehmen allein 15 neue Maschinen und produziert an der Kapazitätsgrenze. Letztere wird jedoch schon bald deutlich größer sein, denn ab Juli sind die durch das IPO finanzierten neuen Produktionseinrichtungen einsatzbereit!


 


Gute Einstiegsmöglichkeit

 


Im Vergleich zu anderen, ähnlich wachstumsstarken Unternehmen aus China, ist die Aktie von Gongyou Machines mit einem KGV 07 von nur 8,2 äußerst attraktiv bewertet. Damit ist das Wertpapier auf dem aktuellen Kursniveau auch für strategische Investoren, die im Reich der Mitte investieren oder dorthin expandieren wollen, sehr interessant.


 


Auf Basis unserer Schätzungen, die bis 2009 den Prognosen des Managements entsprechen, ergibt sich für die Aktie von Gongyou Machines ein fairer Wert von 5,80 Euro. Für 2007 liegt das KGV bei etwa 5,5 und verdeutlicht damit nicht nur die extrem günstige Bewertung für einen Marktführer, sondern signalisiert auch das stark beschränkte Rückschlagspotenzial des Aktienkurses.


 


Fazit

 


Die Aktie von Gongyou Machines drängt mit zahlreichen Argumenten zum Kauf. Die äußerst günstige Bewertung bietet derzeit nicht nur ein sehr großes Renditepotenzial, sondern begrenzt auch die Rückschlagsgefahr. Dabei ist das Geschäft der Gesellschaft stabil sowie wachstums- und ertragsstark. Durch die Notierung der Aktien in Deutschland bietet das Papier zudem deutschen Privatanlegern die seltene Chance, unkompliziert Chinaphantasie in ihr Depot zu holen. Wir empfehlen daher die Aktie von Gongyou Machines zum Kauf.


 


Für die Inhalte ist die Redaktion des Performaxx-Anlegerbriefs verantwortlich. Der Performaxx-Anlegerbrief zählt mit einer Musterdepotperformance von über 750 % seit 1.1.2001 zu Deutschlands erfolgreichsten Börsenbriefen.


 


Weitere Informationen finden Sie unter www.performaxx-anlegerbrief.de/neuanmeldung.php.


 


 



powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...