Erweiterte Funktionen


Europäische Banken: ESG-Offenlegung gewinnt an Profil




28.11.23 18:15
Helaba

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die Integration von Klimazielen in Strategie, Governance und Offenlegung der am Kapitalmarkt aktiven Großbanken schreitet erfreulich voran, so die Analysten der Helaba.

Gleichzeitig würden die regulatorischen Rahmensetzungen zunehmend an Profil gewinnen. Zum Jahreswechsel stünden wesentliche Meilensteine zur weiteren Erhöhung der Transparenz an (u.a. Veröffentlichung der Green Asset Ratio). Die Häuser würden inzwischen umfangreich über geplante Neugeschäftsvolumina bei nachhaltigen Aktivitäten und die Reduktion von CO2-Emissionen innerhalb ihrer Kredit- und Anlageportfolien berichten. Die nächste Entwicklungsstufe könnten weiterführende Erläuterungen der Auswirkungen auf Erträge und Kosten darstellen.

Die Offenlegung von ESG-bezogenen Informationen im Bankensektor schreite stetig voran. Vor allem in Bezug auf klimabezogene Informationen würden Berichterstattung und Transparenz spürbar zunehmen. Mit weiteren Meilensteinen bei der Umsetzung von Offenlegungsstandards zum Jahreswechsel werde die Transparenz erneut erhöht. Nach Erachten der Analysten begrüßenswert sei insbesondere die fortschreitende Konsolidierung von Rahmenwerken und Standards, so dass sich aus der großen Anzahl von Initiativen und Maßnahmen führende Standards entwickeln und es zu mehr Übersichtlichkeit für nicht auf ESG-bezogene Themen spezialisierte Generalisten komme.

So würden große kapitalmarktorientierte Banken inzwischen umfangreiche Informationen unter anderem zu den Zielen beim Neugeschäft mit grüner Ausrichtung, aus der Finanzierung der Transformation hin zu einer nachhaltigeren Wirtschaft resultierenden transitorischen und physischen Risiken und den damit verbundenen Chancen zur Verfügung stellen. Die nächste Entwicklungsstufe könnten weiterführende Erläuterungen der Auswirkungen auf Erträge und Kosten darstellen. Ein Beispiel liefere die britische Standard Chartered plc, die mit ihren Angaben die externe Analyse erleichtere.

Die weitere Quantifizierbarkeit der Auswirkungen aus der grünen Transformation sei für externe Bilanzleser von großem Interesse. Bei der Datenerhebung gebe es hierbei noch zahlreiche Hindernisse, die mit der fortschreitenden Umsetzung der CSDR in den nächsten Jahren weiter reduziert würden. Auch die für 2023 erstmals vollumfänglich zu veröffentlichten GAR bringe weitere Transparenz zu den Engagements der Banken, allerdings nur für einen relativ geringen Teil des Gesamtvolumens. Neben den Risiken und Kosten biete die grüne Transformation den Instituten auch interessantes Geschäftspotenzial. (28.11.2023/ac/a/m)







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...