Emerging Markets: Konjunkturentwicklung von geopolitischen Risiken belastet




14.08.19 12:00
DekaBank

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die Konjunkturentwicklung der Emerging Markets wird von zahlreichen geopolitischen Risiken belastet, so die Analysten der DekaBank.

Die erneute Verschärfung des Handelskonflikts zwischen den USA und China laste auf der globalen Unternehmensstimmung. Von globaler Bedeutung sei zudem der Konflikt im Persischen Golf, da die Festsetzung von ausländischen Öltankern durch den Iran die Sorge vor Lieferproblemen zunehmen lassen könnte. Der Streit zwischen Japan und Südkorea könnte im ungünstigen Fall die Lieferketten bei Technologiegütern stören. Von eher regionaler Bedeutung seien die schweren Proteste in Hongkong, die massive Verschlechterung der Sicherheitslage in Kaschmir nach der Aufhebung des Sonderstatus der Region sowie die neuen US-Sanktionen gegen Russland. Angesichts der gestiegenen Wachstumsrisiken und der frühen Zinssenkung in den USA werde die Geldpolitik in den Schwellenländern weiter gelockert. (Ausgabe August/September 2019) (14.08.2019/ac/a/m)





 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Nasdaq 0,225 $ 0,00%  01.08.19
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Es ist noch kein Thema vorhanden.
RSS Feeds




Bitte warten...