Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Stock-World Redaktion

Eine Trading-Stopptechnik die es in sich hat




19.04.21 09:09
Stock-World Redaktion

… Und dabei für Ihr Online Trading sehr einfach zu verstehen und anzuwenden ist!


Sicher haben Sie schon davon gehört, dass es sinnvoll ist seine Stopps nachzuziehen, um entstandene Trading Gewinne abzusichern.


Nun, meiner Meinung nach ist es die beste Lösung den Stopp anhand des Chartverlaufes der jeweiligen Aktie oder des Forex Paares nachzuziehen. Wie Sie sich denken können, gibt es auch hier eine Vielzahl an Möglichkeiten.


Ich möchte Ihnen aber nur eine Technik grob vorstellen, die sich allerdings in der Vergangenheit u.a. beim Forex Trading mehr als bewährt hat - ich nenne diese Technik den Trendstopp:


Dieses Trading System basiert darauf, den Stopp anhand des Chartverlaufes nachzuziehen, sobald sich dazu eine vordefinierte Gelegenheit ergibt.


Und diese sicheren Gelegenheiten, die erwirtschafteten Gewinne zu sichern, entstehen, sobald uns unser Handelswert bewiesen hat, dass der aktuelle Trend kraftvoll und stabil ist. Und dies geschieht immer in dem er ein höheres Hoch (im steigenden Trend) oder ein tieferes Tief (im fallenden Trend) erzielt.


Dazu vielleicht ein kurzes Beispiel:


Gehen wir davon aus, Aktie X befindet sich gerade in einem schönen fallenden Trend. Da wir immer in Trendrichtung handeln, warten wir nun darauf, dass dieser Titel eine kurze steigende Korrektur durchführt. Auf diese Weise erhalten wir einen sehr viel günstigeren Einstiegskurs.


Und tatsächlich, die Aktie stoppt ihren Kurssturz und führt eine kleine Gegenbewegung durch. Während dieser bildet sich ein Einstiegssignal und wir steigen in den Markt auf Short ein. Den Stopp setzen wir einfach auf den Hochpunkt dieser nun beendeten Korrektur.


Weil Sie auch eine gute Einstiegstechnik nutzen, bewegt sich der Kurs gleich nach Ihrem Einstieg planmäßig nach unten - Sie sind schon ein ganzes Stück im Gewinn. Es sieht so aus, dass diese Aktie den fallenden Trend fortsetzt. Ja! Sie hat soeben ein neues Tief erreicht, was ein deutliches Zeichen ist, dass der Trend hält.


An dieser Stellen machen die meisten Online Trading Neulinge einen entscheidenden Fehler: Sie setzen den Stopp nämlich bereits jetzt nach, weil Sie Angst haben, die schon erzielten Gewinne wieder abzugeben.


Dies ist ein schlimmer Fehler, da jeder der schon etwas länger dabei ist weiß, dass der Kurs fast immer nachdem er ein tieferes Tief erreicht hat, eine Gegenbewegung (in diesem Falle nach oben) vollzieht, auch Korrektur genannt.


Nun, jetzt sehen Sie warum es ein Fehler gewesen wäre, den Stopp bereits jetzt nachzuziehen. Und es kommt natürlich wirklich so: Der Wert führt eine (völlig normale) Korrektur durch und die Trading Neulinge wären mal wieder durch ihre viel zu eng gesetzte Stopp-Order vom Markt gefegt!


Sie benutzen aber glücklicherweise für Ihr Online Trading den Trendstopp, haben Ihren Stopp also noch auf dem letzten Hoch belassen und sind demnach noch im Markt vertreten. Allerdings hat Ihnen die kleine Gegenbewegung natürlich einen Teil Ihrer Gewinne (vorerst) wieder abgenommen, was Sie aber nicht sonderlich kratzt.


Was jetzt kommt, können Sie sich ja denken: Der Trend nimmt nach der kurzen Verschnaufpause wieder seine übergeordnet fallende Richtung auf und erreicht sogar ein weiteres tieferes Tief. Jetzt schlagen Sie zu, jetzt setzen Sie den Stopp nach und zwar genau auf das letzte Hoch, also dem Punkt, an dem die Korrektur geendet hat und der Kurs wieder gefallen ist.


Warum setzen wir den Stopp auf das letzte tiefere Hoch?


Nun, dort befindet sich (weil die Aktie danach ein neues tieferes Tief erreicht hat) eine starke Unterstützung für unseren Short-Trade.


Und diese Vorgehensweise hat noch einen Vorteil: Wenn die Aktie unseren Stopp erreicht, also das letzte tiefere Hoch durch ein höheres Hoch topt, wäre der fallende Trend gebrochen. An so einem Punkt ist es durchaus sinnvoll, diesen Handelswert vorerst nur zu beobachten. Wir wissen einfach nicht genau wie sich der Kurs nun bewegen wird. Er muss uns erst wieder beweisen, dass wir ihm vertrauen können, wir müssen ja kein unnötiges Risiko eingehen.


Mit Hilfe dieser Technik würden Sie also automatisch aus Ihrem Trade aussteigen, sobald der aktuelle Trend gebrochen ist! Praktisch, oder?


Zusammengefasst bedeutet das für Ihr Online Trading:


In einem Short-Trade (fallend) ziehen Sie den Stopp immer auf das letzte tiefere Hoch nach, sobald der Kurs ein neues tieferes Tief erreicht hat. In einem Long-Trade (steigend) ist es natürlich genau umgekehrt: Hier ziehen Sie den Stopp erst dann auf das höhere Tief nach, wenn der Kurs auch ein höheres Hoch erreicht hat (der Handelswert uns also bestätigt, dass der steigende Trend kraftvoll und intakt ist).


Dieses Tradingsystem können Sie dann immer wieder aufs Neue wiederholen, bis Sie dann irgendwann ausgestoppt werden und Ihren hohen Gewinn endlich realisieren können. Beim Aktienhandel funktioniert diese Vorgehensweise besonders gut, aber Sie können damit natürlich auch mit Devisen (Forex!), Indizes, Rohstoffen und vielem mehr traden.


Durch diese Technik werden Sie zwar auch hin und wieder vorzeitig ausgestoppt, aber das ist überhaupt nicht schlimm! Schließlich verdienen Sie durch diese Stopptechnik ein Vielfaches, nicht selten das Siebenfache Ihres ursprünglichen Einsatzes. Ist das Sexy oder ist das Sexy?


Sie sehen: Eine total einfache und trotzdem äußerst effektive Trading Strategie.


Ich wünsche Ihnen nun viel Spaß beim Umsetzen dieses Systems und freue mich schon von Ihren Erfolgsmeldungen zu hören!


Trading-Welt



____________________________________________________________________________


Der Autor stellt hier lediglich Informationen zur Verfügung, es erfolgt keine Anlageberatung, Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Vermögensanlagen. Anlagegeschäfte beinhalten Risiken, so dass die Konsultierung professioneller Anlagenberater empfohlen wird. Wir möchten in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass ein Engagement in Aktien (auch Hot Stocks oder Penny Stocks), Zertifikate, Fonds oder Optionsscheine zum Teil mit erheblichen Risiko verbunden. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.





powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...