Weitere Suchergebnisse zu "Commerzbank":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS    


Commerzbank: Diskurs über neue Strategie - Aktienanalyse




02.07.20 10:10
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Commerzbank-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Fabian Strebin vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der Commerzbank AG (ISIN: DE000CBK1001, WKN: CBK100, Ticker-Symbol: CBK, Nasdaq OTC-Symbol: CRZBF) unter die Lupe.

Beim Diskurs über eine neue Strategie der Commerzbank stehe neben der Unternehmensführung und der Gewerkschaft v.a. der US-Finanzinvestor Cerberus im Vordergrund. Öffentlichkeitswirksam habe Cerberus harte Sanierungsmaßnahmen gefordert. Der Finanzinvestor sei aber mit 5% nur der zweitgrößte Aktionär. Die Nummer eins sei immer noch die Bundesrepublik Deutschland mit 15,6%.

Diesen Mittwoch hätten die Gewerkschaftsvertreter eine Sitzung des Aufsichtsrates platzen lassen, da ihnen wichtige Unterlagen nicht vorgelegen hätten. Die "Börsen-Zeitung" berichte nun, dass noch nicht abgeschlossene Gespräche mit dem Bund über die Strategie der Commerzbank der Grund gewesen sein solle. Das gehe aus einer E-Mail von Aufsichtsratschef Stefan Schmittmann hervor.

Im Auftrag des deutschen Staates hätten im vergangenen September Berater der Boston Consulting Group ein wenig schmeichelhaftes Gutachten über die Commerzbank erstellt. Darin sei dringend empfohlen worden, das Geschäftsmodell zu überarbeiten und die Kosten drastisch zu senken. Das Kostenziel könnte verdoppelt oder gar verdreifacht werden. Zudem solle sich die Commerzbank weiter aus Kapitalmarktgeschäften und dem Ausland zurückziehen.

Der Staat solle verantwortungsvoll mit den Steuergeldern der Bürger umgehen. Um das vor über zehn Jahren in die Commerzbank gesteckte Kapital ohne Verlust wieder herauszuziehen, müsste die Commerzbank-Aktie allerdings jenseits von 20 Euro stehen. Das sei auf absehbare Zeit unrealistisch. Gleichzeitig dürfte es aus politischen Gründen schwierig werden, als größter Aktionär in der schwersten Wirtschaftskrise seit Jahrzehnten einen massiven Jobabbau zu befürworten.

Für die Politik werde es schwierig bei der Commerzbank einen Mittelweg zu finden. An weiteren Sparanstrengungen führe jedoch kein Weg vorbei, zumal die Bank alleine in der Zukunft kaum überlebensfähig sein dürfte. Deshalb dürfte es mittelfristig zu einer Übernahme kommen. Wahrscheinlich sei eine Neuauflage der Gespräche mit der Deutschen Bank oder einem Wettbewerber aus dem europäischen Ausland. Dazu dürfte es aber erst kommen, wenn die Corona-Krise bewältigt sei.

Investierte Anleger könnten auf positive Impulse setzen. Wer noch nicht dabei sei, könne auf Anschlussgewinne nach dem Bruch der 4-Euro-Marke setzen, so Fabian Strebin vom Anlegermagazin "Der Aktionär" in einer aktuellen Aktienanalyse. (Analyse vom 02.07.2020)

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Commerzbank.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG:

Aktien von Commerzbank befinden sich im AKTIONÄR-Depot

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Commerzbank-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Commerzbank-Aktie:
4,09 EUR +3,28% (02.07.2020, 09:43)

Tradegate-Aktienkurs Commerzbank-Aktie:
4,141 EUR +3,55% (02.07.2020, 09:58)

ISIN Commerzbank-Aktie:
DE000CBK1001

WKN Commerzbank-Aktie:
CBK100

Eurex Optionskürzel Commerzbank-Aktienoption:
CBK

Ticker-Symbol Commerzbank-Aktie:
CBK

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Commerzbank-Aktie:
CRZBF

Kurzprofil Commerzbank AG:

Die Commerzbank (ISIN: DE000CBK1001, WKN: CBK100, Ticker-Symbol: CBK, Nasdaq OTC-Symbol: CRZBF) ist eine führende, international agierende Geschäftsbank mit Standorten in knapp 50 Ländern. In zwei Geschäftsbereichen - Privat- und Unternehmerkunden sowie Firmenkunden - bietet die Bank ein umfassendes Portfolio an Finanzdienstleistungen, das genau auf die Bedürfnisse ihrer Kunden zugeschnitten ist.

Die Commerzbank wickelt rund 30% des deutschen Außenhandels ab und ist Marktführer im deutschen Firmenkundengeschäft. Zudem ist die Bank aufgrund ihrer hohen Branchenkompetenz in der deutschen Wirtschaft ein führender Anbieter von Kapitalmarktprodukten. Ihre Töchter Comdirect in Deutschland und mBank in Polen sind zwei der weltweit innovativsten Onlinebanken.

Mit künftig rund 800 Filialen betreibt die Commerzbank eines der dichtesten Filialnetze in Deutschland. Insgesamt betreut die Bank bundesweit mehr als 11 Millionen Privat- und Unternehmerkunden sowie weltweit über 70.000 Firmenkunden, multinationale Konzerne, Finanzdienstleister und institutionelle Kunden. Die polnische Tochtergesellschaft mBank S.A. betreut rund 5,6 Millionen Privat- und Firmenkunden, überwiegend in Polen, aber auch in der Tschechischen Republik und der Slowakei. Im Jahr 2019 erwirtschaftete die Commerzbank mit rund 48.500 Mitarbeitern Bruttoerträge von rund 8,6 Milliarden Euro. (02.07.2020/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu Commerzbank


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
4,87 € 4,829 € 0,041 € +0,85% 11.08./21:08
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000CBK1001 CBK100 6,83 € 2,81 €
Metadaten
Ratingstufe:Ohne
Analysten: Fabian Strebin
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
4,87 € +0,85%  20:38
Nasdaq OTC Other 5,69 $ +1,34%  15:30
Xetra 4,894 € +1,16%  17:35
Hannover 4,846 € +1,08%  08:10
Hamburg 4,877 € +0,95%  17:13
Düsseldorf 4,866 € +0,81%  16:49
Frankfurt 4,861 € +0,62%  19:40
München 4,827 € +0,58%  16:02
Stuttgart 4,848 € +0,48%  20:45
Berlin 4,832 € +0,15%  16:16
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
291269 COMMERZBANK kaufen Kz. 2. 20:45
7445 Banken in der Eurozone 20:40
1687 Banken & Finanzen in unserer . 19:23
151 COBA 07.08.20
1 Löschung 06.05.20
RSS Feeds




Bitte warten...