Weitere Suchergebnisse zu "BASF":
 Indizes      Aktien    


BASF: Gute Aussichten - Aktienanalyse




21.09.23 09:30
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - BASF-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Thorsten Küfner vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der BASF SE (ISIN: DE000BASF111, WKN: BASF11, Ticker-Symbol: BAS, NASDAQ OTC-Symbol: BFFAF) unter die Lupe.

Das Marktumfeld für die konjunkturabhängigen Chemieproduzenten BASF, LANXESS und Evonik (ISIN DE000EVNK013 / WKN EVNK01) bleibe schwierig. Vor allem, da die für den Rest der Welt enorm bedeutende chinesische Volkswirtschaft noch nicht richtig in Fahrt gekommen sei. Doch allmählich würden sich die Anzeichen mehren, dass es in den nächsten Monaten wieder besser werde.

So sähen Chinas Wirtschaftsplaner die Ökonomie der Volksrepublik weiter auf Erholungskurs. "Chinas wirtschaftliche Entwicklung verfügt immer noch über eine gut unterstützende Basis und viele vorteilhafte Bedingungen", habe der Vize-Chef der Entwicklungs- und Reformkommission, Cong Liang, am Mittwoch in Peking gesagt. Chinas Wirtschaft werde sich erholen und eine langanhaltende Aufwärtsbewegung durchlaufen. Die Nachfrage im Inland habe sich erholt, Produktion und Angebot seien gestiegen und die "strukturellen Anpassungen" seien vorangeschritten, habe Cong Liang erklärt.

Bedeutende neue Wirtschaftsdaten hätten die Experten nicht vorgestellt. Sie hätten sich etwa auf jüngste Zahlen für August bezogen. Wie die Statistiker errechnet hätten, habe die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt mit rund 1,4 Milliarden Menschen etwa eine Deflation hinter sich gelassen, und die Industrieproduktion sei im Jahresvergleich gestiegen.

Die Kommission habe ihre Einschätzungen einen Tag nach dem Bericht der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) gegeben. Dieser habe der Weltwirtschaft verhaltene Wachstumsaussichten bescheinigt und die unsichere Entwicklung in China als Risiko angeführt. Die Industriestaatenorganisation habe in ihrer Konjunkturprognose ein Weltwirtschaftswachstum von 3,0 Prozent in diesem Jahr erwartet. Grund sei demnach auch die schwache Erholung in China. Das Land kämpfe zudem mit einer Krise in seiner Immobilienwirtschaft. Der Bau-Sektor sei ein wichtiger Konjunkturtreiber Chinas.

Vorerst bleibe es dabei: Die mittel- bis langfristigen Aussichten für die Chemiehersteller seien zwar gut, die aktuelle Lage wegen der stotternden chinesischen Wirtschaftslokomotive aber weiterhin schwierig. Dementsprechend schwach würden sich die Charts der Branchenvertreter (mit Ausnahme von Covestro dank der Übernahmegespräche mit Adnoc) präsentieren.

Chemie-Aktien sind daher weiterhin nur für Mutige geeignet, so Thorsten Küfner von "Der Aktionär". Wer investiert sei, sollte die Stoppkurse bei 22,00 Euro (LANXESS), 36,00 Euro (BASF) oder eben 15,00 Euro (Evonik) im Auge behalten. (Analyse vom 21.09.2023)

Mit Material von dpa-AFX

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze BASF-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs BASF-Aktie:
45,00 EUR -0,88% (21.09.2023, 09:16)

XETRA-Aktienkurs BASF-Aktie:
45,19 EUR -1,08% (21.09.2023, 09:03)

ISIN BASF-Aktie:
DE000BASF111

WKN BASF-Aktie:
BASF11

Ticker-Symbol BASF-Aktie:
BAS

NASDAQ OTC-Symbol BASF-Aktie:
BFFAF

Kurzprofil BASF SE:

BASF (ISIN: DE000BASF111, WKN: BASF11, Ticker-Symbol: BAS, NASDAQ OTC-Symbol: BFFAF) steht für Chemie für eine nachhaltige Zukunft. Das Unternehmen verbindet wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung. Mehr als 111.000 Mitarbeitende in der BASF-Gruppe tragen zum Erfolg ihrer Kunden aus nahezu allen Branchen und in fast allen Ländern der Welt bei. Das Portfolio umfasse sechs Segmente: Chemicals, Materials, Industrial Solutions, Surface Technologies, Nutrition & Care und Agricultural Solutions. BASF erzielte 2022 weltweit einen Umsatz von 87,3 Milliarden Euro. BASF-Aktien werden an der Börse in Frankfurt (BAS) sowie als American Depositary Receipts (BASFY) in den USA gehandelt. Weitere Informationen unter www.basf.com. (21.09.2023/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu BASF


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
46,50 € 46,85 € -0,35 € -0,75% 23.02./21:59
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000BASF111 BASF11 52,78 € 40,25 €
Werte im Artikel
17,42 plus
+0,52%
46,50 minus
-0,75%
24,52 minus
-1,09%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
46,50 € -0,75%  23.02.24
Hamburg 46,635 € -0,14%  23.02.24
Berlin 46,65 € -0,32%  23.02.24
München 46,38 € -0,47%  23.02.24
Xetra 46,60 € -0,52%  23.02.24
Frankfurt 46,345 € -0,76%  23.02.24
Düsseldorf 46,275 € -0,80%  23.02.24
Stuttgart 46,325 € -0,80%  23.02.24
Hannover 46,105 € -0,97%  23.02.24
Nasdaq OTC Other 49,88 $ -1,68%  23.02.24
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
11404 BASF 11:21
307 Die letzten Kostolany-Mohikaner. 06.02.24
  BASF der Kriegsgewinner? 25.01.23
49 BASF gibt Gas 19.01.23
7 BASF Russlandgeschäft 26.07.22
RSS Feeds




Bitte warten...