Weitere Suchergebnisse zu "Amazon":
 Indizes      Aktien      Fonds    


Amazon.com: "Ungewisse Wirtschaftslage" und Jobabbau - Aktienanalyse




20.03.23 20:39
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Amazon.com-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Nach Ansicht von Carsten Kaletta vom Anlegermagazin "Der Aktionär" ist die Aktie von Amazon.com Inc. (ISIN: US0231351067, WKN: 906866, Ticker-Symbol: AMZ, NASDAQ-Symbol: AMZN) ein klarer Kauf.

Die Kündigungswelle in der Tech-Branche halte an: Bei Amazon sollten 9.000 weitere Beschäftigte ihren Job verlieren. Firmenchef Andy Jassy habe die zweite Runde des Stellenabbaus am Montag in einer E-Mail an die Belegschaft angekündigt. Die Aktie des E-Commerce-Giganten könne davon zum Wochenauftakt nicht profitieren.

Anfang des Jahres habe der weltgrößte Online-Versandhändler bereits 18.000 seiner damals mehr als 1,5 Millionen Jobs gestrichen. Diesmal sollten unter anderem Stellen in der Cloud-Sparte AWS, im Anzeigengeschäft sowie beim Livestreaming-Dienst Twitch wegfallen. Vor wenigen Tagen habe bereits der Facebook-Konzern Meta (ISIN US30303M1027 / WKN A1JWVX) einen weiteren Jobabbau verkündet.

"Dies war eine schwierige Entscheidung, aber eine von der wir denken, dass sie langfristig am besten für das Unternehmen sein wird", habe Amazon-Chef Jassy in der im Firmen-Blog veröffentlichten E-Mail geschrieben. Der Konzernchef habe den Jobabbau mit der "ungewissen Wirtschaftslage" begründet. Seit Monaten würden Inflations- und Rezessionssorgen US-Unternehmen belasten - besonders in der Tech-Industrie. Viele Firmen der Branche hätten während der Corona-Pandemie, als sich das soziale Leben und der Konsum der Menschen plötzlich stark ins Internet verschoben hätten, große Einstellungsoffensiven gestartet. Im Nachhinein habe sich dies jedoch häufig als übertrieben herausgestellt.

Bei Amazon etwa habe sich die Beschäftigtenzahl in Voll- und Teilzeit von 800.000 Ende 2019 auf mehr als 1,6 Millionen Ende 2021 verdoppelt. Doch das Ende des pandemiebedingten Internet-Bestellbooms und die raschen Zinserhöhungen der US-Notenbank im Kampf gegen die hohe Inflation hätten den Konzern immer stärker unter Druck gebracht, die Kosten zu senken und Sparmaßnahmen zu ergreifen. Amazon sei keine Ausnahme in der Branche: Vergangene Woche habe bereits die Facebook-Mutter Meta eine zweite Kündigungsrunde eingeleitet - als erster der Online-Riesen. Nach 11.000 Stellen im November sollten bei Meta rund 10.000 weitere Jobs gestrichen und 5.000 freie Arbeitsplätze nicht besetzt werden.

Der Negativtrend in der Tech-Branche dauere schon länger an. Laut Daten des Finanzdienstes Bloomberg seien in dem Wirtschaftszweig alleine von Jahresbeginn bis Anfang Februar mehr als 67.000 Stellen gestrichen worden. Der Aderlass habe bereits im vergangenen Jahr begonnen und seitdem ordentlich Fahrt aufgenommen.

Die Liste der Konzerne mit größeren Jobabbau-Programmen gehe weit über Amazon und Meta hinaus, sie reiche vom Software-Giganten Microsoft (ISIN US5949181045 / WKN 870747) über die Google-Mutter Alphabet (ISIN US02079K3059 / WKN A14Y6F) bis hin zum Computer-Dino IBM (ISIN US4592001014 / WKN 851399), Dell (ISIN US24703L2025 / WKN A2N6WP), (ISIN US79466L3024 / WKN A0B87V) oder Peloton (ISIN US70614W1009 / WKN A2PR0M). Zu einem besonders krassen Kahlschlag sei es bei Twitter gekommen - hier habe Tech-Milliardär Elon Musk seit seiner Übernahme im Oktober mehr als die Hälfte der damals noch rund 7.000 Beschäftigten entlassen.

Die Amazon-Aktie verliere am Montag rund 2 Prozent auf 97,00 Dollar und notiere damit knapp über der für den kurz- und mittelfristigen Trend wichtigen 50-Tage-Linie, die aktuell bei 96,77 Dollar verlaufe.

Dass Amazon weiter auf die Kostenbremse trete, sei strategisch der richtige Weg. Überdies bleibe "Der Aktionär" bei seiner Einschätzung, dass die Amazon-Papiere klar unterbewertet seien.

Kurzum: Die Aktie ist ein klarer Kauf, so Carsten Kaletta von "Der Aktionär" zu Amazon.com Inc. in einer aktuellen Aktienanalyse. Kursziel: 120 Euro, Stopp: 70 Euro. (Analyse vom 20.03.2023)

(Mit Material von dpa-AFX)

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Chefredakteur dieser Publikation, Herr Leon Müller, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Amazon.

Aktien von Amazon befinden sich in einem Real-Depot der Börsenmedien AG.

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Amazon.com-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Amazon.com-Aktie:
90,74 EUR -1,89% (20.03.2023, 20:38)

NASDAQ-Aktienkurs Amazon.com-Aktie:
97,05 USD -1,92% (20.03.2023, 20:23)

ISIN Amazon.com-Aktie:
US0231351067

WKN Amazon.com-Aktie:
906866

Ticker-Symbol Amazon.com-Aktie:
AMZ

NASDAQ-Symbol Amazon.com-Aktie:
AMZN

Kurzprofil Amazon.com Inc.:

Amazon.com Inc. (ISIN: US0231351067, WKN: 906866, Ticker-Symbol: AMZ, NASDAQ-Symbol: AMZN) ist ein international führender Online-Versandhändler. Bei Amazon finden Käufer neue und gebrauchte Waren aus beinahe allen Bereichen der Konsumgüterindustrie. Bücher, Musik, DVDs, Elektronikprodukte, Fotos, Digitale Downloads, Software, PC- und Videospiele werden ebenso angeboten wie Geräte für Küche, Haus und Garten, Spielwaren, Sport- und Freizeitartikel, Schuhe und Schmuck, Gesundheits- und Kosmetikprodukte, Kleidung, Autos, Lebensmittel und Zeitschriften. Dabei werden nicht alle Produkte von Amazon selbst verkauft. Auch private und gewerbliche Verkäufer können ihre Produkte über das Onlineversandhaus anbieten.

Darüber hinaus umfasst das Angebot des Online-Händlers noch zahlreiche weitere Produkte und Leistungen. Dazu gehört unter anderem der portable Reader Kindle sowie das Video-on-Demand-Angebot über Amazon Prime Video oder der Streaming-Service Fire TV. Außerdem führt das Unternehmen die Cloud-Plattform Amazon Web Services (AWS), das Spracherkennungssystem Echo oder die Tablet-Reihe Fire. Über AmazonFresh können Kunden frische Lebensmittel online bestellen. (20.03.2023/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu Amazon


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
174,99 $ 174,58 $ 0,41 $ +0,23% 23.02./23:42
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
US0231351067 906866 175,67 $ 88,12 $
Werte im Artikel
90,35 plus
+2,92%
4,35 plus
+1,75%
185,72 plus
+0,82%
174,99 plus
+0,23%
-    plus
0,00%
143,95 minus
-0,09%
292,80 minus
-0,29%
410,29 minus
-0,31%
484,03 minus
-0,42%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
161,62 € +0,21%  23.02.24
Xetra 160,98 € +0,90%  23.02.24
Stuttgart 161,86 € +0,40%  23.02.24
Frankfurt 161,50 € +0,35%  23.02.24
AMEX 174,96 $ +0,26%  23.02.24
Nasdaq 174,99 $ +0,23%  23.02.24
NYSE 174,97 $ +0,22%  23.02.24
Hamburg 161,34 € +0,21%  23.02.24
München 161,00 € +0,10%  23.02.24
Berlin 161,26 € 0,00%  23.02.24
Düsseldorf 160,92 € -0,06%  23.02.24
Hannover 160,40 € -0,55%  23.02.24
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
4174 Amazon.com - Es ist Zeit zum. 21.02.24
20 US0231351067 - Amazon 06.07.23
  Löschung 20.02.23
55 Amazon - Top oder Flop 08.01.23
  Löschung 21.06.22
RSS Feeds




Bitte warten...