ifa systems starkes Zwischenergebnis im zweiten Quartal




29.07.10 15:59
BankM-Repräsentanz der biw AG

Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Rüdiger Holzammer, Analyst der BankM-biw AG, empfiehlt die Aktien von ifa systems weiterhin zum Kauf.

Die ifa systems AG (Entry Standard, IS8) habe jüngst ein erneut starkes Zwischenergebnis in Q2/2010 berichtet. Das Management zeige sich mit der vorliegenden Auftragslage äußerst zufrieden und bestätige die vormals angekündigten Umsatz- und Ertragssteigerungen. Die Analysten würden davon ausgehen, dass die von ihnen prognostizierten Unternehmensleistungen (top & bottom line) für 2010 per Jahresende bilanziert würden.

In Q2 sei eine Gesamtleistung in Höhe von EUR 1,55 Mio. und ein EBIT in Höhe von TEUR 250 berichtet worden. Die Ergebnisse würden deutlich über den entsprechenden Vorjahresquartalen liegen und auch die Erwartungen der Analysten übertreffen. Trotz der anhaltend starken Expansion auf ausländischen Märkten habe die Gesellschaft die Kosten stabil halten können - deshalb auch die starke EBIT-Marge von 25%, die in Q2 erfahrungsgemäß schwächer ausfalle.

ifa systems habe seit dem verstärkten Markteintritt in den USA vor einem Jahr ein deutlich höheres Image am Markt erworben und das Vertriebsnetz flächendeckend ausbauen können. Geschrieben würden vor Ort zurzeit Softwareumsätze in Höhe von ca. USD 150.000 p.m.

Verglichen mit dem Vorjahr habe sich der Auftragsbestand innerhalb der Gruppe vervierfacht. Auch die Runtime-Lizenzen würden eine Steigerung von 10% YoY verzeichnen. Indessen stehe ifa systems jetzt auch vor Abschluss größerer IT-Projekte der Ophthalmologie im entfernteren Ausland - in China und in Indien.

In Zuge der durchgeführten Kapitalerhöhung sei es ifa systems gelungen, mühelos zusätzliche Eigenmittel in Höhe von rund EUR 1,0 Mio. am Markt aufzunehmen.

Wegen der sowohl marktseitig gestiegenen Vergleichswerte, als auch infolge ihrer leicht angehobenen Prognosen würden die Analysten das Kursziel um insgesamt EUR 1,07 erhöhen. Ihre Prognosen der Unternehmensleistung für die Geschäftsjahre 2011 und 2012 hätten sie der Auftragslage entsprechend jedoch mit Zurückhaltung angehoben. Eine weitere Anhebung ihrer Umsatz- und Ergebnisprognosen würden sie sich gegebenenfalls per Jahresende vorbehalten.

Die Analysten der BankM-biw AG raten die ifa systems-Aktie nach wie vor zu kaufen. (Analyse vom 29.07.2010) (29.07.2010/ac/a/nw)


Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen betreuen die analysierte Gesellschaft am Markt. Weitere mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
2,60 € 2,70 € -0,10 € -3,70% 21.02./08:16
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0007830788 783078 4,06 € 2,00 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Hamburg 2,60 € -3,70%  08:16
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
649 News Ifa Systems AG 04.04.23
4 100% Chance IFA Systems --W. 06.03.20
RSS Feeds




Bitte warten...