Logo
KOLUMNEN -
www.aktiencheck.de
21.05.19 14:17
Gold – Zurück auf Los

Der Goldpreis war zuletzt an einem wichtigen Widerstand gescheitert. Mit negativen Folgen für die weitere Kursentwicklung. Wir blicken einmal auf die technische Konstellation. Die Gelegenheit für einen langfristigen Gold-Einstieg ist weiter günstig. Hier sind Sie zum Beispiel bei Ophirum mit physischem Gold gut aufgestellt. Goldman Sachs bietet ein Open-End Zertifikat mit der WKN GS0HH0. Wer den Währungseffekt ausschalten möchte, greift bei “Quanto” zu und zahlt dafür eine kleine jährliche Gebühr - GS72X2Mit moderatem Hebel 2 sind Sie mit der WKN SC2TPV der Societe Generale dabei.
Der Spielverderber war das 23,6%-Fibonacci-Level bei 1.303 USD. Für das gelbe Edelmetall ging es dann abwärts. Vier der fünf Widerstände, die jüngst bezwungen werden konnten, mussten der Angebotsseite überlassen werden. Nun streiten sich Bullen und Bären um das 38,2%-Retracement bei 1.275 USD. Weitaus schlimmer ist jedoch, dass der Goldpreis wieder in den Abwärtstrendkanal zurückgekehrt ist.

Bei einem Rutsch unter das Fibonacci-Niveau bei 1.275 USD droht ein weiterer Preisrückgang bis zur waagerechten Unterstützung bei 1.263 USD. Zuvor liegt die Unterseite der Handelsspanne bei 1.266 USD.

Damit es wieder gen Norden gehen kann, stellen sich die vier erneut unterschrittenen Chartmarken dem Goldpreis in den Weg. Die erste Hürde wäre dann die obere Trendkanallinie bei aktuell 1.287 USD je Feinunze.

Gold auf Tagesbasis


Quelle: IG-Handelsplattform


© 1998 - 2019, aktiencheck.de