Logo
Aktien des Tages - Ausland
www.aktiencheck.de
16.10.18 14:52
Bundeskartellamt ermittelt zur Ausstrahlung der Champions League in Deutschland
aktiencheck.de

Isleworth (www.aktiencheck.de) - Das Bundeskartellamt untersucht in einem Verwaltungsverfahren, ob die Kooperation der Unternehmen Sky Deutschland und Perform (mit dem Streamingdienst DAZN) zur Ausstrahlung der Champions League in Deutschland kartellrechtskonform ist. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung des Bundeskartellamtes:

Sky hat bei der von der UEFA im Jahr 2017 durchgeführten Ausschreibung der Ausstrahlungsrechte für den Zeitraum 2018-2021 die Rechte zur Ausstrahlung sämtlicher Spiele erworben. Im Anschluss haben Sky und DAZN die Ausstrahlungsrechte unter sich aufgeteilt. Seit der laufenden Saison 2018/2019 wird die Champions League daher nur noch bei Sky und DAZN ausgestrahlt.

Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamtes: "Mit der laufenden Saison der Champions League hat sich für die Fernsehzuschauer in Deutschland einiges geändert. Sky und DAZN sind zwei der wichtigsten Anbieter von Premiumsport im Pay-TV. Wir untersuchen, wann und in welcher Form die Kooperation der beiden Unternehmen beschlossen wurde und ob die Zusammenarbeit den Wettbewerb im Interesse der Verbraucher gefördert oder beschränkt hat."

Sky ist der führende Anbieter von Pay-TV in Deutschland und unterliegt daher unter Umständen besonderen kartellrechtlichen Beschränkungen bei der Kooperation mit Wettbewerbern. Die Vereinbarung zwischen Sky Deutschland und Perform könnte zu einer weiteren Absicherung der Marktposition von Sky beitragen. Darüber hinaus sind bestimmte Spiele auch deutscher Vereine jetzt nur noch über den Verbreitungsweg Internet (OTT) zu sehen. Im frei empfangbaren Fernsehen sind gar keine Spiele der Champions League mehr zu sehen. Auch insofern kommt eine durch die Kooperation bezweckte oder bewirkte Wettbewerbsbeschränkung in Betracht.

Das Bundeskartellamt wird nun zunächst den Sachverhalt ermitteln. Dazu werden Sky und DAZN sowie weitere Marktteilnehmer u.a. mit Blick auf den genauen Verlauf der Ausschreibung der Ausstrahlungsrechte befragt.

Börsenplätze Sky-Aktie:

Börse Frankfurt Aktienkurs Sky-Aktie:
19,70 EUR +1,13% (16.10.2018, 12:14)

Börse London-Aktienkurs Sky-Aktie:
1.727,00 GBp +0,06% (16.10.2018, 14:25)

ISIN Sky-Aktie:
GB0001411924

WKN Sky-Aktie:
893517

Ticker-Symbol Sky-Aktie:
BSB

Kurzprofil Sky plc:

Sky plc (vormals British Sky Broadcasting Group plc) (ISIN: GB0001411924, WKN: 893517, Ticker-Symbol: BSB, Nasdaq OTC-Ticker-Symbol: BSYBF) ist der führende Anbieter von Pay-TV und TV-Programmen in Europa. Nach der Übernahme von Sky Italia und Sky Deutschland betreut der Konzern rund 22 Millionen Kunden in Italien, Deutschland, Österreich, Großbritannien und Irland. Angeboten werden eine grosse Auswahl an Filmen, Nachrichten, Unterhaltungssendungen und Sportkanälen mit mehr als 600 Pay-TV und Radio Kanäle wie auch der Empfang von weiteren 330 kostenlosen Rundfunk- und TV-Kanälen. Darüber hinaus können diverse Zusatzleistungen wie Mehrraumnutzung, elektronische Programmführung Sky Guide, Breitbandprodukte und High-Digital Empfang genutzt werden. Mit Sky Go können die Programme auch über Mobilgeräte und PCs empfangen werden. Im Weiteren ist das Unternehmen mit Sky Talk und Sky Broadband als Kommunikationsanbieter für Telefonie und Breitband-Internet tätig. (16.10.2018/ac/a/a)



© 1998 - 2019, aktiencheck.de