Logo
EXKLUSIV - DAX 100
www.aktiencheck.de
05.07.17 09:19
Zalando-Aktie: Kein Kauf mehr! Schätzungen für EBIT-Marge und EPS gesenkt - Neues Kursziel - Aktienanalyse
Goldman Sachs

New York (www.aktiencheck.de) - Zalando-Aktienanalyse von Analyst Richard Edwards von Goldman Sachs:

Richard Edwards, Analyst von Goldman Sachs, streicht in einer aktuellen Aktienanalyse die Kaufempfehlung für die Aktie des Online-Modeversandhauses Zalando SE (ISIN: DE000ZAL1111, WKN: ZAL111, Ticker-Symbol: ZAL) und senkt das Kursziel von 48 auf 43 Euro.

Er habe seine Schätzungen für die operativen Ergebnismargen (EBIT) und den Gewinn je Aktie (EPS) für die Jahre bis 2020 nach unten revidiert und trage damit den in diesem Zeitraum geplanten Investitionen des Berliner Unternehmens Rechnung, so der Analyst in einer am Dienstag veröffentlichten Studie. Zudem sei die Zalando-Aktie seit seiner erstmaligen Kaufempfehlung im November 2014 stark gestiegen.

Richard Edwards, Analyst von Goldman Sachs, hat in einer aktuellen Aktienanalyse die Zalando-Aktie von "buy" auf "neutral" herabgestuft und das Kursziel von 48 auf 43 Euro reduziert. (Analyse vom 04.07.2017)

Börsenplätze Zalando-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Zalando-Aktie:
40,21 EUR -0,06% (04.07.2017, 17:35)

Tradegate-Aktienkurs Zalando-Aktie:
39,551 EUR -0,44% (05.07.2017, 08:55)

ISIN Zalando-Aktie:
DE000ZAL1111

WKN Zalando-Aktie:
ZAL111

Ticker-Symbol Zalando-Aktie:
ZAL

Kurzprofil Zalando SE:

Zalando (ISIN: DE000ZAL1111, WKN: ZAL111, Ticker-Symbol: ZAL) ist Europas führende Online-Plattform für Mode. Die Zalando SE bietet ihren Kunden eine umfassende Auswahl an Bekleidung, Schuhen und Accessoires für Damen, Herren und Kinder bei kostenfreiem Rückversand. Das Sortiment reicht von weltweit bekannten Marken über lokale und Fast-Fashion Brands bis hin zu selbst designten Private Labels. Die Zalando-Shops sind lokal auf die Bedürfnisse der Kunden in 15 verschiedenen europäischen Märkten zugeschnitten: Belgien, Deutschland, Dänemark, Finnland, Frankreich, Italien, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Schweden, Schweiz, Spanien und das Vereinigte Königreich. Zalandos Logistiknetzwerk mit drei zentralen Logistikzentren in Deutschland ermöglicht die effiziente Versorgung aller Kunden in ganz Europa. Die Zalando SE ist überzeugt, dass der Dreiklang aus Mode, Technologie und Logistik ihren Kunden und Markenpartnern einen Mehrwert bietet.

Die internationalen Zalando-Shops verzeichnen monatlich rund 160 Millionen Besuche, von denen im zweiten Quartal 2016 rund 65 Prozent von mobilen Endgeräten kamen. Die Zahl aktiver Kunden stieg im gleichen Zeitraum auf 18,8 Millionen. (05.07.2017/ac/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.



© 1998 - 2022, aktiencheck.de