Logo
NEWS -
www.aktiencheck.de
20.01.16 21:00
DJ DGAP-News: BRAIN AG legt IPO-Preisspanne fest

DJ DGAP-News: BRAIN AG legt IPO-Preisspanne fest

 
 DGAP-News: B.R.A.I.N. Biotechnology Research And Information Network AG / Schlagwort(e): Börsengang 
BRAIN AG legt IPO-Preisspanne fest 
 
2016-01-20 / 21:00 
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. 
 
Die hierin enthaltene Information ist nicht für die (direkte oder indirekte) Veröffentlichung oder Weitergabe in oder an 
Personen in den USA, Kanada, Japan und Australien oder in einem anderen Staat gedacht oder freigegeben, in dem ein 
solches Angebot oder eine solche Aufforderung verboten oder nicht genehmigt ist. 
 
PRESSEMITTEILUNG 
 
BRAIN AG legt IPO-Preisspanne fest 
 
- Preisspanne für BRAIN-Aktien von 9,00 bis 12,00 Euro 
 
- Emissionsvolumen einschließlich Mehrzuteilungsoption von 36,2 Mio. bis 48,3 Mio. Euro 
 
- Zeichnungsfrist für das öffentliche Angebot vom 21. Januar 2016 bis voraussichtlich 3. Februar 2016 
 
- Zeichnungskontingent von mindestens 10% für Privatanleger 
 
- Gebilligter Wertpapierprospekt heute veröffentlicht 
 
Zwingenberg, 20. Januar 2016: Die B.R.A.I.N. Biotechnology Research and Information Network AG ("BRAIN AG") hat mit 
ihren derzeitigen Aktionären und der transaktionsführenden Bank ODDO Seydler die Konditionen des geplanten Börsengangs 
("IPO") festgelegt. Demgemäß wurde die IPO-Preisspanne bei 9,00 bis 12,00 Euro je Aktie festgelegt. Die Zeichnungsfrist 
für das öffentliche Angebot beginnt am 21. Januar 2016 und endet voraussichtlich am 3. Februar 2016. 
 
Der endgültige Emissionspreis wird auf Basis eines Bookbuilding-Verfahrens bestimmt. Ab 9. Februar sollen die Aktien der 
BRAIN AG unter dem Börsenkürzel BNN und der ISIN DE0005203947 / WKN 520394 im Regulierten Markt (Prime Standard Segment) 
der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt werden. 
 
Der Börsengang wird aus öffentlichen Angeboten in Deutschland und Österreich sowie Privatplatzierungen in bestimmten 
Rechtsordnungen außerhalb dieser Länder sowie außerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika bestehen. Mindestens 10 
Prozent der angebotenen Aktien sind für die Zuteilung an Privatanleger reserviert. Die BRAIN-Aktie kann ab dem 21. 
Januar 2016 über die XETRA-Zeichnungsfunktionalität der Frankfurter Wertpapierbörse gezeichnet werden; der Zugang 
erfolgt über die jeweilige Depot-/Onlinebank des interessierten Anlegers. Ausgewählten Retail-Investoren (Mitarbeitern 
der BRAIN Gruppe und Investoren der MIG Fonds sowie GC Global Chance Fund Anlegern und GA Asset Fund Anlegern) räumt die 
BRAIN AG darüber hinaus die Möglichkeit ein, die BRAIN-Aktie direkt über ein Zeichnungsportal der Gesellschaft zu 
zeichnen (www.brain-biotech.de/investor-relations/zeichnung). 
 
"Wir befassen uns als Vertreter der Zukunftsbranche ,Bioökonomie' mit Themen, die einen hohen gesellschaftlichen 
Stellenwert haben", so Dr. Jürgen Eck, Vorstandsvorsitzender der BRAIN AG. "Dank unserer Lösungen und Produkte können 
industrielle Prozesse ressourcenschonender, energieeffizienter bzw. nachhaltiger gestaltet werden. Produkte werden 
gesünder bzw. natürlicher. Durch den Börsengang können wir solche Produktentwicklungen schneller vorantreiben und neue 
Wachstumspotenziale erschließen. Die Frankfurter Wertpapierbörse, über die wir auch Privatanleger in das Aktienangebot 
einbeziehen können, bietet hierfür aus unserer Sicht eine optimale Plattform." 
 
Das Angebot umfasst 3.500.000 neue Aktien aus einer Kapitalerhöhung sowie bis zu 525.000 Aktien im Zuge einer möglichen 
Mehrzuteilung. Diese stellt der langjährige Hauptgesellschafter MP Beteiligungs-GmbH zur Verfügung. Die Platzierung 
aller Aktien einschließlich Mehrzuteilungsoption wird 24,5 Prozent des Eigenkapitals des Unternehmens (Freefloat nach 
IPO) entsprechen. Abhängig vom endgültigen Emissionspreis und unter der Voraussetzung, dass alle Aktien platziert 
werden, beträgt das Emissionsvolumen zwischen 31,5 Mio. und 42,0 Mio. Euro ohne Mehrzuteilungsoption (d.h. dieser Erlös 
fließt vollständig dem Unternehmen zu), oder zwischen 36,2 Mio. und 48,3 Mio. Euro inklusive Mehrzuteilungsoption. 
 
Die Erlöse aus dem Börsengang wird die BRAIN AG im Wesentlichen für die Produktentwicklung sowie den verstärkten 
Vertrieb eigener Produkte (Enzyme, Mikroorganismen und bioaktive Naturstoffe) verwenden. Ein gewisser Teil der Erlöse 
kann unter anderem auch für weitere Akquisitionen genutzt werden. 
 
Ausführliche Informationen zum Börsengang sind im Wertpapierprospekt der BRAIN AG enthalten, welcher heute von der 
deutschen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligt wurde und nun unter anderem auf der Webseite 
des Unternehmens unter www.brain-biotech.de/investor-relations/boersengang zur Verfügung steht. 
 
Begleitet wird die Transaktion von der ODDO SEYDLER Bank AG als Sole Global Coordinator und Sole Bookrunner. Blättchen 
Financial Advisory GmbH unterstützt die Gesellschaft bei der Transaktion als IPO-Berater. 
 
+++ENDE+++ 
 
Über BRAIN 
 
Die BRAIN AG gehört in Europa zu den technologisch führenden Unternehmen auf dem Gebiet der industriellen 
Biotechnologie, der Kerndisziplin der Bioökonomie. So identifiziert BRAIN bislang unerschlossene, leistungsfähige 
Enzyme, mikrobielle Produzenten-Organismen oder Naturstoffe aus komplexen biologischen Systemen, um diese industriell 
nutzbar zu machen. Aus diesem "Werkzeugkasten der Natur" entwickelte innovative Lösungen und Produkte werden bereits 
erfolgreich in der Chemie sowie in der Kosmetik- und Nahrungsmittelindustrie eingesetzt. Das Geschäftsmodell der BRAIN 
steht heute auf zwei Säulen: "BioScience" und "BioIndustrial". Die Säule BioScience umfasst das - zumeist auf exklusiver 
Basis abgeschlossene - Kollaborationsgeschäft der BRAIN AG mit Industriepartnern. Die zweite Säule "BioIndustrial" 
umfasst die Entwicklung und Vermarktung von eigenen Produkten und aktiven Produktkomponenten der BRAIN. Weitere 
Informationen finden Sie unter www.brain-biotech.de. 
 
Kontakt: 
 
B.R.A.I.N. 
Biotechnology Research 
And Information Network AG 
Dr. Martin Langer 
Executive Vice President 
Corporate Development 
Darmstädter Str. 34-36 
64673 Zwingenberg, Germany 
 
Tel.: +49-(0)-6251-9331-0 
Fax: +49-(0)-6251-9331-11 
E-Mail: ir@brain-biotech.de 
www.brain-biotech.de 
 
Disclaimer 
 
Diese Veröffentlichung und die Informationen, die in ihr enthalten sind, erfolgen ausschließlich zu Informationszwecken. 
Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf irgendwelcher Wertpapiere 
dar. Ein Angebot in der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Österreich erfolgt ausschließlich durch und auf 
Basis eines englisch-sprachigen Prospektes mit einer deutschen Übersetzung der Zusammenfassung. Der Prospekt ist auf der 
Internetseite der BRAIN AG (www.brain-biotech.de) veröffentlicht und in gedruckter Fassung kostenfrei von der BRAIN AG, 
Zwingenberg, Deutschland (Fax: +49-6251-9331-11) oder von der ODDO SEYDLER BANK AG, Frankfurt, Deutschland (Fax: 
+49-69-92054902) erhältlich. 
 
Diese Pressemitteilung ist kein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika, in 
Australien, Kanada, Japan oder anderen Jurisdiktionen, in denen ein Angebot gesetzlichen Beschränkungen unterliegt und 
auch keine Aufforderung, ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren abzugeben. Hierin erwähnte Wertpapiere sind nicht und 
werden auch in Zukunft nicht gemäß den Bestimmungen des U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung 
("U.S. Securities Act") registriert. Ohne eine solche Registrierung dürfen diese Wertpapiere nicht in den USA angeboten 
oder verkauft werden, mit Ausnahme von Wertpapieren, die gemäß einer Ausnahme von den Registrierungserfordernissen des 
U.S. Securities Act angeboten und verkauft werden. Weder die BRAIN AG noch einer ihrer Aktionäre beabsichtigt, die in 
dieser Pressemitteilung genannten Wertpapiere in den USA zu registrieren. Es findet ferner keine Registrierung der in 
dieser Pressemitteilung genannten Wertpapiere gemäß den jeweiligen gesetzlichen Bestimmungen in Australien, Kanada und 
Japan statt. Vorbehaltlich bestimmter Ausnahmereglungen dürfen die Wertpapiere in Australien, Kanada oder Japan, oder an 
oder für Rechnung von australischen, kanadischen oder japanischen Einwohnern, nicht verkauft oder zum Verkauf angeboten 
werden. Es wird kein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika oder irgendwo 
außerhalb der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Österreich erfolgen. 
 
Diese Pressemitteilung stellt weder eine Angebotsunterlage noch ein Angebot von Wertpapieren an die Allgemeinheit in dem 
Vereinigten Königreich dar, auf die § 85 des U.K. Financial Services and Markets Act 2000 Anwendung findet, und darf 
nicht als Empfehlung an irgendeine Person für die Zeichnung oder den Kauf von Wertpapieren im Rahmen des Angebots 
verstanden werden. Diese Pressemitteilung wird nur übermittelt an (i) Personen, die sich außerhalb des Vereinigten 
Königreichs befinden; (ii) Personen, die Branchenerfahrung mit Investitionen im Sinne von Artikel 19 (5) der U.K. 
Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 (in ihrer jetzigen Fassung) (die "Order") 
haben, oder (iii) "high net worth companies", "unincorporated associations" und andere Körperschaften, die von Artikel 
49 (2) (a) bis (d) der Order erfasst sind (nachfolgend werden die vorgenannten Personen als "Relevante Personen" 
bezeichnet). Jede Person, die keine Relevante Person ist, darf nicht auf der Grundlage dieser Mitteilung oder ihres 
Inhalts tätig werden oder auf diese vertrauen. Jede Investition oder Investitionstätigkeit, auf die sich diese 

(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

January 20, 2016 15:00 ET (20:00 GMT)


© 1998 - 2019, aktiencheck.de