Logo
EXKLUSIV - Marktberichte
www.aktiencheck.de
25.05.22 11:33
US-Anleger zeigen sich unentschlossen
XTB

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - US-Anleger zeigen sich am Mittwoch unentschlossen, so die Experten von XTB.

Die Futures auf den S&P 500 (ISIN: US78378X1072, WKN: A0AET0) würden am Mittwoch nach dem gestrigen Rückschlag flach und und unter dem 38,2%-Retracement der vorherigen Abwärtsbewegung gehandelt. Das Retracement könne für die Käufer als starker Widerstand gesehen werden, da dieses mit der 4.000-Punkte-Marke übereinstimme. Am Dienstag sei es wenige Punkte vor dieser Hürde zu einer Umkehr gekommen, da die Warnung von Snap Wachstumssorgen geschürt habe. Heute würden sich die Anleger auf das Sitzungsprotokoll der letzten FED-Sitzung konzentrieren, um die Aussichten für die Straffung der Geldpolitik zu bewerten. Der Index habe zwar seit zwei Wochen keine tieferen Tiefs mehr erreicht, doch für eine Entwarnung sei es noch zu früh.

EUR/USD (ISIN: EU0009652759, WKN: 965275) falle am Mittwoch und rutscht wieder unter die 1,07er-Marke, die bei der gestrigen Sitzung erstmals seit einem Monat zurückgewonnen worden sei. Durch den Ausbruch vom Montag sei das Umfeld im Tageschart wieder bullisch, sodass der nächste Widerstand anvisiert werden könnte: das Hoch vom 21. April bei 1,0936. Unterstützungen im Tageschart gebe es am gestrigen Tagestief (1,0661), am besagten Ausbruchsniveau (1,0642) und am Tagestief vom Freitag (1,0533). Auf Wochenbasis könnte sich das Paar für eine zweite Woche in Folge erholen. Seit dem Jahrestief, das vor zwei Wochen bei 1,0349 erreicht worden sei, sei der Kurs zwischenzeitlich um rund 400 Pips gestiegen.

Der DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) gebe am Mittwoch die Anfangsgewinne ab, rutsche leicht ins Minus und teste die Marke von 14.000 Punkten. Am Dienstag habe der deutsche Leitindex tiefer geschlossen, habe sich jedoch über der 14.000er-Marke halten können. Mit der Schwäche, die am Montagvormittag unterhalb des wichtigen Widerstands bei 14.319 Punkten begonnen habe, könnte ein neuer großer Abwärtsimpuls eingeleitet worden sein. Solange die genannte Hürde nicht per Tagesschlusskurs durchbrochen werde, bleibe der Abwärtstrend intakt. Das Tief der Vorwoche bei 13.671 Punkten und das Monatstief bei 13.272 Punkten könnten auf der Unterseite potenzielle Kursziele darstellen. (25.05.2022/ac/a/m)


© 1998 - 2022, aktiencheck.de