Logo
EXKLUSIV - Marktberichte
www.aktiencheck.de
08.04.22 12:49
RWE, Nordex, SMA Solar und Co: Das sind die Profiteure des Osterpakets
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Grüne Energien sind an der Börse seit Wochen besonders gefragt, so Maximilian Völkl vom Online-Anlegermagazin "Der Aktionär".

Die Pläne der westlichen Welt, sich unabhängiger von russischer Energie zu machen, würden hier als Katalysator für die Kurse von RWE (ISIN: DE0007037129, WKN: 703712), Nordex (ISIN: DE000A0D6554, WKN: A0D655), SMA Solar (ISIN: DE000A0DJ6J9, WKN: A0DJ6J) und Co wirken. Das Bankhaus Metzler erwarte nun durch das geplante Osterpaket von Wirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck weitere Impulse.

Die Maßnahmen zur Förderung von erneuerbaren Energien könnten dafür sorgen, dass das deutsche Null-Emissionsziel erreicht werde, so Metzler-Analyst Guido Hoymann. Er bleibe deshalb für viele Green Techs optimistisch und rate etwa beim größten deutschen Projektentwickler RWE mit Kursziel 50 Euro oder beim Turbinenbauer Nordex mit Kursziel 20 Euro zum Kauf. SMA Solar dagegen stufe er lediglich mit "Hold" ein - das Ziel laute hier 36 Euro.

Neben den drei bekanntesten deutschen Green-Tech-Playern nenne Hoymann aber auch noch einige Nebenwerte, die von den Plänen Habecks profitieren dürften. Dazu zählen die AKTIONÄR-Altempfehlungen Energiekontor (ISIN: DE0005313506, WKN: 531350) und ABO Wind (ISIN: DE0005760029, WKN: 576002), aber auch der SDAX-Konzern BayWa (ISIN: DE0005194062, WKN: 519406), der ebenfalls über eine starke Ökoenergiesparte verfügt, so Maximilian Völkl.

Die Euphorie rund um grüne Aktien dürfte noch nicht ihren Höhepunkt erreicht haben. An einem massiven Ausbau führe kein Weg vorbei. Das sollte Umsätze und Gewinne antreiben und gleichzeitig höhere Bewertungen ermöglichen. RWE, ABO Wind und Energiekontor seien von den genannten Aktien die Favoriten des AKTIONÄR. (08.04.2022/ac/a/m)



© 1998 - 2022, aktiencheck.de